Guglie di Cornera | Club Alpin Suisse CAS
Soutiens le CAS Faire un don

Guglie di Cornera 2780 m Archives d’itinéraires

Diese beiden unerhörten Türme erheben sich aus einem Trümmerfeld und verschmelzen dann zu einem einzigen, der sich deutlich abhebt, wenn man von NW her schaut, z. B. vom Breithorn.

Der bedeutendere Turm (ca. 2780 m, ohne Namen auf der LK) wird Guglia Boni genannt, der kleinere (ohne Namen auf der LK) Guglia Miazza, nach den Namen der Erstbesteiger. Sie befinden sich zwischen den Punkten 2714 und 2723. Letzterer gilt wahrscheinlich für den Sattel südlich der Türme. Am Anfang des Jahrhunderts stand ein dritter Turm, der zusammengefallen ist, ein Schicksal, das auch die Guglia Miazza zu bedrohen scheint. Dieses Felsmassiv wurde Chriegalpstock genannt, da es auch noch einen Chriegalpgletscher am Fuss des Couloirs der Finestra di Boccareccio (ca. 2920 m, ohne Namen auf der LK) gab.

Cabanes dans la région

Avertissements de danger
Avertissements de danger

Avertissements de danger

Avertissements de danger actuels du portail des courses du CAS.
En savoir plus
Mesures de protection
Mesures de protection

Mesures de protection

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
En savoir plus
Feedback