Piz Pian Grand | Swiss Alpine Club SAC
Unterstütze den SAC Jetzt spenden

Piz Pian Grand 2688 m Route archive

Dieser Berg zwischen Misox und Calancatal hat einen grossen Bekanntheitsgrat erlangt, war er doch einer der näher geprüften Standorte für die Lagerung radioaktiver Abfälle. Sein Gipfelaufbau stürzt mit steilen, modellierten Felsflanken und charakteristischen Platten gegen das Misox ab. Diese kulminieren im gebogenen NNE-Grat, einer gezähnten Schneide mit bedeutenden Aufschwüngen. Turm 2544 m dieses scharfen Grates – die erste Nadel über der Bocca de Rogna und von dieser in heiklem Aufstieg erreichbar – trägt auf seiner Spitze einen grossen Steinmann.

 

Die gegen das Calancatal gerichtete SW-Flanke des Piz Pian Grand formt eine jäh auf die Alp de la Bedoleta fallende Felsenarena. Schwächer geneigt ist die N-Flanke, die sich auf die westliche Alp d'Arbeola absenkt und über die denn auch – vom Pass de la Cruseta oder von der Bocca de Rogna aus – die leichteste Route auf den Gipfel führt. Der Name stammt von der darunter gelegenen Hochebene mit dem Rifugio Pian Grand.

Huts in the Region

feedback