Bericht der Gletscherkommission

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

Zürich 1896.

Dr. med. Oskar Bernhard: Samariterdienst, mit besonderer Berücksichtigung der Verhältnisse im Hochgebirge. Samaden. 1896.

Chronik der Sektion Davos S.A.C. 1886—1896. Davo » 1896.

Bulletin annuel N° 5 de la section Chaux-de-Ponds S.A.C. 1896. La Chaux-de-Ponds 1897.

Bulletin de l' association pour la protection des plantes.

N° 15. Genève 1897. Société des touristes du Dauphiné: Guides, porteurs et

muletiers. Règlements et tarifs. Chalets et refuges

1896. Grenoble 1896.

Jahresbericht der Sektion Würzburg des deutschen und österreichischen Alpenvereins pro 1896.

Von der offiziellen alpinen Nebenlitteratur, d.h. den Berichten und Publikationen alpiner Vereine und ähnlicher Körperschaften, welche nicht in den großen Fachzeitschriften erscheinen, wird mir zum Glück nur ein kleiner Teil zugeschickt, so daß ich, wenigstens mit einigen Worten, darüber Rechenschaft geben kann, während größerer Zufluß das Maß meine » Raums und meiner Zeit übersteigen würde.

Der Bericht der Gletscher-Kommission, welcher als Separatabdruck aus den Verhandlungen der schweizerischen naturforschenden Gesellschaft erschienen ist, konstatiert einen regelmäßigen Gang und Fortschritt der Arbeiten am Rhonegletscher, die unter der Leitung des Herrn Ingenieur Held vom eidgenössischen topographischen Bureau stehen. Er berichtet ferner darüber, was diese Kommission anläßlich des Lawinensturzes an der Alteis und für die Beobachtung der Alpengletscher im allgemeinen gethan hat. Der finanzielle Stand dieser Unternehmungen, der fast ganz auf freiwilligen Gaben beruht, ist gerade kein glänzender, immerhin genügt er einstweilen. Die Vorbereitungen für die Publikation der Rhone-gletscher-Vermessung seien ziemlich weit vorgeschritten, womit nicht gesagt ist, daß wir dieses langersehnte Werk 1897 erblicken werden.

Da das Centralkomitee S.A.C. sich angeboten hat, die Anschaffung des nützlichen Büchleins von Dr. Bernhard durch finanzielle Beiträge zu unterstützen, so will ich hier nur konstatieren, daß es nach meiner Überzeugung in Text und Abbildungen zur Anschaffung wohl empfohlen werden kann, und beschränke mich auf ein einziges wertvolles Citat von pag. 64:

„ Man versuche zur Vorbeugung oder Bekämpfung der Bergkrankheit ja keine Medikamente, wie Antipyrin, Phenacetin, Kokain. Sie nützen nichts und können nur schaden. "

Die Sektion Davos hat den Tag ihres 10jährigen Bestandes nicht vorübergehen lassen wollen, ohne ihn mit einer kleinen Jubiläumsschrift zu verewigen, welche in hübschem, illustriertem Umschlag die Jahres-geschichten von 1886-1896 enthält. Die nicht große Sektion ( sie hat im Oktober 1896 die Zahl von 100 erreicht ) hat in dieser 10jährigen Zeit die ( 1892 durch Lawine zerstörte ) Vereinahütte, die neue Silvrettahütte und die Keschhütte, allerdings mit bedeutenden Beiträgen von anderer Seite, gebaut, am Strelapaß und Mayenfelderfurka Wegmarkierungen vorgenommen, auf das Flüela-Schwarzhorn, das Große Schiahorn, über den Scalettapaß und zur neuen Silvrettahütte Wege erstellt, ferner einen Führerkurs und ein Alphornwettblasen veranstaltet, einen Alpengarten angelegt u.a. m. Sie hat also wacker gearbeitet und man darf ihr zum neuen Decennium gleiches Gedeihen wünschen. Herr Rzewuski hat zur Illustration einiges aus seinen Schätzen hergegeben, bei dessen Anblick es mir um so mehr leid that, daß dieser Künstler das Jahrbuch seit einiger Zeit vernachlässigt.

Das kleine Büchlein der Sektion Chaux-de-Fonds hat sich auch diesmal wieder bei mir eingestellt, und ich kann es um so eher begrüßen, weil diese Sektion fast die einzige welsche ist, deren Mitglieder Artikel ins Jahrbuch liefern. Sie sind, wie ich sehe, auch im „ Echo des Alpes " thätig und publizieren noch jedes Jahr im Bulletin. Diese Sektion besitzt also offenbar einen Überschuß an Kraft und weiß kaum, wohin mit der Freud'. Das diesjährige Heft enthält neben dem offiziellen Teil den Bericht über die Sektionsausflüge und das Jahresfest von 1896, die bei letzterer Gelegenheit gehaltene Festrede und dann folgende Erzählungen Rympfischhorn und Untergabelhorn von Georges Gallet; Première ascension de la Pointe des Avouillons, Col des Avouons par G. Jacot; Grand Combin von M. Neukomm. Dazu kommt noch die reiche Liste der „ Courses individuelles ", ein Programm der Exkursionen für 1897, ein Mitgliederverzeichnis und einige „ Renseignements ". Außer dem illustrierten Umschlag enthält das Heft eine nette Glyptographie: Ober- und Unter-Gabelhorn.

Die Association pour la protection des plantes hat 1897 ihr fünf-zehntes Bulletin herausgegeben. Es enthält neben den offiziellen Rapporten des Präsidenten und Kassiers, welche einen guten Stand des uneigennützigen Unternehmens verkünden, folgende Hauptartikel: Une plante disparue de la Vallée d' Aoste, par Tancrède Tibaldi et H. Correvon. Pour des saules, par Paul Seippel. Le Jardin alpin des Rochers de Naye, par Alfred d' Allinges, und einige kleinere Mitteilungen. Die zwei ganzseitigen Illustrationen: „ La Jonction en 1897 " und „ Les Rochers de Naye, emplacement du Jardin, autour des deux Dents, au-dessus de l' Hotel ", sind recht hübsch geraten.

Feedback