The Alpine Journal

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

Aus dem trefflich redigierten Organ des Englischen Alpenclub habe ich die Abschnitte New Expeditions in 1893 und 1894 für die entsprechenden Rubriken in Jahrbuch S.A.C. XXXIX und XL mehrfach benutzen können, und auch die in jedem Heft wiederkehrenden Rubriken Alpine Notes und Reviews and Notices boten mir gelegentlich gute Belehrung für meine alpine literarische Arbeit in- und außerhalb dieses Jahrbuches. Wer das Leben und Treiben im A. C. aus Büchern kennen lernen will, wird die Abschnitte The Winter Exhibition of Alpine Pain-tings, the Alpine Club Annual Photographie Exhibition, the Alpine Club Library und Proceedings of the Alpine Club lesen. Aber wer sich auch nur um das kümmert, was an bergsteigerischer Arbeit von diesem ältesten aller Alpenclubs auch heute noch geleistet wird, kann an der Lektüre des „ Alpine Journal " seine Freude haben und seinen Nutzen finden. In Heft 193 finden wir zunächst einen Artikel: The Alpine Club and the Exploration of Mountain Regions. Er enthält ein zwischen dem Alpine Club und der Royal Geographical Society abgeredetes Schema, wie Forschungsreisende für Zentralafrika, Anden, Kanadisches Felsgebirge, Kaukasus, Himalaja, Pyrenäen mit gutem Rat speziell bergsteigerischen Charakters unterstützt werden könnten. Es folgen die Artikel: Lofoten, by J. Norman Collie ( 3 IllustrationenAscent of the Bhayakara La, Baltistan, by Dr. William Hunter Workman ( 1 IllustrationThe Mei en -tal, by Legh S. Powell ( 3 Illustrationen, ein sehr nützlicher und eingehender ArtikelThe New Zealand Alps, by O. J. Bambridge, Part. I 12 IllustrationenWinter Exploration in the Altai, South Central Siberia, by S. Turner ( ti Illustrationen ); Notes from Tibet, by Douglas W. Fresh- field. Das Maiheft enthält: Climbing in Suanetia, by L. W. Rolleston ( 4 Illustrationen ); an Ascent of the Ortler by the S. W. ridge, by Oliver K. Williamson M. D. ( 2 Illustrationen ); New Zealand Alps, by O. J. Bam-bridge, Part. II ( 2 IllustrationenHow to climb Kangchenjunga: A topographical note by D. W. Freshfield ( 1 Illustration; der Verfasser gibt aus seiner persönlichen Kenntnis weisen Rat und wünscht die Gründung eines Himalaja-Club in liidicn; the Mysian Olympus, by 6. Percival Baker ( 1 Illustrationa day on the Oldenhorn, by Godfrey A. Solly ( 1 Illustration ); Some remarks on the nomenclature of Ossetia and adjacent countries, with special reference to Dr. Merzbacher's Map, by John F. Baddeley; The Alpine history of Monte Viso since 1882, by Win. Anderton Brigg. Die Augustnummer enthält: A Tour in the Silvrettas, by Edgar Foa ( 4 IllustrationenTwo good Rock Climbs from Arolla in the Val d' Hérens, by J. W. Wyatt ( 4 Illustrationen, gemeint sind die Aiguilles Rouges, die Dent Perroc und l' ointe des GenevoisIn Western Suanetia in 1903, by J. H. Wigner; The first ascent of Mount Fay, by S. C. Thompson; two unimportant but perplexing passes ( Kummenfurke and Kriegalppaß ), by George Broke; The range south of the Otemma Glacier, by A. Cust ( mit Karte ). Das Novemberheft enthält Personally Conducted: Suanetia in 1903, by W. Rickmer Rickmers, Part. I ( 3 Illustrationen; ein in außerordentlich lebhaften Farben gehaltener Bericht, der im Februarheft 1905 zu Ende geführt wird, voll dramatischer Abenteuer, die einmal beinahe tragisch ausgegangen wären; The Rothorn Ridge, by EdVard A. Broome ( 3 IllustrationenThe Klein Nässihorn und the Wellhorn, by A. E. Field ( 1 Illustration ); On Mountaineering and Mankind: an address delivered to the British association at Cambridge, by D. W. Freshfield ( brillante Zusammenfassung dieses weitläufigen und nicht leicht zu beherrschenden ThemasA Pilgrimage to Mount Viso, by W. Anderton Brigg ( 3 Illustrationen ); The Trident de la Brenva, by the Editor ( 1 Illustration ). Die „ in Memoriam-Artikel " betreffen zum Teil alte und hochberühmte Mitglieder, wie B. St. J. Attwood Mathews, Sir Leslie Stephen. George Spencer Mathews, teils jüngere Leute. Den Sympathieartikel über Marie Clausen, die bekannte Wirtin des Riffelhauses, von C. T. Dent, habe ich mit Beschämung darüber gelesen, daß im S.A.C. hier wieder, wie im Fall von Herrn und Frau Seiler, es niemand für nötig gefunden hat, all der Freundlichkeit zu gedenken, welche Schweizer Bergsteiger nicht minder als die dafür dankbaren Engländer von der älteren Generation dieser Familie erfahren haben. Der Englische Alpenclub hat am Dezemberbankett 1904 eine Art Jubiläum gefeiert zur Erinnerung an die vor 50 Jahren erfolgte Besteigung des Wetterhorns durch Mr. Wills. Er wird auch in der zweiten Hälfte seines Jahrhunderts seinen Weg machen, dessen sind wir sicher.Redaktion.

Feedback