Vorwort

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

Irotz der verspäteten Bestellung der Redaktion ist es — fast wider Erwarten — gelungen, den VI. Band des Jahrbuches in der durch die Statuten angesetzten Frist zu publiziren.

Ueber die leitenden Gesichtspunkte hat sich der Unterzeichnete im Kreisschreiben vom 11. November v. J. einlässlicher ausgesprochen. Die damals noch in 's Auge gefasste Beibehaltung der bisherigen Rubriken hat sich insofern als unausführbar erwiesen, als die Zahl der Fahrten im betreffenden Exkursionsgebiete und demzufolge auch die Schilderungen derselben so spärlich ausfielen, dass sich diese Abtheilung der Bergfahrten als eine selbstständige nicht aufrecht erhalten liess, sondern mit derjenigen der „ freien " Fahrten verschmolzen werden musste. " Wir freuen uns indess, in der Reichhaltigkeit der Letztern einen Ersatz für den Ausfall bieten zu können.

Dankbare Pietät hätte erfordert, dem allzufrühe hin-geschiedenen Redaktor der beiden letzten Bande einen biographischen Denkstein zu setzen; allein es wollte nicht gelingen, das nöthige Material flüssig zu machen. Wir VIII

hoffen indessen, im nächsten Bande dem Andenken an diesen treuen und kernhaften Mitstrebenden gerecht zu werden.

Schliesslich ersuchen wir unsere verehrten Mitarbeiter, für die Einsendung jhrer Manuskripte künftig jeweilen folgende Termine einhalten zu wollen:

BergfahHen bis spätestens am 1. November, Abhandlungen bis £5O. December, Kleinere Mittheilungen bis 1. Februar, und bitten noch insbesondere und angelegentlich um deutlich geschriebene, mit breitem Rande versehene Manuskripte.

ST. GALLEN. Mai 1870.

3)c. I. ü. ïfdmdi.

I.

Bergfahrten.

Schweizer Alpenclub.

.1: ' " y.

:.,. V-::... ...:.j :.;-

Feedback