III. Sections

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

I. Aargau. Section Aargau. Präsident: A. Neuburger; Actuar: A. Glaser; Cassier: L. Doser.

Durch den Tod zweier Mitglieder ist die Mitgliederzahl auf 12 herabgesunken.

Am Clubfeste in Altdorf haben zwei Mitglieder theilgenommen.

II. Aargau. Section Zofingen. Mitgliederzahl 30. Der Vorstand bestand aus den Herren: Andres, Pfarrer, als Präsident, nachdem sein Vorgänger, Herr Mägis, eine Wiederwahl entschieden abgelehnt hatte; Burri, Bezirkslehrer, als Vicepräsident und Bibliothekar; Mägis, Bankdirector, als Cassier, und Seiler, Bezirkslehrer, als Actuar.

Die Section versammelte sich im Berichtjahr 14 Mal; die Zahl der anwesenden Mitglieder schwankte zwischen 10 und 15; dazu kamen 2 bis 5 Gäste. Als Abgeordneter an das Clubfest in Altdorf ging Herr Burri.

Sectionstouren wurden vier projectirt, wovon leider nur eine zur Ausführung kam. Neben weitern Motiven war es die Bürgerpflicht, die im Berichtjahr so oft zu Abstimmungen rief.

Die Section hat das Panorama vom Säli, von Herrn X. Imfeld, aufgenommen, publicirt und verkauft es zum Kostenpreis von Fr. 1. 50.

Den Pavillon Dolfus, den das Centralcomite der Section Zofingen als Clubhütte zugetheilt hatte, läßt dieselbe durch den Grimselwirth Nägeli mit Utensilien und Brennmaterial versehen. Es wurden auch Fremdenbücher daselbst deponirt.

Einzeltouren: Burri: Bergtouren in der Gegend von Adelboden; Dätwiler: Titlis; Mägis: Balmhorn, Altels und Monte Rosa; Metzger: Aeggischhorn, Torrenthorn etc.; Dr. Suter und Notar Hauri: Pizzo centrale.

Vorträge hielten folgende Mitglieder: Andres, Pfr.: Ueber den S.A.C. an der Schweiz. Landesausstellung; Burri: Ueber Wanderungen im Prättigau und Davos; Fischer: Ueber die geologische Excursion; Mägis: Ueber seine Besteigung des Monte Rosa; Karl Offenhäuser: Ueber die vom Langensee aus zu machenden Excursionen; Seiler: 5 Vorträge über den Vesuv, den Aetna und Sicilien.

III. Appenzell. Section Säntis. Mitgliederbestand: 63 ( Vorjahr55 ). Comite: Präsident: Th.Felber, Oberförster; Vicepräsident und Cassier: Hans Wetter; Actuar: Ernst Lutz; Beisitzer: J. M. Meyer; Bibliothekar: C. Forster-Knechtli.

Nebst der Hauptversammlung gaben neun Monatsversammlungen Gelegenheit zur Abwandlung der Vereinsgeschäfte und Entgegennahme von Referaten über Sections- und Einzeltouren.

Die eine Sectionstour hatte unser heimatliches Alpsteingebirge, und zwar Alpsiegel, Marwies, Hundstein und Säntis, die andere, mit welcher der Besuch des Jahresfestes in Altdorf verbunden wurde, den Titlis zum Ziel.

Einzeltouren sind uns nur folgende bekannt geworden: J. M. Meyer und Hofstetter-Meyer: Piz Kesch und Piz Morteratsch. H. und A. Wetter: Urirothstock. Dr. O. Roth, Prof. Grubenmann, Jean Huber und Dr. Wälder: Tödi.

Daneben boten die verschiedenen Gipfel des Alpstein unsern eifrigsten Clubgenossen Anlaß zu fast allsonntäglichen Touren; als bemerkenswerth unter diesen lieben wir eine Besteigung des Säntis von der Kannnhalde aus ( neuer Weg ) besonders hervor.

Am 1. März begann unter unserer Aegide und unter freundlicher Mitwirkung der Section St. Gallen ein Führerkurs in Urnäsch; wir erwarten von demselben eine Regelung des Führerwesens im Säntisgebiet überhaupt und eine gründliche Fachausbildung der Betheiligten im Besondern.

IV. Basel. Section Basel. Obmann: F. Hoffmann-Merian; Statthalter: Dr. Emil Burckhardt; Schreiber: Carl Lüscher; Seckelmeister: J. Stehelin-Koch; Bibliothekar: Prof. L. Rütimeyer; zweiter Bibliothekar: Felix Burckhardt. 119 Mitglieder; 5 ausgetreten; 1 gestorben, 7 eingetreten. Zusammenkünfte alle vierzehn Tage; Durchschnittsbesuch 32.

Als Local wurde nach langem Suchen ein größeres Zimmer im Hotel „ Drei Könige " gewählt.

Vorträge oder längere Relationen hielten die Herren: Carl Lüscher: Bergfahrten im Sommer 1883; Dr. G. Bischoff: „ Zum Todestage des Rathsherrn Peter Merian " und „ noch Einiges über Peter Merian ", zwei Vorträge; Prof. J. J. Bischoff: Ausflüge und Jagden 1883; Gust. Burckhardt: Touren im Tessin und im Clubgebiet 1883 und Touren 1884, zwei Vorträge; A. Krayer-Förster: Reiseskizzen aus Spanien, zwei Vorträge; A. Gerber-Bärwart: Ausflüge im Tessin und Wallis 1883 und „ die Giftschlangen der Schweiz ", zwei Vorträge; F. Hoffmann - Merian: Bergsteigen im alten Style ( aus d. J. Prof. H. Schiess: Pointe de Vouasson, Rhätikon, zwei Vorträge; F. Vischer-Bachofen: Pizzo centrale; Dr.Emil Burckhardt: Schneewanderungen in den Walliseralpen, zwei Vorträge; A. Refardt: Clubausflug auf den Piz Lucendro; Alb. Hoffrnann-Burckhardt: Val d' Illiez und Dent du Midi, und zwei Tage im Tessin, zwei Vorträge; J. Steheün-Koch: Touren in Kandersteg; Hans Sulger: Oesterreichische Thalsohlen; Carl Socin: Vom Moléson zum Faulhorn; Alf. Stähelin: Von Montevideo nach Valparaiso; Prof. L. Rütimeyer: Ueber die englischen Canalinseln; Stähelin - Linder: Simpeln und Evolena.

Die Gesteinssammlung weist keinen Zuwachs auf, dagegen vermehrte sich die Bibliothek um ein Namhaftes. Im Lauf des Jahres wurden 16 Aquarelle, vorzügliche Gebirgsansichten, angekauft.

Herr Krayer-Ramsperger setzte seine Vermessungen am Hüfi- und Brunnigletscher fort; beide Gletscher sind auch im Jahre 1884 zurückgegangen.

Am Clabfest in Altdorf nahmen außer unseren Delegirten, den Herren Albert Hoffmann und Carl Lüscher, acht Mitglieder Theil. Die Wahl von Herrn Prof. L. Rütimeyer zum Ehrenmitgliede des S.A.C. bot den willkommenen Anlaß, denselben auch zum Ehrenmitgliede der Section zu ernennen.

Der Unterhalt des Inventars der Schwarzegghütte fand in früherer Weise statt und ist die Hütte in gutem Zustande.

Das Excursionscomite veranstaltete fünf Ausflüge; der erste am 27. Januar nach der Haselhöhle und auf den Rohrkopf, fünf Theilnehmer; der zweite am 20. April auf den Belchen, sechs Theilnehmer; der dritte am 24. und 25. Mai auf den Weißenstein, 16 Theilnehmer; der vierte am 5. und 6. Juli auf den Piz Lucendro, vier Theilnehmer; der fünfte am 5. October auf den Thiersteinberg, 12 Theilnehmer; außerdem fanden drei Nachmittagsspaziergänge statt. Einzelfahrten: Dr. W. Bernoulli: Schwarzhorn, Wildgerst, Gerstenhorn, Röthihorn. Prof. ,T.J. Bischoff: Urirothstock, Rheinwaldhorn, Piz Uccello ( mit seinem 14jährigen Sohnaußerdem verschiedene kleinere Spitzen und Pässe auf der Gemsjagd. Louis Bodenehr: Finsteraarhorn ( vom Studerflrn ), Groß-Viescherhorn ( Versuch ), Jungfrau, Schmadrijoch. Ad. de Ad. Burckhardt und Dr. Ad. Streckeisen: Strahlegg, Oberaarjoch, Finsteraarhorn, Galenstock. Dr. Emil Burckhardt: Steinenjoch, Punta d' Arbola, Punta d' Aurona, Piz Lucendro ( Wintertour ). Gust. Burckhardt: Pizzo Centrale, Piz Lucendro ( Wintertour ), Hüfi und Sandpaß, Brunnipaß, Oberalpstock, Sustengrat, Dammastock, Schneestock, Mutthorn. Burckhardt-Zahn: Tambohorn. Dr. Herrn. Christ: Pic von Teneriffa, Gipfel in Palma und Gran Canaria; Col d' Hérens. Ed. Fleiner-Schmidlin: Wildhorn, Rohrbachstein, Wildstrubel. H. Georg-Neukirch und Alfr. Stähelin: Piz Lucendro. Dr. H. Gossler in Hamburg in den letzten Jahren: Jungfrau, Wetterhorn, Finsteraarhorn, Aletschhorn, Bietschhorn, Lauterbrunner - Breithorn, Zinal-Rothhorn, Strahlhorn, Adlerpaß, Piz Bernina, Monte della Disgrazia. Alb. Hoffmann-Burckhardt: Wanderungen in Val Angrogna und Val Pellice; Dent du Midi. Fr. Hoffmann-Merian: Pizzo Centrale, Piz Lucendro. Theod. Hoffmann: Mönchjoch, Jungfrau ( Versuch ). Ad. Jäggi in Bordeaux: Pic de la Mine, Col de Oulettes, le Petit Vignemale, Pic de Gabizos, Grand Vignemale, Pic du Midi de Bigorre ( Alles in den Pyrenäen ). E. Kray er- Barn sp er g er: Bristenstock. Carl Lascher: Col du Géant, Col des Fours, Mont-Blanc bis Rochers des Bosses, Col du Chardonnet, Fenêtre de Saleinoz, Col du Tour; Piz Lucendro, Sustenhorn. Prof. R.M.assini: Tschingelgletscher. Albr. Meyer: Oberalpstock. Arn. Befardt: Hüfipaß, Brunnipaß, Piz Lucendro. Rudolf Röchling inLudwigs-hofen: Rymph'sehhorn, Matterhorn,Weißhorn, Mischabeljoch, Nadelhorn von Fee aus ( Versuch ), Gassenriedpaß. Prof. Schiess-Gemuseus: Aetna, Falknis, Scesaplana, Schießhorn, Arosarothhorn, Sulzfluh. Carl Soci«: Oldenhorn, Wildhorn, Wildstrubel, Engstligengrat, Dündengrat, Gamchilücke, Tschingelgletscher. Stehelin-Koch: Fisistock, Dündengrat. Fr. Vischer-Bachofen: Dent de Morcles, Pizzo Centrale.

V. Bern. Section Bern. Ehrenpräsident: Herr G. Studer, altRegierungsstatthalter; Präsident: Dr.Dübi; Vicepräsident: H. Körber; Cassier: G. Kupfer; Secretär: A. GroBibliothekar: A. Fehlbaum. Mitglieder 187.

Durch den Tod der Herren Professor Bachmann, Dubied und Dr. Küpfer-Lutz verlor die Section drei bewährte Mitglieder. Neu aufgenommen wurden 17, den Austritt erklärten 13 Mitglieder. Im Monat Januar wurde die übliche Jahresfeier im Casino abgehalten.

Eine außerordentliche Feier fand am 7. August in der Enge statt bei Anlaß der Wahl des Herrn G. Studer zum Ehrenmitglied des S.A.C.

Die Clubhütten befinden sich in gutem Zustande, und es wird besonders die oft besuchte Berglihütte sowohl für Bau als Einrichtung gerühmt.

Geschenke. Unser Mitglied, Herr Julius Beck aus Straßburg, hatte abermals die freundliche Aufmerksamkeit, seine neueren photographischen Aufnahmen einzusenden und damit die schon im Besitze der Section sich befindende Sammlung seiner Hochgebirgsansichten um ein Wesentliches zu bereichern.

Vorträge wurden gehalten von den Herren: C. Durheim: Feldberg und Schwarzwald; Steiger, Apotheker: Charakteristik der Alpenpflanzen; Ed. v. Fellenberg: Neue und alte Pfade und Abenteuer in Goms; R. Lindt: Gspaltenhorn; Held, Ingenieur: Beobachtungen am « 08Chronique.

Rhonegletscher im Jahre 1883; Francke-Sclimid: Sommertage in Graubünden; Dr. Dübi: Römerstraßen in den Alpen ( in zwei Vorträgen ); Hans Körb er: Schmadrijoch und Bietschhorn; Dr. M. Stooss: Herbstfahrt im Aaregebiet.

Von den sechs durch Programm bestimmten Sectionsausflügen kamen nur vier zur Ausführung: 1 ) Wegissen, 2 ) Weißenstein ( Zusammenkunft mit der Section Basel ), 3 ) Stockhorn und 4 ) Laupenkehr.

Einzeltouren wurden ausgeführt von den Herren: J. Beck: Wetterhorngletscher,Tschingelgletscher, Oberaarjoch, Gauligrat, Klein-Sidelhorn, Groß-Glockner, Nuvolau; R. Bratschi: Oberaarhorn, Grünhornlücke; W. Brunner: Schmadrijoch, Hockenhorn, Bietschhorn; Ag. Büdingen: Blümlisalphorn, Weismies, Alphubelpaß, Matterhorn; Otto v. Bülow: Piz Scesvenna, Piz. Lischanna, Piz Rims, Piz Linard, Diavelpaß, Piz Julier; G. Cottier: Eiger; Dr. Dick: Oberaarhorn, Grünhornlücke; Dr. Dübi: Balmhorn, Rosenjoch und Lauteraarjoch, Oberaarjoch, Finsteraarhorn; C. Durheim: Stockhorn; A. Gross: Mönchsjoch, Hockenhorn; E. Hermann: Wilde Frau; E. Hug: Blümlisalphorn; H. Körber: Schmadrijoch, Hockenhorn, Bietschhorn; G. Kupfer: Oberaarhorn, Grünhornlücke; R. Lindt: Lauterbrunner-Breithorn ( mit Sohn und Tochter ), Oberalpstock; K. Montandon: Touren im Riesengebirge, Watzmann, Spilmann, 1883 Jungfrau, Schreckhorn, Dündenhorn, Gamchilücke; H. Löhnert: Kistenstöckli, Piz da Dartjes; A. Wäber: Kistenpaß, UomopaG. Gerster: UomopaDr. A. Pcensgen: Vertainspitze, Königspitze, Ortler, Piz Morteratsch, Trais Fluors, Piz Albris, Las Sours, Lauterbrunner - Breithorn, Wetterlücke, Weißhorn, Rympfishorn, Matterhorn, Riffelhorn, Mischabeljoch, Balfrinhorn, Nesthorn, Schreckhorn; Reber, Ingenieur: Piz Curvér, Piz Rugnux da dens, Piz Lischanna, Grienkopf, Gribelleakopf, Fimberjoch, Mutt- 1er, Piz Mondili, Piz da Val Piglia, Gemsblaiskopf, Piz Nair, Piz Cristannes, Piz Daint, Piz Nuna, Piz Languard, Piz Tasna, Piz Linard; A. Ringier:. Morgenberghorn, gr. Hundshorn, Wildandrist, Zahman-drist, Männlifluh, Wildstrubel, Rinderhorn, Kindbettihorn, Albristhorn; A. Schmid: Mönchsjoch, Hockenhorn, Blümlisalphorn; M. Schuppli: Panixerpaß, Uomopaß, Schilthorn ( 29. December ); Dr. Stooss: Rosenjoch und Lauteraarjoch, Oberaarjoch, Finsteraarhorn; E. Studer: Oberaarhorn, Mönchsjoch; R. Thormann: Strahlegg; Dr. L. Darmstädter: Säntis, Vorderer Kaiserruck, Bächistock, Claridenpaß, Oberalpstock und Brunnipaß, Piz und Paß Cristallina, Rheinwaldhorn, Piz Curvér, Malpaß, Piz und Paß Sella, Bernina ( Traversirung ), Silvrettahorn.

VI. Bern- Section Biel. Das Comite besteht auch für 1885 aus den Herren: L. Heer-Bétrix, Präsident; E. Kuhn, Vicepräsident; Ed. Wartmann, Secretär; J. Siegrist-Moll, Cassier; A. Haag, Bibliothekar, und Dr. E. Lanz, Beisitzender.

Die Section behandelte in acht allgemeinen und einigen Comitesitzungen die geschäftlichen Angelegenheiten, unter denen heuer die Uebernahme der Aufsicht und Mobiliarunterhaltung der Clubhütte am Oberaarjoch erwähnenswerth ist, und nahm die Referate einiger Mitglieder über ausgeführte Hochtouren und Anderes entgegen.

Gemeinsame Ausflüge wurden gemacht: Im April auf den Bötzingerberg ( Jura ) mit 20 Theilnehmern; im Juni auf den Niesen ( 6 Theilnehmer ) und im August nach dem Oberaarjoch zur Inspection und Uebernahme der Hütte, an der sich außer den Herren Heer, Girard und Riesen auch zwei junge Bielerinnen, Frl. L. Seitz und Frl. L. Rebold betheiligten, die in Anbetracht dieser Leistung zu Ehrendamen der Section 39 ernannt wurden. Ueber die Frequenz der Oberaarjochhütte siehe „ Mittheilungen " dieses Jahrbuches ( pag. 453 ).

Zum Clubfest reisten außer dem Delegirten noch zwei weitere Mitglieder.

Erwähnenswerthe Einzeltouren wurden ausgeführt von den Herren: Riesen: Oberaarjoch, Gemslücke, Jungfrau; Heer-Bétrix: Oberaarjoch, Gemslücke, Lötschenlücke, Ahnengrat, Schmadrijoch ( Abstieg durch die Felsen nach dem LauterbrunnenthalRachschmidt, Siegrist und Scheimbet: Petersgrat, Tschingelhorn ( von Norden bei Schneesturm ), von den beiden Ersten daran anschließend noch Spalihorn und Beichgrat; Gatschet: Schilthorn ( Mürren ); Wartmann: Moléson, Vanil noir und Dent de Brenleyre, Bristenstook etc.

VII. Bern. Section „ Blümlisalp ". Die Section zählt 23 Mitglieder. Präsident: R. Gerwer, Pfarrer; Vice-Präsident: Oberst C. Schrämli; Cassier und Secretär: Th. Cramer; Bibliothekar: L. Krebser.

Die Section versammelte sich fünf Mal in ihrem Locale im „ Hopfenkranz " zur Erledigung der laufenden Vereinsgeschäfte.

Gemeinschaftliche Excursionen fand im Frühjahr eine statt: Leerau - St. Beatenberg - Merligen, und im Sommer wurde bei sehr zahlreicher Betheiligung ein Ausflug mit Damen zum Oeschinensee ausgeführt. Am Clubfest in Altdorf nahmen 5 Mitglieder Theil.

Vorträge hielten die Herren Pfarrer Gerwer: Sitten -Wildhorn - Lenk, und Pfarrer Stettier: Groß-Doldenhorn.

Die Bibliothek hat wieder einen kleinen Zuwachs erhalten. Die Wegstangen am Dündengrat sind nun gänzlich placirt. Die beiden Clubhütten Frauenbalm und Gleckstein sind in gutem Zustande, erfordern aber immerhin stets ziemliche Opfer hinsichtlich des Unterhalts etc. Ein Glück, daß die Section Burg- dort " die Hälfte der daherigen Kosten trägt, sonst wäre die Last für uns zu schwer.

Von Einzeltouren sind zu nennen: Pfarrer Stettier: Zwei Mal Groß-Doldenhorn, Wildstrubel und Lämmerngletscher, Abstieg nach Engstligen, Sustenhorn, Hoh-thürli-S,efinenfurgge-Mürren; L. Krebser: Aermighorn, Spitze Fluh-Sigriswyl-Rothhorn ( 6. AprilTh. Cramer: Spitze Fluh-Sigriswyl-Rothhorn ( 6. April ), Schilthorn-Hohkien, Morgenberghorn-Leißiggrat, Faulhorn, Groß-Doldenhorn, Niesen, viaAhorni ( 18. Mai und 9. Nov., Stockhorn ( 16. Nov. ), Sustenpaß; A. Röthlisberger: SustenpaE. Men: SustenpaP. Bandi: Susten-paß-Oberalp-Chur ( bei Neuschnee ).

Im Uebrigen wurden während der bessern Jahreszeit die Vorberge noch verschiedentlich besucht.

VIII. Bern. Section Burgdorf. Präsident: J.L. Schnell, Fürsprecher; Vicepräsident: P. Christen, Architect; Cassier: J. Engels, Buchhändler; Secretär: Dr. Kurz; Beisitzer: Adolf Grieb, Kaufmann. Mitgliederzahl Anfang des Jahres ( 1884 ) 36, eingetreten 2, ausgetreten. 3. Bestand Ende 1884: 35.

Sitzungen wurden 12 abgehalten, außerdem fanden alle 14 Tage freie Vereinigungen statt.

Vorträge wurden gehalten von den Herren Fürsprecher Schnell: Kartenlesen; Dr. phil. Kurz: Eine Reise auf den Vesuv; Gymnasiallehrer Neil: Ueber Alpenblumen; H. Lo singer: Ueber Bekleidung und Ausrüstung der Touristen auf Hochgebirgstouren; P. Fueter-Schnell: Ueber Pflanzengeographie mit besonderer Berücksichtigung der Flora unserer Alpen; Rob. Heiniger: Referat über das Triftgebiet.

Sectionsausflüge wurden folgende ausgeführt: Rafrütti im Mai, Niesen im Juli, Sustenhorn im August.

Einzeltouren unternahmen die Herren: H. Losinger, A. Wyss und P. Christen: Zermatter - Breithorn, LötschenpaW. Scenger: Schilthorn; G. Rufener:

Monte Rosa, Petersgrat, Augsbordpaß; Dr. Kurz: Savierjocli; Th. Christen: Lauberhorn; Dr. Walther: Balmhorn; Ad. Grieb: Titlis; Rob. Heiniger: Petersgrat, Sugsbordpaß, Zermatter-Breithorn; B. Brogli: Säntis.

Im April fand eine Zusammenkunft mit der Section Bern in Oberburg statt und eine solche mit einigen benachbarten Sectionen auf dem Sälischlößli.

IX. Bern. Section Oberaargau. Präsident: Zimmermann, Pfarrer in Oberbipp; Vicepräsident und Cassier: Tschumi, Notar in Wiedlisbach; Secretär und Bibliothekar: Meyer, Sekundarlehrer in Wiedlisbach.

Mitgliederzahl am Anfang des Jahres: 35. Gestorben ein Mitglied, ausgetreten 2 Mitglieder, neu aufgenommen 6 Mitglieder. Sectionsbestand am Ende des Jahres: 38 Mitglieder.

Sectionsausflüge vier, nämlich: 28. April: Erste Jurakette von der Clus bis Weißenstein - Solothurn, 7 Theilnehmer. 26.28. Juli: Besteigung des Titlis, 8 Theilnehmer. 3. und 4. September: Auf den Napf, 10 Theilnehmer. 13. October: Jurabummel von der Clus über den Roggen nach der Friedau, 8 Theilnehmer.

Zusammenkunft mit den Sectionen Burgdorf, Zofingen und Basel auf dem Säli bei Olten den 20. April. Seetionsbetheiligung schwach.

Versammlungen wurden vier abgehalten: 17. Februar in Olten, 13. Juni in Berken, 13. August in Langenthal, 30. November in Wangen. Die Betheiligung war mit Rücksicht auf die localen Verhältnisse eine ziemlich gute.

Einzeltouren: HH. Eggler: Wetterhorn; Ammon, Jakob, Künzli und Dr. Schwander: Verschiedene Gipfel der Gotthardgruppe; als Jubiläumstour: Besteigung des Sidelhorns, das von Herrn Jakob vor 50 Jahren zum ersten Mal bestiegen worden war.

Das ( Jlubfest in Altdorf wurde nur von einem Mitgliede besucht.

Das Leben der Section ist im Allgemeinen ein reges. Immerhin ist zu beklagen, daß einzelne Mitglieder zu wenig Interesse entwickeln für die clubistischen Bestrebungen.

Das Comite wurde für die Jahre 1885 und 1886 bestellt aus den Herren: Notar Jakob in Lotzwyl als Präsident, Bankcassier Kaufmann in Langenthal als Vicepräsident und Cassier, und Gerichtspräsident Meyer in Aarwangen als Secretär und Bibliothekar.

X. Bern. Section Oberland. Präsident: K. Hecht, Vorstand des Telegraphenbureau; Vicepräsident und Secretär: Fritz Michel, Dr. jur.; Cassier: R. Gribi, Rentier; Custos der Sammlungen: G. Schlosser, Secundarlehrer; Bibliothekar: J. Hegi, Lehrer; Beisitzer: Jakob Maurer vom Hotel Beaurivage und Anderfuhren, Ingenieur. Mitgliederzahl auf Ende 1884: 105.

Die Section hielt fünf Plenarsitzungen mit einem Durehschnittsbesuche von 16 Mitgliedern.

Durch höchst verdankenswerthe Geschenke und freundliche Aufmerksamkeit gewinnen unsere Sammlungen immer mehr, so daß wir zu weiterer Unterbringung von Gegenständen unser Budget für Anschaffung von entsprechendem Möbel außerordentlich belasten müssen. Vom 12. bis 21. Mai hat ein Führerkurs stattgefunden, der von 26 Theilnehmern besucht wurde, die sich ziemlich im Verhältnisse über das ganze Oberland vertheilten. Die Prüfung ergab, daß tüchtig gearbeitet wurde, und daß unser Führercorps sicher auf ein höheres Bildungsniveau erhoben werden kann. Sämmtliche Theilnehmer konnten zur Patentirung empfohlen werden.

Die Section hat 1884 die neu erstellte Oberaarhütte als Eigenthum übernommen; für den Unterhalt des Mobiliars derselben ist die Section Biel freund- liehst eingetreten. Die Dossenhütte wurde vorläufig abgebrochen und etwas tiefer gebracht, wo sie im Frühjahr an günstigerer Lage wieder aufgestellt werden soll.

Erwähnenswerthe Einzeltouren wurden ausgeführt von den Herren: Pfarrer Baumgartner: Zur weiteren Erforschung der Uebergänge der Rothhornkette, Kruttenpaß, Seenselisgrat und Gummpaß, mehrmaliger Besuch der Dossenhütte wegen Verlegung, Galenstock, Oberaarhütte und -horn, Mährenhorn; E. Dacqué^ Schreckhorn; W. Graham: Schreckhorn, Eiger und Mönchjoch und 6. auf 7. Januar bis nahe zur Jungfrauspitze mit Boß, durch Föhn zurückgetrieben; Theodor Hauser: Titlis; Gottlieb Hegi. Titlis und Schilthorn; Dr. Körber: Oberaarhorn, Grünhornlücke und Mönch; J. van Rensselœr: Jungfrau, Eiger, Finsteraarhorn, Dome du Goûter über Aiguille, Mont Blanc, Aiguille du Midi, Aiguille du Géant, Aiguilles du Dru, Pointe Occidentale und Orientale, Aiguille Verte und Mont Buet; Otto Wittenstein: Mönch, Oberaarjoch, Eiger, Petersgrat, Rympfischhorn, Col d' Hérens, Balmhorn, Claridenpaß, Piz Bernina, Piz Palü, Finsteraarjoch.

XI. Bern. Section Wildhorn. Präsident: Pfarrer Hürner in Wimmis; Vicepräsident: Dr. E. Teuscher, Saanen; Quästor: Pfarrer Lauterburg, Saanen; Secretär: Pfarrer Hubler, Lauenen; Beisitzer: Oberlehrer R. Wehren, Saanen; Bibliothekar: Schulinspector J. Zaugg in Reidenbach, 22 Mitglieder.

Die Section theilt sich in zwei Gruppen: Abtheilung Obersimmenthal ( Saanen ), und Abtheilung Niedersimmenthal ( Wimmis ).

Eine gemeinsame Sitzung der beiden Abtheilungen fand in Reidenbach statt und war durch Arbeit und Gemüthlichkeit erfreulieh gewürzt.

Die Abtheilung Saanen führte mehrere Ausflüge auf die benachbarten Höhen aus; die Abtheilung Wimmis hielt vier Sitzungen und machte eine gemeinsame Tour auf den Pfaffen-Thurnen-Grat mit Thurnen-gipfel. Niesen und Stockhorn wurden mehrmals, auch im Winter, von Mitgliedern der Section besucht. Hochtouren sind nicht zu erwähnen.

Die Hütte am Wildhorn wird von einem eigens dazu bestellten Führer beaufsichtigt; sie befindet sich jetzt in gutem Zustande.

Der Präsident vertrat die Section als Delegirter auf dem Jahresfeste in Altdorf.

XII. Fribourg. Section du Moléson. President: L. Bourgknecht, chancelier; Vice-président: Aug. Grlas-son ( Bulle ); Caissier: Gab. de Rajmy; Secrétaire: €h. Broilliet; Adjoint: Dr. Perroulaz; Correspondant de Y Echo: J. Repond, avocat. 79 membres.

La section a fait trois courses collectives au Bifé ( Chaîne de la Berra ), à la Mährenfluh ( Stockhorn ) et k la Dent de Broc. Elle a eu le plaisir d' organiser la course des sections romandes à la Dent de Corjeon; la fête, à laquelle une centaine de clubistes prenait part, a parfaitement réussi. L' œuvre principale entreprise par la section a été, cette année, la table d' orien pour laquelle la caisse centrale lui a alloué un subside de fr. 1000, pris sur le legs Schaller. La table, exécutée en bronze d' après les levés de M. Imfeld, sera inaugurée ce printemps. Un soin tout particulier a été consacré à la nomenclature. Le Bureau topographique fédéral, occupé actuellement à la révision de la carte du canton de Fribourg, adoptera probablement la nomenclature établie par les soins de notre commission spéciale.

Les courses individuelles ont été nombreuses, mais elles ne se sont guère étendues au-delà des montagnes du canton.

XIII. Genève. Section de Genève. Comité de 1884. Voir Jahrbuch, tome XIX, p. 734.

Pendant l' année 1884 la section genevoise a perdu 45 membres par démission ou décès, elle a admis 32 candidats dont 4 anciens membres, précédemment démissionnaires. Ce mouvement est plutôt considérable; il a eu pour conséquence d' amener à 343 membres l' effectif de la section au 31 décembre 1884.

15 séances ordinaires ont été tenues. L' assistance a varié de 40 à 85; moyenne 63. On y a entendu 38 communications, dont 25 avaient été portées à l' ordre du jour; récits de courses, études littéraires, scientifiques, rapports divers. En outre, chaque vendredi, il y a séance familière.

Dix courses de section ont pu être faites et plus ou moins réussies. Moyenne des participants 19. Je mets à part la course du printemps qui a réuni 75 membres sous la Dôle, et celle d' automne, 59 au Crédoz. Le banquet de décembre a compté 117 convives.

La bibliothèque, ouverte deux fois par semaine, s' est enrichie de 52 volumes.

Les courses individuelles sont énumérées dans l' Echo des Alpes, 1884, n° 4.

XIV. Glarus. Section Tödi. Comite für 1884: Präsident: Julius Becker-Becker, Ennenda; Actuar: Dr. Gerold Hotz, Ennenda; Quästor: Rathsherr B. H. Tschudy, Glarus; Bibliothekar: Major Brunner, Ennenda; erstes Mitglied: Hauptmann H. Trümpy - Blumer, Glarus; zweites Mitglied: Landrath Jakob Schießer, Linthtal; drittes Mitglied: Pfarrer E. Büß, Glarus. Comite für 1885: Präsident: Landrath Leonhard Blumer, Engi; Actuar: Dr. Gerold Hotz, Ennenda; Quästor: Fritz Oertly-Jenni, Glarus; Bibliothekar: Hauptmann Jakob Streift ", Glarus; erstes Mitglied: Niklaus Leuzinger, Baumeister, Glarus; zweites Mitglied: Pfarrer Paul Chronique.H 7 Kind, Schwanden; drittes Mitglied: Kaufmann Caspar Hösly, Glarus.

Von den vier officiellen Touren wurden ausgeführt: Unter der Führung von Herrn Landrath Jakob Schießer in sehr gelungener Weise: Tödi, Porta da Gliems, Alp Rusein, Sandgrat, Obersand; unter der Führung von Herrn Landrath Leonhard Blumer, in sehr gelungener Weise: Vorab mit Abstieg über das Zwölfihorn nach Elm.

Freie Fahrten wurden ausgeführt von den Herren: F. Oertly-Jenny in Glarus: Brückler-Wäggithal-Siebnen, neuer Kamm mit Abstieg über den schmalen Leist nach der Plattenalp, Gandstock, Etzelstock, über Hintersack auf den Vorderglärnisch mit Abstieg nach Guppen, Speer ( am 9.November 1884Jakob Schiesser in Linthtal: Erste Besteigung des vorderen Ortstock; J. Becker- Fr euler in Ennenda: Gufelstock-Hochgrat-Meerenalp, Panixerpaß-Brigels-KistenpaJ. Spälty: Panixerpaß-Brigels-KistenpaPfarrer Kind: Von Matt auf den Gandstock, Hahnenstock ( 2565 m ), von Guppen auf den Vorderglärnisch, im October über den Panixerpaß; Caspar Hösly: Speer, Sienen-Guppenalp, Schilt, Rautispitz, Biferten Rötlü, Obersandalp, Beckenen, Gemsistock, von Linththal: Faulen, Dreckloch, Klönthal.

In Folge einer gemachten Reclamation fand Ende September die Untersuchung des DrahtseileR am Grünhorn und bei dieser Gelegenheit eine Visitation der Clubhütte, sowie eine Vervollständigung von deren Mobiliar statt.

Von Seite der Führer wurde öfters dadurch gesündigt, daß Koch- und Eßgeschirre bei der Abreise von der Clubhütte in schmutzigem Zustand belassen wurden. In einem Circular in sehr strengem Tenor wurden die Säumigen an ihre Pflicht gemahnt.

Im verflossenen Jahre wurden zwei Hauptversammlungen und zehn Comite-Sitznngen abgehalten.

Im Personal der patentirten Führer trat insoweit eine Aenderung ein, als den beiden Führeraspiranten Fritz Brander und Abraham Schießer in Glarus Patente ertheilt wurden.

Durch Vermittlung des Kunstvereins, des historischen Vereins und der Section Tödi wurde, theils durch Gewährung eines Beitrages durch den hohen Rath, theils durch freiwillige Beiträge, das von unsenn Clubgenossen, Herrn Ingenieur F. Becker, meisterhaft ausgeführte Relief des Kantons Glarus in 1: 25OUO für den Kanton Glarus erworben und dadurch ein längst gehegter Wunsch der Section Tödi erfüllt und eine Ehrenschuld abgetragen. Das Relief ist bleibend im Rathhaus in Glarus zu freier Besichtigung ausgestellt.

XV. Graubünden. Section Rluetia. Präsident: Friedr. v. Salis, Oberingenieur; Vicepräsident: Dr. med. E. Killias; Assessor: Dr. med. P. Lorenz; Cassier: R Zuan-Sand; Aktuar: Prof. Cli. G. Brügger; Stellvertreter: Lehrer Fl. Davatz. Mitgliederzahl auf 1. Januar: 101.

Es wurden 16 Vereinssitzungen abgehalten, welche durchschnittlich von 10 Mitgliedern besucht waren. Dabei kamen nachfolgende Gegenstände und Geschäfte zur Erledigung oder Besprechung ( den Tractanden haben wir die Anzahl der ihnen gewidmeten Sitzungen in Parenthese beigefügt ): Spezielle Vereinsangelegenheiten ( 14 ), wie sie sich alljährlich wiederholen; Literaturvorlagen, Geschenke und Anschaffungen für die Vereinsbibliothek ( 16 ); Revision des topographischen Atlas und Kartensammlung ( 3Führerwesen ( 5Clubhütten und Wege ( 4 ); Pflanzenschutz und Alpencultur ( 2 ); Steinwildkolonie Welschtobel ( 2 ); Schweiz. Landes ausstellung ( 1 ).

Wissenschaftliche Vorträge, Referate, Mittheilungen oder Vorweisungen wurden ( in 15 Sitzungen ) von nachfolgenden Herren gebracht: Dr. O. E. Imhof ( als Gast ): lieber die pelagische Fauna der Ober-Engadiner See'n im Winter ( mit Vorweisungen lebender Thiere und der Fangapparate ); Oberingenieur Fr. v. Salis: Ueber die Landwassercorrection auf Davos und die praktische Verwerthung meteorologischer ( ombrometrischer ) Beobachtungen ( 2 Sitzungen ), Vorweisung der ( 1884 bei Wurster & Cie. in Zürich erschienenen ) „ Karte der Fundorte von Rohprodukten in der SchweizDr. E. Killiax: Auszüge aus Dr. Eblins Bündnerreisen ( Manuscript ) vom Jahr 1825 ( 3 Sitzungen ), Poggio's Schilderungen des Badelebens zur Zeit des Constanzer Concils ( 1416 ); Dr. P. Lorenz: Ueber die Aelahütte und die Anlegung eines alpinen Versuchs-gartens in deren Nähe ( circa 1800Lehrer Fl. Davatz: Ueber das Zeichnen im Dienste des Alpenclubisten, Bemerkungen zur Kritik der topographischen Karten Oesterreichs und der Schweiz durch Zöpperitz, über die Sichtbarkeit des Finsteraarhorn !; vom Standpunkte Chur ( nach Held und Reber ), Entwurf einer Orientirungstafel für Chur; Oberstlieutenant C. Caviezel: Aus einer geographisch statistischen Darstellung des Cantons Graubünden ( „ Helvetischer Almanach " ) vom Jahr 1806; Lehrer J. Leupin: Ueber Schneelauinen ( nach A. Heim ); Forstinspector Chr. Manni: Ueber die Einführung des Otterhundes in der Schweiz; Professor Ch. G. Brügger: Ueber Klima, Thier-und Pflanzenleben von Nord-Tibet ( nach N Przewalski ), über eierlegende Säugethiere Australiens, über die meteorologische Station Säntis-Gipfel ( nach Bill willer ) und den jetzigen Status des Bündner Stationennetzes, über die „ Seebälle " von Davos und Sils im Engadin ( mit Vorweisung ), Novemberblüthen vom Septimer ( 2320 m ).

Herr Med. Dr. J. G. Amstein in Zizers übermachte der Sectionsbibliothek ein höchst werthvolles Geschenk durch seine ansehnliche Sammlung älterer Schweizer- und Bündner-Karten. Dadurch wurde die Idee angeregt und zum Beschluß erhoben: eine eigene Kartensammlung, deren Grundstock die Amstein'sche bilden soll, anzulegen, und durch öffentlichen Aufruf die Besitzer alter Karten und Landschaftsbilder einzuladen, solche unserer Vereinsbibliothek zuzuwenden, die ihrerseits dazu bestimmt ist, der Cantonsbibliothek einverleibt zu werden.

Der von unserer Section im Jahr 1879 mit einer kleinen Anzahl des pieinontesischen Bastard-Stein-wildes unter möglichst ungünstigen Verhältnissen ( Ueberzahl der Böcke ) untenoinmene Acclimatisations-Versurh kann dermalen als völlig gelungen bezeichnet werden. Die ( im Mai 1879 ) in die Wildnisse des „ bösen Thäli's " oder „ Welschtobeis " versetzten und sich selbst überlassenen Thiere haben nunmehr 6 Jahre hindurch allen Gefahren und Schrecknissen des Hoch-alpenklimas getrotzt und dabei sieh vortrefflich con-servirt; ja sie sind gewachsen, groß und stark geworden, „ erwildet " und „ ergrobet ", wie achtes Steinwild. Obwohl 4 Stücke des Rudels s. Z. als kaum 2 Monate alte, noch säugende Zicklein in unser Land gekommen waren, und die 2 ältesten ( bei der Ankunft 2jährigen ) Böcke, die edelsten und kräftigsten Thiere der Colonie, schon im Herbst 1880 von den übrigen getrennt und in 's Ausland spedirt werden mußten ( vgl. „ Jahrbuch " XVIII, S. 540 ), hat sich seitdem ( also in 4'2 Jahren ) der Bestand nur um Stück Bastardwild vermindert und ist sich jetzt seit ungefähr Jahren ganz gleich geblieben. Die überlebenden 5 Stücke ( 2 Böcke, 3 Ziegen ) haben demnach, in voller Freiheit und ohne irgend welche künstliche Schutzvorrichtung oder Fütterung, also ganz auf sich selbst angewiesen, in der Höhenregion von 1900 bis 2900 m, nunmehr 5 volle Jahre „ gelebt, wo und wie die Gemsen leben ", und damit die Voraus-sagung des Herrn Professor Comba ( von 1879 ) voll- kommen bestätigt. Daß aber nur mit einem halben oder auch einem ganzen Dutzend dieser Thiere ohne weiteren Zuzug die wirkliche Besiedelung eines so weitläufigen, von allerlei zudringlichem Raubzeug ( namentlich Füchsen, Steinadlern, Uhus, Habichten, seltener Bären ) beunruhigten, den Lauinen und Steinschlägen ausgesetzten Hochgebirgs-Revieres gelingen werde, das hatten wir selber niemals erwartet. Räthselhaft bleibt immer das plötzliche Verschwinden der schon zahlreich geworfenen munteren Zicklein jeweilen in den ersten Lebenstagen oder doch bald darauf. Unsere Section hat nun Anordnungen getroffen, um in Bälde hierüber in 's Klare zu kommen.

XVI. Luzern. Section Pilatus. Präsident: O. Gelpke, Ingenieur; Vicepräsident: Dr. R. Stierlin; Actuar: Dr. med. Hofstetter; Cassier: U. Frei, Sohn, Spediteur; Bibliothekar: C. Strübin, Kaufmann. Mitgliederzahl von 83 auf 76 gesunken.

Die zahlreichen Austrittserklärungen sind auf verschiedene Gründe zurückzuführen, nicht zum Geringsten aber auf eine Art Lethargie nach den letztjährigen größern Anstrengungen und auf eine gewisse Unzufriedenheit mit den durch die Ausstellung bedingten höher gewordenen pecuniären Ansprüche an die einzelnen Mitglieder. Dazu kommen noch: Uebersiedlung in das Gebiet anderer Sectionen, hohes Alter u. s. w.

In Anerkennung für geleistete Dienste wurden die Herren Professor Kaufmann und Dr. Schobinger zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Versammlungen wurden 6 gehalten, durchschnittlich von 14 Mitgliedern besucht, 2 im Frühjahr 1884, eine fast unbesueht gebliebene im Sommer 1884 und 3- im Winter 1884/85.

Abgesehen von Mittheilungen und Referaten wurden 3 Vorträge gehalten: 1. Die geodätische und astro- G22Chronique.

nomische Verbindung von Spanien und Afrika, durch Ingenieur Gelpke; 2. die Gesetze der Gletscher-Ent-stehung, von Dr. Hofstetter; 3. Leckihorn, Dammastock, Wendenjoch, von O. Balthasar.

Bei den traurigen Erfahrungen, die seit einer Reihe von Jahren mit unsern sorgfältig aufgestellten Excursions - Programmen in Folge der schlechten Witterung gemacht wurden, war für den ausnahmsweise günstigen Sommer 1884 von der Aufstellung eines solchen abgesehen worden, so daß nun keine gemeinsamen größeren Sectionsausflüge stattgefunden haben. Da Präsident wie Vicepräsident durch Amt und Beruf in der schönen Jahreszeit meist nach auswärts geführt worden, so unterblieben leider auch die oft so glücklich ausfallenden Inprovisirungen solcher Ausflüge in der letzten Minute. In gewiß richtiger Würdigung des letztgenannten schwerwiegenden Grundes ihrer Abwesenheit haben deßhalb — nur das Interesse der Section vor Augen — die obgenannten zwei Herren ihre Demission aus dem Vorstande in letzter Sitzung genommen.

Einzelfahrten: J. Eggermann: Hüfigletscher, Pizzo Centrale, von Val Piora über Passo del Uomo nach Santa Maria, Scopi; Panixer-Paß, Roßberg, Feuerstein; Oskar Balthasar: Streifzüge in 's Gotthard-und Piora-Gebiet und Winterfahrt über den Klausen; C. Strübin und Franz Helfenstein: Scopi, in Begleitung von Herrn Kuhn aus der Section Uto; Dr. Hofstetter und Ulr. Frei: Pizzo Centrale mit Rückmarsch über Monte Prosa; Breitschmid und Burri: Rophaien, Roßstock, Centrale, Uri - Rothstock und Krönlet; Gut: Pizzo Centrale, Abstieg nach Airolo; Alphons v. Sury: Klein-Spannort, Bristenstock, Mönchjoch, Zwischbergen-Paß, Alphubel-Paß, Grünhorn-Lücke, Oberaarjoch, Strahlegg, Fellithal und Fellihorn, Hohe Faulen, Balmeten-Grat, Leutschach-Thal, Son-nengrat, letztere vier mit Herrn Jules Lejeune; Huwyler: Schilthorn.

Das Jahresfost in Altdorf wurde von unserer Section sehr schwach besucht.

Neuerdings schweben Unterhandlungen mit der Section Gotthard wegen Aufsicht der Hüfiälpli-Hütte.

XVII. Neuchâtel. Section neuchâteloise. Président: Kod. Schinz, nég.; Vice-président: A. Bovet, banquier; Secrétaire: V. Attinger, imprimeur; Caissier: Jean Schelling, nég.; Bibliothécaire: L. Kurz, prof, de musique; Assesseurs: Aug. Monnier, avocat et Charles Michel, nég.; ce dernier, correspondant de l' Echo.

Le grand événement de l' année a été l' occupation et l' inauguration du nouveau local à l' hôtel Du Peyron, dans une des salles devenue libre par le transfert du musée de peinture, installé au Musée des Beaux-Arts, récemment construit. La section n' aurait pu trouver de local mieux situé et plus confortable: salle haute et bien éclairée, vastes panneaux sur lesquels cartes, panoramas et tableaux sont artistement groupés, armoires spacieuses pour la bibliothèque et les archives, tout, sans oublier un joli chamois gracieusement campé sur un rocher moussu, y réjouit le cœur et les yeux.

L' effectif de la section est de 83 membres, sans modification sensible avec l' exercice précédent. Les séances ont eu lieu régulièrement le premier mardi de chaque mois: des récits de courses et ascensions nombreux et variés, quelques relations de voyage et une intéressante conférence de M. le prof. Godet sur les analogies du patois neuchâtelois avec le provençal, tel est le bilan de ces séances.

Des six courses de section prévues par le programme en dehors de la fête centrale, cinq ont été exécutées avec plus ou moins de succès en ce qui concerne le temps. Ainsi l' ascension de la Dent du Midi n' a pu être faite complètement à cause d' un violent orage, tandis que le Galenstock a très-bien reçu ses visiteurs.

6-J4Chronique.

Quant aux courses individuelles, la liste très-res-pectable en a paru dans le n° 4, 1884, de l' Echo des Alpes. Toutefois trois premières ascensions méritent une mention spéciale ici, celles des Galmihörner et du Schönbühlhorn dans le massif du Finsteraarhorn par M. L. Kurz, et celle de la cime nord de la Dent des Bouquetins en Valais par M. Aug. Monnier.

XVIII. St. Gallen. Section St. Gallen. Vorstand: Ehrenpräsident: Dr. Friedrich v Tschudi; Präsident: Theophil Borel; Vicepräsident: C. W. Stein; Cassier: Georg Sand-Frank; Actuar: Dr. Oscar Gonzenbach; Bibliothekar: Robert Schieß.

Gesammtzahl der Mitglieder der Section im Jahre 1884: 119. Austritte 5 ( nämlich ausgetreten 2, gestorben 3 ). Eingetreten 13.

Die Section hat auch außer den soeben für 's Jahr 1883 erwähnten 3 Mitgliedern in dem soeben abgelaufenen Jahre wieder 3 Mitglieder durch den. Tod verloren, Mitglieder, deren Verlust sie schmerz-lieh empfindet: Herrn Theodor Scherrer, bei und nach der Gründung der Section einer der eifrigsten, geschätztesten, liebenswürdigsten Genossen, der während mehrerer Jahre das Vice Präsidium bekleidete; dann Herrn Madiener, Präsident der Section Vorarlberg des deutschen und österreichischen Alpenvereins und Mitglied der Section St. Gallen des S.A.C. seit 1879; und drittens Herrn Nef-Weyermann, der gleich bei Gründung der Section in dieselbe getreten und derselben stets sehr zugethan war.

Regelmäßig hielt die Section je am letzten Freitag des Monats ihre Sitzung. Die Vorträge in denselben bestanden meist in Berichten über Selbsterlebtes oder Beobachtetes, zuweilen auch aus Mittheilungen von besonders Interessantem aus der alpinen Literatur. Herr Fürsprech Scherrer brachte einen eingehenden Bericht über die „ officielle " Excursion auf das Rhein- waldhorn, Herr Willi Scherrer einen solchen über die Pointe d' Orny, sowie über seine von les Plans aus gemachten Besteigungen ( Dent de Morcles etc. ). Herr Wiesner schilderte seine Reise durch Montavon und Patznaun nach dem Oetzthal und die Besteigungen der Wildspitze, der Weiß-Kugel und des P. Buin. Von Herrn Käbitzsch erhielt die Section den Bericht über seine Touren im Zillerthal. Herr Lehrer Forrer beschrieb die Sectionstour auf das Fluchthorn und Herr E. W. in Form eines Epos den Sections-Ausflug in 's Tamina- und Gamperton-Thal. Auch die Excursionen Grahams wurden der Section zur Kenntniß gebracht und zweimal hielt Präsident Bord einen Vortrag über Südtyrol.

Für die meteorologische Station auf dem Säntis entrichtete, zum dritten Male, die Section einen Jahresbeitrag von Fr. 200. Die Schirmhütte am Dossenhorn ließ die Section durch Herrn Pfarrer Baumgartner in Brienz, dessen Bemühungen in dieser Sache überaus dankenswerth sind, besuchen und das Nöthige ordnen.

Sectionsausflüge wurden folgende ausgeführt: Im Januar Spaziergang nach Teufen; im Frühjahr ein Ausflug auf den Sitz oberhalb Schwellbrunn; Ende Mai Hochalp; Mitte Juni mit Nebel und Regen Fählensee und Saxerlücke; Ende Juni Ausflug mit Damen auf den Pfänder; Juli Falknis; August Hochtour auf das Fluchthorn; September Sections-Stelldichein auf dem Säntis; October Spaziergang mit der Section Winterthur auf den Irchel; November ( 16. ) ein Gang auf den Gäbris zur St. Antonskapelle und hinab in 's Rheinthal. Am Jahresfest in Altdorf waren 5 Mitglieder anwesend.

Als bemerkenswerthe Touren der Sectionsmitglieder führen wir an: Dr. Diem: Titlis und Uri-Rothstock; Borel: Falknis, Maderanerthal, Hüfigletscher nach Sandalp; Eugster: Fluchthorn; Forrer: Fluchthorn; Haltmeyer: Falknis; Hämrnerle: „ Kurze Gang " im 40 62GChronique.

Prättigau, GrolJ-Litzner, Madererspitz, Säntis; Käbitzsch: Watzmann ( Nordeck- und höchste Spitze;, Klammjoch, Stallersattel, Kronplatz, Bus del Lega, Set Saß, Grödenerjöchl, Sellapaß, Col Rodella, Fedajapaß, Forcella di Padon, Nuvolau; Kramer: Vertain-spitz, Königsspitze, Ortler ( über den hintern Grat ), Morteratsch, Trais Fluors, Paun da Zücher, Las Sours, Wetterlücke-Breithorn mit Abstieg nach dem Lötschenthal, Weißhorn, Matterhorn; Purtscheller: Im Februar: Watzmann, im April: Schiern und Pnflatsck in den Dolomiten, im Mai: Mittelgebirge in der Glock-ner-Gruppe, ebenso Steinernes Meer und Ewigschnee-Gebirge, im Juni: Dachstein, im Juli: Dreischusterspitz, hohe Geisel, Croda Rossa, kleine Zinne, Cadini di Lugano, Marmarole di Val Bajon, Tofana di Mezzo und di Fuori, Antelao, Civetta, Vernel, Cima di Vezzana, Sass Maor, Sasso di Mur, im August: Dufourspitze Monte Rosa, Kastor, Breithorn, Zinal -Rothhorn, Weißhorn, Bietschhorn, Matterhorn, Gornergrat, Hochthäligrat, Stockhorn — NB. alles ohne Führer —, im September: in der Glockner-Gruppe: Grieskogl, Hocheiser, Bratschenkopf, Glocknerin, großer Bärenkopf, im October und November: Besteigungen in den Leoganger Steinbergen, im Evvig-schnee-Gebirge, im Hagen-Gebirge und im Kitzbühler-Schiefergebirge; Sand-Frank: Sulzfluh, Augstberg ( Jamthal ) mit directem Abstieg in das Val Urezas; Santner in Bozen: Cima Tosa, Bocca di Brenta, großer Falbankogel in der Rosengartengruppe ( 1. Erst .), östlicher Molignon oder Fallwand ( 1. Erst .), die 4 großen Roßzähne an der Seisser-Alpe ( 1. Erst .), westliche Geiselspitze ( 1. Erst .), breiter Kofel im Lüßnerthal und Winterpai'tie 16.December am Kesselkogel; Scherrer, Willi: Fluchthorn; Schiess, Robert: Hüfipaß; Schulz: Dreischusterspitz*, nördlicher Gipfel, vom Innenfeld-thal aus, Croda liossa, mittlere Zinne, Tofana, Becca di Mezzo, Antelao, Crozzon di Brenta ( 1. Erst. ), Cima Tosa, Cima Falkner, Torre di Brenta, Brenta alta, Corno bianco, Adanïello, Cima di Presena, Ortler, Stammerspitze ( 1. Erst. ), Matterhorn * traversirt, Breithorn*, Dent blanche mit Abstieg über den Westgrat ( neu ), Bietschhorn* von Süden ( neu ) ( die mit * bezeichneten Touren wurden ohne Führer ausgeführtStrauss: Falknis, Rothe Wand, Alte Mann von Meglisalp aus, Groß Litzner, Schönblaiskopf, Küchel-spitz, Kuchenspitz, Pateriolspitz; Walte: Falknis; Wiesner: Alvier, Kammegg-Gauschla, Schneekoppe im Riesengebirge.

X. St. Gallen. Section Alvier. Präsident: J. Rohrer, Oberstl. in Buchs; Cassier: U. Rohrer, Bankverwalter in Buchs; Actuar: J. A. Rohrer, Reallehrer in Buchs; Beisitzer: M. Bächtold, Bezirksförster in Ragaz; R. Rietmann, Bezirksförster in Buchs.

Die erste Hauptversammlung fand im Juni statt; es wurde beschlossen, die Clubhütte gehörig in Stand zu stellen; so befindet sich denn jetzt in derselben ein guter Boden von Holz; ebenso eine Decke ( Täferdas Dach wurde, wo nöthig, noch mit Blech beschlagen; die Zugangswege wurden frisch erstellt; und verbessert, überhaupt das Mögliche gethan.

XX. St. Gallen. Section Toggenburg. Präsident: Jac. Hagmann in Lichtensteig; Actuar: Em. Giezendanner in Ebnat; Cassier: Ed. Zuber in Neu St. Johann.

Nur eine Sectionsversammlung, dagegen mehrere Commissionssitzungen. Gemeinsame Ausflüge auf Kreuzegg und Speer.

Wesentlichste Geschäfte sind stets Unterhalt des Weges auf den Säntis, Nordseite, und der Clubhütte Thierwies, in Gemeinschaft mit der Section Säntis. Im abgelaufenen Jahr verwendeten wir für Weggeländer und Wegweiser Fr. 200; damit sollte es für lange genügen, vorbehalten unvorhergesehene Verheerungen durch Steinschlag oder Lawinenstürze. Nothwendig ist dagegen noch eine Reparatur der Clubhütte. An die meteorologische Station auf dem Säntis bezahlte die Section im Jahr 1884 den letzten Beitrag mit Fr. 50. Dem Clubfeste in Altdorf wohnten ein Abgeordneter und fünf weitere Mitglieder bei.

XXI. Schwyz. Section Mythen. Präsident: J. Bettschart, Ingenieur; Cassier: Theodor Schuler, Quartiermeister; Actuar: J. Stutzer, Apotheker. 25 Mitglieder. Vier Versammlungen.

Die unter der Controlle der Section stehende Restauration und Unterkunftshütte auf dem großen Mythen erhielt den 10. Mai den ersten diesjährigen Besuch von Mitgliedern der Section Winterthur, begleitet von Abgeordneten unserer Section. Der Weg unterhalb dem Gipfel ist zur Winterszeit gewöhnlich und war auch damals noch durch Schneemassen gesperrt. Der Aufstieg außerhalb des Weges auf der Ostkante des Berges vom sogenannten Bandii aus ist etwas riskirt. Es liegt daher in der Absicht der Section, die oberste Wegstrecke von der Nord- auf die Südseite des Berges zu verlegen und so denselben auch für Winterexcursionen leicht zugänglich zu machen.

Der Frühlingsausflug der Section nach Frohnalp war von prächtigstem Wetter begünstigt.

Im speciellen Excursionsgebiet der Section pro 1884/85 in den Riemenstaldenbergen ( vom Achslen-berg bis Rophaien ) wurden die höchste Spitze ( Kaiserstock ) und die Südspitze des Blumberg bestiegen, lu freien Fahrten wurden besucht Galenstock und Großruchen. Eine größere Expedition wurde ausgeführt: Maderanertal, Hüfifirn, Piz Catscharauls und von diesem nach Sandfirn und Glarus einerseits, Val Rusein, Disentis, Brunnipaß anderseits.

Das Clubfest in Altdorf besuchten sechs Mitglieder.

I. Unterwaiden. Section Titlis. Präsident: E. Etlin, Arzt, Sarnen; Cassier: Blättler, Regierungsrath, llergiswyl; Actuar: Frz.B.ritschgi zum „ Kreuz ", Sachseln. Mitgliederzahl 19, ausgetreten 2, aufgenommen 2.

Sectionsausflüge wurden gemacht: Im Anschluss an das Clubfest in Altdorf über Uri-Rothstock und Rothgrätli nach Engelberg zur Eröffnung der Plankenalphütte am Uri-Rothstock ( 6 Mitglieder ).

Diese Hütte, an der schweizerischen Landesausstellung in Zürich von der Section Uto ausgestellt, wurde, von dieser großmüthig der Führerschaft Engelbergs übergeben, später von der Section Titlis gegen Trans-port- und Aufrichtungskosten übernommen und hiemit definitiv in den Besitz des S.A.C. gebracht. An diese Kosten wurden mit sehr verdankenswerther Bereitwilligkeit Beiträge geleistet von der tit. Centralcasse des S.A.C. und Herrn E. Cattani in Engelberg, was hiemit bestens verdankt wird.

Sectionsversammlungen wurden drei gehalten, abwechselnd in Alpnach und Stans.

XXIII. Uri. Section Gotthard. Vorstand: Präsident: A. Mtiller, Cantonsförster in Altdorf; Actuar: R.M.äch-ler, Ingenieur in Brunnen; Cassier: Carl Muller-Jaueh in Altdorf. An Stelle des am 23. August verstorbenen Cassier » Herrn Miüler-Jauch wurde am 6. September gewählt: Herr W. von Roeder, Betriebsinspector bei der ( lotthardbahn.

Etat auf Ende 1884: 39 Mitglieder, wovon 7 in andern Cantonen und 6 im Ausland wohnen. Ausgetreten sind im Berichtsjahr 12, eingetreten 7 Mitglieder. Die Section wurde 1884 zu drei ordentlichen und zwei außerordentlichen Versammlungen einberufen. Die Haupttraktanden bildeten das Clubfest von 1884, sowie die Uebernahme der Hüfiälpelihütte.

Gemeinsame Bergfahrten haben ausgeführt: A. Meier, v. Roeder und A. Müller: Gurschen- und Gamsstock; Frz. Huber und A. Muller: Uri-Rothstock. An Einzeltouren sind zu verzeichnen: Apotheker Huber: Schächenthaler-Windgelle, Oberalpstock, Brunnistock; Ingenieur Meier: Krönten; Ingenieur Perbs: Kleine Windgelle; Seb. Müller: Galenstock von der Ostseite; v. Roeder: Kreuzlipaß, Passo del Uomo, Orsinopaß, Furka, Nägelisgrätli, Sustenpaß.

XXIV. Valais. Section Monte Rosa. Composition du comité: Président: Ant. de Torrente; Vice-prési-dents: Jul. Zen-Ruffinen, Jos. Seiler, et G. Lommel; Secrétaire: Paul de Rivaz; Caissier: Joseph Ribordy; Bibliothécaire: Raph. Ritz.

A la fin de l' année la section comptait 89 membres et 2 membres honoraires. Nous avons eu 10 réceptions, 5 déclarations de sortie et 1 mort.

Selon nos statuts, la section a tenu 5 réunions ordinaires, à Sion, à Brigue et à Monthey. Outre les affaires courantes, nous nous sommes occupés spécialement de la question des cabanes, de l' assurance des guides, des cours des guides.

Dans chacune de ces réunions nous avons entendu des communications dont voici les objets: De M. X. Imfeld, membre honoraire de notre section: sur les travaux topographiques; sur les différents systèmes, avec explications des instruments, pour la levée des panoramas circulaires et planes; le panorama du Schilthorn. De M. Raph. Ritz: Sur l' archéologie alpine, I. époque préhistorique, et II. époque romaine. De M. Ant. de Torrente: le val de Nendaz et le Mont Fort.

Les cabanes dont notre section a assumé l' entre sont les suivantes: Cabane du Stock je, du Weisshorn et de la Concordia.

Celle du Stockje, construite en murs secs et n' abri pas suffisamment l' intérieur contre les tourmentes, a été recrépie et le mobilier complété.

La cabane du Weisshorn, faite par un guide de Randa, sans l' intervention de notre section, a été construite dans de mauvaises conditions. Notre section a refusé plusieurs demandes de vente de la part du propriétaire. Elle fut cependant achetée lors d' un grand malheur qui frappa sa famille. Le guide trouva la mort dans un précipice, laissant une pauvre mère avec sept enfants. Le Comité central a ratifié l' achat en allouant fr. 400. Maintenant cette cabane tombe en ruine, il s' agit de la reconstruire.

Celle de la Concordia sera administrée et entretenue conjointement avec M. Cathrein, propriétaire de l' hôtel Jungfrau à l' Eggischhorn, à partir de 1885.

La section a fait une course collective au lac de Tanney où notre section a été baptisée, il y a précisément vingt ans; c' est pour fêter cet anniversaire que nous avons choisi ce but de course.

Courses individuelles: M. Jos. Seiler, viceprésident, première ascension de la saison au Mont-Blanc, Bietschhorn par deux arêtes différentes, le Finsteraarhorn et plusieurs cols tels que le Col du Gréant, Lötschenlücke etc. M. Alexandre Seiler, le Cervin, sans guide. M. Perd, de Roten, Wildhorn, Diablerets, Oldenhorn, Rosa Blanche. M. l' abbé Lambert, le Breithorn.

XXV. Vaud. Section des Diablerets. Comité en 1884:

a ) Bureau. Président: H. de Constant; Vice-président: E. Mercier-Servet; Secrétaire: Dr. E. de la Harpe; Caissier: A. Barbey; Bibliothécaire: E. Baudat.

b ) Délégués de la sous-section de Jaman: A. Cuénod et H. Bumier.

Changements pour 1885: Bibliothécaire: W. Cart; Délégués de la sous-section de Jaman: J. Guex et Ernest Burnat.

6,52Chronique.

Du 1er janvier au 31 décembre 1884, il y a eu dix-sept admissions, treize démissions et trois décès. Effectif au 1er janvier 1885: 274 membres.

La section a tenu neuf séances, fréquentées par une moyenne de 20 membres, deux assemblées générales et un banquet. Depuis le mois de mars, elle s' est réunie à l' Abbaye de l' Arc, où elle est reçue hospitalièrement. Ont été traités dans les séances: trois sujets scientifiques, un sujet historique, un travail critique et un ou deux récits de courses.

La bibliothèque compte environ 270 ouvrages littéraires et scientifiques ( brochures et cartes comprises ), en 310 volumes, plus 102 ouvrages artistiques. Circulation: 30 ouvrages utilisés par 10 membres.

Courses collectives. En février: Signal de Bellevue, sur Monthey, Valais; env. 15 participants. En juillet: Mont-Avril; 13 participants. En novembre: La Dôle; 23 participants.

Courses individuelles marquantes. M. Barbey ( avec M. Kurz, de Neuchâtel ): trois premières ascensions, les deux Galmihörner et le Schönbühlhorn ( autour du Finsteraarhorn ). M. Barbey encore: première ascension probable de l' Aiguille d' Argentière par l' arête nord-est. M. E. Zschokke: ascension présumée première du Mainghorn ( champ d' excursions ).

La cabane d' Orny, en bon état, a donné asile, du 20 juin au 6 octobre, à 22 groupes de voyageurs, comprenant 66 touristes et 28 guides et porteurs, et à un groupe de pèlerins indigènes. La cabane du Mountet, insuffisante, doit être reconstruite. La section n' y fait que les travaux d' entretien indispensables, en attendant qu' elle soit en mesure d' entreprendre sa reconstruction.

M. F.A. Forel a continué son grand travail d' en du mouvement des glaciers. MM. Barbey, Guex et F. Doge ont suivi à leurs observations annuelles aux glaciers d' Orny, du Trient et des Grands.

Chronique.63$ La section a transmis à la section Uto la direction centrale du Club, après l' avoir exercée pendant les trois années 1882—84.

Sous-section de Jaman. Comité en 1884. Président: J. Guex; Vice-président: A. Cuénod; Secrétaire r E. Bœr-Monnet; Caissier: G. de Palézieux; Bibliothécaire: G. Maillard.

Changement pour 1885. Caissier: F. Doge.

Effectif stationnaire: 75 membres.

Séances mensuelles interrompues pendant la belle saison, fréquentées par une moyenne de 20 membres. Elles ont été consacrées en partie à l' audition de travaux sur des sujets historiques, géographiques,, zoologiques et cynégétiques, en partie à l' examen du matériel de campement que M. E. Burnat utilise dans ses explorations botaniques annuelles des Alpes maritimes.

Bibliothèque d' environ 150 volumes, brochures et cartes.

Trois courses collectives. En hiver, à la Croix de Javernaz; en juin, à la Pierre-à-Voir et, en août, à la pointe d' Orny.

La sous-section a fait ériger une modeste pierre tumulaire sur la tombe d' Emile Javelle.

Principales courses individuelles. ( Voir Echo des Alpes, 1884, n° 4. ) A. Barbey, en hiver: Niederhorn, Niesen et Dent de Morcles; en été: Aiguille d' Argentière ( première ascension par l' arête N.E. ), Finsteraarhorn, Vorder-und Hinter-Galmihörner ( première ascension ), Schönbühlhorn ( première ascension ), Oberaarhorn, Mettelhorn, Weisshorn ( de Zermatt ). H. Vernet: Riffelhorn, Strahlhorn, Mont-Eose, Pigno d'Arolla. H. Piquet: Mettelhorn, Aiguille du Tour, Mont-Eose, Strahlhorn. W. Cart: Pigno d' Arolla, Rosa-Blanche, Pizzo centrale et Fibbia. E. de la Harpe, stud.: Pointe d' Orny, Grande Fourche. G. Bugnion: Pointe d' Orny, Grande

Fourche, Combin de Valsorey, Mont-Blanc de Seiion. E. Zschokke: Mainghorn ( première ascension, probablement ). L. de Rham: Breithorn, petit Mont-Cer-vin. H. de Constant: Dent de Morcles, en hiver. Dr. Kohler: Mettelhorn. L. de Rameru: Pigno 4' Aroila. E. Correvon: Mettelhorn, Col du Géant. L. Jaccard: Breithorn. L. Hahn: Riffelhorn, Aiguille

XXVI. Zug. Section Roßberg. Präsident: Th. Bändliker-Baer; Actuar: Carl Jaus, Lieutenant;Cassier: J. M. Weber-Strebel. Mitgliederzahl am 31. Dezember 1884 total 22. Während des Jahres sind 2 ausgetreten und 1 gestorben, eingetreten 2.

Versammlungen wurden vier abgehalten, außerdem alle Dienstage freie Vereinigung im Clublocal ( Gasthof zum „ Falken " ) mit freien Vorträgen über ausgeführte Bergtouren etc.

Die im Clublocal angelegte Bibliothek hat wieder ziemlichen Zuwachs, namentlich an Karten und Panoramen, erhalten. Die Anlegung eines Herbariums von speziell zugerischen Pflanzen ist beschlossen.

Am Clubfest in Altdorf haben 5 Mitglieder Theil genommen. Sectionsausflüge sind zwei gemacht worden: Albishochwacht von 12, Gotthard von 2 Mitgliedern. Der übliche Winterausflug auf Rigikulm wurde am 3. Feb. ( von A. Hürlimann, Weber-Strebel und Schwei-zer-Ingold sammt Gemahlin ) ausgeführt.

Freie Einzeltouren: Wetzstein, Apotheker: Moléson-Kette ( Moléson, Tremettaz, Dent de Lys, Cape de Moine, etc. ), Gemmi, Torrenthorn, Balmhorn, Furka, Klausenpaß; Schweizer-lngold mit Gemahlin: Furka, Galenstock, Gi' imsel; Weber-Strebel: Titlis, Gotthard, Sellatimi, Blauberg, Monte Prosa, Fibbia; Joh. Weiss: Claridenstock; Dr. Arnold: Gotthard, Sellathal, Blauberg, Monte Prosa, Brünighaupt; J. Blattmann, Kantonsrath: Oberalpstock, Brunnipaß, Passo del Uomo, Airolo, Nufenenpaß, Eggischhorn, Gemmi, Faulhorn, Sustenpaß etc.; Bossard, Kantonsförster: Stätzerhorn; A. Hürlimann: Gotthard, Blauberg, Vespera; G. Bossard: Frohnalpstock, Klausenpaß.

XXVII. Zürich. Section Uto. Präsident: J. E. Grob, Regierungsrath; Vizepräsident: Prof. Dr. Alb. Heim; Secretär: F. H. Faesy; Cassier: Alb. Naegeli; Beisitzer: Prof. Dr. H. Meyer von Knonau, Dr. August Stadler, Herrn. Lavater-Wegmann.

Zusammenkünfte: In den Wintermonaten je zweimal im Monat mit jedesmaligem Vortrag; in den Sommermonaten je einmal in geselliger Weise.

Vorträge hielten die Herren: Dr. Billwiller: Die meteorologische Station auf dem Säntis; Pfarrer Lavater: Naturgenuß in alter Zeit; Prof. Dr. C. Schröter: Alpine Flora; Ingenieur Frid. Becker: Hochgebirgs-topographie; Otto Froebel: Cultur der Alpenpflanzen; Prof. Dr. Alb. Heim: Außeralpine Gletscher; J. Sigrist: Clubfahrt in' s Aargau, Gedicht; Pfarrer Kupferschmid: Land und Leute im Emmenthal; Ingenieur S. Simon: Leiden und Freuden des Topographen im Hochgebirge; A. Chioderà: Arosa und seine Umgebung; Prof Dr. W. Gröbli: Erste Tödibesteigung von Nord-Westen.

Die Sommerzusammenkünfte fanden fast ausnahmslos auf dem Zürichberg statt, da die Witterung es erlaubte.

Die Mitgliederzahl betrug am 31. Dezember 1884 317, gegen 370 im Vorjahre.

Von den Einzelfahrten in 's Hochgebirge haben wir wahrscheinlich nur eine Anzahl erfahren, nämlich: Th. Göhrs: Matterhorn, Dent du midi, Dent d' Oche; Prof. Alb. Heim: Geologische Excursionen mit Schülern und zu speziellen Untersuchungen in den Cantonen Glarus, Unterwaiden, Uri und Graubünden; Prof. Dr. Gerold Meyer von Knonau mit Gemahlin: Frohnalpstock, Susten, Faulhorn, Lötschenbergpaß, Eggischhorn, Bella Tola; Hans Stünzi: Falknis, Piz Buin; Herrn. Lavater-Wegmann: Im Val Piora: Pizzo dell' Uomo, Corandoni, Taneda, Scai etc., Passo Columbe, Scopi, Piz Cristallina, Rheinwaldhorn, Tambohorn; U. Hagenbuch: Piz Morteratsch, Corvatsch; A. Sulzer-Ernst: GroSpannort, Uri - Rothstock, Sandpa0. v. Pfister: Hochleitenspitze, Ortler, Morteratsch, Zugspitze; A. Kuhn: Scopi; Dr. Egli-Sinclair: Groß-Ruchen, Scheerhoru, beide von Unterschächen aus; H. Mayer: Wetterhorn; Franz Schweizer: Piz Soi, Oberaarjoch, Finsteraarhorn, Bristenstock; A. Chioderà: Aroser Roth- und Weißhorn, Sandhubel, Piz Kesch, zwei Mal; Wilh. Schwamborn: Im Tirol: Kitzsteinhorn, Wiesbachhorn, Bratschenkopf, Glocknerin, Groß-Bärenkopf, Groß-Glockner, Groß-Yenediger, Schwarzenstein; J. Oberholzer: Rautispitz im Winter; Carl Selig: Mürtschenstock und Loch, Scesaplana, Rädertenstock, Tödi.

Die Sectionsausflüge fielen alle sehr gelungen aus, am Pfingstfest auf den Napf im Emmenthal, am 13. Juli auf den Roßberg, am 2. und 3. August auf Scesaplana, und am 22. und 23. August auf den Uri-Rothstock.

XXVIII. Zürich. Section Bachtel. Präsident: Pfarrer Seewer in Wald; Vicepräsident: Kantonsrath W. Weber -Honegger in Rüti; Actuar: F. Lehmann, Redactor in Hinweil; Quästor: Emil Honegger, Kaufmann in Rüti; Bibliothekar: Secundarlehrer Rüegg in Rüti.

Es wurden sieben Sitzungen und ein .Tahresfest abgehalten; sowohl Sitzungen als Jahresfest waren stets zahlreich besucht.

Außer den laufenden Geschäften wurden in den verschiedenen Sitzungen folgende Vorträge gehalten: Huber in Rüti: lieber die Sectionstour auf den Piz Soi der grauen Hörner; Ingenieur Muller in Bauma: lieber das Pusterthal; Pfarrer Seewer in Wald: Ueber die Geschichte der Gletscherbewegungen; Fr. Lehmann in Hinweil: Ueber Stätzerborn und Bündner Oberland; Derselbe: Ueber das Clubfest in Altdorf; Bindschädler in Feldbach: Ueber eine Falk-nis- und Scesaplanatour, und Fehlmann: Ueber eine Force-Fußtour von Meiringen über Grimsel, Rhonegletscher, Furka nach Göschenen in 16'/a Stunden.

Einzelfahrten sind uns zur Kenntniß gebracht worden von Wilhelm Honegger in Medikon: Große Scheidegg-Griinsel-Furka-Oberalp und Säntis; Bindschädler: Falknis und Scesaplana; Oberholzer: Rautispitz im Februar, Titlis und Säntis; Fehlmann: Pizzo Centrale, Richetlipaß und Kalkstöckli, Grimssl und in Gesellschaft mit Oberholzer und Caspar Honegger von Wald: Hüfipaß; Kramer und Meister: Tödi ( Versuch ); Schaufelberger: Scesaplana; Leder: Falknis und Stätzerhorn; Seewer: Wanderungen im Bündner Oberland; Kronenberg: Wanderungen in Graubünden.

Am Clubfest in Altdorf nahmen nebst zwei Delegirten noch 18 Mitglieder unserer Section theil. Von drei projectirten Sectionsausflügen konnte nur eine Tour auf den Falknis ausgeführt werden und zwar von den Herren Bindschädler, H. Reimann, Leder, Häusler, Bertschinger und Kägi. Die Mitgliederzahl, die im Anfang dieses Jahres auf 61 stand, hat sich im Lauf desselben auf 58 vermindert.

XXIX. Zürich. Section Winterthur. Vorstand: Präsident: O. Herold; Actuar und Vicepräsident: Ed. Sulzer-Ziegler; Quä8tor: P. Reinhart-Sulzer; Bibliothekar: E. Büchler.

038Chronique.

Die Section liait im Winter alle 3 — 4 Wochen ihre Sitzungen ab; im Sommer hält sie alle Donnerstage freie Zusammenkünfte.

Vorträge wurden gehalten von den Herren: Jakob Sulzer: Eine Ferienreise in 's schottische Hochland; Dr. Bosse ?: Cement und Cementsteine; G. Müller: Eine Titlisfahrt; O. Herold: Oberalpstock und Lago Retico, aus dem Westen unseres Vaterlandes; Diego Ernst.: Besteigung der Jungfrau; Fr. Kienast: Ersteigung des Matterhorns.

Gemeinsame Ausflüge fanden statt: im Januar auf den Rautispitz, im Frühjahr auf die Mythen und am Clubfest auf den Bristenstock. Von einem Mitgliede wurde ein Buch gestiftet, in welches die Beschreibung dieser, wie der vorausgegangenen, und der noch künftigen Excursionen eingetragen wird.

Von Einzelfahrten sind zu nennen: Fr. Kienast: Matterhorn; J. Weber und G. Pletscher: Jungfrau, Oberaarjoch und Rothhornsattel, Galenstock; D. Ernst: Jungfrau, Galenstock; Zreink: Dammastock.

VINGT-DEUXIÈME RÉSUME DES RECETTES ET DÉPENSES DU C.A.S.

EN 1884.

Par C. CARRARD, Caissier CENTRAL, a Lausanne.

Recettes.

1. Contributions de 2505 membres à fr. 5... fr. 12,525. Contributions arriérées de 1883 de 4 membres à fr. 5.. „ 20. Contributions arriérées de 1882 de 1 membre à fr. 4.. .4.fr. 12,549. 2. Droits d' entrée de 191 membres à fr. 5955. 3. Vente de décorations, de carnets-diplômes et de clichés. .33. 4. Vente de cartes d' excursions .88. 80 A reporter fr. 13,625. 80 A reporter fr. 13,025. 80 5. Dons pour constructions, réparations et entretien des cabanes: a ) du Club alpin belge fr. 200. bj de M. Hermann Sche- peleràFrancforts.M. „ 36. 95c ) de B. Carrington „ 125.50362.45 6. Vente d' objets restés de l' Exposition de Zurich..... „ 144. 7. Dédommagement pour baromètre perdu dans le naufrage du Rhône,, 120. 8. Vente au bureau topographique fédéral de 4 pierres lithographiques de la carte d' excursion du Bas- Valais

9. Intérêts des fonds placés Ti 250. n 789. 35 fr.

15,291. 60 fr.

449. 80 n 1,000. 77 785. 2,328. 35 n 1,000.

Dépenses.

1. Annuaire, volume XIX.

2. Echo des Alpes.... .3. Cartes d' excursions 4. Travaux au glacier du Rhône en 1884 5. Station météorologique du Säntis. 6. Cabanes. Subvention pour la cabane Oberaarjoch.. fr. 950. Subvention pour la cabane Rothstock. „ 800. fr. 1750. Réparations. „ 586. Assurances. „ 46.502,382.50 7. Cours de guides à Interlaken. „ 200. A reporter fr. 8,145. 65 A reporter fr. 8,145. 65 8. Assurances de»guides... „ 460. 9. Subvention pour la fête fédérale. „ 552. 80 10. Allocation sur le legs Schaller1,000. 11. Concours sur les accidents à la montagne. Prix décernés450. 12. Impressions.. .612.35 13. Divers1,113.55 fr. 12,334. 35 Excédant des recettes „ 2,957. 25 fr. 15,291. 60 Bilan du Capital dn C. A. 8.

au 31 décembre 1884.

Passif.

Capital au 31 décembre 1883.. fr. 13,142. 75 Augmentation en 18842,957.25 fr. 16,100.

Actif.

10 obligations 4 Va °/o Banque de Lucerne à fr. 990.... fr. 9,900. Espèces en Caisse6,200..

fr. 16,100. Zweiundzwanzigste Jahresrechnung fies

Schweizer Alpenclub

1884.

Von C. Carrard, Centralcassier in Lausanne.

Einnahm en -

1. Jahresbeiträge von 2505 Mitgliedern à Fr. 5... Fr. 12,525. Rückständige Beiträge für 1883 von 4 Mitgliedern à Fr. 5 n 20. Rückständige Beiträge für 1882 von einem Mitglied à Fr. 4 .4.Fr. 12,549. 2. Eintrittsgelder von 191 Mitgliedern à Fr. 5„ 955. 3. Erlös von Clubzeichen, Carnets, Clichés33. 4. Erlös von Excursionskarten. .88.80 Uebertrag Fr. 13,625. 80 üebertrag Fr. 13,625. 80 5. Geschenke für Bau, Reparatur und Unterhalt von Clubhütten:

a ) Vom Belg. Alpenclub Fr. 200. b ) Von Hrn. Hermann Schepeler in Frankfurt a.'M... „ 36.95 c)Von M. J. B. Car- rington.. „ 125. 50362.45 6. Erlös von Ausstellungsgegenständen „ 144. 7. Entschädigung für das beim Schiffbruch der „ Rhone " untergegangene Barometer..... „ 120. 8. Erlös von vier dem topogr. Bureau verkauften Lithographiesteinen. „ 250. 9. Zinse von angelegten Geldern. „ 789.35 Fr. 15,291.60 1. Jahrbuch XIX Fr. 449.80 2. Echo des Alpes. „ 1,000. 3. Excursionskarten.... „ 785. 4. Arbeiten am Rhonegletscher.. „ 2,328.35 5. Meteorologische Station auf dem Säntis„ 1,000. 6. Clubbütten: Subvention der Oberaarhütte... Fr. 950. Subvention der Roth- stockhütte 77 800. Fr.

1750. n 586. r> 46.50 Reparatur Versicherung 2,382. 50 Üebertrag Fr. 7,945. 65 Uebertrag Fr. 7,945. 65 7. Führercurs in Interlaken 8. Fuhrerversicherung 9. Subvention für das Jahresfest 10. Anweisung auf das Legat Schaller 11. Preise für die eingelangten Arbeiten über die Verhütung der Unglücksfälle in den Alpen 12. Drucksachen

13. Diverses

n 200.

— TI 460.

— n 552.

80 n 1,000.

— n 450.

n 612.

35 1,113.

55 Fr. 12,334. 35 Ueberschuß der Einnahmen „ 2,957. 25 Fr. 15,291. 60

Bilanz des Capital-Conto

auf 31. December 1884.

Passiva.

Capital auf 31. December 1883. Fr. 13,142. 75 Vermehrung 1884. „ 2,957. 25 Fr. 16,100.

Activa.

10 4 1Iì °/o Obligationen der Bank in Luzern à 990... Fr. 9,900. Baar in Cassa.... „ 6,200. Fr. 16,100.

Feedback