912 Suchtreffer

«Die Alpen» Artikel (912)

Sortieren nach
SAC-Kunstpreis verliehen

SAC-Kunstpreis verliehen

Gabriela Gerber und Lukas Bardill gewinnen den mit 10 000 Franken dotierten Kunstpreis. «Das Künstlerpaar aus Maienfeld hinterfragt kritisch und mit Witz die Nutzung und Übernutzung im alpinen Raum», erläutert Jurymitglied Max Roth. Zum …
Der Arme-Leute-Kaffee

Der Arme-Leute-Kaffee

Früher war Kaffee für die meisten Menschen im Alpenraum unerschwinglich. Um trotzdem in den Genuss eines bitteren Heissgetränks zu kommen, suchte man nach Alternativen. Zum Beispiel Süsslupinenkaffee. «Kafi, Thee und Leckerli, bringed de …
Ein Tal hält Schritt - 25 Jahre Forschung im Safiental

Ein Tal hält Schritt - 25 Jahre Forschung im Safiental

Eine Feldstudie vor 25 Jahren hat dem Bündner Safiental keine rosige Zukunft vorausgesagt. Nun haben die Studienautoren das Bergtal erneut aufgesucht und festgestellt: Die Berglandwirtschaft hat sich modernisiert, der Tourismus hat sich …
Im Land der Drachen - Zusammenfassung

Im Land der Drachen - Zusammenfassung

China, Land der unermesslichen Distanzen. Ich sitze im Zug, im Bus, im Auto, auf dem Traktor, und Tausende von Bildern ziehen vor meinen Augen vorbei. Dann ein Halt, ich steige ab und beginne zu Fuss meine Reise durch das südliche China. …
Süss-saure Zeiten: «Essig-Bireli» im Winter

Süss-saure Zeiten: «Essig-Bireli» im Winter

Ohne Gefrierschrank und ohne Detailhändler, die jederzeit frische Lebensmittel anbieten, war es früher überlebenswichtig, Vorräte anzulegen. Einige Konservierungsmethoden sind heute beinahe in Vergessenheit geraten, etwa das Einlegen in …
Trnič – der saure Käse der verliebten slowenischen Hirten

Trnič – der saure Käse der verliebten slowenischen Hirten

Früher stellten Sennen den Käse ohne Lab her. Dieser Urkäse ist beinahe aus dem Alpenraum verschwunden. Aber auf einer slowenischen Hochebene wird der sogenannte Trnič noch produziert - und er ist nicht immer nur zum Essen gedacht. Bis …
Im Rock auf den Mont Blanc - Der Versuch einer Winterbesteigung mit historischer Ausrüstung

Im Rock auf den Mont Blanc - Der Versuch einer Winterbesteigung mit historischer Ausrüstung

Vier Alpinisten und eine Extrembergsteigerin wollen zusammen auf den Mont Blanc – wie anno dazumal, als Isabella Straton und ihren Begleitern die erste Begehung im Winter gelang. Eine Hommage an die Pioniere vor 150 Jahren. Winter 1876. …
Alpinismus ist Kulturerbe

Alpinismus ist Kulturerbe

Die UNESCO hat am 11. Dezember 2019 in Bogotáentschieden, den Alpinismus in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufzunehmen. Die gemeinsame Kandidatur von Frankreich, Italien und der Schweiz wurde unter …
Skioverall und Big Foot fürs Museum

Skioverall und Big Foot fürs Museum

Mit dem Fundbüro für Erinnerungen hat das Alpine Museum der Schweiz ab Mitte Februar einen neuen Ausstellungsraum. Dort will das Museum nicht nur Material aus der eigenen Sammlung zeigen, sondern mithilfe des Publikums Lücken schliessen. …
Der Unermüdliche - Gerhart Wagner, Lehrer und Forscher

Der Unermüdliche - Gerhart Wagner, Lehrer und Forscher

Gerhart Wagner ist Autor der Flora Helvetica und Eiszeitforscher. Diesen Monat wird er 100 Jahre alt. Ein Einblick in ein reiches Leben. Ein Menschenleben hat drei Teile: Jugend und Ausbildung, Berufstätigkeit und schliesslich Ruhestand. …
Im Museum fliegen die Späne - Das Alpine Museum der Schweiz wird zur Werkstatt

Im Museum fliegen die Späne - Das Alpine Museum der Schweiz wird zur Werkstatt

In der «Werkstatt Alpen» geht es lebendig zu und her: Handwerkerinnen und Handwerker aus Bergregionen lassen sich beim Arbeiten über die Schulter blicken. Den Anfang der Ausstellung hat die Geigenbauschule Brienz gemacht. Geräuschlos …
Die liebste Nascherei der alpinen Dorfjugend

Die liebste Nascherei der alpinen Dorfjugend

Die Menschen haben schon früher gerne genascht. Bloss waren Süssigkeiten für viele Familien zu teuer. Man bediente sich deshalb der Natur. Arvennüsschen rösten und knacken war ein beliebter Zeitvertreib an langen Winterabenden. Karl …
Bilder finden - Alpenfolio von Marco Volken

Bilder finden - Alpenfolio von Marco Volken

Eine Drohne hat er nie dabei, auch keine Reflektoren oder Kunstlicht. «Gestellte Bilder interessieren mich nicht», sagt Marco Volken, «ich will nicht Bilder machen, sondern sie finden.» Schaut man sich um in der Bergfotografie, wirkt …
5000-Mal auf dem Mythen

5000-Mal auf dem Mythen

Nicht nur professionelle Extrembergsteiger sorgen für Rekorde, sondern auch das gewöhnliche Fussvolk. Am 5. Oktober 2019 stand Armin Schelbert zum 5000. Mal auf dem Gross Mythen (1898 m). Der 75-jährige pensionierte Gleisbauer aus Hinwil …
«Der Wald ist wie eine Kathedrale»

«Der Wald ist wie eine Kathedrale»

Tagsüber arbeitet der Waadtländer Vincent Chabloz als Polsterer und Dekorateur. In der Morgen- und der Abenddämmerung jedoch verfolgt er mit der Filmkamera die Tierwelt. Begegnung mit einem Verrückten aus dem Unterholz. Es ist 9.30 Uhr, …
Beruf Abenteurer

Beruf Abenteurer

In einem Film, den ich letzthin sah, antwortet ein Junge auf die Frage, was er einmal werden möchte: «Abenteurer!» Der Beruf des Abenteurers oder der Abenteurerin scheint nichts Ungewöhnliches mehr zu sein. Reinhold Messner zum Beispiel …
Kunstwerk Kletterroute

Kunstwerk Kletterroute

In der Abendsonne leuchtet der Felspfeiler rotgelb, mit schwarzen Streifen durchzogen, in der Höhe silbergrau. Geschafft. Welch ein Glücksgefühl! Unzählige Male schon diese Route geklettert, altbekannt und jedes Mal neu. Ein Kunstwerk. …
Der SAC auf neuen Wegen - Die Alpen in überraschenden Perspektiven

Der SAC auf neuen Wegen - Die Alpen in überraschenden Perspektiven

Unter dem Namen Crystallization hat der SAC diesen Sommer ein einmaliges Kulturprogramm angeboten. Auf literarischen Pfaden, in alpinen Gesprächssalons und an kulinarischen Tavolatas konnten die Teilnehmenden die Alpen neu erfahren. Eine …
Mit Licht malen - Alpenfolio von Martin Mägli

Mit Licht malen - Alpenfolio von Martin Mägli

Wer in die Berge geht, kennt viele der Lichtstimmungen bestens, die Martin Mägli fotografiert. Wenn das Licht durch Wolken bricht, wenn die letzten Strahlen der Abendsonne alles in Goldrosa tauchen, wenn das nahende Gewitter vor einem …
Das Fifad wurde 50 und feierte im grossen Stil

Das Fifad wurde 50 und feierte im grossen Stil

Im August feierte das internationale Bergfilmfestival Diablerets (Fifad) seine 50. Ausgabe. Die 50 gezeigten Filme zogen rekordverdächtige 13 500 Zuschauer an. Erstere waren von Benoît Aymon, dem neuen künstlerischen Leiter, und seinem …
Die einsamen Altextremen

Die einsamen Altextremen

Was für ein schöner Herbsttag heute, und ich klammere mich an die Griffe einer Trainingsmaschine im Kraftraum statt an den Fels einer sonnigen Südwand. Der Not gehorchend, frei nach Schiller. Ich habe keinen Kletterpartner gefunden – …
Kein Traumjob – aber ein Jobtraum - Die SAC-Hüttenwarte drücken die Schulbank

Kein Traumjob – aber ein Jobtraum - Die SAC-Hüttenwarte drücken die Schulbank

Ein Beruf, unzählige Aufgaben, grosse Verantwortung, aber immer eigener Herr und Meister: Wer als Gastgeber einer SAC-Hütte auf eine Ausbildung als Hüttenwart zurückgreifen kann, hat mehr davon. Die rund 360 000 Gäste, die im Jahr 2009 auf …
Managerin, Köchin, Psychologin, Wetterfee und Mechanikerin in einem

Managerin, Köchin, Psychologin, Wetterfee und Mechanikerin in einem

Katrin Müller hat nach der Ausbildung zur Hüttenwartin SAC zusammen mit ihrem Mann Heinz die Hollandiahütte SAC zwischen Aletsch- und Mittaghorn übernommen. Knapp 2000 Gäste übernachten dort jährlich. Katrin Müller: Nein, aber ein Jobtraum …
Paul-Henri Girardin 1936–2010: In memoriam

Paul-Henri Girardin 1936–2010: In memoriam

In memoriam Der « Magier im Fels » ist nicht mehr: Paul-Henri Girardin, genannt « Paulet », ist bei sich daheim in Biel von uns gegangen. Mit seinem Tod verliert die alpine Szene einen der besten Kletterer seiner Zeit ( « Die Alpen » …
Im Tal der Bücher

Im Tal der Bücher

Das Multimediafestival BergBuchBrig meldet einen neuen Besucherrekord. Mit 1300 Neuerscheinungen aus 30 Ländern ist das Festival ein Treffpunkt für alle, die sich für Berge interessieren. Vor fünf Jahren ging in der Simplonstadt Brig die …
Der Rückzug der Gletscher

Der Rückzug der Gletscher

Ein Eiswürfel von 1066 Metern Kantenlänge, zehnmal so hoch wie das Berner Münster. Das war der Morteratschgletscher bis vor Kurzem (Stand 2008). Sein Volumen gilt als das grösste der Ostalpen. 1878, als die ersten Gletschermessungen …
Klettern in der Stadt - Wenn die urbanen Strukturen zur Kletterwand werden

Klettern in der Stadt - Wenn die urbanen Strukturen zur Kletterwand werden

Fern von Felsen und Klettergärten, in der Stadt liegt das Spielgelände der Street Climbers, der Strassenkletterer. Eine Mauer, eine Statue, eine Brücke oder eine Fassade – für sie wird eine Stadt zur « Kletterhalle » mit erstaunlichen …
Weg vom Herd auf den Berg - Mit 70 Jahren im Schalijochbiwak

Weg vom Herd auf den Berg - Mit 70 Jahren im Schalijochbiwak

Alle Schweizer Viertausender zu besteigen, erregt kaum noch Aufmerksamkeit. Wer aber sämtliche SAC-Hütten und alle Biwaks besucht hat, darf sich ein Kränzlein winden. Die Alpinistin Romy Geiser hat beides erreicht. «Sie werden mich am …
Alpenfolio: Manchmal ist weniger mehr

Alpenfolio: Manchmal ist weniger mehr

Manchmal ist weniger mehr Alpenfolio Mehr und mehr Menschen entdecken die Berge – auch mehr und mehr Fotografen. Die Folge: Die Konkurrenz ums beste Bild wächst, der Aufwand steigt. Genügten vor 20 Jahren noch eine gute Fitness, eine …
Abschied von Urs Kneubühl

Abschied von Urs Kneubühl

« Das Alpine Museum ist ein Mittelklassewagen », so der scheidende Direktor Urs Kneubühl in seiner Abschiedsrede Ende September. Bei der Neueröffnung 1993 sei der Wagen auf 30 km/h plombiert worden. Urs Kneubühl übernahm das Steuer 1996 …
Von Finanzierungslücken und Gipfelgefühlen

Von Finanzierungslücken und Gipfelgefühlen

Ein Loch ist da, wo etwas nicht ist. Halbe Löcher gibt es nicht. Kurt Tucholskys launischer Text « Zur soziologischen Psychologie der Löcher » entstand 1931, 26 Jahre nach der Gründung des Schweizerischen Alpinen Museums. Er ist bis heute …
Ingenieur, Auswanderer, Parkranger - Begegnung mit einem Adelbodner in Kanada

Ingenieur, Auswanderer, Parkranger - Begegnung mit einem Adelbodner in Kanada

Seit 1972 lebt der Berner Oberländer Chris Zimmermann in Kanada. Die letzten 25 Jahre arbeitete er als Parkranger im Mount Robson Provincial Park. Der 65-Jährige liebt die unberührte Natur seiner neuen Heimat und könnte sich ein Leben in …
Von der Pritsche zur «Suite» - Eine kleine Bettgeschichte der SAC-Hütten

Von der Pritsche zur «Suite» - Eine kleine Bettgeschichte der SAC-Hütten

2007 wurde im SAC erstmals festgelegt, wie gross die Matratzen in einer Hütte mindestens sein sollen: 70 Zentimeter breit, 200 Zentimeter lang. Ein Blick zurück zeigt, wie lange und umstritten der Weg zu diesem Mass an Komfort war. Das …
Der Berg aus Künstlersicht - Bergwelten der Bergmaler

Der Berg aus Künstlersicht - Bergwelten der Bergmaler

Wie lässt sich ein Berg mit ein paar Pinselstrichen charakterisieren? Ein Bergerlebnis künstlerisch umsetzen? Diesen und ähnlichen Fragen gehen die Mitglieder der Gilde Schweizer Bergmaler in ihrer Auseinandersetzung mit dem Berg nach. …
Vom Fels zur Seele - Didier Berthod auf der Suche nach dem Absoluten

Vom Fels zur Seele - Didier Berthod auf der Suche nach dem Absoluten

Stark unter Starken: Didier Berthod war einer der besten Risskletterer der Welt. Im Jahr 2006 zog er sich in eine Bruderschaft zurück; seither weiht er sein Leben Gott. Château Rima, ein paar Klippen von der Verdonschlucht entfernt. Der …
Messners letzte Hütte - Fünftes Museum eröffnet

Messners letzte Hütte - Fünftes Museum eröffnet

Reinhold Messner schliesst mit der Eröffnung des fünften Messner-Mountain-Museums im Pusterer Hauptort Bruneck sein Museumsprojekt ab. In der Begegnungsstätte, die Messner auf den Namen «Ripa» getauft hat, stehen Bergvölker aus aller Welt …
Alpenfolio: Iris Kürschner - Menschen in den Bergen

Alpenfolio: Iris Kürschner - Menschen in den Bergen

Wie viele Höhenmeter sie in ihren Knien hat, ist nicht mehr nachzuzählen: Iris Kürschner ist, seit sie denken kann, in den Bergen unterwegs. Am liebsten auf Pfaden abseits des Mainstreams. Und doch sind es vor allem die Menschen in den …
Ein halbes Jahrhundert - Der «Seetal-Max» geht in Pension

Ein halbes Jahrhundert - Der «Seetal-Max» geht in Pension

Max Zangerl ist der amtsälteste SAC-Hüttenwart. Seit 50 Jahren bewirtschaftet der Appenzeller die Seetalhütte SAC oberhalb Klosters. Doch das ist dieses Jahr nicht sein einziges Jubiläum. Der « Seetal-Max » feiert auch noch seinen 8O. …
Alpenfolio: Ein Teil des Puzzles

Alpenfolio: Ein Teil des Puzzles

Ein Teil des Puzzles Alpenfolio 1976 geboren hat der Walliser Frédéric Moix seine ersten Schritte auf dem Fels mit 16 Jahren unternommen, unter den Augen seines Freundes Didier Jacquemettaz, der ihn gleichzeitig zum Fotografieren brachte. …
Im Zeichen Loretans - Filme von Gstaad bis China am Fifad

Im Zeichen Loretans - Filme von Gstaad bis China am Fifad

Das internationale Festival du Film Alpin in Les Diablerets verzeichnete einen Besucherrekord. Zu Recht: An der 42. Ausgabe wurden hochstehende Filme gezeigt. Es waren gegen 10 000 Besucherinnen und Besucher, die vom 6. bis zum 13. August …
Feedback