Österreichische Alpenzeitung

Hinweis: Questo articolo è disponibile in un'unica lingua. In passato, gli annuari non venivano tradotti.

Die werten Kollegen vom Ö. A. C, die wissen, wie große Stücke ich auf sie halte, werden es mir hoffentlich verzeihen, wenn ich diesmal aus ihrer Publikation nur das hervorhebe, was von schweizerischem oder ganz allgemeinem Interesse ist, nämlich: „ Zwei Tage in den Splügener Dolomiten " von W. A. B. Coolidge; „ Berner Hochtouren: Großes Grünhorn, Großes Viescherhorn, Oberaarhorn, Lauterbrunner Breithorn " von Gustav Euringer; „ Die Dent Blanche im Jahre 1892 " von L. Norman-Neruda ( mit Bemerkungen über Alleingehen im Hochgebirge, welche das Empfehlenswerte dieses Sportes beweisen würden, wenn e3 überhaupt bewiesen werden könnteLouis Liechti " von O. ZsigmondyJohn Tyndall " von W. A. B. Coolidge; „ Das Höhenmessen mit dem Siedethermometer " von Prof. Dr. J. Frischauf; „ Ausrüstung zu Wintertouren " von R. von LendenfeldAus dem Tagebuch einer Weihnachtspartie " von Joseph Müller; „ Führerlose Pfingsttour im Berner Oberlande " von Willy Rickmer Rickmers ( Furka, Rhonegletscher, Nägelisgrätli, Grimsel, Oberaarjoch, Oberaarhorn, Grimsel, Brünig, Große Mythe von Nordwesten, Kleine MytheDie Karakoram-Expedition W. M. Con ways " von Dr. C. Diener.

Die Illustrationen sind wie letztes Jahr Vollbilder und durchgehends gut. Sie gehören nur zu drei Aufsätzen: 1. „ Quer durch Norwegen " von Hjalmar Arlberg; 2. „ Die Nomenklatur des Gosauerkammes " von Dr. Friedrich Simony. Das Titelbild „ die Dent Blanche von der Aiguille de la Za " illustriert den genannten Aufsatz von Herrn Norman-Neruda. Die Mitgliederzahl des Ö. A. C. ( 605 ) ist seit dem Vorjahr stationär geblieben.Red.

Chronik des S.A.C.

für das Jahr 1894.

Feedback