Fragen des Centralcomités an die Sektionen des S. A. C. (Landeskarten)

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

Fragen des Centralcomités an die Sektionen

des S.A.C.

Frage 1 ( grundsätzliche Ablehnung des Armeekarten Vorschlages ):

aMuss der Armeekartenvorschlag 1: 50,000 ( vgl. Studienblatt der Eidgenössischen Landestopographie Quadrate la, b, le ) als für den Bergsteiger überhaupt unbrauchbar bezeichnet werden?

bWelche allgemeine Landeskarte soll in diesem Falle an Stelle der vorgeschlagenen Armeekarte angestrebt werden?

Frage 2 ( unbedingte Zustimmung zum Armeekartenvorschlag ):

Ist der Armeekartenvorschlag 1: 50,000 für sich allein auch für den Bergsteiger ohne Änderungen genügend?

Frage 3 ( bedingte Zustimmung zum Armeekartenvorschlag ):

Welche Änderungen oder Ergänzungen bezüglich Inhalt und Darstellungsart müssen am Armeekartenvorschlag 1: 50,000 verlangt werden, damit er für sich allein auch dem Bergsteiger genügt?

Frage 4 ( Zustimmung zum Armeekartenvorschlag mit ergänzenden Vergrösserungen ):

Kann dem Armeekartenvorschlag unter der Bedingung zugestimmt werden, dass die Eidgenössische Landestopographie auf Begehren des S.A.C. von Fall zu Fall für gewisse Gebiete Vergrösserungen der Armeekarte erstellte a ) Sollen diese Vergrösserungen mechanisch ( Studienblatt der Landestopographie 2 c und Studienblatt des S.A.C. Quadrate 2 a, 2 b ) oder mit Umzeichnung der Vergrösserung ( Studienblatt des S.A.C. Quadrate 3 a, 3 b, 4 a, 4 b ) erfolgen?

VIII21 b ) Sind solche Vergrösserungen jeweilen im Masstabe 1: 33,333 ( Studienblatt des S.A.C. Quadrate 2 a, 2 b, 3 a, 3 b ) zu verlangen oder aber im Masstab 1: 25,000 ( Studienblatt des S.A.C. Quadrate 4 a, 4 b und Studienblatt der Eidgenössischen Landestopographie Quadrat 2 c )?

Frage 5 ( zivile Landeskarte neben Armeekarte ):

Soll neben der vorgeschlagenen Armeekarte und ungefähr gleichzeitig mit ihr eine besondere zivile Landeskarte gefordert werden?

aSoll diese zivile Landeskarte im Masstab 1:25,000 ( eventuell 1: 20,000 ) erstrebt und einstweilen in der provisorischen Zwischen-redaktionsmanier ( Studienblatt der Landestopographie Quadrate 3 a und 3 b ) entgegengenommen werden unter der Voraussetzung, dass zu gegebener Zeit die definitive Ausführung einer solchen Landeskarte 1: 25,000 ( oder 1: 20,000 ) folgt, oder ist bdiese zivile Landeskarte im Masstab 1: 33,333 zu verlangen?

Der Centralpräsident:Der Publikationenchef:

Gugler.Raschle.

Feedback