IV. Sections

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

Sections I. Aargau. Section Aargau. Präsident: A. Neuburger; Actuar: A. Glaser; Cassier: L. Doser; 14 Mitglieder.

II. Aargau. Section Zofingen. Präsident: Mägis, Bankdirektor; Vicepräsident und Bibliothekar: Andres, Pfarrer; Cassier: Senn, Kaufmann; Actuar: Seiler, Bezirkslehrer. 36 Mitglieder.

Die Section hielt im Berichtjahr neun Sitzungen, die von 10-18 Mitgliedern besucht wurden.

Die Personaländerung im Präsidium ist eine Folge des Wegzuges des bisherigen Präsidenten, Herrn Karl Offenhäuser, der seit der Gründung der Section im November 1874 dieselbe mit Geschick und Thätigkeit geleitet und überhaupt durch sein anregendes Wirken sich um dieselbe sehr verdient gemacht hat.

Die Bibliothek erhielt einige Geschenke, worunter besonders die ausgezeichnete Ziegler'sche Karte des Engadins hervorzuheben ist, ein Geschenk der Section Winterthur aus dem Nachlaß des rühmlichst bekannten Kartographen.

Vorträge hielten: 1 ) Apotheker Fischer über die Höhlen im Born, über Pflanzenschutz und über die Excursion der schweizerischen geologischen Gesellschaft zum Hüfigletscher und zur Windgälle; 2 ) als Gast hielt Herr Bezirkslehrer Faller einen Cyclus von drei Vorträgen über das Volksleben im Mittelalter in Dorf und Kloster, in Burg und Stadt; 3 ) Präsident Mägis referirte über die mit der Inspection des Pavillon Dollfus verbundene Tour über den Rhonegletscher und auf das Ewigschneehorn.

Sectionstouren wurden zwei gemacht: die erste an den Born zur Besichtigung der Höhlen im Born; die zweite zum Pavillon Dollfus, leider nur von zwei Mitgliedern ausgeführt.

Einzeltouren: Herr Metzger: Binnenthal und Lötschengletscher; Dr. Suter und Notar Hauri: Uri-Roth-stock; Bezirkslehrer Seiler: Monte Giove ( Elba ), So-racte, Monte Cavo ( Albanergebirg ), Monte Santa Croce, Vesuv, Epomeo ( Ischia ), Solaro ( Capri ), Aetna bis zum Observatorium und Val del Bove, Monte Pellegrino ( bei Palermo ).

III. Appenzell. Section Säntis. Präsident: Theodor Felber; Actuar: E. Berlocher; Cassier: Hans Wetter; Beisitzer: J. M. Meyer und C. Forster ( Bibliothekar ).

Vom September bis April finden jeweilen am ersten Dienstag des Monats Versammlungen, verbunden mit Vorträgen clubistischer Natur, statt. Die Lesemappen circuliren das ganze Jahr, und die Bibliothek erhält stetig etwelchen Zuwachs.

Von den beiden statutarisch vorgesehenen Sectionstouren wurde diejenige auf den Hundstein von 12 Theilnehmern ausgeführt. Aufstieg über Meglisalp, Abstieg gegen Fählensee. Die zweite Sectionstour auf Scesaplana vereinigte 6 Mitglieder unserer Section. Aufstieg mit Nachtruhe in der Schamella-htttte; Abstieg gegen Lünersee. Neben diesen Sectionstouren und zahlreichen Streifzügen im ganzen Alpsteingebiet sind dem Präsidenten noch folgende Einzeltouren bekannt geworden: Bodenmann: Tödi; Jean Huber: Tambohorn; Dr. Walder und Grubenmann: Rheinwaldhorn; Dr. Otto Roth: Großglockner; 46 Otto Schmid: Cornettes de Bise, Tour d' Ay, Diablerets; Dr. Schlüpfer: Scesaplana; J. M. Meyer und Hans Wetter: Laquinhorn und Wildstrubel. Dekan Heim besuchte die Jahresversammlung des deutschen und österreichischen Alpenvereins in Passau.

Ein Ausflug mit Damen auf Petersalp, verbunden mit Picknick, bot Anlaß zu einem gemüthlichen Festchen im Jakobsbad und ersetzte das sonst übliche Tanzkränzchen im Clublocal.

Gemeinsam mit der Section Toggenburg wird der Säntisweg bestmöglich unterhalten. Die ebenfalls-unter gemeinsamer Aufsicht der Sectionen Säntis und Toggenburg stehende Clubhütte auf Thierwies bedarf neuerdings der Reparatur.

IV. Basel. Section Basel. Obmann: W. Vischer-v. Speyr; Statthalter: Dr. Emil Burckhardt; Schreiber: Eduard Hoffmann; Seckelmeister: J. Stehelin-Koch; Bibliothekar: Prof. L. Rütimeyer; zweiter Bibliothekar: Felix Burckhardt. 118 Mitglieder; 5 ausgetreten, 1 gestorben, 6 eingetreten. Der Verstorbene: Prof. Peter Merian, Ehrenmitglied des S.A.C., war ein ebenso verdienstvoller Gelehrter als ausgezeichneter Bürger, dessen Andenken hier noch lange ehrenvoll fortleben wird.

Zusammenkünfte regelmäßig alle vierzehn Tage; Durchschnittsbesuch 37, wie voriges Jahr.

Vorträge oder längere Relationen hielten die Herren: Dr. E. Burckhardt: Traversirung des Lyskamms, Mont Vélan und Col de Fenêtre; Prof. Schiess: Skizzen aus dem Clubgebiet, zwei Vorträge, Touren im Wallis; Fr. Burckhardt: Fünf Tage Eisarbeit; Stähelin-Burckhardt: Besteigung des Fusi-Yama in Japan ( Corresp. ); Dr. Alf. Geigy: Aus Spanien; R. Schaub: Reise nach Uri, Glarus und Graubünden anno 1839 ( aus dem ArchivW. Vischer: Groß-Spannort, Juchlipaß, Frutt, Monte Viso ( aus dem ita- lienischeD Jahrbuch ); Fritz Hoff mann: Streifereien im Gebiete von Kandersteg, aus dem A.J.; Krayer-Förster: Von Chicago über Havanna nach England; Ld. Finninger: Groß Scheerhorn ( aus dem ArchivProf. C. Meyer: Göthe' s Schweizerreisen; A. Gerber: Victor Emmanuel sur les Alpes, par l' abbé Goret; Prof. Siebeck: Eine Reise in das Berner Oberland anno 1789; Dr. C. Passavant: Reise nach West-Afrika, zwei Vorträge; Alf. Stähelin: Fahrten in Bosnien und den Donauländern.

Die Gesteinsammlung ist dieses Jahr erheblich vermehrt worden; alle andern haben nur um Weniges zugenommen.

Unsere letztes Jahr von der Section Oberland übernommene Schwarzegghütte ist leider des sehr ungünstigen Sommers wegen nicht stark besucht worden. Unser Statthalter, der Anfangs October in tiefem Schnee oben war, überzeugte sich vom guten und säubern Stande derselben. Mehrere Neuanschaffungen wurden auf seinen Bericht hin beschlossen.

Nach Verständigung mit dem Centralcomite in Sachen der Landesausstellung ging unsere Section mit Eifer an die Ausführung der übernommenen Aufgabe und hofft das Ihrige zum Gelingen des Ganzen redlich beigetragen zu haben.

Herr Krayer-Ramsperger, der voriges Jahr Vermessungen am Hüfi- und Brunni-Gletscher vorgenommen und dort Fixpunkte aufgestellt hatte, constatirte diesen Sommer einen Rückgang beider; am erstem auf seinem linken Ufer bis 32 m.

Am Berner Clubfest nahmen incl. unserer Delegirten, HH. Fritz Hoffmann und C. Lüscher, 15 Mitglieder Theil. Ein anderes Festchen feierten wir am 27. April: das 20jährige Bestehen des S.A.C. und die sogar noch einige Tage vor dessen Gründung erfolgte Constituirung unserer Section. Sieben der zweiundvierzig am Festabend Theilnehmenden hatten an der Versammlung vom 19. April 1863 in Olten theilgenommen.

Die vier vom Excursionscomité angeregten Ausflüge waren mehrmals wegen zweifelhaften Wetters nicht besonders stark frequentirt. Der erste führte am 11. Februar auf den Wiesenberg und durch 's Ei-thal nach Gelterkinden. 5 Theilnehmer. Der zweite am 8. April auf den badischen Blauen. 15 Theilnehmer. Der dritte am 4. Juni auf den Mont Moron. 12 Theilnehmer. Der vierte am 21. October auf die Kastelenfluh, den Kellenkopf, nach Langenbruck. 6 Theilnehmer.

Einzelfahrten: A. Gerb er-Bär wart ( mit seinem 17jährigen Sohne und einem 19jährigen Studenten aus Frankfurt ): Monte Generoso, Weißthor, Col d'Hérens, Tête Blanche, Pas de Chèvres, Pigno d'Arolla; Fritz Vischer: Viele Pässe der Waadtländer Alpen; Stehelin - Koch: Val Piora und dessen umliegende Berge; Hoffmann-Burckhardt: Schneekoppe im Riesengebirge, Hohgant und Feuerstein nach dem Clubfest; H. Zäslin-Fcesch: Piz Languard und Diavolezza; Fritz Hoffmann: Jöripaß, Piz Cotschna, Silvrettahorn; C. Lüscher: Petersgrat, Hoh-Gleifen, Tschingelhorn, Eggischhorn zweimal, Jungfrau, kleines Wannehorn, großes Wannehorn ( nicht vollständig ), Galenstock, Ewigschneehorn; C. So ein: Normandie und Jersey; Burckhardt-Ringwald: Pizzo Forno, Bellalp, Sparrenhorn, Grisighorn, Gredetschjoch, Beichgrat, Lötschenpaß; O. Fojanesi: Alphubeljoch, Riffelhorn, Breithorn, Cimes Blanches, Betta Furca, Col d' Olen, Col Turlo; Georg. Passavant: Schweden und Norwegen; Prof. Schiess: Crête de Thion, Mont Rouge, Bec de Nendaz, Col de Darbonnaire, Pointe de Vouasson, Col de Breney; J. Weinmann: Titlis, Dammastock, Galenstock, Ywerber-Paß, P. Centrale; Dr. Emil Burckhardt: Mont Vélan und Col de Fenêtre; Dr. H. Christ: Crête de Thion, Pointe de la Rosa blanche; Dr. C. Passavant: Cameroons und Congo-Mündung in West-Afrika; Preiswerk - Ringwald: Sasseneire, Pic d' Arzinol, Pigno d' Arolla; Prof. J. J. Bischoff: Großer Ruchen, Zapporthorn, Tambohorn, Passo Vignone, Marscholhorn, Piz della Lumbreda, Piz Mutun, Einshorn, Piz Rotondo, Piz Terre, Piz Uccello, Piz Confine, Mottone ( viele dieser Gipfel auf der Gemsjagd ); Krayer-Ramsperger: Ober-Fruttstock, Acletta-paß, Claridenpaß, Spitzälplistock, Vermessungen am Hüfi- und Brunni-Gletscher; Alf. Stähelin: Bosnien und die Donauländer; Prof. Minnigerode: Hoher Göll, Kleiner und Großer Hundstod, die drei Watzmannspitzen, Wiesbachhorn, Großglockner, Antelao, mittlere Tofanaspitze, Corno del Doge, die beiden höchsten Spitzen von Monte Cristallo, Castrossa Rosetta, Passo di Ball, Cima di Vezzana.

V. Bern. Section Bern. Ehrenpräsident: Herr G. Studer, alt Regierungsstatthalter; Präsident: Dr.Dübi; Vicepräsident: H. Körber; Cassier: G. Küpfer-Haag; Secretär: A. Groß; Bibliothekar: A. Fehlbaum. Mitgliederzahl 194. Neu aufgenommen wurden 13. Ihren Austritt erklärten 11.

Die Berglihütte wurde letzten Sommer der Section übergeben. Es ist der Bau laut Bericht unserer Experten plangemäß ausgeführt worden und zur vollständigen Befriedigung ausgefallen. Als Versuch wurden nebst dem sonstigen Mobiliar zwei Tragbahren angebracht, welche entweder bei allfälligem Mangel an Platz als Schlafstellen oder auch bei Unglücksfällen zum Transport zu gebrauchen sind. Die Thältistock-und Roththalhütte sind in gutem Zustand.

Bei der Landesausstellung betheiligte sich unsere Section, indem sie nach Kräften dem Centralcomite das ihr zur Verfügung stehende Material zu verschaffen suchte. Was jedoch die Thätigkeit der Section im größten Maße in Anspruch nahm, war das Clubfest.

Vorträge wurden gehalten von denHerren: H. Körber: Monte Bosa; A. v. Steiger: Zinal - Rothhorn; Ingenieur Held: Arbeiten am Rhonegletscher; Montandon: Eine Woche im Clubgebiet; Dr. Stooss; Hülfeleistung bei Unfällen im Gebirge; Dr. Dick: Reiseskizzen aus Corsika; Franche: Rueggisbergegg; Kurtze: Rafrüti und Hohmatt; Dr. Dübi: Gemmenalphorn und Niederhorn; K. Krebs: Gerstenhorn; R. Thormann: Berglihütte; W. Brunner: Mönch und Jungfraujoch; Dr.Dübi: Finsteraarjoch, Agassizjoch und Monte Rosa; H. Körber: Drei Uebergänge in' s Lötschenthal; Dr. Stooss: Dammastock.

Sectionsausflüge kamen vier zur Ausführung: im April: Rueggisbergegg; im Mai: Rafrüti, Hohmatt; im Juni: Gemmenalp; im Juli: Gerstenhorn.

Größere Einzeltouren wurden ausgeführt von den Herren: W. Brunner: Gerstenhorn, Mönchjoch, Mönch, Jungfraujoch, Baltschiederjoch, Bietschjoch, Wetterlücke; A. Büdinger: Triftjoch, Monte Rosa, Neues Weißthor, Col de Baranca, Col d' Olen, Col de Ranzola, Col du Jour, Grivola; Dr. Th. Curtius: Iffinger bei Meran, Zugspitze, Benedictenwand, Piz Corvatsch, Pizzo della Margna, Fex-Scerscenpaß, Traversiren des Piz Bernina, Piz Bacone, Traversiren des Piz Glüschaint Dr. Darmstädter: Joderhorn, Mattmark - Weißthor, Augstbordpaß, Pas de Bœuf, Bella Tola, Roc Noir, Corne de Sorebois, Col du Torrent, Pigno d' Aroila, Col de Seillon, Col de Fenêtre, Becca di Nona, Col de Garin, Col du Géant, Col du Goléon, Brêche de la Meije, Col du Selé, Mont Pelvoux, Rocher du Go léon, Col Lombard, Col des Aiguilles d' Arve; Dr. H. Dübi: Finsteraarjoch, Agassizjoch, Breithorn, Riffelhorn, Monte Rosa; A. Franche: Roseggletscher, Mortelhütte, Piz Languard; Dr. Ed. Freudenreich: Strahlegg, Eiger, Schilthorn ( Untersuchung der Alpenluft auf Bactérien und Mikroorganismen ); A. Gross: Mettelhorn, Wilde Frau; H. Körber: Cavelljoch, Baltschiederjoch,Bietsch- joch, Wetterlücke; H. Loschge: Altels, Clubhütte am Hohthürli, Weiße Frau, Doldenhörner, Gabelhorn, Matterhorn, Weißhorn, Monte Rosa, Dufourspitze, Monte Rosa - Nordend ( Traversirung vom Silbersattel zum Jägerhorn, Cima di Jazzi, Weißthor; Ph. Gösset: Rhonegletscher ( Versuch, die Tiefe direct zu messenDr. Pœnsgen: Balmhorn, Tschingelpaß, Schwarzer Mönch, Gaulipaß, Ewigschneehorn, Finsteraarhorn, Jungfrau von der Concordiahütte zur Scheidegg; R. Reber, Ingenieur: Schwarzhorn bei Flüela, Piz Vadret ( südwestliche Spitze ), Kuhalphorn, Aelplihorn Piz Forun, Piz Kesch, Piz Michel, Lenzerhorn, Aroser Rothhorn, Piz d' Agnelli, Piz Beverin, Calanda, Stäzerhorn; H. Löhnert: Kistenstöckli, Piz du Dartgas; H. Löhnert und Prof. Dr. Stooss: Piz da Do, Panix, Segnespaß ( MartinslochF. Wyss: Cavelljoch, Gerstenhorn: Bétrix: le Billiet, Pointe du Midi, Col de Ba-lafrasse; A. v. Steiger: Matterhorn, Wilde Frau; R. Thormann: Mönchjoch, Mönch, Jungfrauloch; A. Wäber und G. Gerster: Piz da Do, Brunnipaß, Panixerpaß.

VI. Bern. Section Biel. Präsident: L. Heer-Bétrix; Vicepräsident: E. Kuhn; Sekretär: E. Wartmann; Cassier: J. Siegrist-Moll; Bibliothekar: A. Haag; Beisitzender: Dr. Lanz jun. 47 Mitglieder.

In 7 ordentlichen und einigen freien Versammlungen und Comitesitzungen beschäftigte sich die Section mit Erledigung der Vereinsangelegenheiten und nahm die Referate einiger Mitglieder über ausgeführte Hochtouren, entgegen. Im Frühjahr konnte auch Einiges an die Ausstellung des S.A.C. in Zürich beigegeben werden.

Sectionsausflüge fanden statt: im Februar auf den Chasseral ( 7 Theilnehmer ), im Juli auf das Stockhorn ( 9 Theilnehmer, 2 Tage ) und im August auf den Moléson und Jaman ( 5 Theilnehmer, 3 Tage Dauer ).

Am Clubfest in Bern nahmen 7 Mitglieder der Section Theil.

Größere Einzeltouren wurden ausgeführt von den Herren: Bachschmid: Dent de Morcles; Deppeier: Titlis; Gatschet: Panixerpaß; Riesen: Theodulpaß j Rungger-Walt: Piz Bernina; Siegrist: Titlis, Dent de Morcles; Taminiaux: Kiffelhorn, Cima di JazziHeer: Schwarzbirg und andere Gipfel in der Gegend von Mürren; Girard: PanixerpaBühler: Kohrbach-stein; Wartmann: Urirothstock, Wildstrubel, Balmhorn; u.a. m.

VII. Bern. Section Blümlisalp. Präsident: Pfarrer Gerwer; Vicepräsident: Oberst Schrämli; Secretär und Cassier: Cramer; Bibliothekar: Krebser; Beisitzer: Hopf, Apotheker. Zahl der Mitglieder: 23.. Zahl der Sitzungen im Jahr 1883: 9.

Ausgeführt wurden zwei Sectionsausflüge: nach dem Kienthal ( Theilnehmer 17 Herren und 17 Damen ), und ( im Dezember ) nach der Bütschelegg.

Außer einem Berichte im Schöße der Section von Herrn Pfarrer Stettier über seine Besteigung des. Balmhorns und Altels über den bekannten Grat veranstaltete die Section im März 1883 einen Vortrag von Herrn Audebert über Madagaskar für ein weiteres. Publicum.

Der im vorigen Jahr aus Anlaß des Unglücksfall » am Dündengrat gefaßte Beschluß, Wegweiser zu erstellen, ist im Herbst endlich zur Ausführung gelangt; wir hoffen, damit vielen Wanderern einen Dienst erwiesen zu haben. Für das Nähere verweisen wir auf die „ Kleinern Mittheilungen " des Jahrbuchs.

Die Section betheiligte sich an der Ausstellung in Zürich.

VIII. Bern. Section Burgdorf. Präsident: Herr Fürsprecher J. L. Schnell; Vicepräsident: Dr. med.

E. Howald; Secretär: A. Langlois; Cassier: H. Losinger; Beisitzer: Architect P. Christen.

Mitgliederzahl Anfangs des Jahres ( 1883 ) 29, eingetreten 10, ausgetreten 3; Bestand Ende des Jahres 36.

Sitzungen wurden 12 abgehalten und zwar mit wenig Ausnahmen immer am ersten Freitag des Monats. Daneben wurden die vierzehntägigen freien Vereinigungen ziemlich regelmäßig abgehalten.

Vorträge wurden im Laufe des Jahres folgende gehalten: Herr Dr. Howald: lieber erste Hülfe bei Unglücksfällen, verbunden mit entsprechenden Demonstrationen; Herr Dr. Kurz: Eine Reise in' s Albanergebirge.

Sectionsausflüge wurden folgende unternommen: Schwarz wasserbrücke im Mai; Augstmatthorn im Juni; Pizzo Centrale im August; Blasenfluh im October.

Einzeltouren unternahmen: H. Losinger und A. Wyss: Wildhorn; Architect P. Christen: Wildhorn, Brienzer Rothhorn, Feuerstein; Eob. Heiniger: Titlis-Melchthal; Fueter: Säntis.

Im April fand ferner eine Zusammenkunft mit den Sectionen Oberaargau und Zofingen in Olten - Wartburg statt. Am Clubfest in Bern-Langnau nahmen 9 Mitglieder Theil.

Pro 1884 wurde das Comité neu bestellt wie folgt: Präsident: Fürsprecher J. L. Schnell; Vicepräsident: Architekt Christen; Secretär: A. Langlois; Cassier: H. Losinger; Beisitzer: Ad. Grieb.

IX. Bern. Section Oberaargau. Präsident: Zimmermann, Pfarrer in Oberbipp; Vicepräsident und Cassier: Tschumi, Notar in Wiedlisbach; Secretär: Meyer, Sekundarlehrer in Wiedlisbach.

Mitgliederzahl am Anfang des Jahres 34, gestorben 1, ausgetreten 1 Mitglied, neu aufgenommen 8 Mitglieder. Sectionsbestand am Schlüsse des Jahres: 40 Mitglieder.

Der Umstand, daß die Mitglieder der Section Oberaargau des S.A.C. in 15 verschiedenen, zum Theil weit auseinander liegenden Ortschaften des Oberaargaus und des Cantons Solothurn zerstreut wohnen, erschwert selbstverständlich das Vereinsleben in bedeutendem Maße. Wir müssen zufrieden sein, wenn wir uns möglichst zahlreich in 3 bis 4 Hauptversammlungen und bei 4 bis 5 Sectionsausflügen zusammenfinden.

Es wurden drei stark besuchte Hauptversammlungen abgehalten: in Herzogenbuchsee, in Berken und in Wangen.

Den 4. März fand auf Anregung unserer Section mit den Sectionen Burgdorf und Zofingen auf dem Säli bei Olten eine gemüthliche Vereinigung statt, welche bei allen circa 40 Theilnehmern die angenehmsten Erinnerungen zurückließ.

Sectionsausflüge wurden nebstdem ausgeführt: 1 ) eine Tour über die Voralpen in 's Emmenthal, 17 Theilnehmer; 2 ) ein Jurabummel Olten - Frohburg-Wartenfels-Lostorf-Olten, 5 Theilnehmer. Eine dritte Tour auf den Moron war projectirt und fand 5 Theilnehmer, die sich jedoch auf dem Wege von der Hasenmatt nach Court in den Felspartien des Jura verirrten und den Gipfel nicht erreichten.

Das Clubfest in Bern wurde nur von vier Mitgliedern besucht.

Erwähnenswerthe Einzeltouren wurden ausgeführt von den Herren: Arthur und Richard Munzinger, M. Schmidt, N. Lindegger, J. Wyss: Besteigung verschiedener Gipfel besonders der Bündner Alpen ( Piz Languard, Pizzo Centrale, Piz Bernina etc. ).

Die Beiträge unserer Section für die Landesausstellung waren bescheiden. Immerhin ist es uns gelungen, der Ausstellungscommission eine Collection charakteristischer Photographien von Felspartien, Schloßruinen etc. unseres Jura einsenden zu können.

X. Bern. Section Oberland. Präsident: K. Hecht, Vorstand des Telegraphenbüreau; Vicepräsident und Secretär: H. Kleiber, Eedactor; Cassier: Eud. Gribi, Eentier; Custos der Sammlungen: G. Schlosser, Sekundarlehrer; Bibliothekar: J. Hegi, Lehrer; Beisitzer: Jakob Maurer vom Hôtel Beaurivage und F. Michel, Dr. jur. Mitgliederzahl auf Ende 1883: 95. Wir betrauern den Verlust einiger unserer besten Mitglieder: Herr Forstinspector Kern, mehrjähriger Sectionspräsident, und Herr Ritschard, Regierungsstatthalter, wurden der Section durch den Tod entrissen.

Die Section hielt 6 Sitzungen mit einem Durch-schnittsbesuche von 18 Mitgliedern.

Den Sammlungen wurde große Aufmerksamkeit geschenkt. Durch höchst verdankenswerthe Vergabungen, sowie durch gelegentliche günstige Anschaffungen hat es die Section zu einem kleinen Museum gebracht, an dem Mitglieder und Freunde des S.A.C., hauptsächlich aber die Schuljugend, große Freude bezeugen und reiche Belehrung finden. Der Werth der Sammlungen kann nun auf die runde Summe von Fr. 5000 geschätzt werden. Verschiedene Objecte derselben wurden an die Ausstellung in Zürich gesandt; leider sind aber einige große Raubvögel in einem erbärmlichen Zustande zurückgekommen.

Vorträge wurden gehalten von den Herren: Pfarrer Baumgartner: Ueber die Gefahren im Hochgebirge; Hecht: Die Graham - BoExpedition im Himalaya -Gebiet und über Hochtouren in der Schweiz und Tirol.

Die Clubhütte am Guggigletscher wurde renovirt und mit neuen Decken versehen.

Größere Einzeltouren haben ausgeführt die Herren: Pfarrer Baumgartner in Brienz: Sidelhorn, Oberaarjoch, Schwarzhorn, Wildgerst, Tannhorn, Briefengrat, Kruttenpaß und Wannepaß; Dacqué: Säntis, Schilthorn; Prof. Wach: Petersgrat, Beichgrat, Finsteraarhorn, Galenstock und Aletschhorn; Otto Wittenstein: Galen- stock, Col d' Hérens, Tête Blanche, Col du Mont brûlé, Col de Val Pelline, Monte Bosa, Weißthor, Finsteraarhorn, Mönchjoch und Großglockner; Max von Lœhr: Schaubachhütte, Bildstöckljoch, Hochjoch ( Tirol ), Piz. Languard, Stätzerhorn, Engelberger Rothstock, Titlis, Groß-Spannort, Oberalpstock; Großrath Nägeli von der Grimsel machte zu verschiedenen Malen zur Aufsuchung und Bestimmung der Baustelle für die neue Clubhütte am Oberaarjoch jenen Uebergang und inspizirte am 17. September die erstellte Hütte. Herr Seiler machte von der Wengernalp-Scheideck aus wieder einmal den Versuch, den Mönch von der Nordseite zu bezwingen ( seit sechs Jahren nicht mehr möglich wegen überhängender Gletschermassennach mühseligen, gefährlichen Versuchen mußte auch diesmal der Rückzug angetreten werden; es wird somit noch längere Zeit dauern, bis die Nordseite dem Aufstieg wieder eröffnet werden kann. Eine Eigerfahrt von Herrn Hecht mußte aus verschiedenen Gründen auch etwa eine Stunde unter dem Gipfel aufgegeben werden; dagegen bot die geologische Ausbeute reichlichen Ersatz.

XI. Bern. Section Wildhorn. Präsident: Herr Pfarrer Hürner in Wimmis; Vicepräsident: Dr. Teuscher in Saanen; Quästor: Pfarrer Lauterburg in Saanen; Actuar: Pfarrer Hubler in Lauenen; Archivar: Schulinspector Zaugg in Reidenbach; Beisitzer: Oberlehrer Wehren in Saanen. 26 Mitglieder.

Die Section, über ein ausgedehntes Gebiet zerstreut, theilt sich in zwei Gruppen: Ober-Simmenthal und Saanen, Sammelplatz Saanen, und Nieder-Simmen-thal, Sammelplatz Wimmis. Vorstand, Casse, Hauptversammlungen und, soweit möglich, auch die Sectionsausflüge sind für beide Gruppen gemeinsam. Hauptversammlungen wurden drei gehalten, in denen die Herren: Pfarrer Hubler über den vorderen Theil des Lauenenthals, Wehren über die Berggruppe zwischen Pillon und Château d' Oex und Hörner über die Stockhorngruppe Vorträge hielten. Gruppensitzungen fanden in Saanen keine, in Wimmis fünf statt mit Vorträgen der Herren Pfarrer Hörner, Secundarlehrer Liniger, stud. theol. Hürner.

Excursionen: Dr. Teuscher und Oberlehrer Wehr en: Wyttenberghorn; Pfarrer Lauterburg und Armin Reichenbach: Gummfluh, Güferhorn; Pfarrer Hubler: Gifferhorn, Spitzhorn und — mit stud. Hürner — Geltengletscher und Geltenhorn. Alb. Hörner, stud. theol.: Fromberghorn, die Felsen der Nordkante hinan, und eine Stockhorn-Besteigung, die Felsen des Nordostabsturzes hinan, ohne Führer und allein; Aescher, Thönen, Scherler, Krähenbühl, Hürner: Schilthorn, vom Kienthal her über Dürrenberg, Rothen Herd; Alb. Hürner mit seiner Schwester: Schilthorn; stud. Hürner mit den stud. theol. Hadorn und stud. med. Streit Balmhorn, ohne Führer; stud. A. Hürner, zum Theil mit Pfarrer Hubler: Spitzhorn, Vollhorn, Geltengletscher, Geltenhorn; A. Hürner, stud.: Schwalmeren; Pfarrer Hörner mit Pfarrer Müller von Reichenbach und Pfarrer Gerster von Siselen: Gerihorn und Aermighorn; Pfarrer v. Greyerz: Schilthorn.

Zahlreiche kleinere Touren sind nicht aufgezählt.

Die unter Obhut der Section stehende Clubhütte am Wildhorn wurde im Spätherbst von Herrn Pfarrer Hubler inspizirt. Einige nothwendige Reparaturen derselben sind angeordnet worden.

XII. Fribourg. Section du Moléson. Comité en 1883: Président: Etienne Fragnière, Fribourg; Vice-président: Aug. Glasson, Bulle; Caissier: Gab. de Rsemy, Fribourg; Secrétaire: Placide Currat, Fribourg; Adjoint: Dr. Perroulaz, Bulle.

Comité en 1884: Président: Louis Bourgknecht, chancelier; Vice - président: Aug. Glasson, Bulle; Caissier: Gab. de Rsemy, Fribourg; Secrétaire: Charles Broillet; Adjoint: Dr. Perroulaz, Bulle.

Environ 100 membres.

Pour les courses individuelles voir la liste dans l' Echo des Alpes, 1883, no. 4, page 304. Les différentes courses projetées' par la section n' ont pu avoir lieu, pour une raison ou pour une autre. En revanche, la section a pris une part active à l' Exposition de Zurich; elle y a envoyé un modèle de chalet gruyérien, un herbier, des panoramas du Moléson, des publications sur la Gruyère et une carte de l' ancien comté de Gruyère, deux cors des Alpes, et un costume complet d' armailli, enfin un album manuscrit orné de titres enluminés et de nombreux dessins et photographies.

La table d' orientation destinée à être placée près de Fribourg est en voie d' exécution. Elle sera dressée par M. Imfeld.

XIII. Genève. Section genevoise. Comité de 1883: Président: M. Emile Briquet; Vice-président: Ch.Au-bert; Secrétaire: Jules Darier; Trésorier: François Lacroix; Bibliothécaire: Emile Thury; Econome: Georges Reymond; Secrétaire-adjoint: Ant. Archinard; Trésorier-adjoint: Henri Romieux; Bibliothécaire-ad-joint: L. Pernin; Econome adjoint: J. Wagnon; Rédacteur de l' Echo: Ch. Eberhardt; Conservateur des collections: A. Brun.

Comité de 1884: Président: H. Balavoine; Vice-président: F. Lombard; Secrétaire: Jules Darier; Trésorier: H. Romieux; Bibliothécaire: E. Tnury: Econome: G. Reymond; Secrétaire-adjoint: A. Archinard; Trésorier-adjoint: M. Jacquet; Econome-ad-joint: J. Wagnon; Bibliothécaire-adjoint: F. Tschumy; Rédacteur de l' Echo: Alf. Pictet; Conservateur des collections: A. Brun.

A la fin de 1883, la section comptait 354 membres. Elle a eu à regretter le décès d' an de ses membres, M. Marc Chauvet.

Les séances ont été au nombre de 12, fréquentées en moyenne par 63 membres. C' est une augmentation très sensible ( environ 1it ) sur le chiffre des personnes présentes l' année dernière.

Les communications ont été de nature assez variée, mais la place occupée par les récits de courses est encore plus considérable que l' année dernière.

Nous avons entendu successivement: La course d' hiver à Zermatt, par M. Th. Weber; une course d' hiver à Jalouvre, par M. Thury; une course d' hiver aux Colombiers de Gex, par M. Balavoine; une ascension dans les Pyrénées, par M. Alphonse Ré-villiod; ascensions du Cervin, du Rothhorn, du " Weisshorn et de l' Aiguille de la Varappe ( Aiguilles Dorées)r par M. Wann er; une ascension dans les Iles Hawaï, par M. Titus Coan ( traduit par M. Alph. Pictetune ascension en chemin de fer, par M. Köhn; la course au Dôme de Chasseforêt, par M. E. Mazel; ascension de l' Aiguille Verte, par M. Heiner.

Les autres communications ont été les suivantes: La vieille cariologie de la Suisse, par M. H. de Saussure. Du retrait de quelques glaciers dans les Alpes valaisannes, par M. Ph. Privat. De la protection des plantes alpines, par M. Correvon. Notes de voyage d' un touriste du siècle dernier, et: Une alpiniste, par M. E. Briquet. De l' abstention des liqueurs alcooliques pendant les courses de montagne, par M. L. L. Rochat. De l' équipement des ascensionnistes, par M. Wanner. Du mal de montagne, par M. le docteur Marcel. Un orage sur le Cervin, traduction de Friedmann, par M. Eberhardt. A propos des cabanes, par M. W. Maunoir.

La séance de juin a été agrémentée par des projections photographiques.

Grâce à la complaisance de M. J. Beck, de Strasbourg, nous avons pu, à la séance de novembre, admirer une belle collection de photographies alpestres et plusieurs panoramas dûs à M. Sella de Biella, membre du Club alpin italien.

En août, afin de mettre un peu de variété dans les réunions, la séance s' est tenue en plein air à Monnetier, à la suite d' une promenade à la Pierre de Beauregard. Grâce à un temps superbe et au soin mis par notre collègue M. Trottet dans tous les détails de sa réception, le succès de cette petite course a été complet.

Une discussion nourrie a eu lieu à la suite de la lecture faite, à la séance de novembre, par M. Maunoir de son travail sur les cabanes. Une commission a été nommée, et à la suite du rapport présenté à la séance de décembre, la section, après avoir décidé la communication du rapport au Comité central, a voté qu' elle prendrait à sa charge, pour le terme de deux ans, la surveillance et l' entretien de la cabane de Panossière, dans la vallée de Bagnes.

La commission nommée en vue de l' Exposition de Zurich a réuni environ 80 échantillons de blocs erratiques et un certain nombre de livres et de photographies.

Un résultat de la plus grande fréquentation des séances a été l' augmentation de circulation des livres. Le nombre des volumes sortis de la bibliothèque, en 1883, a été de 214 ( en 1882 178 ). La bibliothèque s' est accrue, en 1883, de 125 volumes, brochures, cartes, ce qui en porte le nombre total à environ 825. 52 volumes ont été achetés, les autres sont des dons.

Les collections, outre les échantillons de blocs erratiques, ont reçu divers cadeaux.

La commission des courses a organisé 9 excursions en 1883. Les Colombiers de Gex et le Gornergrat en janvier, le Mont Tendre en avril, la Pointe du Plan en mai, les Rochers de Naye en juin, le Dôme de Chasseforêt et les Brasses en septembre.

Le repas annuel a marché avec beaucoup d' en.

Le bouquet de la soirée a été le magnifique tableau de la Jungfrau dû au talent et à l' habileté de nos collègues MM. Lugardon et Sordet, auxquels la reconnaissance de la section est bien légitimement acquise.

La fête du Club alpin français à Sixt et à Chamonix nous a donné l' occasion de voir d' une manière trop fugitive, malheureusement, des collègues français en passage. Quant à la fête elle-même, elle a supérieurement réussi.

Courses individuelles: C. M. Briquet: Pic de Tanneverges; J. Brun: Lepsoos Tyvern, Cap Nord, Skinegg, Moldehei ( Norvège ), Oreskutan ( SuèdeW. Maunoir: Pointe de Jalouvre ( en janvier ); W. Maunoir et A. Brun: Dôme des Mischabel ,'Weiss-thor, Col delle Loccie, Schwarzthor, Obergabelhorn, Weisshorn; A. Brun: Col du Miage, Col du Géant; E. Thury: Pointe de Jalouvre ( en janvier ), Dent d' Oche, Grande Fourche, Petite Fourche, Aiguille du Chardonnet, Aiguille de la Varappe ( première ascension ); L. Wanner: Pointe de Jalouvre ( en janvier ), Aiguille de Portalet, Aiguilles du Tour, Pointe d' Orny, Grande Fourche, Aiguille du Chardonnet, Aiguille de la Varappe ( première ascension ); Kündig: Mettelhorn; A. Cramer et C. Aubert: Col du Géant; A. Archinard: Pointe de Jalouvre ( en janvierA. Tschumi: Dent d' Oche, Titlis, Riffelhorn, Mont Rose, Pointe percée du Reposoir, Dent de Morcles; Güttinger: Pointe d' Orny, Portalet, Aiguille du Tour, Grande Fourche, Aiguille du Chardonnet, Aiguille de la Varappe ( première ascension ), Weisshorn, Dôme des Mischabel, Rothhorn de Zinal, Pointe de Jalouvre ( en janvierCh. Freundler: Rosa Blanche, Pointe 47 Pelouse, Col d' Anterne, Col du Brévent, Crête de Thyon; Ed. Dupont: Riffel ( en janvier ), Dôme d& Chasseforêt; H. Carey: Riffel ( en janvierL. Miney: Vergy, Dent Blanche, Pointe de Jalouvre; H. Ro~ mieux: Pointe de Jalouvre ( en janvierH. Heiner: Pointe de Jalouvre ( en janvier ), Crêtabessa, Dôme: de Chasseforêt, Col du Miage, Col du Géant, Aiguille Verte; A. Freundler: Grammont, Cornettes de Bise, Pointe Pelouse, Buet, Aiguillette, Brévent, Pointe à& la Floriaz, Dôme du Goûter, Mont des Ritzes, Mont de l' Etoile, Pic Vouasson, Pas de Lona, Col de la. Maja, Mont Maserey, Mont Noble, Crête de Thyonr Eperollaz, Mont Carré, Mont Rouge, Mont Lauveray, Crête d' Esserye, Greppon blanc, les hauteurs du Cap. Sicié près de Toulon; H. Trembley: Reculet ( en hiver ), Eggischhorn, Chamossaire; Troutbeck, fils: Pointe Pelouse, Buet; Ph. Hilt: Crête de Thyon.

XIV. Glarus. Section Tödi. Präsident: Julius Becker-Becker; Actuar: Dr. G. Hotz; Cassier: Barth. Tschudy-Streiff; Vorstandsmitglieder: Trttmpi-Blumer,, Brunner-Jenny, J. Schießer, E. Büß.

Es wurden zufolge des vielen schlechten Wetter » und auch zufolge der Landesausstellung wenig Bergtouren von Belang ausgeführt. Ebenso weisen die Zeugnißbücher der Führer und die Visitenbücher der Clubhütten sehr spärliche Zahlen von Bergreisen auf.

Im Jahr 1883 fanden 2 Hauptversammlungen und 10 Comitesitzungen statt.

Die tit. Sectionen Uto, Basel, Bachtel und Winterthur haben in sehr verdankenswerther Weise Subventionen für den Bau einer neuen Clubhütte am Glärnisch gezeichnet.

Im Personal der patentirten Führer trat durch Tod eine Aenderung ein, indem der begabte und beliebte Nicolaus Aebli, Sohn, im Klönthal, eines plötzlichen Todes starb.

XV. Graublinden. Section Rhœtia. Präsident: Fr. v. Salis, Oberingenieur; Vicepräsident: E. Killias, Dr. med.; Assessor' P Lorenz, Dr. med.; Cassier: R. Zuan-Sand; Actuar: Chr. Gr. Brügger, Professor; Stellvertreter desselben: Fl. Davatz, Lehrer. Mitgliederzahl auf 1. Januar 1883: 115.

In 19 Vereinssitzungen ( durchschnittlich von 10 Mitgliedern besucht ) wurden nachfolgende Geschäfte und Angelegenheiten verhandelt oder erledigt: .'Vereins-geschäfte, wie Wahlen, Aufnahmen, Correspondenzen, Clubhütten, Fuhrerwesen, Literaturvorlagen und Geschenke an die Bibliothek, topographischer Atlas, Steinwildcolonie, Pflanzenschutz und Alpencultur, Liebesgaben für die Wasserbeschädigten, Landesausstellung.

Referate, Mittheilungen etc. wurden gehalten von den Herren: Oberingenieur Fr. v. Saus: Aeltere Bündner Karten und Panoramen, Homann's Atlas der XIII Orte von 1769, Gipfelgesteine ( P. Kesch, Sand-hubelDr. E. Killias: Illustrirte Alpenflora von C. F. Frölich; Dr. P. Lorenz: Ueber die erste Hülfeleistung bei Unglücksfällen im Hochgebirge; Lehrer Fl. Davatz: Fucoïden auf Bündnerschiefer vom Stätzerhorn, biographische Notizen über den Pflanzen- und Insectenmaler J. U. Fitzi von Trogen; Inspector P. v. Salis: Sichtbarkeit des Finsteraarhorns vom Standpunkt Chur; Führer P. Mettier: Bericht über Besteigung des Piz Kesch ( 9. AprilProfessor Chr. G. Brügger: Ueber O. Geißler's Verzeichniß der „ Flora von Davos ", C. F. Frölich's „ botanische Spaziergänge im Canton Appenzell ", Gebrüder A. und C. Perini, „ illustrirte europäische Alpenflora " ( Trient 1848 ), ein für die Schweiz neues Hochalpengras ( Sesleria sphaerocephala Ard .) aus Poschiavo, erratische und Gipfelgesteine ( M. Camoghè 2226 m ) aus Bünden, Tessin, Kärnthen, vom Corner See, Hochseen der Schweiz ( nach Dr. Baltzer ), periodische Wiederkehr von Wassernoth und Wassermangel, ältere Karten der Grafschaft Bormio ( 1621, 1637 ) und neuerer Aufriß der Thermen von Bormio, Panorama der Bella Tola und des P. Mundaun, Plan des alten Zürich ( 1504 ).

Touren wurden einberichtet von: Professor R.M.eyer: Piz Kesch; Alexander Rzewuski: Piz Michel mit Abstieg über die Ostseite ( zum ersten Mal ); Fr. v. Salis: Dörfliberg; Th. v. Sprecher: Piz Forbisch, Piz d' Err; A. Zuan: Calanda: Brüggen Küpfenfluh.

Die im vorigen Herbst neu erbaute Schamella-Hütte am Alpstein-Scesaplana wurde eröffnet und am 25. August vom Sectionspräsidenten in Anwesenheit mehrerer Clubmitglieder und Gäste collaudirt. Es wurden ferner Schritte gethan, um die s. Z. von Privaten erstellte Schutzhütte am Stätzerhorn, welche sich schon lange in einem unqualifizirbaren Zustande befindet, unter das Protectorat oder in den Besitz des Vereins überzuführen, damit endlich die nöthigen Reparaturen angeordnet werden können.

Für die Wasserbeschädigten im Nachbarlande Tirol hatte unsere Section durch Aufrufe in der Tagespresse zum Sammeln von Liebesgaben aufgefordert, welche den Betrag von Fr. 1409 erreicht haben.

An der schweizerischen Landesausstellung hat sich unsere Section bemüht, das Interessanteste aus der reichen Natur unseres Alpenlandes durch zahlreiche Belege von Gesteinsarten, Pflanzen, Thiergruppen, Photographien etc. zur Anschauung zu bringen, worüber die officiellen Kataloge und Fachberichte über die Gruppen 28 und 42, sowie das Diplomverzeichniß genauere Auskunft ertheilen.

XVI. Luzern. Section Pilatus. Präsident: Louis Zimmermann, Fürsprech in Luzern; Vicepräsident: Otto Gelpke, Ingenieur des eidg. Stabsbüreau; Actuar: Robert Limacher, Kaufmann; Cassier: Ulrich Frey, Sohn, Kaufmann; Bibliothekar: Carl Strübin, Kaufmann.

Mitgliederzahl auf 1. Januar 1883: 85, auf 31. December 81.

Es wurden fünf ordentliche Versammlungen abgehalten, die durchschnittlich von 7 bis 14 Mitgliedern besucht wurden.

Vorträge wurden zwei gehalten, beide von Herrn Major O. Balthasar - v. Moos: Besteigung des Rheinwaldhorns und Schema über Sonntagstouren im Gotthardgebiete.

Einzelfahrten sind uns zur Kenntniß gebracht worden von den Herren: Moritz Seligmann in Cöln: Piz Muraun, Piz Scopi; Major Oskar Balthasar und L. Meyer: Sella-Paß, Piz Orsino ( Winterhorn ); Major O. Balthasar und E. v, Moos: LeidenseepaIn-genieur Gelpke: Scesaplana von der neuen Clubhütte ( Schamella ) aus, Piz Tgietschen, Tambohorn, Porcellizzo; Ingenieur Eggermann: Kärpfstock; A. Höhle, Apotheker, mit Arnold Kuhn, Mitglied der Section Uto des S.A.C.: Scesaplana, Bockmattli; L. Zimmermann, Fürsprech: Kaiserstuhl in Unterwaiden, mit Dr. Schobinger, Mitglied der Section Roßberg: Furkahorn.

Das Jahresfest in Bern wurde von 2 Delegirten und 3 Mitgliedern besucht.

An der schweizerischen Landesausstellung in Zürich betheiligte sich die Section durch eine Collectivaus-stellung ( Monographie von Rigi und Pilatus ), über welche der Spezialkatalog der Gruppe 42 genauere Auskunft gibt.

XVII. Neuchâtel. Section Neuchâtel. Comité de 1883: Président: Monnier, avocat; Vice-président: Bovet, banquier; Secrétaire: Victor Attinger, imprimeur; Caissier: Jean Schelling; Bibliothécaire: Louis. Kurz; Adjoint: Michel, négociant.

Comité de 1884: Président: Röd. Sehinz; Vice-président: Bovet, banquier; Secrétaire: Victor Attinger, imprimeur; Caissier: Jean Schelling; Bibliothécaire: Louis Kurz; Adjoint: Michel, négociant.

La section compte 91 membres, dont 33 appartiennent à la sous-section de La-Chaux-de-Fonds. Les séances ont été plus fréquentées que l' année dernière, et la série de conférences données par M. le professeur Alfred Godet a eu le plus vif succès.

La section a pris part à l' Exposition de Zurich par l' envoi de vues etc. concernant le Jura neuchâtelois.

Le temps n' a permis qu' une seule course de section, celle au Balmhorn, qui en vaut bien plusieurs de moindre importance. Deux groupes de la sous-section ont fait des courses intéressantes, l' un par la vallée de Gauli à l' Ewigschneehorn, et de là par les glaciers de l' Aar à la Grimsel et à la Furka, l' autre par le Lœtschenthal au Petersgrat, de la Lœtschen-lticke à la Concordia et au Mönchsjoch. Pour les courses individuelles voir la liste dans YEcho des Alpes, 1883, n° 4, pag. 303.

XVIII. St. Gallen. Section St. Gallen. Ehrenpräsident: Dr. Friedrich v. Tschudi; Präsident: Theophil Borel; Vicepräsident: C. W. Stein; Cassier: Georg Sand-Frank; Actuar: Dr. Oscar Gonzenbach; Bibliothekar: Robert Schieß.

Gesammtzahl der Mitglieder ( 1883 ): 111. Ausgetreten 3, gestorben 3, eingetreten 12.

Die Section hielt ihre Sitzungen regelmäßig je am letzten Freitag des Monats ab. Von den Vorträgen nennen wir: Ueber die Errichtung des Telegraphen nebst Telephon auf dem Säntis, von Herrn Telegrapheninspector Gschwind; Herrn Musikdirector Wiesner's Bericht über seine Besteigung des Wildhorns; ferner den Bericht des Herrn Fürsprech Scherrer, „ Besteigungen des Tinzenhorns und des Piz d' Aelan; endlich den Bericht des Herrn Käbitzsch von Dresden tiber seine Alpenreise im Wallis.

An der Landesausstellung in Zürich betheiligte sich die Section durch Einsendung der Panoramen vom Säntis und vom Hohenkasten und der Alpenreisen de Saussure's.

Das Säntispanorama wurde bei diesem Anlasse nicht nur neu aufgelegt und mit mehreren Bergnamen bereichert, sondern überdies wurde der bisherigen Zeichnung von deren Urheber, Herrn Professor Albert Heim, selbst eine Schattirung hinzugefügt, zugleich -eine neue Umschlagdecke an Stelle der bisherigen verfertigt. Die Kosten dieser neuen Auflage sammt Umschlag beliefen sich auf Fr. 1400. Die Section entrichtete außerdem den jährlichen Beitrag von Fr. 200 .an die meteorologische Station auf dem Säntis und kam im verflossenen Jahre in ihrem Vermögensstande sehr zurück.

Sectionsausflüge wurden gemacht: im Januar ein Spaziergang ( Va Tag ), im Mai ein Gang auf Gäbris, St. Antonskapelle; Anfangs Juni Bergfahrt: Alpsigel, Bogarten, Marwies, Meglisalp-Seealp; 24./25. Juni: Bergfahrt in das Saminathal, Malbun, Gamperton; August: Hochtour auf das Kheinwaldhorn; September: Säntiszusammenkunft, wobei Hundstein in der Alt-mannkette und Oehrli in der Girenspitz- oder Nordkette besucht wurden; October: nochmals Gäbris und St. Antonskapelle.

Einzelfahrten führten aus die Herren: Eugster, Keller-Scherrer, Fürsprecji, und Schelling: Rheinwaldhorn; Grubenmann: Wildspitz und Weiße Kugel im Oetzthale; Hämmerle: Falknis, Scesaplana, Piz Kesch, P. Languard, P. Pulaschin, P. Corvatsch, P. della Margna, P. Lunghino, Forcellina, Rheinwaldhorn; Käbitzsch: Piz Arpiglia, P. Mezzem, P. Griatschouls ( sämmtlich bei Zutz ) und P. Mortara ( am.

Maloja ); Kramer: Titlis, Petersgrat, Aletschhorn^ Finsteraarhorn, Oberaarjoch, Lauteraarjoch; Santner: Schiern ( im Frühsommer ), Großer und Kleiner Sattelspitz, Antermojakogel, Molignon, Rosengarten, östliche Geißlerspitze im Grödnerthal, Dreischusterspitz, im Sextenthal; Prof. Dr. Schulz: Von Maloja nach den Bagni di Masino über Col del Torrone ( neu ), Piz Badile, Monte della Disgrazia, Piz Torrone orientale von Val Torrone aus; Piz Bernina über Pizzo Bianco und Berninascharte, Monte Rosa von Macugnaga aus,. Matterhorn von Whymperhütte nach Col de Lion traversirt und am gleichen Tage nach Zermatt zurück; am Bietschhorn, Südseite, bis 3850 m, Lötschenlücke, Kleines Aletschhorn, Sattelhorn, Beichgrat ( an einem Tage ), Finsteraarhorn, Mönchsjoch; Strauss r Von Grünhornhütte am Tödi über Hüfigletscher nach Amsteg, Groß Wetterhorn, Schreckhorn bis Grat, Sulzfluh, Scesaplana-Zimbaspitze vom Rellsthale aus; Volland: Falknis, Sulzfluh, Scesaplana, Piz Kesch, Piz, Languard, P. Pulaschin, P. Corvatsch, P. Mortelr P. Margna, P. Lunghino, Rheinwaldhorn; Wiesner: Wildspitz und Weiße Kugel im Oetzthal, Piz Buin* XIX. St. Gallen. Section Alvier. Präsident: J. Rohrer,, Oberstlieutenant, in Buchs; Cassier: U. Rohrer, Bankverwalter, in Buchs; Actuar: J. A. Rohrer, Reallehrer, in Buchs; Beisitzer: M. Bächtold, Bezirksförster ,'in Ragatz; R. Rietmann, Bezirksförster, in Buchs.

Verschiedener Umstände wegen konnte nur eine Hauptversammlung abgehalten werden. Um so mehr hatte das Comité, speziell die engere Commission, zu thun, weil wir eine bedeutende Reparatur an der Alvier-Clubhtitte vornahmen. Es wurden auch die Zugangswege wieder gehörig erstellt und mehrere eiserne Wegweiser angebracht.

XX. St. Gallen. Section Toggenburg. Präsident: S. Hagmann in Lichtensteig; Actuar: Em. Giezendanner in Ebnat; Cassier: Ed. Zuber-Schlumpf in Neu - St. Johann. 20 Mitglieder.

Zwei Jahresversammlungen und ein gemeinsamer Gebirgsgang. Da die Mitglieder auf 6 Stunden weit auseinander wohnen, so ist es bei dem so oft veränderlichen Wetter im Sommer nicht leicht, eine große Zahl Theilnehmer zusammen zu bringen.

Die Wege auf den Säntis hält die Section, zum Theil mit der Section Säntis gemeinsam, in passir-barem Stand; die Erstellung vermehrter Sicherheits-geländer ist beschlossen worden. Bei der kleinen Mitgliederzahl sind die Kräfte gering und ist Manches nur durch Beiträge von gemeinnützigen Männern außerhalb des Vereins möglich geworden.

An die meteorologische Station auf dem Säntis zahlt'die Section einen Jahresbeitrag von Fr. 50.

Der Abgeordnetenversammlung und dem Jahresfest in Bern wohnte ein Mitglied des Vorstandes bei.

XXI. Schwyz. Section Mythen. Präsident: J. Bettschart; Cassier: Franz v. Reding; Actuar: J. Stutzer. 18 Mitglieder. 4 Versammlungen.

Die unter der Contrôle der Section stehende Restauration und Unterkunftshütte auf dem großen Mythen befindet sich in gutem Zustande.

Officielle Excursionen: Großer Mythen, Stoos, Frohnalp. Freie Fahrten: Frutt, Engelbergerjoch, Titlis, Surenen, Theodulpaß.

Die Landesausstellung beschickte die Section mit einem Modell einer Schwyzer Alphütte.

Das Clubfest in Bern besuchten 2 Mitglieder.

I. Unterwaiden. Section Titlis. Präsident: Ed. Etlin, Arzt, Sarnen; Actuar: Ad. Vokinger, Lehrer, Stans; Cassier: Alf. v. Deschwanden, Stans.

Mitgliederzahl: 19. Neue Mitglieder wurden.zwei aufgenommen.

Versammlungen wurden vier abgehalten und zwar abwechselnd in Stans und Sarnen.

Gemeinsame Sectionsausflüge wurden zwei gemacht, daneben von einzelnen Mitgliedern verschiedene Excursionen, so von den HH. Ing. H. Imfeid: Lötschenlücke, Grünhornlücke, Jungfrau, Mönchjoch, Schilthorn, Wittwe; Kaspar Imfeid, Hôtelier: mehrere Gipfel in den Abruzzen. Daneben verschiedene kleinere Touren von einzelnen Mitgliedern.

XXIII. Uri. Section Gotthard. Präsident: A. Müller, Kantonsförster, in Altdorf; Actuar: Rob. Mächler, Sectionsgeometer, in Brunnen; Cassier: C. Müller-Jauch, Rathsherr, in Altdorf. 44 Mitglieder. Ausgetreten sind im Berichtsjahr 4, eingetreten 3 Mitglieder. 8 Mitglieder wohnen in andern Kantonen der Schweiz, 11 im Ausland.

Die Section wurde 1883 zu drei ordentlichen und zwei außerordentlichen Versammlungen einberufen.

Die Haupttractanden bildeten die Beschickung der Landesausstellung, sowie die Frage der Uebernahme des Clubfestes pro 1884, das nach resultatlosen Verhandlungen mit den Sectionen Titlis, Mythen und Roßberg behufs gemeinschaftlicher Uebernahme von der Section Gotthard allein übernommen wurde.

Einzeltouren haben ausgeführt die Herren: Huber, Apotheker, in Altdorf: Schneestock ( 3608 m ) und Dammastock ( 3633 m ), Tour von Realp über den Orsinopaß nach dem Rodont-Gotthardhospiz; L. Müller, Kantonsförster: Ruchälpelistock ( Ottersbalm ), 2475 m, Streifereien im Erstfelderthal ( Schloßberggletscher ) und im Voralpthal ( Wallenbühlfirn ) mit photographischen Aufnahmen; R.M.ächler: Krönte.

Die Section hat in Altdorf im Hotel Adler ein Lesezimmer eingerichtet.

XXIV. Valais. Section Monte Rosa. Président: Ànt. de Torrente; Vice-présidents: R. Ritz, G. Lommel, J. Seiler; Secrétaire: H. WolfF; Caissier: E. Wuilloud; Bibliothécaire: Ch. Morand.

L' effectif de la section est de 89 membres.

Selon nos statuts, nous avons eu cinq réunions générales à Sion et une à Viège. Les tractanda s' étendaient sur les affaires courantes, principalement sur l' entretien des cabanes, sur le service des guides, leur assurance, l' Exposition nationale de Zurich, la bibliothèque, la collection de pierres des sommités, et M. l' ingénieur Imfeld a donné une conférence sur la topographie et sur le panorama du Schilthorn.

La participation à ces séances était en dessous de la moyenne; elle est plus active dans le Haut-Valais.

Les cabanes à la charge de la section ont été visitées par des délégués spéciaux, lesquels avaient la mission d' organiser leur entretien.

Nous avons reçu pour ce but de la section genevoise fr. 150 et de la section Uto fr. 100. Notre section s' est chargée de recevoir les sections romandes pour faire la course de printemps, et nous avons eu le plaisir de les conduire nombreux sur le Prabé, au centre du Valais.

Les courses individuelles communiquées sont les suivantes: Dr. Bianchi: Niesen ( de Wimmis à Frutigen ), Balmhorn et première descente par le Zagi-grat sur Loèche-les-Bains, Petersgrat, Unter- et Ober-Mönchjoch et Jungfraufirn ( de Grindelwald à Eggisch-hornBrunner, inspecteur forestier: Ofenhorn, descente sur le Val Formazza, Riffel ( en hiver ); Grandi: Ofenhorn; Jos. Seiler: Nouveau passage près du Col d' Hérens; F. de Roten: Pigno d' Arolla, Pleureur, Rosa Blanche, Mont Fort, Oldenhorn; Kamiah: Ofenhorn, Lœffelhorn et Sidelhorn.

XXV. Vaud. Section des Diablerets. Comité de 1883: Président: A. de Meuron; Vice - président: Ch. de la Harpe; Secrétaire: E. Baudat; Caissier: E. Mercier-Servet; Bibliothécaire: H. de Constant; Délégués de la sous-section de Jaman: A. Cuénod et Ch. de Palézieux.

Comité de 1884: Président: H. de Constant; Vice-président: C. Mercier-Servet; Secrétaire: GL Rochat, fils; Caissier: Alb. Barbey; Bibliothécaire r E. Baudat; Délégués de la sous-section de Jaman: A. Cuénod et Ch. de Palézieux.

Trente admissions, quinze démissions et décès ont modifié l' effectif précédent de la section. Il était au 30 novembre 1883 de 287, plus un membre honoraire. La section a en effet conféré le diplôme de membre honoraire à son ancien président, membre du Comité central, M. Béraneck, que des circonstances personnelles ont engagé à quitter Lausanne. Elle a voulu par là lui témoigner sa reconnaissance pour tous les services par lui rendus au Club alpin et pour l' acti qu' il a constamment déployée comme membre de la section des Diablerets.

La section n' a pas été épargnée par la mort. Quatre excellents collègues, MM. Voruz et Bertolini, à Lausanne, Janke, à Moudon, et Javelle, à Vevey, ont laissé des vides qui ne seront pas comblés. Leur souvenir restera longtemps dans tous les cœurs.

La section a tenu 10 séances à l' Hôtel Beau-Site, dans lesquelles les récits de courses ont eu la plus large part au détriment des travaux scientifiques. Nous avons entendu cependant une intéressante communication d' un ancien membre de la section, M. le professeur Dufour, sur les orages de grêle à la montagne. Certaines questions ont continué à faire l' objet de travaux et d' études en commun. Outre la nomenclature des alpes vaudoises et la table d' orien du Signal déjà à l' étude en 1882, la question de la protection des plantes alpines a donné lieu à un intéressant rapport de M. l' ingénieur Guisan. Enfin, la participation du Club à l' Exposition de Zurich a occupé soit la section, soit la commission qui en avait été spécialement chargée.

Les courses individuelles ont été nombreuses. ( Voir la liste dans l' Echo des Alpes, n° 4, pag. 302 et 303. ) MM. de Constant, Barbey et Bugnion méritent une mention spéciale pour le nombre et la qualité des ascensions par eux accomplies. Suivant l' usage, chaque saison a été marquée par une course de section: au Col de la Croix en janvier, au Prabé ( Valais ) au printemps, course faite en commun par les sections romandes à l' occasion de la charmante fête organisée par la section Monte Rosa; à la cabane du Mountet et aux Rocs noirs, en été, et aux Rochers de Naye, fin d' Octobre. De nombreux clubistes ont en outre pris part à la fête centrale. Deux délégués ont d' ailleurs représenté la section à l' assemblée générale.

La cabane d' Orny est restée un centre d' excur et d' études. Le livre des voyageurs accuse de nombreuses inscriptions pendant l' été 1883. Des dégâts au toit et au mobilier ont nécessité d' importantes réparations. La surveillance si difficile à exercer, pendant toute l' année, à de pareilles hauteurs est loin d' être encore suffisante pour protéger la cabane contre les voyageurs peu soigneux et peu scrupuleux. La cabane du Mountet, qui a fait l' objet d' une convention spéciale avec la sous-section de Jaman, a reçu la visite d' une délégation des clubistes veveysans, qui ont apporté déjà plus d' une amélioration à l' état dans lequel ils l' ont trouvée. Des réparations complètes ont été reconnues absolument nécessaires avant toute nouvelle dépense d' entretien. Il serait désirable,en outre, qu' une entente avec les hôteliers de Zermatt et de Zinal pût assurer à la cabane la surveillance et l' entretien nécessaires.

La sous-section de Jaman figure pour 85 dans le chiffre de 287 indiqué plus haut comme effectif total de la section.

Le Comité pour 1883 était composé de MM. Jules. Guex, président; A. Cuénod, vice-président; Ed. Bœr-Monnet, secrétaire; G. de Palézieux, caissier; G. Maillard, bibliothécaire.

La sous-section a tenu des séances mensuelles, dans lesquelles elle a entendu divers travaux en récits. Elle s' est en outre spécialement occupée du panorama, de Naye, œuvre actuellement terminée, pleinement réussie, et qui fait le plus grand honneur à tous, ceux qui y ont travaillé. MM. Guex et Doge continuent leurs observations sur le glacier du Trient et sur celui des Grands. Outre les nombreuses excursions individuelles, la sous-section a fait en commun trois courses aux Aiguilles de Baulmes, au lac Champey et au Buet.

XXVI. Zug. Section Koßberg. Präsident: Dänd-liker-Bär; Actuar: C. Jans; Cassier: Weber-Strebel.

Mitglieder: neu eingetreten 6, ausgetreten 2; am 31. Dezember 1883 total 23.

Es fanden während des Jahres eine Winter- und drei Sommer-Hauptversammlungen statt. Alle Dienstag-Abend, wie bisher, freie Vereinigung im Clublocal ( Gasthof zum Falken ). Die Versammlungen wurden zahlreich besucht. Die Bibliothek hat wieder werthvollen Zuwachs erhalten.

Das Clubfest in Bern wurde von drei Mitgliedern besucht.

Von den drei projectirten Sectionsausflügen ist nur derjenige am 24. Juni auf den Frohnalpstock zu Stande gekommen, wobei sieh 10 Clubisten und 2 Damen betheiligt hatten. Am 6. Januar ist von vier Mitgliedern ( Schweizer, Weiß, Weber-Strebel und Bindschedler ) der Winterausflug auf den Rigikulm ausgeführt worden.

Freie Einzeltouren. Paul Utinger: Wildstrubel, Neunenen; Schweizer-Ingold mit Frau: Oberalpstock, Krönlet; L. Schobinger: Furkahorn, Rhonegletscher; Weber-Strebel: Pizzo Centrale; A. Hürlimann: Pusmeda, Scai, Scopi; Dr. Arnold: Widderegg; Johann Weiss: Ruchenglärnisch, Großes Scheerhorn, Mythen ( im WinterC. Jans: Stätzerhorn; C. Link: Durchstreifung des Forno- und Fexgletscher.

XXVII. Zürich. Section Uto. Präsident bis Ende August: E. Ochsner, seit 16. November: Regierungsrath E. Grob; Vicepräsident: Prof. Dr. A. Baltzer; Secretär: F. H. Fsesy; Cassier: Rud. Bruppacher; Beisitzer: Prof. Dr. G. Meyer v. Knonau, Dr. August Stadler, Herrn. Lavater-Wegmann.

Zusammenkünfte: in den Wintermonaten je zweimal, im Sommer je einmal im Monat.

Vorträge wurden gehalten von den Herren: Dr. med. Goll: Ueber die Gefahren des Bergsteigens für Ungeübte und schwächere Constitutionen; Professor Dr. G. Meyer v. Knonau: Die Sage von den in den Berg entrückten Helden; Dr. med. Egli-Sinclair: Unfälle im Hochgebirge mit Demonstration des Verbandanlegens; Prof. Albert Heim: Die Lauinen; Dr. Otto Haab, Ophthalmolog: Schneeblindheit; Dr. C. Veraguth: Transport Verunglückter im Gebirge; Professor Dr. A. Baltzer: Der Föhn; F. H. Fœsy: Reiseskizzen aus der Gruyère und Ormont - dessus; Prof. Dr. Gröbli: Piz Kesch am Tage der Sechse-läutenfeier ( 9. April ); Prof. Dr. A. Baltzer: Die Hochseen der Schweizeralpen; Musikdirektor Ernst Heim: Referat über den Erfolg der Alphörnereinführung im Muotta- und Weißtannenthal; J. Weber: Chef der xylographischen Anstalt Orell Füßli & Co.: Kunst-reise in 's Wallis, mit Illustrationen; F. Schulthess:

Suvretta; Prof. G. Meyer von Knonau: Schweizerreise eines Zürcher Gelehrten im XVI. Jahrhundert ( J. StumpfProf. Dr. E. Biedermann: Erinnerungen aus frühern Bergfahrten.

Im Sommerhalbjahr finden keine Vorträge statt. Die Mitglieder fanden sich je am letzten Freitag der Monate Mai, Juni, Juli, August, September und October zu freier Geselligkeit zusammen, bei gutem Wetter auf dem Uetli- und Zürichberg, bei schlechtem Wetter auf der. Meise. Immerhin verdanken wir Herrn Prof. Dr. A. Baltzer einen Vortrag im Pavillon der Ausstellung, in welchem er die dort arrangirte reiche geologische Sammlung, sowie die topographischen und geologischen Karten etc. erklärte.

Am 21. April feierte die Section den 20jährigen Bestand des S.A.C. und der Section Uto; das Herannahen der Landesausstellungseröffnung machte sich in angenehmer Weise dadurch bemerkbar, daß als Gäste die Herren Prof. Rambert und Henri de Constant, Präsident und Vicepräsident des Centralcomite, anwesend waren, die schon seit einem Monat an der Installation der Ausstellung des S.A.C. arbeiteten.

Die von der Section errichtete Clubhütte erfreute sich eines zahlreichen Besuches; sie ist der Führerschaft Engelbergs zum Geschenk gemacht worden, sammt Inventar, und soll am Uri-Rothstock, auf Engelberger Seite, aufgestellt werden.

Die Mitgliederzahl betrug am 31. December 1883 320, gegen 321 im Vorjahr; 3 sind gestorben, 15 aus- und 17 eingetreten.

Durch Schenkung und Kauf mehrt sich die Bibliothek stetsfort; bald wird der Platz zu enge sein. Die Section und einzelne Mitglieder kauften auch dieses Jahr wieder eine Anzahl Beck'scher Hochgebirgsphotographien neuester Serien.

Die „ Schweizer Alpenzeitung " hat den zweiten Jahrgang angetreten; sie sei hiemit den Mitgliedern für Arbeiten, kleine Mittheilungen und Abonnements aufs Wärmste empfohlen.

Unter dem Einfluß der Landesausstellung sind, wie uns scheint, die Bergtouren etwas mager ausgefallen; wir erwähnen folgende: Franz Schweizer: 8. Giacomo-Paß, Basòdino, Felixjoeh-Castor-Zwilling-joch - Pollux - Schwarzthor - Breithorn - Theodulpaß, in einem Tag vom Val de Gressoney nach Zermatt mit Uebernachten am Lysgletscher; Winterfahrt: Kärpfstock; C. Steiner: Piz Beverin; E. Moser: Piz Forno, Piz Blas, Pizzo Lucomagno; R. Ganz: Pizzo Centrale, Dammastock; Th. Gcehrs: Sex Percia, Grand Muveran, Diablerets; Pfarrer W. Kupferschmid: Mettenberg; Prof. Dr. W. Gröbli: Mürtschenstock, Ruchen, Faulen, Piz Kesch, Rimpfischhorn; Prof. Dr. Victor Meyer: Piz Bernina; F. Schulthess: Silvrettahorn; F. Steiner: Uri-Rothstock, Krönlet, P. Lucendro und Centrale; Arnold Kuhn: Scesaplana und P. Centrale; C. Gerner: Scesaplana; Walther Treichler: Zindlenspitz, Bächistock; A. Sulzer-Ernst: Uri-Rothstock, Oberalpstock, Scheerhorn; Hans Stünzi: Tödi; Nepo-muk Zwickh: Marmolata, Bildstöcklijoch u.a.; Carl Ostertag: Piz Bernina, Monte Tresero; F. Beyme: Winterfahrt aufs Scheerhorn; Prof. Dr. C. Schröter: im Februar Segnespaß mit F. Beyme, im August botanische Studien auf der Albula, Piz Kesch; Professor Albert Heim: Geologische Untersuchungen für Dufourblatt XIV, Muottathal, Axenkette, Isenthal, Südseite des Vorab und des Kistenpasses, Gruppe des P. Miezdi, Val Maigels, Canaria, Piora, Gruppe des Kärpfstockes; Max Rosenmund: Triangulationsarbeiten in der Gruyère, Kette des Vanil noir, Rhonegletschervermessung, Sixmadun, Basòdino, Dammastock, Thierälplistock, Tiefenstock, Gerstenhorn; W. Schamborn: Mont Pleureur, Col des Maisons blanches, von der 48 Cabane des Aiguilles grises Traverse des Montblanc mit Berühren der Spitze, ab Cabane 3.5 m, Spitze 3.50 ", Grands Mulets 7 ", Pavillon de la Pierre pointue 98, schwierige Eisverhältnisse auf der Südostseite; Col du Géant, Dent du Midi; S. Simon, Ingenieur: Geologische Studien am Genfersee, Rochers de Naye, Grand Muveran, in einem Tage von Bex; ebenfalls von Bex in einem Tage hin und zurück, ohne Führer: Dent de Morcles, Dent du Midi; Studien im Berner Oberland, Gemmihorn u.a.; Winterfahrten: Rigi, Buochserhorn, Bürgenstock, Justisthal, Morgenberghorn.

Als Sectionsausflüge sind anzuführen: 1 ) eine In-spectionsreise zur Clubhütte am Spannort, Theilnehmer 7; die Herren Dr. Egli-Sinclair und Max Schneeli bestiegen sodann noch das große Spannort bei Schneesturm; 2 ) Herbstausflug auf die Giselafluh, 5 Mann.

XXVIII. Zürich. Section Bachtel. Präsident: Pfarrer Seewer in Wald; Vicepräsident: W. Weber-Honegger, Fabrikant, in Rüti; Actuar: Fritz Lehmann, Redactor, in Hinweil; Quästor: E. Honegger, Fabrikant, in Rüti; Bibliothekar: A. Schoch, Apotheker, in Wald, und nach dessen im August erfolgtem Hinschied: Rüegg, Secundarlehrer, in Rüti. 61 Mitglieder.

Die Section hielt acht Sitzungen und ein Jahresfest. Es wurden außer den laufenden Geschäften folgende Vorträge gehalten: von Pfarrer Seewer: über „ Heutelia ", ein Reisewerk über Land und Volk der Schweiz aus dem 17. Jahrhundert, und über das Clubfest in Bern; von Lehrer Heer: über „ Im Banne des Wechsels ", ein Streifzug durch die drei Naturreiche; von J. Oberholzer: über eine Winterfahrt auf denKärpfstock; von Bindschädler: über einen längern Aufenthalt in Arosa. Die übrige Zeit nahmen Vereinsgeschäfte und hauptsächlich die Beschickung der Landesausstellung mit dem neuen Bachtelpanorama in Anspruch.

Als gemeinsame Excursion wurde ausgeführt: die Besteigung des Piz Sol in den Grauen Hörnern ( 12 Mitglieder ). Die längst projektirte Excursion auf den Pizzo Centrale konnte auch dies Jahr nicht vollführt werden. Ein Mitglied, Apotheker Schoch von Wald, wollte diese Tour auf dem Rückweg vom Apothekerfest in Lugano im August machen; es ereilte ihn aber in Ausführung derselben der unerbittliche Tod, der uns damit einen theuern Freund und begeisterten Verehrer der Alpennatur und dem ganzen S.A.C. eines seiner ältesten und thätigsten Mitglieder entriß.

Außer unserm 1. A. Schoch verloren wir durch den Tod noch ein anderes werthes Mitglied, Herrn Theodor Honegger, Buchhalter.

Von Einzelfahrten heben wir hervor: Kramer von Rüti: Von der Lenk aus Besteigung des Laubhorn, Wildstrubel, Weißhorn, Rohrbachstein und Wildhorn; W. Honegger von Wetzikon: Von Lauterbrunnen aus Besteigung des Schilthorn, von Mürren über den Tschingeltritt in 's Gasterenthal, Balmhorn.

XXIX. Zürich. Section Winterthur. Präsident: O. Herold; Vicepräsident und Actuar: E. Sulzer-Ziegler; Quästor: P. Reinhart-Sulzer; Bibliothekar: E. Büchler.

Mitgliederzahl 74. Versammlungen im Winter alle drei bis vier Wochen; im Sommer alle Donnerstage freie Zusammenkünfte.

Vorträge wurden gehalten von den Herren: Dr. Th. Reinhart: Eine Besteigung des Aetna; A. Krug: Eine Reise in 's Berner Oberland und in 's Wallis; Professor Wolff: Geologisches aus dem Gotthardtunnel; Dr. Robert Keller: Oswald Heer; F. Sulzer-Ziegler: Bau und Eröffnung des Arlbergtunnels; Pletscher: Be- Steigung des Wetterhorn ». Außerdem beschäftigte uns namentlich die Landesausstellung wiederholt.

Unsere geologische Sammlung ist durch eine Schenkung von Mineralien wesentlich vermehrt worden. Ferner hat uns unser im Laufe dieses Jahres dahin-geschiedenes Ehrenmitglied Hr. Dr. J. M. Ziegler testamentarisch die lithographischen Steine zu seinen Karten des Engadins, nebst einer Anzahl Abzüge dieser letztern, vermacht, wofür wir ihm großen Dank schulden. Er hat sich damit ein bleibendes Andenken gestiftet.

Die gemeinsamen Excursionen fanden diesmal reichliche Pflege. Im Winter gab 's einen Ausflug auf den Bachtel; nachher folgten solche auf den Leistkamm am Wallensee, sowie über die Clariden vom Maderanerthal nach Linththal. Ferner vereinigten sich eine Anzahl Mitglieder zur Besteigung des Titlis, sowie des Uri-Rothstocks, und führten ihre Unternehmungen vom Wetter begünstigt aus.

Von Einzelfahrten sind bekannt geworden: Gelpke: Spannörter; Pletscher: Wetterhorn; J. Sulzer: Piz Buin und Sulzfluh; J. Weber: Winterfahrt auf den Kärpfstock.

Feedback