Sections

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

!. Aargau. ( Section Aarau. ) Präsident: Dr. P. Liechti; Vicepräsident: A. Neuburger; Cassier: A. Imhof; Actuar: E. Bally. 25 Mitglieder. Grössere Bergfahrten wurden ausgeführt von den Herren Dr. A. Wirz: Piz Linard, Piz Languard, Piz Palü ( alle drei Spitzen)r Diavolezzatour; Dr. O. Lindt: Wanderungen im Riemenstalden-, Bisi- und Maderanerthal, Savien, Vals, Vrin und Somvix; Dr. Hirzel: Wanderungen im Schanfigg ( Rinnerhorn, Sandhubel etc. ).

II. Aargau. ( Section Zofingen. ) Präsident: C. Offenhäuser; Vicepräsident: Pfarrer E. Buss; Cassier: H. Senn; Actuar: C. Seiler. 48 Mitglieder. 7 Sitzungen. Vorträge wurden gehalten von den Herren Bauverwalter Albrecht: Ueber das Zeichnen von Panoramen; C. Seiler: Ueber die Erforschung Afrika' s; C. Offenhäuser: Ueber die Abgeordnetenversammlung und das Fest zu Interlaken; H. Steinegger: Ueber den Sectionsausflug auf den Titlis; E. Buss: Ueber die Büttlassen im Kienthal. Grössere Einzeltouren wurden ausgeführt von den Herren E. Buss: Büttlassen; Hasler: Glärnisch; S. Metzger: Lauberhorn und Furcahorn; C. Offenhäuser: Pas de Lona, Bec de Bossons, Bella Tola. An dem Sectionsausflug auf den Seelisberger-Kulm betheiligten sich 5, an demjenigen auf den Titlis 6 Mit- ' glieder. Die Section publizirte im Berichtjahre ein Panorama des Sälischlösschens.

III. Appenzell A. Rh. ( Section Sentis. ) Präsident: Dekan Heim; Cassier: Regierungsrath Steiger-Zölper; Actuar: C. Th. Zölper. 44 Mitglieder. Sitzungen: 1 Hauptversammlung, im Winter alle Monate eine Sitzung in Herisau. Vorträge wurden gehalten von Herrn Steiger-Zölper: Jahresbericht und Referat über die Clubfahrt auf die Scesaplana ( 1877 ). Grössere Einzeltouren ausserhalb des Sentisgebietes wurden ausgeführt von den Herren Dekan Heim: Wanderungen in Süditalien ( Vesuv, Monte Cavo, Monte Salerò, Sasso di Ferro ); Prof. Grubenmann: Grosser Piz Buin; O. Roth: ( 1877, nachträgliche Meldung ) Monte Cevedale, Diavolezza-Tour, Piz Ot und Piz Languard. Der Präsident besuchte ausserdem die Jahresversammlung des D. u. Oe. A. V. in Ischi. Von Sectionsfahrten kamen zu Stande ein Ausflug auf den Hohen Freschen und eine Zusammenkunft mit der Section Toggenburg auf dem Köbelisberg bei Lichtensteig. Einige Verbesserungen am Sentisweg wurden auf gemeinschaftliche Kosten der Sectionen Sentis und Toggenburg ausgeführt; für die Hinterlassenen eines hiebei verunglückten Arbeiters wurde mit erfreulichem Erfolg in beiden Sectionen eine Collecte veranstaltet. Mit der Gründung einer Sectionsbibliothek wurde der Anfang gemacht.

IV. Basel. ( Section Basel. ) Obmann: A. Raillard; Statthalter: Dr. Emil Burckhardt; Cassier: J. Stähelin- Koch; Schreiber: Ed. Hoffmann. 106 Mitglieder. 26 Sitzungen. Vorträge wurden in denselben gehalten von den Herren Prof. Rütimeyer: Eisenbahnproject auf den Vesuv; Langrune und Mont St. Michel in der Normandie; Honegger: Pic von Teneriffa, Näheres über die Canarischen Inseln; Prof. Schiess: Zwischen Zermatt und Zinal; Kräyer-Förster: Ausflüge in China; ( zwei VorträgeBurckhardt-Ringwald: Eine Alpenreise; F. Hoffmann: Eeise durch die Pampas; Burckhardt-Zahn: Erinnerungen von 1863 an das Clubgebiet 1878-und 1879; F. Bischoff: Eeise in den Orient; Nötzlin-Werthemann: Pilatus, Emmenthal, Schilthorn; Dr. Emil Burckhardt: Erinnerungen aus dem Lötschthal, Relation seiner Fahrten 1878 ( zwei Vorträge ); Prof. Bischoff: Fahrten in Unterwaiden, Uri und Graubünden; Ed. Wartmann: Ausflüge nach Vorarlberg und Tirol ( Cor-respondenzProf. Minnigerode: Morteratschbesteigung auf neuem Wege ( Correspondenz ); Ed. Hoffmann: Ueber die Aiguille Verte vom Argentières- bis zum Talèfre-Gletscher ( aus dem J. Wesen und der Speer. Grössere Bergfahrten wurden ausgeführt von den Herren Prof. Schiess: Zwischenbergenpass, Monte Moro, Col Turlo, Col d' Ollen, Col de Ranzola, Col de Joux, Grosser St. Bernhard, Aiguille de la Za, Pointe de Vouasson ( Versuch ); Nötzlin-Werthemann und G. Monde: Schilthorn; F. Hoffmann: Wildstrubel; Zäslin-Fäsch: Scesaplana; C. Lüscher: Cima di Jazzi, Weissthor, Allalinpass, Matterhorn ( Versuch ), Triftjoch, Forclettapass, Bruneggjoch. Col d' Hérens; J. J. Falkeisen: Lauberhorn; Burckhardt-Ringwald: Schilthorn ( zwei Mal in einem Tag ); Hoffmann-Burckhardt: Trümleten- und Roththal, Sennen - Furke, Dündengrat; W. Fischer: Theodulpass, Triftjoch, Forclettapas, Bruneggjoch, Rimpfischhorn, drei Versuche auf das Zinal-Rothhorn, zwei auf 's Matterhorn, durch schlechtes Wetter vereitelt^ C. Socin: Mountet, Triftjoch, Augstbordpass, Col de Tracuit, Jungpass, Uri-Rothstock, Titlis; Felix Burckhardt: Mittelhorn; Burckhardt-Iselin: Passo del Uomo; Felix Cornu: Monte Prosa, Fibbia, Orsino, Pizzo Centrale; Prof. J. J. Bischoff: Hohstollen, Titlis, Schlossberglücke, Brunnipass, Cristallinapass, Kirchalphorn ( Versuch ), Stallerberg, Piz Glüschaint; Dr. Emil Burckhardt: Doldenhorn, Wildstrubel, Altels, Gross Rinder- horn, Triftlimmi, Rhonestock, Oberaarhorn und -Joch, Gross Gelmerhorn, über den Gelmergletscher nach der Crrimsel; Abschwung, Ewig Schneehorn, Gaulipass und -Gletscher, Steingletscher, Sustenhorn, Hühnerstock, Leckijoch, Furka, Griespass und -Gletscher, Gross und Klein Blinnenhorn, Blinnenjoch, Bietschhorn, Petersgrat, Tschingelgletscher, Gamchilücke und -Gletscher, Dündengrat, Blümlisalpgletscher, Rothhornsattel, Blümlisalphorn, Spannortjoch, Gross Spannort; Piz d' Err, Piz Kesch, Pizzo di Verona, Bella Vistapass, Fexgletscher und -Pass, Sasso d' Entova, ( erste Besteigung ), Muretto-und Fornogletscher, Cima di Rosso, Piz Tschierva, Bovalpass, Diavolezza, Monica und Piz Trovat. Sectionsausflüge fanden 5 statt; im Februar nach Mont-sevelier, Büsserach, Grellingen; im Mai auf den Montoz ( Zusammenkunft mit der Section Bern ); im Juni auf die Schafmatt; im August auf die Belchenfluh; im November über les Rangiers nach St. Ursanne. Am Clubfest in Interlaken nahmen 11 Mitglieder Theil. Die Sectionsbibliothek nimmt in erfreulicher Weise zu und zählt über 1000 Bände und 200 Karten und Panoramen.

V. Bern. ( Section Bern. ) Ehrenpräsident: G. Studer; Präsident: R. Lindt; Vicepräsident: A. v. Steiger; Cassier: A. Fehlbaum; Secretär: Dr.Dübi; Bibliothekar: C. Durheim. Mitgliederzahl 160. Die Section versammelte sich zu 11 Sitzungen und einem Jahresfest. Ausserdem fanden wöchentlich freie'Vereinigungen im Clublokal statt. Vorträge wurden gehalten von den Herren G. Studer: Besteigung des Vesuv; J. Beck: Photographische Streifereien im Hochgebirg im Sommer 1877; A. Wäber-Lindt: Bericht über die topographische Ausstellung in Bern; Dr. Dübi: Ungarn und Saracenen in den Alpen; Ingenieur Held und Forstinspector Coaz: Piz Bernina; C. Durheim: Monte Rosa; A. v. Steiger: Dom und Weisshorn; Buchhändler Körber: Finster- aarhorn; J. Beck: Jungfrau; Director Schuppli: Versuch am Schreckhorn; G. Gerster-Wyss: Uri-Rothstock ;. Baumann-Zürrer ( Section Uto, als Gast anwesend ) Wanderungen im Mont Blanc- und Monte Rosa-Gebiet. Das der Section Bern gehörende Schreckhornthermo-meter wurde, weil angeblich beschädigt, von zwei Engländern vom Schreckhorn heruntergebracht und nach Bern geschafft, erwies sich aber bei näherer Ansicht als unbeschädigt und wurde, nachdem eia Versuch mehrerer Sectionsmitglieder fehlgeschlagen war, von zwei Grindelwaldner Führern wieder an Ort und Stelle gebracht. Die der Aufsicht der Section unterstellten Hütten am Thältistock und im Roththal sind in gutem Zustand, dagegen leidet die Hütte am Bergli immer noch an den alten, schwer zu beseitigenden Mängeln. Die Bibliothek hat sich an Büchern und namentlich an photographischen Ansichten ( durch die Geschenke des Herrn J. Beck ) wieder ansehnlich vermehrt. An dem Jahresfeste in Interlaken betheiligten sich zwei Abgeordnete und etwa dreissig Mitglieder der Section. Sectionsausflüge wurden folgende gemacht: 1 ) im April über den Kapf nach Eggiwyl und über die Hohwacht nach Langnau; 2 ) im Mai Zusammenkunft mit der Section Basel auf dem Montoz ( Berner Jura ); 3 ) im Juni Moléson; 4 ) im Juli Aermighorn; 5 ) im August Uri-Rothstock von Isenthal aus mit Abstieg nach Engelberg. Grössere Bergtouren wurden folgende ausgeführt: R. Lindt: Uri-Rothstock; A. v. Steiger: Wetterhorn, Uri-Rothstock, Grosswendenstock ( 2. Besteigung ), Aermighorn; Hans Körber: Wetterhorn, Schwarzhorn; Schuppli: Wildstrubel, Wildhorn, Gamchilücke; G. Gerster: Uri-Rothstock; Dr. Wyttenbach mit Frau: Wildhorn; Dr. Düby und M. Stooss: Jungfraujoch, Mönch- joch, Wetterhorn, Aermighorn; Otto Meley, Albert Jahn, Max und W. Brunner: Grosser St. Bernhard, Col de Joux, Col de Ranzola, Col d' Ollen, Corno del Camoscio, Col de Baranca und Monte Moro; W. Brunner:

Aermighorn; C. Durheim: Aermiggrat, Sulegg, Schwalmeren, Wildhorn; A. v. May: Schwalmeren, Versuch aufs Silberhorn, Mönchjoch, Jungfrau; A. Wäber: Kreuzlipass, Savierberg, Basodino, Griespass, Balmhorn; E. Wäber: Kreuzlipass, Savierberg; H. Löhnert: Kreuzlipass; J. Beck: Mönchjoch, Jungfrau, Grünhornlücke, Monte Prosa; B. Studer: Balmhorn; Edm. v. Fellenberg: Geologische Aufnahmen im Lötschthal, Pfaff-lernegg, Telligrat, Hohgleifen ( erste Besteigung ), Wylerjoch ( neu ), Blumhorn, Kastlerntelli, Göllilücke; E. Hermann; Wildhorn; v. Wittenbach-Kunz: Wetterhorn; F. Wyss-Wyss: Aermighorn, Wetterhorn, Wildhorn; L. Held: Diablerets, Basodino; G. Studer und K. Aebi: Wyssfluh, Piz Nair, Piz Lischan, Vernung-spitz, Futschölpass; E. Pauli: Schwarzhorn ( im Wallisv. Tavel: Uri-Rothstock; K. Stämpfli und F. Lindt: Bregenzerwald, Cavelljoch; Ulysse Fontanaz: Schwarzhorn; A. Ringier: Spitze Fluh, Klein- und Gross-Lob-horn ( zweite Ersteigung ), Aermighorn, Sulzhorn, Schwalmeren, vom Ränggli aus, Gamchilücke und Petersgrat ( ohne Führer ), Mittaghorn ( ohne Führer und erste Ersteigung ), Hocken- oder Schilthorn, Lötschpass, Hinter Spielgerten ( ohne FührerProf.

F. Vetter: Ewigschneehorn, Triftlimmi ( mit Frau Prof. Ellen V. ), Galenstock, Schilthorn; Dr. P. Güssfeldt: Touren im Berninagebiet; erste Ueberschreitung der Berninascharte.

VI. Bern. ( Section Oberland. ) Präsident: H. Kern, Oberförster; Cassier: G. Wymann; Actuar: Mühlemann. 75 Mitglieder. Sectionsversammlungen fanden 7 statt. In einer derselben sprach Herr Mühlemann über die Fahrt nach Glarus und die Delegirtenversammlung daselbst, und am Jahresfest, vom 2r bis 5. September, hielt Herr v. Steiger, Festpräsident, die Festrede zur Eröffnung der Jahresversammlung in Interlaken; Herr Oberförster Kern sprach über, « Forst- wirthschaft im Berner Oberland » und Herr Dr. Delachaux über « L' air des Alpes, son importance au point de vue des stations climatériques en Suisse. » Sectionsausflüge kamen, des ausserordentlich ungünstigen Wetters wegen, keine zu Stande, dagegen konnten einzelne Privatexcursionen mit etwas mehr Glück ausgeführt werden. Grössere Einzeltouren wurden ausgeführt " von-den Herren Pfarrer v. Grünigen: Wendenstock; Wiesing: Jungfrau. Die Sammlungen wurden erheblich vermehrt. Die Frage der Einführung des Bastardsteinwildes beschloss die Section aus ihren Traktanden fallen zu lassen, dagegen sind Untersuchungen über die Frage, was zum Schütze des Edelweiss gethan werden soll, in vollem Gange.

VII. Bern. ( Section Blümlisalp. ) Präsident: R. Gerwer, Pfarrer; Vicepräsident und Secretär: C. Merian; Cassier: E. Itten; Bibliothekar: R. Neisse. 35 Mitglieder. 12 Sitzungen. Vorträge wurden gehalten von den Herren A. Müller: Die Gletscher der Jetztzeit ( zwei Vorträge ), und Apotheker Wartmann: Salzkammergut. Grössere Bergtouren wurden ausgeführt von den Herren Pfarrer Gerwer: Bregenzerwald, Cavelljoch; E. Itten: Aermighorn, Tschingelgletscher; A. Itten: Tschingelgletscher. Ausserdem wurden verschiedene Bergfahrten in den Voralpen des Oberlandes unternommen. Von fünf projectirten Sectionsausflügen kam der ungünstigen Witterung wegen nur derjenige auf das Blümlisalphorn und auch dieser nur theilweise zu Stande. Am Clubfest in Interlaken betheiligten sich zehn Mitglieder. Bibliothek und Sammlungen erhielten einige Geschenke; dagegen führten die Verhandlungen über Errichtung eines städtischen Museums noch zu keinem positiven Erfolg. Das von der Section erworbene Jungfraurelief 1: 2500 wurde in 7 Exemplaren vervielfältigt, von denen 6 noch zur Disposition stehen. „ VHI. Bern. ( Section Wildhorn. ) Präsident: Pfarrer Hürner in Erlenbach; Vicepräsident und Cassier: Dr. Rau in Zweisimmen; Secretär: D. Gempeler, Secundarlehrer in Zweisimmen. 15 Mitglieder. Die Bergtouren beschränkten sich hauptsächlich auf das unmittelbare Gebiet der Section: Stockhornkette, Jaungebiet, Niesenkette, Spielgertengruppe. Grössere Bergfahrten wurden ausgeführt von den Herren Pfarrer Httrner und Sohn: Männlifluh von N.; Pfarrer Hurner: Wetterhorn ( Versuch ); A. Hürner: Wildhorn; Pfarrer Hürner, A. Hürner und Zahler: Albrist. Am 16. bis 19- September fand die Einweihung der Clubhütte « Bei den krummen Wassern » statt, mit welcher ein Sectionsausflug auf das Wildhorn verbunden wurde.

[IX. Bern. ( Section Burgdorf, gegründet 28. Februar 1879. ) Präsident: Dr. R. Howald; Vicepräsident: Dr. A. Haller; Secretär: Dr. E. Kurz; Cassier: K. Heiniger-Ruof.] X. Fribourg. ( Section du Moléson. ) Président: L. Bourgknecht; vice-président: Joseph Menoud; secrétaire: E. Fragnière; caissier: Urbain Schaller; membres adjoints: général Castella et Badoud. Pour 1879, même Comité excepté le secrétaire, remplacé par Jules Repond et le caissier par Fr. Vicarino. 85 membres.

La section a continué à faire partie de l' associa des sociétés fribourgeoises pour l' organisation des conférences d' hiver. M. Henri de Saussure a donné une de ces conférences, il a entretenu son auditoire de divers phénomènes de l' époque glaciaire.

La bibliothèque s' est enrichie d' ouvrages nouveaux et plusieurs photographies données à la section sont venues compléter l' ornementation de la salle des séances.

39 Courses de section: Aux rochers de Naye, en janvier. En avril, visite des ruines des anciens châteaux qui dominaient les deux rives de la Sarine. Sous une-voûte basse de l' un des murs de la tour d' Arconciel, lecture d' une intéressante communication sur ce manoir et sur la contrée environnante par M. Bourgknecht. En août, montée le long de l' Ongrin, depuis son embouchure dans la Sarine jusqu' à sa source au lae Liozon, ascension de la Tornette et descente sur les Ormonts. Quinze membres de la section ont pris part à la course des sections romandes sur le Salève- Excursions et ascensions individuelles. R. Boc-Card: la Wallopfluh, le Ganterisch, la Spitzfluh, les Récardes, les Morteys, la Dent de Burgos, le Grand Merlaz, Dent de Corjon, Dent de Lys, Rochers d& Naye, Stockhorn; Bugnon: Kaiseregg et Berra, Rochers de Naye, Brenleire; Ch. Chardonnens: Torrenthorn; G. Rœmy: Dent de Broc, Hochmatt, Dent de Brenleire, Dent de Folliéran, les Morteys, Vanil noirr l' Ochsen, le Bürglen, le Salève; M.M. Rœmy: Vanil noir, Dent de Ruth, Moléson, Kaiseregg, Schafberg; L. Fragnière: Rochers de Naye et Männlichen; J. Repond: Niesen, Dent de Folliéran; R. Schaller: Vanil noir, Brenleire, Dent de Ruth, Moléson; V. Schaller: Kaiseregg, Dent de Ruth, Vanil noir, Brenleire; Urbain Schaller et E. Fragnière: Männlichen.

XI. Genève. ( Section genevoise. ) Président: E. A. Des Gouttes; vice-président: E. Mazel; secrétaire: L. Lossier; trésorier: Ch. Cuendet; bibliothécaire: W. Kündig; économe: Carey; adjoints: Ch. Bastard, E. Briquet,. A. Lugardon, C.H. Monnier. Pour 1879 même Comité, moins M. Monnier. Au 31 décembre 1878, 304 membres; quelques démissions depuis lors, par contre nombreuses admissions.

Dix-huit séances, dont deux par mois en hiver, fréquentées par une moyenne de 55 à 60 membres. Dans cette évaluation de moyenne, il faut toujours tenir compte, pour beaucoup de sections, pour celle de Genève surtout, qu' un très-grand nombre de membres sont domiciliés à l' étranger et que beaucoup d' autres habitent à distance du centre, de réunion. Le Comité a tenu 21 séances.

M. le prof. Alph. Favre a fait présent à notre section d' une riche collection minéralogique; M. le major Pictet, d' une magnifique carte scientifique du lac de Genève; M. Beck, de Strasbourg, d' un cadre sculpté avec plusieurs superbes photographies du monde des Alpes; M. le pasteur Gaberel, d' un buste très-bien réussi du professeur Pictet- De la Rive; un généreux anonyme, d' un Album pour poésies clubistiques, avec couverture en bois sculpté artistement travaillé. D' autres dons en livres et cartes ont été faits à la section, en particulier par MM. Freundler, Pictet, Le Fort, Briquet, etc. etc., et un beau panorama de l' Uetliberg, par la section Uto. On a nommé M. Petitpierre conservateur des collections minéralogiques de la section. Celle-ci a été représentée aux réunions alpines annuelles de Lausanne et de Neuchâtel en janvier, du Lautaret en août, ainsi qu' aux Congrès d' Ivrée et de Paris et par 26 de ses membres à la fête d' Interlaken.

La Commission des courses a organisé plusieurs excursions et ascensions qui ont presque toutes bien réussi: d' abord celle de la Bella-Tola, en janvier, à laquelle ont pris part 16 Genevois et 4 Valaisans; celle des Fourches d' Habère, celle des sections romandes sur le Salève, à la Pointe du Plan, à laquelle se sont associés plusieurs de nos collègues de Vaud et Fribourg, du Chablais, du Faucigny, de Chambéry et de Lyon; celles de Balajoux, de la Dent-du-Midi et des Tours d' Aï. En outre, comme toutes les autres années, le Salève, le Reculet, le Grédoz, les Voirons et le Môle ont été les objectifs variés de nombreuses caravanes.

L' année s' est terminée par le banquet d' Escalade de décembre: il comptait une centaine de convives dont plusieurs de Lausanne et du Faucigny. Sur la proposition de la section genevoise, M. le professeur Alph. Favre a été nommé par l' assemblée générale d' Interlaken, à l' unanimité des suffrages, membre honoraire du C.A.S.

Travaux et communications. C.M. Briquet: tentative d' ascension de l' Aiguille verte; Alizier: la course d' automne au Crêt de la neige; A. Freundler: la cabane du Wildhorn; M. le prof. Alph. Favre: la formation des montagnes, l' historique du glacier du Rhône; Em. Briquet: la course de printemps aux Fourches d' Habère; G. Lasserre: l' ascension du Balmhorn; Ernest Pictet: la course des sections romandes, l' ascension de la Jungfrau; J. Jullien: l' ascension du Balajoux; Veyrassat: la Dent-du-Midi; H de Saussure: l' ascension du Popocatepetl, dans le Mexique; Théophile Dufour: les premières excursions aux glaciers de Chamonix en 1741 et 1742; M. le prof. C. Vogt: des services scientifiques que les clubistes peuvent rendre aux naturalistes; Ph. Privat: observations géologiques dans le canton de Genève; E. Des Gouttes: la réunion alpine du Lautaret; Binet-Hentsch: les cabanes-abris; E. Des Gouttes: récit de la course d' hiver à la Bella-Tola; J. Brun: les volcans de l' Auvergne; L. Didier: le Col des Aravis; A. Freundler: les Congrès alpins d' Ivrée et de Paris; B. Tournier: les richesses archéologiques du département français des Hautes-Alpes; pasteur Gaberel: le passage du Gothard par l' armée de Souwaroff en 1799; prof. Le Fort: les traversées des Alpes au moyen-âge; A. Freundler: présentation d' un projet de Conférence internationale des Clubs alpins à Genève en 1879.

I-

Excursions et ascensions individuelles. Ernest Pictet avec deux de ses fils: la Jungfrau; Alexis Lombard: la Jungfrau et le Finsteraarhorn; A. Pictet: Mettelhorn, Col de St-Théodule, Tour du Mont-Blanc par le Col de la Seigne, Col d' Anterne, Dündengrat; H. Picot et C. Aubert: Séracs du Géant, Col du Tour et Glacier d' Orny; Ch. Binet: Piz Nair, inauguration de la cabane du Mortel; J. Schölten: de Zinal par le Col Durand au Col de St-Théodule, le Breithorn, valaisan, Augstbordpass, Pas-de-Bœuf, Bella-Tola; H. Veyrassat: Dent-du-Midi, Pic de Belledonne; A. Freundler: Lauberhorn, Schwarzhorn-Scheidegg, Zäsenberghorn, Faulhorn, Männlichen, Strahlegg, Wetterhorn, Bella-Tola ( en janvierJ. Langdorf !: Kaiseregg, Trüttlisberg; A. Petitpierre: Fourches d' Habère, Balajoux, Chaussy; A. " Wistaz: Bella-Tola, Meidenpass, Grubensee; H. Carey: Keculet ( janvier ), Balajoux, Col des Paresseux ( Üent-du-Midi ), Dent d' Oche, Männlichen,Tschingelgletscher,Lötschengrat; A. Des Gouttes: Bella-Tola ( janvier ), Col du Mont-Rouge, Pic de Belledonne; C.H. Oesterlé: Glacier du Tschingel, Männlichen, Pointe de Chézery, Bec du Corbeau; L. Lossier: Col du Midi par les Glaciers des Bossons et du Géant, Glacier de Tschingel; L. Didier: Croix de Javernaz, Fourches d' Habère, Dent Valerette ( Dent-du-Midi ), Männlichen, Tour d' Aï; H Heiner et C.M. Briquet: Pointe d' Avoudruz, tentative de l' Aiguille Verte; L. Carrichon: Männlichen, J. E. F. Lacroix: Semnoz, Grande-Chartreuse; M. Carrichon: Reculet ( janvier ), Tour d' Aï; S. Dupont: Tour du Mont-Blanc par la Seigne, Motterone, Simplon; Binet-Hentsch: Glacier de Rosegg, Piz Nair; Alizier: Reculet ( janvier ), Tournette, Balajoux; Duret: Dent-du-Midi, Tournette, Bella-Tola ( janvier ); Ch. Eberhardt: Dent-du-Midi; C. Bastard: Pointe du Plan, Reculet, Crêt de la Neige, Crédoz; E. Briquet: Reculet ( janvier ), Dent de Morcles; Jeanneret-Piquet: Cima di Jazzi; Golaz- Kaiser: Bella-Tola ( janvier ), Glacier du Tschingel; H. Ferrand: Rochemelon, Mont-Thabor, l' Aiguille de Polset, le Grand Clocher du Frêne; P. Montandon: Grosses Lobhorn, Aermighorn, Gummihorn, Schwalmeren, Nünenen, Schwarz Mönch, Grosse Spielgerten, Eiger, Spitzhorn etc., le tout sans guides.

XII. Glarus. ( Section Tödi. ) Präsident: J. Brunner-Jenny; Cassier: B. H. Tschudi; Actuar: B. Jenny. 94 Mitglieder. Ausser der ordentlichen Frühlings-und der Hauptversammlung fanden ein gemeinsamer Winterausflug und ein Clubbanket statt. Von den fünf projectirten Touren des officiellen Excursionsprogrammes wurden in Folge schlechter Witterung nur die Besteigung des Grossen Scheerhorns vom Ürnerboden aus ( Chef Herr J. J. Schiesser ) und der Ausflug auf die Silberen ( Chef Herr Trümpy-BlumerJ ausgeführt. Von Einzeltouren sind zu erwähnen die erste Besteigung des Hohen Thurms durch Herrn J.J. Schiesser und die Tödibesteigung durch die HH. S. Marti und N. Lenzinger.

XIII. Graubünden. ( Section Rhätia.)Präs.: F.v.Salis; Vicepräsident: Dr. Killias; Cassier-: R. Zuan-Sand; Actuar: Prof. Brüggen. 102 Mitglieder. 17 Sitzungen. Neben der Besprechung der Vereinsgeschäfte ( Club-hüttenprOjecte, Wegverbesserungen, Führerwesen u. s. w. ) wurden in denselben Vorträge gehalten von den Herren Oberst Hold: Ueber die Wildhut in den Freibergen und deren Reorganisation; Dr. E. Killias: Ueber die Ausgrabungen auf Pelagosa ( Dalmatien ), über den schwäbischen Astrologen Stöffler, über den Schwarzwald; Dr. P. Lorenz: Ueber klimatische Kuren und über das am 14./15. Juni 1878 in Chur beobachtete Erdbeben; Prof. Dr. Brügger: Ueber die Entstehung von Salzsteppen; Präsident F. v. Salis: Ueber die geologischen Verhältnisse der Landschaft Chiavenna, über das Erdbeben vom 14./15. Juni zu Vallendas, über das Schaffner'sche Panorama vom Muotas bei Samaden, über die Collaudation der neuen Clubhütten am Bernina; K. Ganzoni: Ueber die Anwendung des Seils bei Hochgebirgstouren; Prof. Dr. Brügger: Ueber das Alter der Thäyngerhöhlen, über Bewegung und Schwankungen der Alpengletscher, verglichen mit den in Nordgrönland beobachteten, über die Versuche zur Wiedereinführung dés Steinwildes in den Ostalpen etc. Grössere Bergfahrten haben ausgeführt die Herren F. v. Salis: Wanderungen in Savien, Vals, Schanfigg, Davos, Eheinwald, Puschlav, Münsterthal, Besuch der €lubhütten in Mortel und Boval und der umgebenden Oletscher, Piz Beverin ( letztere Tour mit seiner Tochter Frl. D. v. Salis ); Th. v. Sprecher-Bernegg: Piz Kesch von der Bergüner Seite aus; Pfarrer Hauri: Piz d' Aela; Dr. P. Lorenz: Flimserstein, Segnesgletscher; Ingenieur St. Preiss: Zapporthütte; Prof. Dr. Brügger: Naturwissenschaftliche Ausflüge vom Rheinwaldhaus bei Sufers; Dr. M. Ludwig: Piz Roseg ( alle drei Spitzen ), Las Srours, Piz da trais Flours.

XIV. Luzern. ( Section Pilatus. ) Präsident: C. Weber-Disteli; Actuar: C. Strübin; Cassier; O. Balthasar. 84 Mitglieder. Die sieben Sitzungen wurden theils durch Besprechung der Vereinsgeschäfte, theils durch clubistische Vorträge ausgefüllt. Die Bemühungen des Vorstandes um Aufstellung'eines Führertarifs für die Urschweiz führten in Engelberg zu einem günstigen, in Uri einstweilen zu keinem Resultat. Von vier projectirten Sectionsausflügen kamen der ungünstigen Witterung wegen nur zwei zu Stande, nämlich die Tour Wiesenberg-Grossächerli-Rotzloch und die Besteigung des Hochstollen. Einzeltouren wurden ausgeführt von den Herren: O. Balthasar und Ch. Schnyder: Grossspannort; C. Strübin, C. Michel und A. Schlageter: Kaiserstock; A. Pfenninger: Scheerhorn; C. Strübin C. Michel iHüfigletscher-Kammlilücke-Griesgletscher; C. Michel und Näff: Pilatus am 20. Januar 1879 mit ueun Clubisten aus Genf.

XV. Neuchâtel. ( Section Neuchâteloise. ) Président: H. Billon; vice-président: P. Gretillat; secrétaire: Ch. F. Petitpierre; trésorier: J. Schelling; bibliothécaire: P. Eeuter. Pour 1879, voici le nouveau Comité: F. H. Monnier, président; Gretillat, vice-président; Dr. Borel, secrétaire; Schelling, caissier; Schinz, correspondant; Billon et Kurz, membres-adjoints. 60 membres. Quinze séances de section, dont trois extraordinaires; 12 séances de Comité. Douze projets decourses de section ont été élaborés, cinq ont été exécutés: le Chamossaire en janvier; l' Aiguille de Baulmes en février; Mont-Aubert, Mauborget et Poëta-Raisse,. en août; Tourne-Tablette et les Gorges de l' Areuser en novembre, puis Chaumont en décembre.

Travaux et communications. A. Barbey: la Pierre à Mazel, son histoire et sa légende; dans les autres séances, récits de courses et discussion sur les tractanda de la Conférence des délégués à Interlaken. A la Chaux-de-fonds, la sous-section de ce nom a tenu régulièrement ses séances mensuelles. M. le pasteur Dubois y a donné une conférence devant un très-nombreux et sympathique auditoire, sur son ascension du Finsteraarhorn. Quelques travaux y ont aussi été lus. Cette sòus-section a fait en février une course à Biaufond, une autre plus tard au Châtelot sur le Doubs, à Chaumont, au Russey, sur territoire français, où elle s' est rencontrée avec la section du Jura du C.A.F., puis encore à Goumois et au Col des Loges.

La bibliothèque et les archives de la section se sont passablement enrichies par suite d' achats et de dons. Il a été formulé un vœu instant d' achat de quelques instruments utiles pour le local du Club. L' érection d' une Table d' orientation à Chaumont a été ate* décidée. La section projette un changement de local. Elle a été réjouie et reconnaissante de ce que sa proposition, lors de l' assemblée générale d' Interlaken, de décerner l' honorariat du C.A.S. à M. le prof. Desor, a été agréée à l' unanimité des suffrages. Deux clubistes neuchâtelois ont assisté à la fête d' Inter.

Excursions et ascensions individuelles Saxer: Piz Languard; Spahr et Mäder: Albula, Piz Languard, Simplon; Blandenier et Droz: Glacier du Rhône, Männlichen; Schelling et Monnier: Kaiseregg, Moléson, Diablerets; A. Bovet: Jochpass, Engstlenalp, Surenenegg; Jeanjaquet, Marchand et Vuilleumier: Männlichen.

XVI. St. Gallen. ( Section St. Gallen. ( Section St. Galien. ) Präsident: Dr. F. v. Tschudy; Vicepräsident: Th. Scherrer; Cassier: G. Sand jun.; Actuar: Dr. O. v. Gonzenbach. 105 Mitglieder, von denen im Laufe des Jahres 7 ausgetreten, 4, die Herren Scholl, F. Beck, Sczadrowsky und Dr. Calberla, letztere beide geschätzte Mitarbeiter des Jahrbuchs, gestorben sind. 11 Sitzungen, ausgefüllt durch Besprechung der Vereinsangelegenheiten und 6 Vorträge.Von den 6 Sectionsausflügen sind zu erwähnen die Besteigung des Pfänder bei Bregenz ( Juni ), der Ausflug auf den Hohen Freschen ( Juli ) und die Sectionsfahrt auf den Sentis ( Oktober ). Der 7. Clubausflug, für August in das Silvrettagebiet projectirt, kam des schlechten Wetter wegen nicht zu Stande.Von Einzelfahrten des Jahres 1878 wurde nur Herrn Mettler-Wolff's Besteigung des Ortler und Hrn. Haase's Winterbesteigung des Piz Languard angemeldet. 8 Mitglieder nahmen an dem Clubfeste in Interlaken Theil.

XVII. St. Gallen. ( Section Toggenburg. ) Präsident: J. Hagmann in Lichtensteig; Cassier: Zuber-Schlumpf in Neu-St. Johann. 15 Mitglieder. Die Section beschäftigte sich während des Berichtjahres ira Verein mit der Section Sentis mit der Verbesserung der Sentiswege; die unter ihrer Aufsicht stehende Clubhütte auf der Thierwies befand sich 1878 in gutem Zustande. Ein Mitglied nahm am Clubfeste von Interlaken Theil.

XVIII. St. Gallen. ( Section Alvier. ) Präs.: H. Hirzel, Pfarrer in Wartau; Actuar: R. Oberli,Ing. in Mels; Cassier: B. Grämiger in Azmoos. 28 Mitglieder. Die Section beschäftigte sich mit Verbesserung der Wege auf den Piz Soi und mit der Herstellung der stark beschädigten Clubhütte auf dem Alvier, in welcher 1878 während des Sommers eine regelmässige Sonntagswirthschaft betrieben wurde. Zur Belebung des Berges wurden mit gutem Erfolg mehrere Murmelthierfamilien von den Grauen Hörnern auf den Alvier verpflanzt. Der ungünstigen Witterung wegen fand der Sectionsausflug auf den Foostock nur geringe Theilnahme. Während der Wintersitzungen wurde beschlossen, einen Versuch zur Einbürgeruung der Achillea moschata ( Iva ) im Alviergebiet zu machen.

XIX. Schwyz. ( Section Mythen. ) Präsident: Commandant A. Bettschart; Cassier: Th. v. Weber; Actuar: Prof. M. Waser. 33 Mitglieder. 2 Sitzungen. Neben zahlreichen kleineren Ausflügen in die Schwyzeralpen und einzelnen Fusstouren im Gotthardgebiet und dem Berner Oberland sind als Einzeltouren zu erwähnen die Winterausflüge auf Stooss und Fronalp der Herren C. Müller-Camenzind und A. Müller, die Reisen von Major J. Eberle-Fassbind im Appennin und die Besteigung des Uri - Rothstocks durch die Herren Eälin und Th. v. Weber.

XX. Unterwaiden. ( Section Titlis. ) Präsident: Major Britschgy in Alpnach; Actuar: P. Kocher, Oberförster in Sarnen; Cassier: H. v. Matt in Stans. 13 Mitglieder. 3 Sitzungen; dieselben wurden durch Besprechung der Vereinsgeschäfte und zwei Vorträge ausgefüllt. Der projectirte Sectionsausflug auf den Titlis kam der schlechten Witterung wegen nicht, zu Stande. Einzeltouren wurden ausgeführt: von zwei Mitgliedern: Titlis; von einem Mitglied: Breithorn, Stockhorn ( Zermatt ), Monte Rosa, Dom, Weisshorn ( Versuch ); von einem Mitglied: Stufensteingletscher; von zwei Mitgliedern: Sentisgruppe. Am Clubfeste von Interlaken nahm ein Mitglied Theil.

XXI. Valais. ( SectionMonte-Rosa. ) Président: Raoul de Riedmatten; vice-président: O. Wolf; secrétaire: Jos. de Rivaz; caissier: Henri de Torrente; bibliothécaire: R. Ritz. Même Comité pour 1879. 114 membres, dont 80 valaisans et 34 étrangers. Quatre réunions générales. Pour complaire aux clubistes de tout le canton, désormais deux des quatre séances auront lieu hors de Sion, l' une dans le Haut-, l' autre dans le Bas-Valais.

La section possède aujourd'hui cinq cabanes: Concordia, Stockje, Mountet, Cervin et Weisshorn. L' ac de cette dernière a été effectuée en 1878, moyennant paiement de 600 fr. de la caisse centrale à la veuve et aux enfants de Schaller, de Randa, qui l' avait construite en 1876. Une allocation à M. Cathrein, de l' Eggischhorn, a permis une urgente amélioration à la Concordia; elle a été aussi pourvue de matelas en crin végétal, ce qui est plus durable que la paille et plus agréable pour les voyageurs. Les cabanes du Cervin et de Mountet exigent des réparations, la lre pourrait être avantageusement reconstruite au pied même de la pyramide du Cervin, un peu au-dessus du Hörnli. La section a aussi projeté d' élever un nouveau refuge au Platje, au pied du Mont-Rose, pour faciliter l' exploration de tout le massif. La ca-bane-nouvelle du Hohsaas sera terminée et inaugurée cet été. Des crochets de fer seront probablement placés au Trift. .'La souscription ouverte en faveur des veuves et des orphelins des guides Knubel a donné pour résultat la somme de fr. 28,449. Cette valeur, placée d' une manière sûre et avantageuse, assurera une honnête aisance à ces malheureux. Merci, merci à tous les souscripteurs de la Suisse et de l' étranger qui ont répondu à l' appel du C.A.S.!

Diverses plaintes avaient été portées auprès du Comité Monte-Kosa contre des guides et muletiers de Louèche-les-bains, de la part de clubistes suisses et de touristes étrangers. Ces plaintes ont été déférées au Département de l' Intérieur du Conseil d' Etat valaisan; celui-ci a demandé au Conseil municipal de Louèche de procéder à une enquête. A la suite de ces démarches, le Conseil a décidé la révision du règlement des guides et la suppression du paiement préalable de la course, jusqu' ici exigé des voyageurs.

Signalons l' ouvrage de M. Gremii, « Excursionsflora für die Schweiz », auquel a collaboré notre savant collègue botaniste M. Othon Wolf, professeur à Sion, vice-président de la section. De nombreux minéraux ont été ajoutés en 1878 à la collection de la section.

La course de section projetée à la Dent de Mordes n' a pu avoir lieu par suite du mauvais temps. Le rapport du Comité ne signale aucune excursion ni ascension individuelle, nous ne doutons cependant pas que maints clubistes valaisans n' aient, sous ce rapport comme sous bien d' autres, maintenu haute et glorieuse la bannière de la section.

XXII. Vaud. ( Section des Diablerets. ) Président: Henri de Constant; vice-président: Sylvius Chavannes; secrétaire: A. Bonnard; caissier: Louis Meyer; bibliothécaire: W. Cart. Pour 1879, même Comité, excepté A. de Meuron, nouveau secrétaire. 219 membres. 11 séances mensuelles.

La bibliothèque s' est notablement accrue durant ce dernier exercice; elle a reçu, en particulier, de la famille Dollfus, la collection complète du bel ouvrage de M. Dollfus-Ausset, intitulé « Matériaux pour l' étude des glaciers. » Les collections artistiques se sont aussi beaucoup enrichies, grâce surtout aux dons généreux de MM. Nestler père et fils, photographes à Vevey.

La cabane d' Orny a dû forcément être réparée et améliorée, la caisse centrale a aidé d' un subside. La commune d' Orsières tient fidèlement ses engagements, quant à pourvoir ce refuge du bois de chauffage nécessaire. Un règlement d' ordre et de propreté, élaboré par le Comité de la section, approuvé par l' autorité communale d' Orsières, et imprimé en quatre langues, a été affiché dans la cabane et le sera aussi dans les hôtels et les auberges des localités avoisinantes. Elle a déjà reçu la visite de très-nombreux touristes; elle est aussi utilisée par des chasseurs et des moutonniers.

La réduction à 4 fr. de la contribution fédérale, consentie en faveur des caisses des sections, a permis au Comité de subventionner l' entreprise des clubistes de Ste-Croix, à savoir l' établissement d' une table d' orien à la Roche-Ronde, travail d' un grand mérite et extrêmement utile. Cette réduction, quelque minime qu' elle soit, aidera aussi à combler le déficit qui résultera pour la caisse de la section de l' adoption du projet de constitution federative qu' a provoqué la sous-section de Jaman.

Travaux et communications. Paul Cérésole: Whymper, son caractère et ses écrits; prof. H. Dufour: les propriétés physiques de la glace et leur in- fluence sur la marche des glaciers; prof. H. Brunner: de la transformation chimique naturelle des minéraux et du compte que doivent en tenir les personnes qui se livrent à des recherches géologiques; Sylvius Chavannes: Géologie; Béraneck: l' Untergabelhorn; Victor-Emmanuel, alpiniste; H. de Constant et Béraneck: Des récents accidents dans les Alpes; de Menron et van Muyden: récits humoristiques des courses de la section. Discussion approfondie des tractanda de la Conférence des Délégués; Javelle: le Vésuve.

Le banquet de janvier 1878 a eu la visite de plusieurs amis de Genève, Valais, Neuchâtel et Fribourg. Cinq membres de la section ont répondu an cordial appel de la section genevoise lors de sa course de printemps aux Fourches d' Habère et une vingtaine ont pris part à la course des sections romandes sur le Salève. Plusieurs ont fait l' excursion aux Monts de Baulmes, en visitant au passage les merveilleux jardins de M. Boissier à Valeyres. Courses de section à la Dent de Vaulion ( en hiver ), au lac de Montriond ( en automne ), et à Salvan, Tête-Noire ( en hiver ). Le, mauvais temps a contrarié d' autres projets.

Voici les excursions et ascensions individuelles signalées: G. Mermod: Gornergrat; O. Bornand: Vésuve, Falterona ( Apennins ); A.J.eanrenaud: Tours d' Aï et de Mayen, Naye; L. Jaccard: Rochers du Midi, Dent de' Corjeon; F. Christin: Alp Cavlocio et Glacier de Forno, Piz Nair et Vallée de Bevers; E. Court: Mon-télat, Pointe d' Orny; H. de Constant: Aiguille du Tour, Petersgrat; A. Bonnard: Vésuve, St-Bernard; G. Béraneck: Luisin, Diablons, Col de l' Allée, Glacier du Moiré, Col Durand, Fluh-Alp, Untergabelhorn, Col d' Hérens, Cape au Moine, Petite Séreux, etc.; E. Winterhalter: Dilndengrat, Sefinenfurke, Stockhorn, Ganterisch, Neunenfluh; Eug. Delessert: Riffel, Gornergrat, Aeggischhorn, Glacier du Rhône, Furka, Oberalppass; A. de Meuron: Dent du Midi, le Tour du Mont-Blanc; A. et E. Pellis et Th. Chappuis: Diablerets; Ch. Behrens et Th. Chappuis: Tentative à l' Aiguille de Charmoz; E. Boucherie: Dent de Jaman ( en hiver ), Dent d' Oche, Diablerets, Pointe d' Orny, Fenêtre de Saleinaz; J. Charbonnier et E. Crinsoz: Männlichen, Petersgrat; W. Cart: Grand Muveran, Col du Trient; E. Dutoit: Dent d' Oche; M. Wïrz: Dent d' Oche, Diablerets; E. Javelle: Verreaux, Vésuve, Naye, Luisin, Pique et Col de l' Allée, le Besso, Col du Trient, Châtelet, Col d' Arpette, Untergabelhorn, Col d' Hérens, Col de Torrent, Arête du Grand Cornier, Tour Sallière ( 2 fois ); F. Monnerat et E. Burnat: Vésuve; prof. Rey: Luisin, Naye, St-Ber-nard, Col de Fenêtre, Tour Sallière; H. Dürr: Thele-marken, Reynkanfoss, Gansta ( Norwège ); A. Cuénod, R. Nicohier, Ph. Genton et W. Cuénod: Grand Paradis, Weissthor; W. Cuénod: Ryffelhorn; H. Nicollier: Jaman, Naye, Col de Jora, Salanfe, Luisin, Cornettes de Bize, Tour d' Aï, Pointe d' Orny, Pointe d' Avenaire, Dent d' Oche; H. de Vallière: Col de Jora, Salanfe, cabane d' Orny, Col de Jaman ( en hiverBaer-Monnet: Col de Jora, Salanfe, Tour d' Aï, cabane d' Orny, Col d' Arpettaz, Col de Jaman ( en hiver ), Chasseron ( 3 fois ), Creux du Vent; Ch. de Palézieux: Dent du Midi, Dent d' Oche; G. Maillard: Dent d' Oche, Chamossaire, Naye; Fred. Nestler: Dent du Midi.

La sous-section de Jaman a tenu régulièrement ses séances mensuelles, toutes très-nourries de travaux et récits. Aucun rapport ne nous étant parvenu, nous regrettons de ne pouvoir donner de détails à ce' sujet.

XXII. Zürich. ( Section Uto. ) Präsident: H. Lavater-"Wegmann; Vicepräsident: Nationalrath Baumann-Zürrer; Actuar: Eugen Ochsner; Quästor: C. Landolt. 273 Mitglieder. Die Versammlungen wurden in den Monaten Oktober bis April regelmässig zwei Mal per Monat abgehalten und waren stets sehr stark besucht. Vorträge wurden gehalten von den Herren Prof. Gerold Meyer von Knonau: Die kritischen Tage im Gebirgs-kampfe des Coalitionskrieges von 1799; Max Rosenmund: Schreckhorn und Matterhorn; J. J. Binder; Joli. Jakob Scheuchzer als Gebirgsforscher; Hermann Meyer: Hohenstollen und Sustenhorn; Franz Schweizer; Weisshorn, Monte Rosa und Montblanc; E. Hilgard': Piz Kesch und Wildstrubel; J. M. Uhi: Piz Morteratsch und Piz Bernina; Dr. Gampert: Ueber Gebirgsphotographie, mit " Vorweisungen; Prof. Heim: Ueber Nebelbilder; Pfarrer Kupferschinid: Land und Leute in Grindelwald; Prof. Biedermann: Bericht über das Clubfest in Interlaken; J. J. Binder: Leben und Wirken des Geographen Heinrich Keller, Ausstellung seiner Panoramen, Karten, Zeichnungen etc.; L. Steiner- Cramer: Glärnischfahrt, Gedicht in Zürcher Mundart; Dr. Egbert Stockar: Ersteigung der drei Palü-Spitzen. Sectionsausflüge fanden statt: Winterausflug am 10. Februar, circa 30 Mann stark auf den Bachtel bei 5° Kälte und 2 bis 3 Fuss Schnee.Sommerausflüge schwach besucht; einer auf den Hohen Rhonen, zwei über Einsiedeln auf den Grossen Aubrig. Alle weitern Projecte wurden verregnet. Das Clubfest in Interlaken war von 19 Mitgliedern besucht. Die Einzeltouren litten sehr unter der regnerischen Witterung, welche den ganzen Sommer herrschte. Das Excursionsgebiet wurde wenig besucht und zwar ausgesprochenermassen wegen der dortigen Führerverhältnisse, über die in einer der letzten Sitzungen bittere Klagen laut wurden. Es besuchten dasselbe Dr. Egbert Stockar: Piz Linard, Piz Palü; Georg Jenny: Glärnisch, Piz Linard, Piz Tremoggia; Dr. Gampert: Piz Corvatsch, Pizzo della Margna; Dr. Goll: Schwarzhorn ( Flüela ), Piz Languard, Piz Ot, Muot Rotund. Von weitern Touren in der Schweiz sind zu erwähnen: Emil Hilgard: Piz Rugnux da dora; Max Rosenmund: Glärnisch, Piz d' Aela, Grand Muveran, Eiger; H. C. Huber: Glärnisch, Piz Linard; Jos. Epper: Schiahorn, Schiesshorn, Rinnerhorn, Aelplihorn, ( zwei Mal ), Schwarzhorn ( Flüela ), Piz Rugnux da dora, Schlappinerjoch; Aug. Balber: Touren bei Parpan und Silvaplana; Prof. Biedermann: Su-vretta- und Umbrailpass, Stelvio, Val Viola, Scaletta, Schollberg, Partnunjoch; Hch. Müller: Heustock, Strahleck, Scopi, Martinsloch, Richetli, Rautispitz; Kern-Attinger: Ausflüge von Elm; C. Gerner: Ochsenkopf, Grosses Scheerhorn, Urirothstock, Glärnisch; J. M. Uhi: Glärnisch zwei Mal, Titlis, Wetterhorn, Jungfrau; Wilh. Kunz: Zindelspitz; Prof. Heim: Geologische Excursionen im Canton Schwyz, Glarus und Bündner Oberland, Ochsenkopf, Glärnisch ( zum siebenten Male ); Franz Schweizer: Calanda, Eiger, Gross Spannort; C. Ostertag: Grosse Windgelle, Silvrettahorn, Schreckhorn; H. Mayer: Klein Spannort, Wetterhorn, Mönchjoch, Glärnisch; Joh. Haug: Grosses Scheerhorn; J. Oberholzer: Sparrenhorn, Aletschhorn, Hugisattel; Joh. Schinz: Fibbia, Lucendropass, Pizzo Centrale; Prof. Meyer von Knonau: Surenen, Kinzigkulm, Pragel, Septimer; Fr. Meyer-Schulthess: Touren in Unterwaiden; H. Hinderung: Titlis; Pfarrer Studer: Glärnisch; Dr. A. Baltzer: Gwächtenhorn, Steinhaushorn, Ewigschneehorn, Scheuchzerhorn, Lauteraarsattel, zwei neue Uebergänge in der Ritzlihornkette; E. Meyrat: Maderanertal; F. Pestalozzi-Hirzel: Brunnipass; Prof. Hch. Steiner: Pischahorn, Zindelspitz, Hohenstollen, Engelberger Rothhorn; Müller-Wegmann: Bartholomäusberg, Muttenhörner. Ausserhalb der Schweiz bewegten sich: Prof. Stocker: Touren in der Pyrenäenkette, Pic du Midi de Bigorre; Carl Näf: Crigna, Resegone; C. Baumann-Zürrer: Von Chamonix bis Macugnaga, Ruitor, Pointe de Tersiva; H. Lavater: Oetz-und Schnalserthal, Wildspitze, Ramol- und Hochjoch; A. Haag: Kitzbühlerhorn, Franz-Josephshöhe, Gross Venediger-Rottenkogl, Dürenstein, Monte Cristallin, 40 Hühnerspiel; Otto Pfister in Lindau: Sulzfluh, Nebelhorn, Jägerkamp, Rothe Wand, Schinder; Moritz Umlauft in Prag: Hohe Pyrgas, Hochalmspitze; R. Seyerlen in Stuttgart: Hollenzkopf ( erste Besteigung ), Schwarzenstein, Hochfeiler, Hochferner ( erste Besteigung ), Wasserfallspitze ( erste Besteigung ), Magerstein, Grosse Windschar ( erste Besteigung).XXIV. Zürich. ( Section Bachtel. ) Präsident: Dr. Fries in Wald; Actuar: Pfarrer Seewer in Wald. 68 Mitglieder. 8 Sitzungen. Vorträge wurden gehalten yon den Herren Messikommer: Ruinen und Alterthümer; Pfarrer Höhn: Die Schlacht von Kappel; Hr. Peter: Eine misslungene Töditour; Dr. Fries: Ausrüstung der-Touristen; Pfarrer Seewer: Referat über das Clubfest in Interlaken; Dr. Fries: Vegetation in den Hochalpen; Hr. Lehmann: Scesaplana etc. Sectionsausflüge wurden zwei ausgeführt, der eine nach Feusisberg und Hütten, der andere auf den Rautispitz mit Üebergang auf den Wiggis. Grössere Einzelfahrten machten die Herren Dr. Fries und Obefholzer: Bellalphorn, Aletschhorn, Hugisattel am Finsterarhorn; Hess: Panixerpass; Lehmann, Bertschinger, Dürsteier: Scesaplana; Affeltranger: Sentis, Neukamm. Am Jahresfeste betheiligten sich sechs Mitglieder. Die Bibliothek wurde durch Bücher und Panoramen vermehrt.

Feedback