Disclaimer

Hiking or climbing on routes in alpine terrain requires good physical health, meticulous preparation and technical skills in mountain sports. The routes presented here are undertaken at one’s own risk. If you want to safely practice mountain sports, taking training courses run by experts is highly recommended by the SAC. All the contents of the SAC Route Portal are put together with utmost diligence. However, the Swiss Alpine Club and the authors cannot guarantee that the information provided here is up-do-date, correct and complete. Therefore, the SAC and the authors cannot be held liable for possible errors.

(Vordere) Hohgant / Steinigi Matte 2164 m Route archive

Der Hohgant – die Krone des Emmentals – ist ein auffälliges Gebirgsmassiv mit verschiedenen Gipfeln und dem Furggegütsch als Kulminationspunkt. Dominiert wird der höchste Punkt aber von der auffälligen der «Steinigi Matte». Diese eindrücklich weite Aussichtsterrasse wird häufig besucht. Der höchste Punkt dieser Matte wurde anno 1994 von den Herren Anker, Schnegg und Labande «Vordere Hohgant» getauft.

Klettern am Hohgant:

An den nach Süden orientierten Felsen am Hauptgipfel Furggengütsch sind einige schöne Kletterrouten eingebohrt. Der Fels ist jedoch lange nicht überall solide und so wurde auf die Erschliessung der grossen Felswand links verzichtet. Die Mehrseillängenrouten bieten alpines Ambiente. Auf der Nordseite findet man sogar ein Kletterabenteuer aus vergangener Kletterzeit. Der Fels ist hier brüchig. Die Tour ist nicht für Plaisirkletterer!

Das gesamte Gebiet am Hohgant befindet sich in einem grossen Naturschutzgebiet.

Huts in the Region

feedback