Les Légendes et la Mythologie de nos Alpes vaudoises

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

Es wird den zahlreichen Freunden schweizerischer Alpensagen lieb sein, zu vernehmen, daß Herr Pfarrer A. Ceresole in Vevey, der Verfasser der interessanten Artikel über die Legenden der Waadtländeralpen in den Jahrbüchern XVII und XVIII, eine Sammlung dieser Sagen in Buchform herausgeben wird. Das Buch soll, illustrirt von dem bekannten Maler Eugène Burnand, Ende 1884 bei Imer in Lausanne erscheinen und wird, nach einer allgemeinen Einleitung, in Prosa und in Poesie, in französischer Sprache und im Patois der Waadtländer Berge folgende Capitel enthalten: 1 ) Nos servants et lutins, 2 ) nos Fées, 3 ) nos mauvais génies, 4 ) légendes diverses. Da die beiden ersten Capitel den Lesern des Jahrbuches bereits bestens bekannt, so genügt wohl dieser Hinweis, um die Freunde der heimischen Sagenwelt auf das Werk aufmerksam zu machen und ihnen dasselbe bestens zu empfehlen.

Feedback