Disclaimer

Hiking or climbing on routes in alpine terrain requires good physical health, meticulous preparation and technical skills in mountain sports. The routes presented here are undertaken at one’s own risk. If you want to safely practice mountain sports, taking training courses run by experts is highly recommended by the SAC. All the contents of the SAC Route Portal are put together with utmost diligence. However, the Swiss Alpine Club and the authors cannot guarantee that the information provided here is up-do-date, correct and complete. Therefore, the SAC and the authors cannot be held liable for possible errors.

Aguoglia d'Es-cha / Keschnadel 3386 m Route archive

Klettern an der Aguoglia d'Es-cha / Keschnadel: Der östliche Pfeiler des markanten Piz-Kesch-Gipfeltrapez, die Keschnadel gilt seit langem als eine der klassischen grossen Berg- oder Klettertouren in Graubünden. 3386 m Höhe und die schattige Exposition des Normalwegs lassen eine genussreiche Klettertour erst nach kompletter Ausaperung im Hochsommer oder im Herbst zu. Für die 5b-Seillänge über die Direktvariante sind Kletterfinken vorteilhaft. Die leichtere Umgehung ist anspruchsvoll abzusichern. Oft wird die Überschreitung des Keschgrats über den Kesch-Mittelgipfel (3405 m) zum Hauptgipfel (3418 m) und mit Abstieg auf der Normalroute angehängt. Dafür muss meist die komplette Hochtourenausrüstung mitgetragen werden. Die markante Ostwand der Keschnadel bietet oft sehr guten Fels und für alpin orientierte Kletterer zwei tolle Routen.

Huts in the Region

feedback