Annuaire du Club Alpin Français X. 1883

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

Annuaire du Club Alpin Français 1883 ( Paris 1884. ) Das 10. Jahrbuch des C.A.F. enthält sechs Ke-richte von Bergfahrten in den Alpen. M. James Nérot schildert seine Besteigung des Brec und der Aiguille de Chambeyron im Departement Basses-Alpes, M. J. Lemercier die Besteigung des Mont-Blanc über die Aiguille du Goûter, M. G. Tochon die des Mont Pourri ( Tarentaise ) über den Nordgrat M. E. de Sevelinges erstattet Bericht über eine Rundreise im Dauphiné, auf welcher er neben kleineren Gipfeln und Pässen den Pic Coolidge ( 3740™ ) im Massiv der Ecrins bestiegen und die Cols de la Muande, de l' Ailefroide und Emile Pic überschritten hat. M. E. Gouget macht auf einige besuchenswerthe Punkte der Gegend von Embrun ( Hautes-Alpes ) aufmerksam und M. P. Vignon führt uns in 's Wallis auf das Ober-Gabelhorn und das Täschhorn. Vier Arbeiten sind den Pyrenäen, zwei den Vogesen, je eine den Schluchten des Tarn am Westfuß der Oevennen, den Canarischen Inseln, mit dem Pico de Teyde, und dein Popocatepetl gewidmet. Von Abhandlungen finden wir einen Bericht M. J. Jansen's über seine Reise nach der Carolinen-insel im Manihikiarchipel ( Stiller Ocean ) zur Beobachtung der Sonnenfinsterniß vom 6. Mai 1883, eine Studie über den Vulkanismus von Prof. Julien, einen Bericht über die Gotthardbahn von M. Ch. Grad, einen Aufsatz über Gletscherspuren in Spanien von M. A. Bayssellance, eine geologische Abhandlung über die Hochflächen des Colorado, nach den Arbeiten der amerikanischen Geologen zusammengestellt von E. de Margerie und ein Tableau barometrischer Höhenbestimmungen von M. Prudent. Den Schluß des Bandes bilden kleinere Mittheilungen und eine kurze Chronik des C.A.F., der 1883 in 40 Sectionen circa 4900 Mitglieder zählte.Von Karten sind dem reich illustrirten Jahrbuch beigegeben ein Kartellen von Tenerifa, ein solches der Kehrtunnels zwischen Gurtnellen und Göschenen und die Blätter 2 und 3 der Karte der Central-Pyrenäen von M. Fr. Schrader. D. Red.

Feedback