Hagenbach-Bischoff: Bericht der Gletscherkommission

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

Auch im Jahre 1907, dem 33. Beobachtungsjahre, wurden die Beobachtungen und Messungen am Rhonegletscher nach den Wünschen der Gletscherkommission von der Abteilung für schweizerische Landestopographie besorgt; unter Oberleitung des Herrn Oberstleutnant Held hat Herr Ingenieur Frey die Messungen ausgeführt und darüber der Gletscherkommission Bericht erstattet und Zeichnungen und Photographien beigelegt. Diese Messungen bezogen sich auf: 1. das Nivellement des Querprofils, aufgenommen vom 12. bis 21. August 1907 und verglichen mit der nämlichen Periode 1906, wobei eine kleine Zunahme im roten Profil des Gletschers und im obern Großfirnprofil zu konstatieren war. 2. Messung der Firnbewegung, deren Geschwindigkeit ziemlich gleich geblieben ist. 3. Jährliche Eisbewegung in den Profilen, die abgenommen hat. 4. Topographische Aufnahme der Gletscherzunge, die stark zurückgegangen ist. Von der Aufnahme 1906 bis 17. August 1907 sind 6950 m2 Strandboden freigelegt worden. 5. Einmessungen des Eisrandes der Gletscherzunge. Die vom 19. Dezember 1906 bis 21. Dezember 1907 durch Felix Imahorn ermittelten Beobachtungen ergeben einen schließlichen Rückgang von 24,72 m. 6. Abschmelzung von Eis und Firn, die im Beobachtungsjahr überall etwas geringer war als im Jahre vorher. 7. Einzelne Beobachtungen verschiedener Art, wonach der Eisrand des Gletschersturzes beim Hotel Belvedere vom 24. Juli bis 17. Oktober 1907 um 6,78 m. zurückging und der strenge Winter von 1906/1907 nur eine unbedeutende Hebung des Eisstandes im roten Profil zu bewirken vermochte. Diesem Rhonegletscherberichte schließen sich Referate an über Foreis und Konsorten 28. Bericht im Jahrbuch S.A.C. XLIII und über die von F. A. Forel im Juniheft der Archives de Genève zusammengestellten Resultate der Veränderungen der Gletscher auf der ganzen Erde im Jahre 1906, wonach mit Ausnahme der Gletscher Skandinaviens und einiger in Nordamerika die übrigen sich im Stadium des Rückganges oder des Stillstandes befinden.Eedaktion.

Feedback