In eigener Sache

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

Nach Erscheinen von Band XLII dieses Jahrbuchs hat in betreff einer in demselben erschienenen Rezension ein Meinungsaustausch zwischen den Interessenten stattgefunden, als dessen beidseitig akzeptiertes Resultat folgende Erklärung der Redaktion publiziert und damit der Zwischenfall endgültig erledigt wird.

„ Der Unterzeichnete spricht Herrn Prof. Felber und dem Zentralkomitee des S.A.C. gegenüber sein Bedauern darüber aus, daß er die Rezension, gezeichnet W. Sch ., über das Buch: Natur und Kunst im Walde, welche nach Form und Ausdrücken den Autor verletzen mußte, und welche wegen ihres polemischen Charakters sich überhaupt nicht zur Aufnahme eignete, in das vorjährige Jahrbuch des S.A.C. ( siehe Band XLII, pag. 374—375 ) aufgenommen hat. Er erklärt ausdrücklich, daß ihm jede Absicht, Herrn Prof. Felber zu verunglimpfen, fern gelegen hat, und zieht, soweit an ihm, alles zurück, was durch die Tatsache der Publikation diesen Anschein erwecken konnte.

Ich habe mich überdies seit dem Erscheinen des Jahrbuchs XLII davon überzeugt, daß besagte Rezension inhaltlich in schroffem Gegensatze steht zu den mir bekannt gewordenen Urteilen zahlreicher hervorragender Fachmänner über das Buch von Prof. Felber. " Dr. H. Dübi.

Feedback