Sieg zum Saisonauftakt Sina Goetz gewinnt den Drytooling-Europacup in Ostermundigen

Die Eisklettersaison 2019/20 wurde vergangenen Samstag mit dem Drytooling-Wettkampf im O’BLOC in Ostermundigen eröffnet. Vor zahlreichem Heimpublikum kletterte Sina Goetz vor Marion Thomas (FRA) und Teamkollegin Laura von Allmen zum ersten Sieg der Saison. Bei den Herren sorgten Jonathan Brown auf Rang 2 und Kevin Huser auf Rang 3 für zwei weitere Schweizer Podestplätze.

Bereits nach den zwei Qualifikationsrouten führte die Bündnerin Sina Goetz das Zwischenklassement der insgesamt elf Athletinnen an. Im Finale der besten acht erreichte sie als Einzige innerhalb von 3 Minuten und 48 Sekunden das Top und konnte sich als Siegerin feiern lassen. Auch Laura von Allmen, die nach der Qualifikation den zweiten Zwischenrang belegt hatte, zeigte ein gutes Finale und erreichte den 3. Schlussrang. Nur knapp am Podest vorbei kletterte Vivien Labarile. Sie wurde Vierte. Insgesamt vier Schweizerinnen zogen ins Finale ein und zeigten zum Saisonauftakt gute Leistungen.

Mit insgesamt 39 Athleten war das Feld und somit die Konkurrenz bei den Herren etwas grösser als bei den Damen. Mit Jonathan Brown, Kevin Huser Nikolay Primerov und Timo Villinger kletterten vier Schweizer konstant vorne mit. Im Finale setzte sich Louna Ladevant (FRA) gegen seine Mitstreiter durch und verdrängte Jonathan Brown auf den zweiten und Kevin Huser auf den dritten Schlussrang.

Im Wettkampfkalender geht es bereits nächstes Wochenende mit dem zweiten Europacup in Brno (CZE) weiter. Acht Schweizer Athletinnen und Athleten sind für den Wettkampf selektioniert.

Resultate UIAA European Cup

Feedback