Annuaire du Club Alpin Français IX. 1882

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

Paris 1883.

Von den 20 Arbeiten, welche im 9. Jahrbuche des C.A.F. den Abschnitt Courses et ascensions ausmachen, fallen 9 auf das französische Alpengebiet, 4 auf die Pyrenäen und ihr südliches Vorland in Navarra und Arragonien, 2 auf die Ostalpen ( Salzkammergut und Hohe Tauern ), je einer auf die Cevennen und die Berge von Corsica etc. Als besonders interessant sind unter den ersteren hervorzuheben die namentlich topographisch sehr werthvolle Monographie der Barre des Ecrins von Mr. F. Perrin, Mr. GL Leser's Bergfahrten und Besteigungen in der Pelvouxgruppe ( Barre des Ecrins, Bec de l' Homme, Pic des Agneaux etc. ), Mr. F. Arnollet's Fahrten in der Tarentaise ( Pic de Sainte-Hélène, neuer Paß von Pralognan nach Tignes 38 über die Gletscher von Rosolin und Grande Motte ) und M. A. Vezian's geologischer Spaziergang von Sixt nach Chamonix. In die Pyrenäen führen uns die.. Herren H. Russell, E. Walion, F. Schrader, A. de Säint-Saud, in die Cevennen M. A. Lequeutre, nach Corsica ( Monte Cinto ) Mr. E. Rochat. Der Abschnitt Sciences et Arts, unseren Abhandlungen entsprechend, zählt 11 Arbeiten, von denen die letzte, M. F. Per-rin's Abhandlung über die Etymologie des Namens Barre des Ecrins, zugleich eine Ergänzung zu der Monographie des ersten Theils und eine Abwehr der kecken etymologischen Sprünge Mr. H. Ferrand's im 8e annuaire ist. Unter den andern sind zu erwähnen: Prof. A. Daubrée's Etudes expérimentales pour expliquer les déformations et les cassures qu'a subies l' écorce terrestre, eine höchst werthvolle Arbeit mit zahlreichen instructiven Versuehsabbildungen, M. A. Degrange-Touzin's Bericht über den Rückgang der Pyrenäen-gletscher, die beiden Berichte Oberst Goulier's und M. F. Schrader's über die dem Annuaire beigegebene Karte der Centralpyrenäen, M. H. Ferrand's Geschichte des Bergsturzes des Granier bei Chambéry ( 1248 ), Mr. E. Cardot's Studie über die Ursachen der Hochwasser, als deren hauptsächlichste der Verfasser die Waldverwüstung bezeichnet, und gewissermaßeu als Ergänzung dazu Mr. A. de Saint-Saud's Bericht über die Aufforstungsarbeiten bei Barèges ( Pyrenäen ). Den Schluß des stattlichen Bandes bilden kleinere Mittheilungen und der Jahresbericht der Centraldirection, dem zufolge der C.A.F. auf 15. Juni 1883 in 33 Sectionen mit 7 Untersectionen 4688 Mitglieder zählte. Die Ausstattung ist, wie gewohnt, in Druck, Papier und Illustration reich und gediegen, namentlich ist die Mehrzahl der nach G. Taylors Zeichnungen ausgeführten Holzschnitte als sehr gelungen bezeichnet worden. Von Karten sind beigegeben ein Kärtchen des südlichen Ausläufers der Ecrinskette ( 1: 80000 ) Literarisches.695 von H. Duhamel, zwei Kartenskizzen zu A. de Saint-Saud's Fahrten in Navarra und Arragonien und als erste Nm mer einer projectirten Serie von 6 Blättern die oben erwähnte vorzügliche Karte der Central-Pyrenäen ( 1: 100,000 ) von F. Schrader, in Curven und Farbendruck mit schiefer Beleuchtung. Red.

Feedback