J. Visser-Hooft en Ph. C. Visser : Kalender van de Nederlandsche Alpen-vereeniging

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

Das dem Referenten von einem Besuch in Bern im letzten Jahre in angenehmer Erinnerung stehende Bergsteiger- und Autorenpaar hat seine Muße und Tätigkeit, wie es scheint, ganz in den Dienst der alpinen Sache im allgemeinen und des von Herrn Visser geleiteten Niederländischen Alpenvereins gestellt. Beiden Zwecken soll neben verschiedenen andern Publikationen auch dieser Abreißkalender mit alpinen Bildern und Sprüchen dienen. Er enthält nämlich außer diesen auch Mitteilungen über die Bedingungen zur Aufnahme in den Niederländischen Alpenverein und die Vorteile, welche er seinen Mitgliedern bietet, auch etwa ein Formular zur Subskription auf den Kalender von 1914 und dergleichen. Auf jede Woche kommt ein Bild und auf jedes Bild ein paar Zeilen Text, die es erklären oder über die dargestellte Ortschaft, Gegend, Bergspitze usw. etwas Passendes aus der Literatur beibringen. Gelegentlich findet man auch Hinweise auf Bücher, in denen man sich über das Dargestellte weiter Rats erholen könne. So quittiere ich mit Dank für eine Erwähnung meines Büchleins über Saas-Fee zu dem 2. Januar-Bilde: „ Saas-Fee mit Saas-Gletscher ". Neben solchen mehr praktischen Dingen findet man im Kalender auch Sprüche, Erinnerungen aus Hotelbüchern in Versen und Prosa, darunter manchmal geistreiche oder liebenswürdige Sächelchen, und namentlich kleinere Gedichte in holländischer, deutscher, französischer und englischer Sprache, selbst im Dialekt. Auch Hausinschriften aus dem Lötschental und von anderswo fehlen nicht. Und immer ist die Beziehung zu dem Bilde, ja auch zu der Jahreszeit im Kalender mit Geschmack gewählt. Und die Bilder sind meistens so geschickt ausgesucht und einige davon so ungewöhnlich, daß man sie lieber aufbewahren als abzerren und weglegen wird. Als einen Beweis niederländischen Humors möchte ich die als „ Historisch " zu Mai 18 bis 24 beigedruckte Anekdote hervorheben, die ich, ohne Gewähr, aus dem Holländischen übersetze: Eine deutsche Dame mit ihrer Tochter begegnet einer holländischen Alpinistin, die mit ihren Führern auf dem Weg zur Glecksteinhütte ist. Dame: Wo geht ihr hin? Alpinistin: Nach dem Wetterhorn. Dame zu ihrer Tochter: Lieschen, da kann ich wohl mitgehen. Ich habe ja doch den Regenmantel bei mir.

Redaktion.

Feedback