IFSC Climbing World Championships – Hachioji 2019 © Foto: SAC / davidschweizer.ch

Sascha Lehmann gewinnt Lead-Qualifikation Sportkletter-WM 2019

In Hachioji blicken wir bereits auf den 4. Wettkampftag zurück. Bei der heutigen Lead-Qualifikation galt es für die 92 Damen und 99 Herren je 2 Routen zu bezwingen. Die besten 26 Athletinnen und Athleten zogen ins Halbfinale ein.

Ungewohnte 12m hoch war die Wand, an der die Athleten heute kletterten. Im Vergleich zum Weltcup deutlich kürzer. Unbeeindruckt von den zwei kurzen und boulderlastigen Routen, zeigte Sascha Lehmann einen fehlerfreien Wettkampf und liess nichts anbrennen. Er kletterte überzeugt und sicher durch beide Routen, wobei ihm insbesondere die zweite nahezu perfekt gelang. Mit seinen beiden Tops sicherte er sich zusammen mit Tomoa Narasaki (JPN) und Jakob Schubert (AUT) den 1. Zwischenrang. Das morgige Halbfinale (Livestream ab 4 Uhr Schweizer Zeit) wird er als zweitletzter Athlet in Angriff nehmen.

Etwas enttäuschend verlief die Qualifikation für die Schweizer Damen. Bei einer sehr engen Entscheidung schaffte keine den Sprung in die Top 26. Nach dem gestrigen frühen Aus im Bouldern, galt Petra Klinglers Konzentration heute voll und ganz dem Lead. Als 29. realisierte sie das beste Schweizer Resultat bei den Damen und kletterte knapp am Halbfinale vorbei. Auch Anne-Sophie Koller fehlte nicht viel für den Einzug in die nächste Runde. Sie belegte den 31. Schlussrang. Andrea Kümin kletterte auf Platz 32. Die vierte Schweizerin, Sofya Yokoyama, wurde 42.

Mit den gezeigten Leistungen halten sich alle fünf Schweizer Athletinnen und Athleten vor der abschliessenden Disziplin Speed die Option für den Kombinationswettkampf der besten 20 Damen und Herren offen.

Feedback