892 Suchtreffer für ""

Die Alpen Artikel (892)

Sortieren nach
Managerin, Köchin, Psychologin, Wetterfee und Mechanikerin in einem

Managerin, Köchin, Psychologin, Wetterfee und Mechanikerin in einem

Katrin Müller hat nach der Ausbildung zur Hüttenwartin SAC zusammen mit ihrem Mann Heinz die Hollandiahütte SAC zwischen Aletsch- und Mittaghorn übernommen. Knapp 2000 Gäste übernachten dort jährlich.
Kein Traumjob – aber ein Jobtraum - Die SAC-Hüttenwarte drücken die Schulbank

Kein Traumjob – aber ein Jobtraum - Die SAC-Hüttenwarte drücken die Schulbank

Ein Beruf, unzählige Aufgaben, grosse Verantwortung, aber immer eigener Herr und Meister: Wer als Gastgeber einer SAC-Hütte auf eine Ausbildung als Hüttenwart zurückgreifen kann, hat mehr davon.
Der Rückzug der Gletscher

Der Rückzug der Gletscher

Ein Eiswürfel von 1066 Metern Kantenlänge, zehnmal so hoch wie das Berner Münster. Das war der Morteratschgletscher bis vor Kurzem (Stand 2008). Sein Volumen gilt als das grösste der Ostalpen. 1878, a
Klettern in der Stadt - Wenn die urbanen Strukturen zur Kletterwand werden

Klettern in der Stadt - Wenn die urbanen Strukturen zur Kletterwand werden

Fern von Felsen und Klettergärten, in der Stadt liegt das Spielgelände der Street Climbers, der Strassenkletterer. Eine Mauer, eine Statue, eine Brücke oder eine Fassade – für sie wird eine Stadt zur
Weg vom Herd auf den Berg - Mit 70 Jahren im Schalijochbiwak

Weg vom Herd auf den Berg - Mit 70 Jahren im Schalijochbiwak

Alle Schweizer Viertausender zu besteigen, erregt kaum noch Aufmerksamkeit. Wer aber sämtliche SAC-Hütten und alle Biwaks besucht hat, darf sich ein Kränzlein winden. Die Alpinistin Romy Geiser hat be
Vom Fels zur Seele - Didier Berthod auf der Suche nach dem Absoluten

Vom Fels zur Seele - Didier Berthod auf der Suche nach dem Absoluten

Stark unter Starken: Didier Berthod war einer der besten Risskletterer der Welt. Im Jahr 2006 zog er sich in eine Bruderschaft zurück; seither weiht er sein Leben Gott.
Im Zeichen Loretans - _Filme von Gstaad bis China

Im Zeichen Loretans - _Filme von Gstaad bis China

Das internationale Festival du Film Alpin in Les Diablerets verzeichnete einen Besucherrekord. Zu Recht: An der 42. Ausgabe wurden hochstehende Filme gezeigt.
Messners letzte Hütte - Fünftes Museum eröffnet

Messners letzte Hütte - Fünftes Museum eröffnet

Reinhold Messner schliesst mit der Eröffnung des fünften Messner-Mountain-Museums im Pusterer Hauptort Bruneck sein Museumsprojekt ab. In der Begegnungsstätte, die Messner auf den Namen «Ripa» getauft
Ein halbes Jahrhundert - Der «Seetal-Max» geht in Pension

Ein halbes Jahrhundert - Der «Seetal-Max» geht in Pension

Max Zangerl ist der amtsälteste SAC-Hüttenwart. Seit 50 Jahren bewirtschaftet der Appenzeller die Seetalhütte SAC oberhalb Klosters. Doch das ist dieses Jahr nicht sein einziges Jubiläum. Der « Seetal
Alpenfolio: Ein Teil des Puzzles

Alpenfolio: Ein Teil des Puzzles

Ein Teil des Puzzles Alpenfolio 1976 geboren hat der Walliser Frédéric Moix seine ersten Schritte auf dem Fels mit 16 Jahren unternommen, unter den Augen seines Freundes Didier Jacquemettaz, der ih
Alpenfolio: Iris Kürschner - Menschen in den Bergen

Alpenfolio: Iris Kürschner - Menschen in den Bergen

Wie viele Höhenmeter sie in ihren Knien hat, ist nicht mehr nachzuzählen: Iris Kürschner ist, seit sie denken kann, in den Bergen unterwegs. Am liebsten auf Pfaden abseits des Mainstreams. Und doch si
Der Berg aus Künstlersicht - Bergwelten der Bergmaler

Der Berg aus Künstlersicht - Bergwelten der Bergmaler

Wie lässt sich ein Berg mit ein paar Pinselstrichen charakterisieren? Ein Bergerlebnis künstlerisch umsetzen? Diesen und ähnlichen Fragen gehen die Mitglieder der Gilde Schweizer Bergmaler in ihrer Au
Alpenfolio: Manchmal ist weniger mehr

Alpenfolio: Manchmal ist weniger mehr

Manchmal ist weniger mehr Alpenfolio Mehr und mehr Menschen entdecken die Berge – auch mehr und mehr Fotografen. Die Folge: Die Konkurrenz ums beste Bild wächst, der Aufwand steigt. Genügten vor 20
Abschied von Urs Kneubühl

Abschied von Urs Kneubühl

« Das Alpine Museum ist ein Mittelklassewagen », so der scheidende Direktor Urs Kneubühl in seiner Abschiedsrede Ende September. Bei der Neueröffnung 1993 sei der Wagen auf 30 km/h plombiert worden. U
Von Finanzierungslücken und Gipfelgefühlen

Von Finanzierungslücken und Gipfelgefühlen

Ein Loch ist da, wo etwas nicht ist. Halbe Löcher gibt es nicht. Kurt Tucholskys launischer Text « Zur soziologischen Psychologie der Löcher » entstand 1931, 26 Jahre nach der Gründung des Schweizeris
Paul-Henri Girardin 1936–2010: In memoriam

Paul-Henri Girardin 1936–2010: In memoriam

In memoriam Der « Magier im Fels » ist nicht mehr: Paul-Henri Girardin, genannt « Paulet », ist bei sich daheim in Biel von uns gegangen. Mit seinem Tod verliert die alpine Szene einen der besten K
Im Tal der Bücher

Im Tal der Bücher

Das Multimediafestival BergBuchBrig meldet einen neuen Besucherrekord. Mit 1300 Neuerscheinungen aus 30 Ländern ist das Festival ein Treffpunkt für alle, die sich für Berge interessieren.
Ingenieur, Auswanderer, Parkranger - Begegnung mit einem Adelbodner in Kanada

Ingenieur, Auswanderer, Parkranger - Begegnung mit einem Adelbodner in Kanada

Seit 1972 lebt der Berner Oberländer Chris Zimmermann in Kanada. Die letzten 25 Jahre arbeitete er als Parkranger im Mount Robson Provincial Park. Der 65-Jährige liebt die unberührte Natur seiner neue
Von der Pritsche zur «Suite» - Eine kleine Bettgeschichte der SAC-Hütten

Von der Pritsche zur «Suite» - Eine kleine Bettgeschichte der SAC-Hütten

2007 wurde im SAC erstmals festgelegt, wie gross die Matratzen in einer Hütte mindestens sein sollen: 70 Zentimeter breit, 200 Zentimeter lang. Ein Blick zurück zeigt, wie lange und umstritten der W
Alpenfolio Thomas Senf - Am Anfang einer wilden Reise

Alpenfolio Thomas Senf - Am Anfang einer wilden Reise

50 Jahre Erstbesteigung Dhaulagiri: Mit dem Yeti zum «Weissen Berg»

50 Jahre Erstbesteigung Dhaulagiri: Mit dem Yeti zum «Weissen Berg»

1960 gelang einer vorwiegend schweizerischen Expedition unter der Leitung von Max Eiselin die Erstbesteigung des Dhaulagiri ( 8167 m ). Damit war der zweitletzte aller Achttausender bezwungen. Doch
Neue Perspektiven für das Schweizerische Alpine Museum SAM in Bern

Neue Perspektiven für das Schweizerische Alpine Museum SAM in Bern

Die Lage des Schweizerischen Alpinen Museums (SAM) hat sich verbessert. Das eidgenössische Parlament hat dem Museum im Dezember 2009 für das laufende Jahr einen Überbrückungsbeitrag von Fr. 520 000.–
SAC-Clubhüttenverzeichnis 2010 (inkl. akademischer Alpen-Clubs)

SAC-Clubhüttenverzeichnis 2010 (inkl. akademischer Alpen-Clubs)

Stand Februar 2010aktuellster Stand unter www.sac-cas.ch Hütte Schlaf- Sektion HüttentelefonE-Mail, Website Hütte Hüttenwart/in plätze Reservationen Aarbiwak 17 Pilatus Notfunk/Radio k.brefin
Fontainebleau ist der Jungbrunnen für Senioren: Bouldern in jedem Alter

Fontainebleau ist der Jungbrunnen für Senioren: Bouldern in jedem Alter

In der Schweiz trifft man beim Bouldern selten Klettererinnen und Kletterer über Vierzig. Bouldern ist hier offenbar ein Sport der Jungen. Im Wald von Fontainebleau unweit von Paris ist das ganz and
Der erste Clean Climber: «Es hat keinen -besseren Bergsteiger gegeben»

Der erste Clean Climber: «Es hat keinen -besseren Bergsteiger gegeben»

« Es hat keinen -besseren Bergsteiger gegeben » Christian Klucker ( 1853–1928 ) aus dem Fextal war ein Pionier des Freikletterns und Wegbereiter des modernen Bergführerberufs. Aber er war noch mehr
Wirtschaftsmotor Kilimandscharo: Gefahr für das Unternehmen Berg

Wirtschaftsmotor Kilimandscharo: Gefahr für das Unternehmen Berg

Gefahr für das Unternehmen Berg Die Einheimischen glauben, der Kilimandscharo in Tansania sei entstanden, weil die Erde mit dem Himmel reden wollte. Jetzt ist er für sie vor -allem eins: ein wichti
«Bergfahrt 2010» in Amden: Literarisch von England ins Bergell

«Bergfahrt 2010» in Amden: Literarisch von England ins Bergell

Literarisch von England ins Bergell Zum vierten Mal bot die « Bergfahrt 2010 » einen hochkarätigen Ausflug in die Welt der Alpinliteratur. Stars der Tagung Ende April waren der englische Extremklet
Bauernleben im Taminatal: Bergtüchtig und -bodenständig

Bauernleben im Taminatal: Bergtüchtig und -bodenständig

Bergtüchtig und -bodenständig Abgeschieden zwischen Pfäfers und Vadura im St. Galler Oberland liegt der Bauernbetrieb Ragol. Hier bauten sich Kurt und Marlis Utzinger vor rund 30 Jahren mit unkonve
«Vieles ist mir fast zu perfekt»: Bergsportfotografie im Wandel der Zeit

«Vieles ist mir fast zu perfekt»: Bergsportfotografie im Wandel der Zeit

Bergsportfotografie im Wandel der Zeit Alpinisten vollbringen ihre Leistungen von der Öffentlichkeit unbemerkt – solange kein Fotograf dabei ist. Der Fotograf und Alpinist Robert Bösch über die Wec
Mit grösster Freude bauten wir einen Steinmann: Eine literarische Annäherung an ein globales Phänomen.

Mit grösster Freude bauten wir einen Steinmann: Eine literarische Annäherung an ein globales Phänomen.

Eine literarische Annäherung an ein globales Phänomen. Weit braucht man nicht zu gehen, um Steinmänner zu finden.. " " .Schliesslich sindsie auf der ganzen Welt zu finden. Auch ein Streifzug durch
Ein Ägypter in Andermatt - Zwischen Euphorie und Ernüchterung

Ein Ägypter in Andermatt - Zwischen Euphorie und Ernüchterung

Im Bergtal Urseren macht sich ein reicher Ägypter auf, Andermatt in die touristische Zukunft zu führen: Luxushotels, Appartements und Villen sollen entstehen. Dies stellt die Urner Gemeinde vor gros
Die neue Monte-Rosa-Hütte : Wie viel Energie braucht sie im Betrieb?

Die neue Monte-Rosa-Hütte : Wie viel Energie braucht sie im Betrieb?

Wie viel Energie braucht sie im Betrieb? Die neue Monte-Rosa-Hütte gilt als Vorzeigebau für nachhaltiges Bauen. Doch ist noch unklar, ob die Hütte das immer wieder erwähnte Ziel von 90% Selbstverso
Alexander Burgener – «König der Bergführer»

Alexander Burgener – «König der Bergführer»

Am 8.Juli 2010 jährt sich zum 10O.Mal der tragische Unfalltod von Alexander Burgener, einem der grossen Schweizer Bergführerpioniere des 19.Jahrhunderts. Nun wird Burgener im Rahmen einer Ausstellung
«Grande Dame» des Alpinismus: Yvette Vaucher im Porträt

«Grande Dame» des Alpinismus: Yvette Vaucher im Porträt

Yvette Vaucher im Porträt Die Spitzenbergsteigerin Yvette Vaucher musste lange warten, bis ihr im SAC die Anerkennung zuteilwurde, die sie verdiente. Eine stattliche Anzahl Nordwände reichte jedenf
Alpenfolio: Die Natur als Inspirationsquelle

Alpenfolio: Die Natur als Inspirationsquelle

Die Natur als Inspirationsquelle Alpenfolio Alexandre Scheurer arbeitet als Naturfotograf, seine Bilder erscheinen häufig in Die Alpen und Zeitschriften wie Animan oder La Salamandre. Der 1971 gebo
Wiedereröffnung von drei SAC-Hütten: Bettelbriefe und Beziehungen

Wiedereröffnung von drei SAC-Hütten: Bettelbriefe und Beziehungen

Bettelbriefe und Beziehungen Rugghubel-, Moiry- und Bordierhütte sind diesen Sommer wieder offen, renoviert und ausgebaut. Die Bauarbeiten kosteten eine Stange Geld. Die Verantwortlichen erzählen,
Versuchsobjekt Britanniahütte

Versuchsobjekt Britanniahütte

Wer sich in den SAC-Hütten erleichtert, verursacht Kosten. Ein Gang zur Toilette kann mit bis zu fünf Franken zu Buche schlagen. Kein Wunder, sucht der SAC nach Sparmöglichkeiten. Man erinnert sich
Untersonnen und Eisbirnen - Winterliche Wasserphänomene

Untersonnen und Eisbirnen - Winterliche Wasserphänomene

Skitourengängerinnen und Schneeschuhläufer interessieren sich vor allem für die Schneeverhältnisse. Doch der Winter hält noch ganz andere Wasserphänomene bereit, für die es sich lohnt, draussen unterw
Am Nachmittag in einer Hütte: Lob des Nichtstuns

Am Nachmittag in einer Hütte: Lob des Nichtstuns

Nach dem nahrhaften Aufstieg im Schweisse seines Angesichts erreicht man die Hütte, in der man die Nacht verbringen will, in der Regel ziemlich früh am Nachmittag. Was tun mit so viel freier Zeit, b
«Bergdohlen als Haustiere und Forscher als Gäste» - Betriebswarte auf dem Jungfraujoch

«Bergdohlen als Haustiere und Forscher als Gäste» - Betriebswarte auf dem Jungfraujoch

Das Jungfraujoch ist ein Touristenmagnet. Aber nicht nur. In der hochalpinen Forschungsstation geben sich Wissenschaftler die Klinke in die Hand. Damit der Betrieb in der Station reibungslos läuft, le
Feedback