Disclaimer

Hiking or climbing on routes in alpine terrain requires good physical health, meticulous preparation and technical skills in mountain sports. The routes presented here are undertaken at one’s own risk. If you want to safely practice mountain sports, taking training courses run by experts is highly recommended by the SAC. All the contents of the SAC Route Portal are put together with utmost diligence. However, the Swiss Alpine Club and the authors cannot guarantee that the information provided here is up-do-date, correct and complete. Therefore, the SAC and the authors cannot be held liable for possible errors.

Muttler 3296 m Route archive

Den Piz Tschütta und ausser Piz Linard, Buin Grond und Verstanclahorn alle andern Unterengadiner Gipfel an Höhe überragend, aber von plumperem Bau: eine oben abgestumpfte, nicht sehr elegante Pyramide aus Bündnerschiefer. Dafür ist die Aussicht eine der ausgedehntesten in ganz Graubünden: Sichtbar sind die 20 Stunden entfernten Bergeller, Bernina, OrtIer, Ötztaler, Stubaier, Vorarlberger, Schesaplana (53 km entfernt), Silvretta, Julier usw. Deswegen wurde am 7. August 1884 ein Signal erster Ordnung erbaut, 2,5 m hoch und 2,5 m im Durchmesser.

Sehr leicht zu besteigen von N und S. Von den stark vernachlässigten Unterengadiner Bergen einer der verhältnismässig am häufigsten besuchten.

 

Touristische Erstbesteigung durch J.J. Weilenmann am 29. Juni 1858. Erste Winterbesteigung. 2. März 1913 durch H. Frei und Ing. C. Hitz.

Huts in the Region

feedback