Annuaire du Club Alpin Français VIII. 1881

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

Paris 1882. Red. Fr. Schrader.

Das VIII. Jahrbuch des C.A.F., ein Band von 512 Seiten groß Octav mit 2 Karten, 18 Panoramen und Ansichten und 29 Textillustrationen, enthält in der Rubrik Courses et ascensions zwei Berichte aus den Alpen von Oisans: L' Aiguille du Plat de la Selle, von M. H. Duhamel, und Courses dans l' Oisans faites par la quatrième Caravane scolaire d' Arcueil, von Abbé Barrai; zwei Berichte aus den Grajischen Alpen: Ascension de l' Aiguille de Polset, von MM. Ch. Belleville und A. Reymond, und La vallée des Allues et les Aiguilles de Verdon et du Fruit, von M. F. Ar-nollet; zwei aus der Montblancgruppe: Aiguilles Rouges, von J. Ch. Straton, und Deux jours de détresse à l' Aiguille du Goûter et ascension du Montblanc, von M. F. Reymond; einen aus den Cottischen Alpen: Cols de la Colette etc., von M. E. Guigues, und einen aus den Berneralpen: Beichgrat und Aletschhorn, von P. Puiseux. Den Pyrenäen sind drei Artikel der Herren Graf Russell, E. Wallon und A. de Saint-Saud, den südlichen Cevennen und ihrem westlichen Vorlande in der Lozère und dem Aveyron einige Notizen von E. Rochat gewidmet. In den hohen Norden führen uns die Berichte der Herren J. Leelercq ( Hekla ) und Ch. Rabot ( Rösvand, Kjeringtind, Swartisen, Sulitelma, Jötunfjeld in Norwegen ), in den Süden Herr Ch.Durier's Excursion nach Marocco, und in den fernen Osten, in das unabhängige Sikkim des Himalayah, unser Clubgenosse Herr Moriz Déchy. Unter den Abhandlungen der Rubrik Sciences et arts nimmt die erste Stelle ein Prof. Daubrée's Studie über die Verwerfungsspalten als Ursache der Thalbildung; dann folgen eine Arbeit von Capitän Prudent über die topographische Thätigkeit des C.A.F. in den Pyrenäen und'von demselben Verfasser eine Zusammenstellung der barometrischen Hösenmessungen durch Mitglieder des C.A.F. Mr. H. Ferrand bespricht das schwierige Capitel der Orthographie der Ortsnamen, Dr. Prompt die Sichtbarkeit entfernter Gegenden und M. V. Deshayes die Mineralschätze des Wallis, speciell die Nickel- und Cobalt-erze des Eifisch- und des Turtmannthaies. Miscellaneen, Nekrologe ( E. Talbert und A. Pajot ) und die Chronik des C.A.F., der nun in 36 Sectionen 4172 Mitglieder zählt, bilden den Schluß des stattlichen, reich ausgestatteten Bandes. Außer dem Annuaire publicirt bekanntlich der C.A.F. noch ein Bulletin mensuel in der Art der Mittheilungen des Deutschen und Oesterreichischen Alpenvereins und der Rivista des Club Alpino Italiano, und auch mehrere Sectionen lassen meist vierteljährliche oder jährliche Bulletins erscheinen.Die Red.

Feedback