Alpsegen auf der Hangbaumalp im Gross-Isenthal (Uri) .

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

In zwei Jahrbüchernist der Wortlaut des auf der Lasaalp im Gebiete der Grauen Hörner ( St. Gallen ) und auf anderen Alpen jener Gegend üblichen Alpsegens mitgeteilt. Herr Dr. P. Meyer erwähnt im Jahrbuch XXVI ( pag. 453 ), daß er auf der Frutt oberhalb des Melchthals einen, soweit er sich erinnere, im Text sehr ähnlichen Alpsegen absingen gehört habe.

Bei Gelegenheit einer Fahrt auf den Urirothstock, welche eine Anzahl von Mitgliedern der Sektion Winterthur S.A.C. am 28. und 29. Juli 1894 ausführte, hatten wir Gelegenheit, auf der Hangbaumalp einenJahrb. S.A.C. IV, pag. 316 ( Szadrowsky ), und, Jahrb. XXIV, pag. 47 ( J. J. Schießer ).

Alpsegen sprechen zu hören, dessen Text von dem oben erwähnten wesentlich abweicht. Da der Hirt uns denselben nachher zweimal diktierte, bin ich im Falle, den Wortlaut mitzuteilen.

Bei Einbruch der Nacht trat der jüngste der Hirten, Franz Joseph Zwyssig von Seelisberg, auf einen Hügel nahe der Sennhütte und rief durch einen Milchtrichter in rhythmischem Tonfall, aber ohne eigentliche Melodie, den Segen über die im Dämmerlicht liegende Alp hinaus:

„ Heerkuehli loba all Schritt und Tritt In Gottes Name zu loba.

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, sie empfing von Gott dem heiligen Geist und Maria sprach: Siehe, ich bin eine Dienerin des Herrn und mir geschehe nach Deinem Wort. Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.

Im Anfang war das Wort " etc. ( „ Englischer GruHier in dieser Alp ist ein goldener Ring, Da sitzt die liebe Mutter Gottes Mit ihrem herzlieben Kind Jesu darin. Jesus, Jesus, Jesus! 0 du liebrechte Herr Jesus Christ, Wollest behüeten und bewahre Was auf dieser Alp zugegen ist! Walt Gott der heilig Sant Antoni, Walt Gott der heilig Sant Wendel, Walt Gott der heilig Sant Galli Und die userwählte Heilige Gottes alii! Walt Gott die heilig Dreifaltigkeit, Gott Vatter, Sohn und der heilig Geist, Wollest uns behüeten und bewahre Vor allem üblen und bösen G'speist! Walt Gott die heilig Sant Anna! Heerkuehli loba all Schritt und Tritt In Gottes Name zu loba. Gott sei Lob und Dank in alii Ewigkeit! Amen. "

Ich kann Herrn Schießer nur beipflichten, wenn er sagt x ), daß dieses Segensprechen in stiller Nacht auf hoher Alp auch auf prosaisch und skeptisch angelegte Hörer einen tiefen und bleibenden Eindruck mache. Es wäre zu wünschen, daß auch von anderen Orten, wo dieser alte Brauch noch üblich ist, der Wortlaut des Alpsegens mitgeteilt würde. Die Befürchtung, daß jemand über den Segen lachen könnte 2 ), scheint mir nicht begründet.Prof. Dr. E. Bosshard ( Sektion Winterthur ).

* ) L. c. pag. 48.

* ) Itinerarium S.A.C. 1888, pag. 52.

Paul Christen.

Feedback