Breithorn, Ostgipfel (Zermatt) | Swiss Alpine Club SAC

SAC-CAS App

You can now use the SAC tour portal on the move and offline in the SAC-CAS app.

Breithorn, Ostgipfel (Zermatt) 4139 m Route archive

Breithorn Ost und Gendarm werden auch als «Breithornzwillinge» bezeichnet. Das Breithorn dominiert den optischen Abschluss des Mattertals und bildet die Grenze zwischen der Schweiz und Italien, zwischen dem Wallis und dem Vallée d'Aoste. Das Breithorn besteht aus solidem grünlichem Gestein, dem Serpentinit. Das ganze Massiv von Breithorn bis Pollux gehört zur ozeanischen Decken von Zermatt/Saas-Fee, und grenzt sich klar ab von den Gneisen und Schiefern der westlich darüber liegenden Dent-Blanche-Decke, einer Überschiebung der afrikanischen Platte, und der östlich darunter liegenden Monte-Rosa-Decke, die wiederum aus Gneisen und Schiefern besteht. Der tiefste Punkt des gesamten Berggrates bildet die Selle (4020 m). Mehrere mächtige Gletscher driften im Süden und Norden von seinen Höhen ins Tal hinunter. Die Südseite des Breithorns ist ebenfalls stark vergletschert (Breithornplateau, Grande Ghiacciaio di Verra). Diese Gletscher apern heute relativ früh aus, wobei zahlreiche Spalten sichtbar werden, die in der Regel in der Gehrichtung liegen und deshalb Umgehungen erzwingen. Eine einwandfreie Seilführung wird verlangt, zudem Kenntnisse in der Spalten- und Selbstrettung. Bei einem Wettersturz auf dem Breithornplateau wird nur der mit Orientierungsmitteln gut vertraute Alpinist den Rückweg finden.

Huts in the Region

feedback