Disclaimer

Percorrere itinerari alpini esige una buona condizione, una preparazione seria e conoscenze tecniche nell’ambito dello sport di montagna. Chi percorre un itinerario descritto lo fa sotto la propria responsabilità. Per frequentare in sicurezza la montagna il CAS consiglia una formazione acquisita sotto la guida di esperti. Tutti i contenuti del Portale escursionistico del CAS sono presentati con la massima accuratezza. Il Club Alpino Svizzero CAS e gli autori non possono garantire però in alcun modo sull’attualità, la correttezza e la completezza delle informazioni messe a disposizione. Procedimenti di qualsiasi tipo contro il CAS o gli autori sono esclusi.

Titlis 3238 m Archivio degli itinerari

Wegen seiner attraktiven Lage am nördlichen Alpenrand und der Seilbahn auf den Chli Titlis viel besucht Aussichtsberg.

Aus alpinistischer Sicht ist der Titlis vor allem wegen seiner Sportklettereien interessant, die sich durch eine grosse Vielfalt auszeichnen. Angefangen bei der Südwand, welche den östlichen Abschluss der Tällistock-Reissend Nollen-Kette bildet und ein gutes Dutzend Routen im "Wenden-Style" aufweist. Mit dem Grassenbiwak steht ein fast unvergleichlich schön gelegener, komfortabler Stützpunkt zur Verfügung, von dem aus alle Titlis Südwandrouten in kurzer Zeit unschwierig zugänglich sind.

Nordseitig ist die NW-Wand unterhalb des Galtiberggletschers ein begehrtes Sommerziel für ambitionierte Kletterer. Zwischen der Nordkante, die eine lange Genusskletterei aufweist und dem Titlispfeiler, über den eine verwegene klassische Alpinroute führt, gibt es in der bis dato noch weitgehend unberührten Titlis-Ostwand zwei exklusive Kletterrouten. Die eine bewegt sich aufgrund ihrer Schwierigkeiten ausserhalb des Alltäglichen (Letzte Ausfahrt Titlis, 8a+), die andere wegen ihrer Länge (Tiltis, 24 SL bis 6c).

Capanne nella regione

Feedback