L'Echo des Alpes

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

Das Organ unserer französisch sprechenden Clubgenossen erscheint in Monatsheften, in denen die verschiedenen Rubriken, nach denen sich der Stoff gliedert, gleichmäßig verteilt sind. Ich stelle diese Artikel aber, der Übersicht wegen, lieber nach diesen Rubriken zusammen. Es sind Récits: 1. Au pied du Vésuve, par E. Javelle ( eine hübsche Erinnerung an den unvergeßlichen Alpinisten vom Jahre 1881 und ein Stück literarische Kleinkunst, obschon ein Privatbrief ohne Hintergedanken an Publikation ). 2. Dans la chaîne du Mont Blanc, par Ch. Fontannaz ( eine Reihe zum Teil sehr bedeutender Besteigungen ). 3. La Tour Ronde, par S. Miney. 4. La course d' hiver au Gemmenalphorn, par A. Perrochet. 5. Aiguille Javelle, par E. Bornand ( man vergleiche diesen Artikel mit Jahrbuch S.A.C. XXXVII, pag. 23 ff. ). 6. Le massif du Zennepi, par L. Spiro. 7. Ascension du Dom, par A. S. Jenkins. 9. La Dent d' Hérens et traversée du Valpelline au Val Tournanche, par L. Courvoisier ( eine bemerkenswerte und selten beschriebene Tour ). 10. Ascensions autour de Zermatt, par H. Schmutz ( Zinal-Rothorn, Obergabelhorn et Matterhorn ). 11. Ascension de l' Aiguille de Trélatête, par A. Kern.

12. Opérations militaires dans le massif de la Dent de Morcles, par M. Guinand ( ein Kapitel „ Alpinisme militaire " mit Leistungen, von welchen Berichterstatter jenseits des Jura jedenfalls mehr Wesens machen würden ).

13. La Jungfrau par le Rothtal, par R. Sandoz. 14. Course des sections romandes du S.A.C., par A. Bernoud ( der Leser wird nicht getäuscht, wenn er von dem bekannten Humoristen eine amüsante Plauderei erwartet ). 14. Ascension de l' Aiguille de Trélatête, par E. Dunand. 15. Pre- mière ascension de la Chandelle du Portalet, par G. Rossier. 16. Souvenirs d' une exploration dans le Sud-Oranais, par B.P.G. Hochreutiner. 17. Aux Aiguilles de Chamonix, par A. Bingguely. ( Von diesen 17 récits betreffen also 7 das Mont Blancgebiet, das unsern welschen Clubgenossen eben vor der Türe liegt. ) Die Variétés sind: 1. Alpinisme et éducation, par M. Ladar. 2. La prévision du temps, par H. Bernoud. 3. Dans l' Himalaya, par E. V.V. ( eigentlich Auszüge aus den Reisebriefen von Dr. Jacot Guillarmod über seine Expedition, s. oben, pag. 212 ff. ) 4. Le pin d' Arole, par H. Correvon ( sehr beherzigenswerte Belehrung über die Arve ). 5. Inauguration du monument élevé à la mémoire de Charles Durier ( in Chamonix ). 6. A l' assaut du Weißhorn, par A. Cérésole ( Beschreibung der Arbeiten am Großen Gendarm des Nordgrates ). 7. Géographie historique à propos de l' itinéraire d' Annibal dans les Alpes, par A. de Claparède ( es ist dies eine eingehende Besprechung des neu erschienenen Buches von Paul Azan, lieutenant au 2e zouaves: Annibal dans les Alpes, Paris 1902, in-8°, 17 cartes et 6 photographies. Leutnant Azan folgt der Theorie von Colonel Perrin und läßt den Hannibal den Col Clapier übersteigen. Ich habe mich aus dem Auszug — das Werk selbst kenne ich noch nicht — nicht von der Richtigkeit dieser Hypothese und der Unrichtigkeit der meinen, Mont Genèvre, überzeugen können, muß aber meine Einwände auf eine bessere Gelegenheit versparen ). 8. Un remède contre la neurasthénie, par A. Cramer ( der Verfasser empfiehlt sukzessive intensiveres Bergsteigen; Vorsicht möchte aber am Platze sein, sonst könnte man leicht den Teufel durch Beizebub aus-treiben.Auf die kleineren Artikel des „ Echo des Alpes ": Nouvelles des Sections romandes, Nouvelles des Sections de la Suisse allemande ( nur Tödi ist vertreten ), Revue bibliographique, Chronique alpine, Nécrologie ( Louis Secrétan ), will ich nicht eintreten, aus Mangel an Raum. Die Illustrationen im Text und außer demselben sind zahlreich und fein.

Redaktion.

Feedback