COVID-19

As of 11 May, the SAC huts will be allowed to open and section tours will be possible again - however, some restrictions will remain in force.

Disclaimer

Hiking or climbing on routes in alpine terrain requires good physical health, meticulous preparation and technical skills in mountain sports. The routes presented here are undertaken at one’s own risk. If you want to safely practice mountain sports, taking training courses run by experts is highly recommended by the SAC. All the contents of the SAC Route Portal are put together with utmost diligence. However, the Swiss Alpine Club and the authors cannot guarantee that the information provided here is up-do-date, correct and complete. Therefore, the SAC and the authors cannot be held liable for possible errors.

Bouquetins 3838 m Please select a discipline

Pointe Barnes (3611 m), Petit Bouquetin (Sommet Sud, 3669 m), Sommet Central (3838 m), Faux Sommet (3824 m), Sommet Nord (3779 m).

Die Bouquetins (auch Dents des Bouquetins genannt) bilden eine wilde Kette mit vielen kleineren Gipfeln und Türmen, die durch einen langen Grat miteinander verbunden sind. Sie bilden einen eindrücklichen, stark gezackten Felswall, der wie der Rücken eines Sauriers aus den umliegenden Gletschern (Haut Glacier d'Arolla, Glacier des Bouquetins, Haut Glacier de Tsa de Tsan, Glacier du Mont Miné) herausragt. Der Berg teilt sich in drei Gruppen. Während die S-Gruppe und die N-Gruppe eher filigran wirken, stellt die Gruppe um den Sommet Central einen massiven Klotz dar. Der Kamm weist zunächst eine nach NNW verlaufende Strecke, danach eine leichte Biegung von SW nach NW auf. Die letzten zwei Erhebungen werden durch einen markanten Einschnitt voneinander getrennt. Dieser Pass heisst Col des Dents de Bouquetins (3671 m). NW des Sommet Nord befindet sich ein namenloser Pass (ca. 3445 m), von dem ein Rückzug über den Glacier du Mont Miné zur Cabane de Bertol möglich wird.

Die Felsflanken der Bouquetins sind locker und deshalb Steinschlag ausgesetzt. Die Bouquetins bestehen vor allem aus Gneis- und relativ schwachen Schieferschichten, die gegen NNW abfallen. Es besteht eine geringe Verwechslungsgefahr mit den anderen Bouquetins, die sich zwischen Grand Cornier und Pigne de la Lé (Val de Moiry und Val de Zinal) befinden.

Huts in the Region

feedback