Disclaimer

Hiking or climbing on routes in alpine terrain requires good physical health, meticulous preparation and technical skills in mountain sports. The routes presented here are undertaken at one’s own risk. If you want to safely practice mountain sports, taking training courses run by experts is highly recommended by the SAC. All the contents of the SAC Route Portal are put together with utmost diligence. However, the Swiss Alpine Club and the authors cannot guarantee that the information provided here is up-do-date, correct and complete. Therefore, the SAC and the authors cannot be held liable for possible errors.

Von Osten (Randa oder Weisshornhütte) über den Schaligletscher Schalijochbiwak SAC 3786 m

  • Difficulty
    PD, I
  • Ascent
    4:30–5:30 h, 1400 m

Der direkte Zustieg zum Schalijochbiwak von Osten ist nur bei guter Schneebedeckung zu empfehlen. Im Spätsommer können grosse Spalten den Weg verunmöglichen. Auskünfte über die Verhältnisse können bei der Weisshornhütte eingeholt werden. Der direkte Zugang von der Weisshornhütte ist zwar um einiges kürzer, aber in der Querung potenziell eisschlaggefährdet. Die Querung kann vermieden werden, in dem man von der Weisshornhütte erst zur Schatzplatte absteigt, wo man auf den direkten Zugang von Randa trifft.

Route description

Weisshornhütte - Schatzplatte - Schalijochbiwak

Da die direkte Querung (siehe Variante) etwas eisschlaggefährdet ist, empfiehlt sich der Abstieg zur Alp Schatzplatte: Auf dem Hüttenweg hinunter zur Schatzplatte, von dort anfangs teilweise auf Wegspuren rechts (nördlich) der Seitenmoräne zwischen Stockji und Äschen über Gras und Geröllhänge aufsteigen. Südlich von P. 3225, auf ca. 3000 m, quert man den Felssporn, der von P. 3225 hinab führt, in nördliche Richtung. Nun betritt man den Schaligletscher. Im Folgenden variiert die Routenführung, der Weiterweg zum Joch kann je nach Gletscherzustand leicht bis anspruchsvoll sein: Man steigt an P. 3276 vorbei unter die Schalihorn-Ostwand (Achtung: Steinschlag!) bis zur Steilstufe westlich von P. 3494. Durch diese auf den flachen, oberen Gletscherteil und zum Schalijoch mit dem Biwak etwas oberhalb am Beginn des Schaligrates zum Weisshorn.

Ab Randa via Schatzplatte

Von Randa oder Täsch auf den markierten Bergwegen bis zur Schatzplatte (ca. 3 Std).

Variante: Querung von der Weisshornhütte

Von der Weisshornhütte aus in einer langen Querung auf ca. 2900 m bis unter dem Felssporn P. 3228. Ab hier unter den Gletscherabbrüchen des Schaligletschers (Eisschlaggefahr!) weiter queren, bis der Schaligletscher oberhalb Stockji (östlich von P. 3225) m betreten werden kann.

Additional information

Departure point
Time

Zeitangabe ab Weisshornhütte über Schatzplatte, die Querung spart ca. eine Stunde (minus ca. 500 Hm)

Ab Randa ca. 7 Std und rund 2400 Hm.

Difficulty

Die konkrete Wegführung, die Schwierigkeit und der Zeitbedarf sind stark vom Zustand des Schaligletschers abhängig!

Waypoints

Randa, Bahnhof (1407 m)

Our recommendations

Klettern Oberwallis

Klettern

Klettern Oberwallis

Price CHF 52.00
Member price CHF 44.00
Walliser Alpen

Alpine Touren

Selection guide

Walliser Alpen

Price CHF 49.00
Member price CHF 39.00
Alpine Touren Berner Alpen

Alpine Touren

Selection guide

Alpine Touren Berner Alpen

Price CHF 49.00
Member price CHF 39.00
Tourenportal Jahres-Abo

Tourenportal Abonnemente

Tourenportal Jahres-Abo

Price CHF 42.00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Price CHF 49.00
Member price CHF 39.00
Lebenswelt Alpen

Ausbildung

Lebenswelt Alpen

Price CHF 59.00
Member price CHF 49.00
SAC-Seidenschlafsack

Ausrüstung

SAC-Seidenschlafsack

Price CHF 75.00
Member price CHF 67.00
SAC-Taschenmesser

Ausrüstung

SAC-Taschenmesser

Price CHF 42.00
Member price CHF 38.00
feedback