Disclaimer

Hiking or climbing on routes in alpine terrain requires good physical health, meticulous preparation and technical skills in mountain sports. The routes presented here are undertaken at one’s own risk. If you want to safely practice mountain sports, taking training courses run by experts is highly recommended by the SAC. All the contents of the SAC Route Portal are put together with utmost diligence. However, the Swiss Alpine Club and the authors cannot guarantee that the information provided here is up-do-date, correct and complete. Therefore, the SAC and the authors cannot be held liable for possible errors.

Weisshornjoch 4058 m Route archive

Das Weisshornjoch befindet sich zwischen dem Bishorn und dem Grand Gendarme des Weisshorns. Dieser Grat trennt den Turtmanngletscher vom Bisgletscher. Während auf der W-Seite gangbare Firnfelder bis zum Pass reichen, bricht er auf der E-Seite (Mattertal) in einer brüchigen Felswand auf den zerklüfteten Bisgletscher ab. Das Weisshornjoch wird deshalb nicht als Übergang gebraucht. Vielmehr quert man das Joch auf der Route über den N-Grat des Weisshorns. Von der Cabane de Tracuit kann man den Nordgrat des Weisshorns auf dem Weisshornjoch erreichen und damit den Gang über das Bishorn vermeiden. Die Zeitersparnis ist jedoch nur marginal, auch wenn man den Grat erst oberhalb des Jochs, z.B. bei P. 4109 betritt. Vom Weisshornjoch führt übrigens der leichte SSW-Grat des Bishorns zu dessen Gipfel

(1⁄4 Std., L), was eine unterhaltsame Überschreitung ergibt.

 

Erste Überschreitung : G.W.H. Ellis mit Ulrich Almer und Aloys Biner, 30. Juli 1902. Das Weisshornjoch wurde aber schon anno 1859 von W her erreicht.

Huts in the Region

feedback