COVID-19

As of 11 May, the SAC huts will be allowed to open and section tours will be possible again - however, some restrictions will remain in force.

Disclaimer

Hiking or climbing on routes in alpine terrain requires good physical health, meticulous preparation and technical skills in mountain sports. The routes presented here are undertaken at one’s own risk. If you want to safely practice mountain sports, taking training courses run by experts is highly recommended by the SAC. All the contents of the SAC Route Portal are put together with utmost diligence. However, the Swiss Alpine Club and the authors cannot guarantee that the information provided here is up-do-date, correct and complete. Therefore, the SAC and the authors cannot be held liable for possible errors.

Tête de Valpelline 3799 m Please select a discipline

Die Tête de Valpelline liegt zwischen der Tête Blanche und der Dent d'Hérens. Die Landesgrenze läuft vom Col de Valpelline her über ihren Gipfel zum Tiefmattenjoch. Die Tête de Valpelline präsentiert sich als mächtiger, ausgreifender Gipfel. Ihre gesamte Nordflanke ist von einer dicken und kompakten Gletscherkalotte bedeckt, die im NW zum Haut Glacier de Tsa de Tsan und im NW zum Stockjigletscher abfliesst. Die S- und die SE-Wand bestehen aus brüchigen Felsen und stellen gemeinsam eine dreieinhalb Kilometer lange, imposante Felsfront dar, die zum Glacier des Grandes Murailles (S-Wand) und zum Tiefmattengletscher (SE-Wand) abbricht. Der Kamm dieses WSW-Vorsprungs wird von weiteren Höhenkoten geziert (3307 m, 3584 m und 3681 m).

Die N-Seite bietet einfache Anstiegsmöglichkeiten zum Gipfel, der zwei Vermessungspunkte aufweist. Der mit 3799 m kotierte Punkt liegt auf dem Gletscher. Bei der letzten Messung im Jahr 2001 war der Berg noch 3802 m hoch. Bei der nächsten Ausgabe dieses Alpinführers wird wohl das Signal (3798,2 m) den höchsten Punkt darstellen.

Die Aussicht auf Dent d'Hérens und Matterhorn gilt als eine der unvergesslichen Impressionen der Penninischen Alpen.

Huts in the Region

feedback