Die Alpen Artikel (14)

Sortieren nach
Schneetourenbus: zwei neue Linien

Schneetourenbus: zwei neue Linien

Das Pilotprojekt Schneetourenbus hat zusätzlich zwei neue Linien lanciert. Gestartet ist das neue Angebot mit sechs Linien auf den Fahrplanwechsel Anfang Dezember hin. Noch im selben Monat konnten die
Bus alpin erschliesst zwei Winterparadiese

Bus alpin erschliesst zwei Winterparadiese

Bus alpin führt zwei neue Winterlinien ein. Neu fahren an den Wochenenden und Feiertagen drei Busse pro Tag auf den Col du Mollendruz im Naturpark Jura vaudois, wie der Verein mitteilt. Auf dem Jurapa
Neues Busangebot für beliebte Tourengebiete - Schneetourenbus geht in den Pilotbetrieb

Neues Busangebot für beliebte Tourengebiete - Schneetourenbus geht in den Pilotbetrieb

Mit dem Schneetourenbus geht ein neuartiges Verkehrsangebot in Betrieb. Das Spezielle daran: Die Busse fahren nur bei Bedarf. Sie erschliessen Tourengebiete, die man bisher nicht mit dem öffentlichen
Mit der Kamera ­gegen die Ölindustrie - Der Fotograf Florian Schulz

Mit der Kamera ­gegen die Ölindustrie - Der Fotograf Florian Schulz

Mit seinen Fotos und Filmen will Florian Schulz auf das Schicksal der letzten wilden Gebiete dieser Erde ­aufmerksam machen, etwa das Arctic National Wildlife Refuge in ­Alaska. Denn dort werden riesi
Tonnenweise Müll geräumt

Tonnenweise Müll geräumt

Bei der Cabane du Trient fand im Sommer zum zweiten Mal eine grosse Aufräumaktion statt: 39 Freiwillige sammelten Ende August mehrere Tonnen Abfall zusammen. Dieser stammt aus einer Zeit vor der Verso
Vom strengen Reservat zum flexiblen Netz - Wie sich das Verständnis von Natur- und Landschaftsschutz gewandelt hat

Vom strengen Reservat zum flexiblen Netz - Wie sich das Verständnis von Natur- und Landschaftsschutz gewandelt hat

Die Schweizer Naturschutzpioniere wollten Landschaften, Tiere und Pflanzen in ­Reservaten dem Einfluss des Menschen entziehen und ­erforschen. Paradebeispiel dafür ist der Schweizerische Nationalpark.
Vordenker und Fürsprecher - Johann Wilhelm Coaz

Vordenker und Fürsprecher - Johann Wilhelm Coaz

Im August jährte sich der Todestag von Johann Wilhelm Fortunat Coaz zum 100. Mal. Der Bündner Universal­gelehrte war einer der Wegbereiter des Nationalparks.
Bau der V-Bahn kann beginnen

Bau der V-Bahn kann beginnen

Anfang Juni haben die Jungfraubahnen die Baubewil­ligung für die V-Bahn bekommen. Das Bauprojekt besteht aus dem Ersatz der Männlichenbahn, deren Konzession abgelaufen ist, und einer neuen Gondelbahn
Schnee, Gletscher und Permafrost 2016/17 - Kryosphärenbericht für die Schweizer Alpen

Schnee, Gletscher und Permafrost 2016/17 - Kryosphärenbericht für die Schweizer Alpen

Ein extrem schneearmer Winter und ein heisser Sommer haben die Gletscher – schon wieder – stark schmelzen lassen: Rund 3% des Eisvolumens sind verloren gegangen. Die geringe Schneemenge im Frühwinter
Bus Alpin erschliesst Engstlenalp

Bus Alpin erschliesst Engstlenalp

Rechtzeitig auf den Sommer hin hat Bus alpin ein neues ­Angebot. Unter dem Dach des Vereins wird die Postauto­strecke zur Engstlenalp zu ­neuem Leben erweckt. PostAuto Schweiz kündigte im letzten Herb
Nein zum Nationalpark Locarnese

Nein zum Nationalpark Locarnese

Mitte Juni hat die lokale Bevölkerung den Parco Nazionale del Locarnese abgelehnt. Damit geht die seit rund 20 Jahren ­an­dauernde Diskussion um ­einen zweiten Schweizer Nationalpark erfolglos zu Ende
Adieu, neuer Nationalpark - Die Angst vor Überreglementierung führte zur Ablehnung an der Urne.

Adieu, neuer Nationalpark - Die Angst vor Überreglementierung führte zur Ablehnung an der Urne.

Die beiden gescheiterten Projekte in der Region Locarno und im Adula-Gebiet zeigen: Ein zweiter Nationalpark wird wohl noch lange nicht Wirklichkeit. Chancen haben eher Regionalparks.
Unnötig und kontraproduktiv

Unnötig und kontraproduktiv

Der Zentralverband des SAC lehnt den Abbau des Landschafts- und Heimatschutzes ab.
Bring den Müll runter!

Bring den Müll runter!

Schnapp dir auf der SAC-Hütte einen kleinen, blauen Sack, pack deine Abfälle (und die der anderen) hinein und bring alles zurück ins Tal. Das ist das Prinzip der Kampagne «Clean Mountains», die der SA
Feedback