Blaslicke | Swiss Alpine Club SAC

Disclaimer

Hiking or climbing on routes in alpine terrain requires good physical health, meticulous preparation and technical skills in mountain sports. The routes presented here are undertaken at one’s own risk. If you want to safely practice mountain sports, taking training courses run by experts is highly recommended by the SAC. All the contents of the SAC Route Portal are put together with utmost diligence. However, the Swiss Alpine Club and the authors cannot guarantee that the information provided here is up-do-date, correct and complete. Therefore, the SAC and the authors cannot be held liable for possible errors.

Blaslicke 2792 m Route archive

Zwischen Blashorn und Galmihorn; vom Ägenetal ins Gonerlital. Die LK gibt nur eine Blaslicke bei P. 2792 m an, obwohl es einen weiteren Übergang weiter westlich jenseits von P. 2815 gibt. Die W-Lücke ist die tiefste und zugleich von N her gesehen die auffälligste Einsattelung. Ihre S-Seite ist nicht angenehm (steiles Gras und Felsen). Man überschreitet besser die E-Lücke. Man gelangt leicht von der einen in die andere Einsattelung, indem man den felsigen P. 2815 m überschreitet (Felsen und Blöcke.

Huts in the Region

feedback