Von Egga über Rossbodestafel | Mountain hiking | Bivacco Piero de Zen (Fletschhornbiwak) | Swiss Alpine Club SAC

Important notice for mountain sports enthusiasts

Covid certificate obligation in mountain huts

As of 13 September 2021, a valid Covid certificate must be presented for overnight stays and consumption inside mountain huts.

Disclaimer

Hiking or climbing on routes in alpine terrain requires good physical health, meticulous preparation and technical skills in mountain sports. The routes presented here are undertaken at one’s own risk. If you want to safely practice mountain sports, taking training courses run by experts is highly recommended by the SAC. All the contents of the SAC Route Portal are put together with utmost diligence. However, the Swiss Alpine Club and the authors cannot guarantee that the information provided here is up-do-date, correct and complete. Therefore, the SAC and the authors cannot be held liable for possible errors.

Von Egga über Rossbodestafel (Normal route) Bivacco Piero de Zen (Fletschhornbiwak) 3014 m

  • Difficulty
    T4
  • Ascent
    4 h, 1430 m

Wilder Zustieg zur bescheidenen Biwakschachtel vor der Kulisse der Fletschorn Nordwand. Das Gelände im oberen Teil ist angenehmer zu begehen, wenn es noch schneebedeckt ist (Frühsommer). Bei Ausaperung ist es wegen Steinschlaggefahr empfehlenswert, die Variante entlang des Grates anstatt über den Griessernugletscher zu wählen.

Route description

Egga (Simplon) - Rossbodestafel

Man steigt von Egga (1580 m, Postauto) links der bewaldeten alten Moräne des Rossbodengletschers hinauf, überquert nach Chatzustafel einen Fahrweg mehrere Male und erreicht die letzte Kehre dieser Alpstrasse vor Rossbodestafel (1933 m).

Rossbodestafel - Griessernugletscher - Biwak de Zen

Vom Rossbodestafel geht man geradeaus auf einem Bergpfad, der sich zwischen der grossen N-Moräne des Gletschers und den Felsen rechterhand hindurchschlängelt. So erreicht man eine grössere Alpweide N von Gäli Egga. Auf Wiesen und zunehmend in Geröll geht es weiter bis ca. 2650 m, wo man die Reste des Griessernugletscher betritt. Nun hält man in S-Richtung und erreicht über einen längeren Firnhang die Lücke (3014 m) und damit das Biwak.

Variante: über den Grat

Bei zunehmender Ausaperung besteht auf dem Griessernugletscher Steinschlaggefahr. In diesem Fall folgt man ab P. 2626 dem Grat bis zum Biwak. Der Grat kann auch weiter oben auf rund 2900 m erreicht werden: ab dort Blockgrat mit gutem Fels (WS+, II), kurze Stellen etwas exponiert mit kleineren Umgehungen in den Flanken.

Additional information

Departure point

Simplon Dorf, Eggen / Egga (1580 m)

Difficulty / Material

Die Tour ist je nach Schneelage und Verhältnissen als leichte Hochtour (L) einzustufen.

Our recommendations

Klettern Oberwallis

Klettern

Klettern Oberwallis

Price CHF 52.00
Member price CHF 44.00
Tourenportal Jahres-Abo

Tourenportal Abonnemente

Tourenportal Jahres-Abo

Price CHF 42.00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Price CHF 49.00
Member price CHF 39.00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Price CHF 49.00
Member price CHF 39.00
SAC-Thermosflasche 0.5l

Outdoor

SAC-Thermosflasche 0.5l

Price CHF 49.00
Member price CHF 43.00
Lebenswelt Alpen

Ausbildung

Lebenswelt Alpen

Price CHF 59.00
Member price CHF 49.00
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Price CHF 49.00
Member price CHF 39.00
feedback