COVID-19

A partire dall’11 maggio, le capanne del CAS riapriranno e le gite di sezione saranno nuovamente possibili. Rimangono tuttavia in vigore delle restrizioni.

Disclaimer

Percorrere itinerari alpini esige una buona condizione, una preparazione seria e conoscenze tecniche nell’ambito dello sport di montagna. Chi percorre un itinerario descritto lo fa sotto la propria responsabilità. Per frequentare in sicurezza la montagna il CAS consiglia una formazione acquisita sotto la guida di esperti. Tutti i contenuti del Portale escursionistico del CAS sono presentati con la massima accuratezza. Il Club Alpino Svizzero CAS e gli autori non possono garantire però in alcun modo sull’attualità, la correttezza e la completezza delle informazioni messe a disposizione. Procedimenti di qualsiasi tipo contro il CAS o gli autori sono esclusi.

Tête de Valpelline 3799 m Si prega di selezionare una disciplina

Die Tête de Valpelline liegt zwischen der Tête Blanche und der Dent d'Hérens. Die Landesgrenze läuft vom Col de Valpelline her über ihren Gipfel zum Tiefmattenjoch. Die Tête de Valpelline präsentiert sich als mächtiger, ausgreifender Gipfel. Ihre gesamte Nordflanke ist von einer dicken und kompakten Gletscherkalotte bedeckt, die im NW zum Haut Glacier de Tsa de Tsan und im NW zum Stockjigletscher abfliesst. Die S- und die SE-Wand bestehen aus brüchigen Felsen und stellen gemeinsam eine dreieinhalb Kilometer lange, imposante Felsfront dar, die zum Glacier des Grandes Murailles (S-Wand) und zum Tiefmattengletscher (SE-Wand) abbricht. Der Kamm dieses WSW-Vorsprungs wird von weiteren Höhenkoten geziert (3307 m, 3584 m und 3681 m).

Die N-Seite bietet einfache Anstiegsmöglichkeiten zum Gipfel, der zwei Vermessungspunkte aufweist. Der mit 3799 m kotierte Punkt liegt auf dem Gletscher. Bei der letzten Messung im Jahr 2001 war der Berg noch 3802 m hoch. Bei der nächsten Ausgabe dieses Alpinführers wird wohl das Signal (3798,2 m) den höchsten Punkt darstellen.

Die Aussicht auf Dent d'Hérens und Matterhorn gilt als eine der unvergesslichen Impressionen der Penninischen Alpen.

Capanne nella regione

Feedback