11761 Suchtreffer

«Die Alpen» Artikel (11761)

Sortieren nach
Murgänge im Hochgebirge

Murgänge im Hochgebirge

Ereignisse 1987 im Puschlav und Obergoms Wilfried Haeberli und Felix Naef, Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie ( VAW ) an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich ( ETHZ
Literaturverzeichnis

Literaturverzeichnis

Das Literaturverzeichnis umfasst nur die wichtigsten zitierten Werke. Ein vollständiges Literaturverzeichnis befindet sich zusammen mit dem vollständigen Katalog und allen 14C-Daten in dem Heft Aellen
Katalog

Katalog

Der Katalog umfasst aus technischen Gründen nur eine Auswahl der bekannten Dokumente. Es wurden nur die - auch im Text abgebildeten — gletscher- und kunstgeschichtlich wichtigsten Beispiele aufgenomme
Anmerkungen

Anmerkungen

Methoden zur Rekonstruktion von Gletscherschwankungen 1 Der Massenhaushalt von Gletschern setzt sich zusammen aus Akkumulation ( Einnahmen ) und Ablation ( Ausgaben ). Als Akkumulation werden alle Vor
Gletscher-Klima-Kunst

Gletscher-Klima-Kunst

Hanspeter Holzhauser und Heinz J. Zumbühl Die vorliegende Arbeit hat gezeigt, dass Gletscher in der Kunst früherer Jahrhunderte als Motiv äusserst beliebt waren. Mit der Darstellung der gewaltigen, da
Der Unteraargletscher in den historischen Quellen

Der Unteraargletscher in den historischen Quellen

Heinz J. Zumbühl, Bern ( Dieser Standpunkt ist einer der wildesten und ausserordentlichsten, den man sich nur denken kann. [...] Die hier ungemein reine Luft, der helle Himmel, der Anblick der mich al
Der Rosenlauigletscher in den historischen Quellen

Der Rosenlauigletscher in den historischen Quellen

Heinz J. Zumbühl, Bern Mit einer Fläche von 6,20 km2 gehört der Rosenlauigletscher'eher zu den kleineren Talgletschern des Berner Oberlandes. Die maximale Länge von 5,2 km ( mittlere Länge 4,1 km ) is
Der Rhonegletscher in den historischen Quellen

Der Rhonegletscher in den historischen Quellen

Heinz J. Zumbühl, Bern Flächenmässig steht der Rhonegletscher mit 17,38 km2 an 9. Stelle in der Schweiz ( davon sind 16,91 km2 schuttfrei ). Mit einer maximalen Länge von 10,2 km ( und einer mittleren
Grosser Aletschgletscher

Grosser Aletschgletscher

Hanspeter Holzhauser, Zürich The Aletsch is the grandest glacier in the Alps: over it we now stood, while the bounding mountains poured vast feede into the noble stream. ( John Tyndall, 1860: 101 ) De
Methoden zur Rekonstruktion von Gletscherschwankungen

Methoden zur Rekonstruktion von Gletscherschwankungen

135 Methoden zur Rekonstruktion von Gletscherschwankungen 135 1. 2. 137 3. 137 4. 139 5. 140 6. 142 G 142 1. 143 2. 154 3. 159 4. 130 rorwort der Redaktion Etienne Gross, Bern Die Erforschung und Dars
Klettern in Osteuropa

Klettern in Osteuropa

Jean-Luc Amstutz, Peney-le-Jorat Ungarn/Tschechoslowakei ( VD ) Ungarischer Alpinismus In ungefähr dreissig Clubs sind nahezu alle Alpinisten des Landes zusammengefasst. Diese Gruppierungen ermögliche
Auf Gletschern und in hochalpinen Regionen - vor 150 Jahren

Auf Gletschern und in hochalpinen Regionen - vor 150 Jahren

Zum Gedächtnis des Vortrages von Louis Agassiz am 24. Juni 1837 J.P. Portmann, Neuchâtel En hommage à Pierre Vaney'Der Herkunft nach Waadtländer, der Geburt nach Freiburger ( Môtier-Vully ), traf Agas
Felix Mendelssohn-Bartholdy in der Schweiz

Felix Mendelssohn-Bartholdy in der Schweiz

Edmond Pidoux, Belmont-sur-Lausanne Die Landschaft ist ungeschriebene Literatur. ( Hippolyte Taine, ( Voyage aux Pyrenees ) ) Wir besitzen alle, oder doch fast alle, das gleiche Sehorgan, unsere Augen
Sonnige Stunden am Ruwenzori

Sonnige Stunden am Ruwenzori

Matthias Schnyder, Frauenfeld Endlich in Afrika Langsam löst sich die feine Horizontlinie aus der Schwärze der Nacht. Ein zuerst blauer, dann immer intensiver werdender gelbroter Streifen kündet den n
Über die Schneegrenze

Über die Schneegrenze

die Schneegrenze Ernst Ambühl, Liebefeld-Bern 137 Was ist die Schneegrenze? Auf der meist quadratischen, horizontalen Fläche unserer Grenzsteine befindet sich in der Mitte eine punktförmige Vertiefung
Piz Linard - Erinnerungen an eine Silvesterfeier

Piz Linard - Erinnerungen an eine Silvesterfeier

Arthur Baumgartner, Forch Eine glückliche Fügung hatte erwirkt, dass ich Edwin Trüb begegnete.Vor Jahren hatte er sich bescheiden in der Lehrlingsabteilung des Hochgebirgskurses der 6. Division gemeld
Eislawinen

Eislawinen

Jürg Alean Eislawinen 137 Ernst Ambühl Über die Schneegrenze 143 Willy Hess Erinnerungen an eine Engadiner Wintertourenwoche 133 Arthur Baumgartner Piz Linard - Erinnerungen an eine Silvesterfeier 149
Himalaya-Chronik 1984

Himalaya-Chronik 1984

Trevor Braham, Lausanne Als 1934 drei grosse Expeditionen im Himalaya geplant waren und alle drei den Karakorum zum Ziel hatten, schien es damals naheliegend, in diesem Zusammenhang von ( Gedränge ) z
Jannu 1984

Jannu 1984

Georg Rubin, Bern Daniel H. Anker, Kehrsatz Eigentlich ist der Berg nur ein nominelles Ziel. Was zählt, sind die Stunden, Minuten, Sekunden, wie man sie verbringt. Reinhard Karl Einleitung Gemütlich w
Skitouren im St.-Elias-Gebirge

Skitouren im St.-Elias-Gebirge

St.Elias-Gebirge Jan Karel, Dietikon ZH Relief Die St.Elias-Mountains können als eines der mächtigsten Küstengebirge der Welt bezeichnet werden - die relativen Höhen der Berge sind entsprechend enorm.
Eine Skiwoche im Ubaye-Tal

Eine Skiwoche im Ubaye-Tal

Guy Genoud, Vissoie ( Sie starten für die Haute-RouteNicht eigentlich. Wir wollen ins Ubaye-Tal. ) Und um dem allzu häufig fragenden Gesichtsausdruck vorzugreifen, füge ich gleich hinzu: Es sei zugege
In den Bergen ist es am schönsten

In den Bergen ist es am schönsten

In den Bergen ist es am schönsten André Pasche, Gland CC8415'CC8415 53 Ein Zug von Norden, ein anderer von Süden her bringen am Sonntag, den 6. Mai, die 17 Teilnehmer unserer Clubwoche'auf die Bahnste
Das Jahr 1983: Eine schöne Klettersaison

Das Jahr 1983: Eine schöne Klettersaison

s Jahr 1983: Eine schöne Klettersaison Claude und Yves Remy, Lutry ( Ganz wesentlich ist für mich die Einsicht, dass das blosse Zusammentragen von Gipfeln, Rekorden und anderen Leistungen sinnlos ist,
Zwölftausend Steinböcke stammen aus St. Gallen

Zwölftausend Steinböcke stammen aus St. Gallen

Steinböcke stammen aus St. Gallen Hans Amann, St. Gallen 1 1515 wurde im Kanton Glarus der letzte Steinbock erlegt. 37 Die Überschrift wird stutzig machen und an Jägerlatein erinnern. Es ist zwar eine
Die Erstbesteigung des Mont Blanc 1786

Die Erstbesteigung des Mont Blanc 1786

Josef Auf der Maur, Wädenswil Ein neu entdeckter Brief des Erstbesteigers Dr. G. Paccard Die forscher haben Licht in die trüben Machenschaften gebracht. Beim bösen Geist, der diese Fehlinformation in
Tausend Meter Eleganz

Tausend Meter Eleganz

Alex und Hans-Peter Reber, Basel Gross Fiescherhorn Nordwandpfeiler 3800 Meter - beissende Kälte und heftiger Wind: Gross Fiescherhorn. Wir sind auf dem Vorgipfel, haben uns vor Stunden ein Schneeloch
Durch die Rot Horn-Nordwestwand

Durch die Rot Horn-Nordwestwand

Heinz Leuzinger, Andermatt Ein Freitagabend im heissen August 1983. Hans Kempf und ich entsteigen der Transportkiste der Seilbahn, die Silenen, tief unten im Reusstal, mit den am stotzigen Berghang ge
Das Verhältnis der leidenschaftlichen Bergsteiger zu Gefahr und Tod

Das Verhältnis der leidenschaftlichen Bergsteiger zu Gefahr und Tod

Ulrich Aufmuth, D-Oberstaufen Mit einem gewissen Zaudern nehme ich dieses Thema in Angriff. Ich empfinde es jedoch für meine Person als sehr wichtig, über die Frage des Todes und der Gefahr beim Bergs
Einmal Baltschieder-immer wieder Baltschieder!

Einmal Baltschieder-immer wieder Baltschieder!

Hans Grossen, Frutigen Die Ostwand des Nördlichen Jägihorns, 3509 m Ende Juli 1978 endlich ist es soweit. Mit Hannes Stähli aus Wilderswil sitze ich auf meinem Rucksack auf dem Inneren Baltschiedergle
Überschreitung Stockhorn-Bietschhorn

Überschreitung Stockhorn-Bietschhorn

Stockhorn-Bietschhorn Peter Murer, Beckenried 1 14.17.August 1983. 2 Sepp Zurfluh, Ernst Arnold. 1 Fährst Du durch das Vispertal in die Rhoneebene hinunter, bleibt Dein Blick am nördlichen Horizont ha
In den nördlichen Nebeln des Trolltindane

In den nördlichen Nebeln des Trolltindane

nördlichen Nebeln den Trolltindane Bernard Balmat, Bulle Frühere Gletscher haben hier tiefe Täler gegraben und deren Hänge, die heute teilweise mit Vegetation bedeckt sind, glattgeschliffen. Schliessl
Baltoro-Angelus-Karakorum

Baltoro-Angelus-Karakorum

Claude Stucki, Genf Baltoro - das klingt wie Musik! Sogleich hat mir dieser Name den Kopf verdreht, mir keine Ruhe mehr gelassen. Und eines Tages, auf einem der Pfade nach Manang, hinter den Gipfeln d
Der Spinnen-Mensch

Der Spinnen-Mensch

Spinnen-Mensch 1 Edmond Pidoux, Lausanne Im Verlauf von hundert Jahren hat der Alpinismus zumindest drei grosse Revolutionen erlebt: die Entwicklung des Skisportes — wobei dieser Abkömmling inzwischen
Teilstücke in einem Bergsteigerleben

Teilstücke in einem Bergsteigerleben

Ernst Reiss, Basel Auch der Bergsteiger untersteht dem Gesetz: Werden, Sein und Vergehen. Ohne diese Erfahrungen hat das Dasein nur kurze Dauer, keine Höhen und keine Tiefen. Der ältere der beiden Kle
Miss-Erfolg an der Gatsch-Route

Miss-Erfolg an der Gatsch-Route

an der Gatsch-Route Rolf Haas, Basel Dieser Bericht, vor allem aber sein Titel, beziehen sich auf ein vergangenes Erlebnis, auf Pfingsten 1976. Diese wurden zu einem wahrlich lächerlich-lustigen Klett
Die Gletscher der Schweizer Alpen im Jahr 1982/83

Die Gletscher der Schweizer Alpen im Jahr 1982/83

Auszug aus dem 104. Bericht der Gletscherkommission der Schweizerischen Naturforschenden Gesellschaft ( GK/SNG ) Peter Kasser, GK/SNG, und Markus Aellen, GK/SNG und Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydr
Sisha Pangma - Bemerkungen zu einer Tibet-Reise

Sisha Pangma - Bemerkungen zu einer Tibet-Reise

Für die Römer bedeutete eine Expedition ein Feldzug in ein unbekanntes, wildes Land. Livius und Vergil gaben dem Wort cexpedire> den erweiterten Sinn des Ausfindigmachens und Enträtseins unter schwier
Der Zmuttgrat

Der Zmuttgrat

er Zmuttgrat Lilo Schmidt, Wallisellen Jeder Berggänger verfügt über Traumziele, die oft nur allmählich, ja fast unmerklich von seinem Bewusstsein Besitz ergreifen. Hat er Glück, erreicht er seinen Wu
K 2 - Zwischen Himmel und Erde

K 2 - Zwischen Himmel und Erde

Norbert Joos, Chur Norbert Joos, Chur Nach Skardu Um Mitternacht des 2. Mai 1985 beginnt die abenteuerliche Fahrt von Rawalpindi nach Skardu, dem Hauptort Baltistans. Diese Fahrt fordert mir einigen A
Die Guru-Platte am Hunds-Chopf

Die Guru-Platte am Hunds-Chopf

Guru-Platte am Hunds-Chopf Claude Levy, Bussigny Auf der Rückkehr von einem durch Jugend + Sport organisierten Kurs bin ich mit meinem Freund Rico durch Sisikon gekommen, wo uns auf der gegenüberliege
Feedback