Henry Hoek: Wie lerne ich Schilaufen

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

Das vorliegende Büchlein ist im wesentlichen ein Auszug aus des Verfassers Buch „ Der Skilauf ". Da letzteres sich bereits allgemeiner Beliebtheit erfreut, ist eine weitere Empfehlung dieses neuesten Büchleins von Hoek kaum nötig.

An Kürze des Ausdrucks hat der Verfasser sich selbst in seinem „ Schilauf " übertroffen. Man spürt förmlich das Blitzartige der Ski-bewegungen aus dem Text heraus. Die schematischen Zeichnungen sind ganz vorzüglich; sie werden auch hier wieder durch die beliebten Zünd-holzmännchen belebt. Der Text erfuhr einige wenige, aber wesentliche Ergänzungen ( wenigstens im Vergleich zur 1. Auflage des Skilauf ). Ich erwähne nur die Beschreibung des „ Christianiaschwunges ". Das Büchlein ist sehr stark kartoniert und sei bestimmt, wie der Verlag sich ausdrückt, „ zum Gebrauch beim Lernen auf beschneiter Flur ". Ich ziehe es nun vor, meine Skianleitung eingehend zu Hause zu studieren, draußen in Feld und Wald hingegen mich frei zu bewegen, ohne Stock und auch ohne — Lehrbuch. Aber dies ist natürlich Geschmackssache.

Die Handlichkeit und der billige Preis sichern dem Büchlein wohl ganz allgemeine Verbreitung. Als kurze Anleitung ist es unübertroffen. Man könnte es das ABC-Buch des Skiläufers nennen.Hans Dübi.

Feedback