XXXIX. Jahresrechnung des S. A. C

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

1. Januar bis 31. Dezember 1901.

Einnahmen.Fr Ct.

1. Eintrittsgebühren, 690 Mitglieder à Fr. 53,450. 2. Mitgliederbeiträge, 6287 Mitglieder à Fr. 5.... 31,435. 3. Zinsen der angelegten Kapitalien1,669. 70 4. Exkursionskarten, Erlös aus Verkauf64. 35 5. Jahrbuch, Reinertrag des Bandes XXXVI5,319. 16 6. Schenkungen:

a. Legat des verstorbenen J. C. Horber, Lyon.. .5,000.b. Beitrag an den Unterhalt der Clubhütten.. .200.7. Seidenclubzeichen, Erlös aus Verkauf25. 70 8. Carnets, Erlös aus Verkauf3. 90 Total 47,167. 81 Ausgaben.Fr. Ct.

1. „ Echo des Alpes ", Subvention pro 19011,000. 2. Centralbibliothek, Subvention pro 1901800. 3. Exkursionskarten, Note des Eidg. Topograph. Bureaus .4,004. 55 4.Alpina ", Kosten pro 19015,278. 30 5. Drucksachen, Kosten pro 1901464. 15 6. Verwaltungsspesen:

a. Porti, Versandspesen, Schreibmaterialien Fr. 631. 75 b. Bureaumiete, Beleuchtung und Heizung „ 297. c. Diverse Unkosten„ 484. 201,412. 95 7. Führerkurse, Kosten Führerkurs Sektion Gotthard und Sektion Piz Terri 613. 8. Führerversicherung, Prämienantei17,180. 9. Clubhütten ( Neubauten ):

a. Subvention der Calandahütte, Sektion RhätiaFr. 3,500. b. Subvention derTschiervahütte, Sektion Bernina„ 2,000. c. Subvention der Spannorthütte, Sektion Uto„ 2,000. Übertrag Fr. 7,500. 20,752. 95 Fr. Ct. Übertrag Fr. 7,500. 20,752. 95 d. Subvention der Valsoreyhütte, Sektion Chaux-de-Fonds „ 3,500. e. Subvention des Holzschopfes an der Glärnischhütte, Sektion Tödi.. .60. f. Subvention der Weißhornhütte ( Intervention de Werra ), Sektion Basel. „ 682. 35 g. Diverse Auslagen, Studium Matter- hornhütte7. 8011,750. 15 10. Reparaturen494.11. Unterhalt 669. 10 12. Assekuranzen683. 95 13. Inspektionen289. 40 14. Miete150.15. Weganlagen und -Verbesserungen:

a. Wegverbesserung zur Matterhornhütte Fr. 150. b. Weganlage Scesaplana „ 250. c. Wegverbesserung Oberaarjochhütte. „ 110.510.16. Specialsubventionen, Hallerdenkmal in Bern... .100.17. Clubfest, Subvention Sektion Jaman, Vevey 1,000.18. Metallclubzeichen, 70 Stück neue Probezeichen an Delegierte in Vevey, gratis48. 95 19. Gewinn- und Verlustconto, Abschreibung 5 verloren gegangener Clubzeichen, Sektion T 8.Rechnungsvorschlag10,711. 31 Total 47,167. 81 Vermögensrechnung per 31. Dezember 1901.

Vermögen am 1. Januar 1901 laut letzter Rechnung.. 38,292. 68 Vorschlag laut Jahresrechnung 190110,711. 31 Vermögen am 31. Dezember 190149,003. 99 Ausweis:

Im Depot bei der Bank in Winterthur: 8 Stück 3Obligationen von Fr. 1000 des Kantons NeuenburgFr. 8,000. 5 Stück 3Obligationen der Kantonalbank in Neuenburg von Fr. 2000. „ 10,000. 3 Stück 4Obligationen der Bank in Winterthur von Fr. 5000 „ 15,000. Übertrag Fr. 33,000. Fr.Ct.

Übertrag Fr. 33,000. 1 Stück 4 % Obligation der Eidgenössischen Bank A.G. von Fr. 5000 „ 5,000. 4 Stück 3Obligationen der Zürcher Kantonalbank von Fr. 1000... „ 4,000.42,000. Bar beim Centralkassier 123. 59 Guthaben bei der Bank in Winterthur6,061. 10 Vorrat an Metallclubzeichen, 487 Stück à Fr. 1. 60... 779. 20 Vorrat an Fuhrerzeichen, 11 Stück40. 10 Wie oben 49,003. 99 Eechnung des Unterstützungsfonds für verunglückte schweizerische Bergführer und deren Hinterlassene ( Huberstiftung ) per 31. Dezember 1901.

Einnahmen.Fr ct Zinsen der angelegten Kapitalien827. 70 Schenkungen:

a. zum Andenken an Mr. Cockin250. b. Legat des verstorbenen J. C. Horber in Lyon.. .5,000. Total 6,077. 70 Ausgaben.Fr ct Unterstützungen:

a. Witwe Aufdenblatten in Findelen.. Fr. 250. b. Bergführerinvalide Inäbnit „ 200.450. Rechnungsvorschlag 5,627. 70 Total 6,077. 70 Vermögen am 1. Januar 1901 laut letzter Rechnung.. 20,552. 25 Vorschlag laut Rechnung 19015,627. 70 Vermögen am 31. Dezember 190126,179. 95 Ausweis:

Im Depot bei der Bank in Winterthur: 3 Stück 3Obligationen der schweizerischen BundesbahnenFr. 3,000. Übertrag Fr. 3,000. Fr.Ct.

Übertrag Fr. 3,000. 7 Stück 3Obligationen der Jura- Simplon-Bahn „ 7,000. 2 Stück 4 % Obligationen der schweizerischen Kreditanstalt in Zürich.. „ 10,000. 1 Stück 4 % Obligation der Eidgenössischen Bank A.G. „ 5,000.25,000. Guthaben bei der Bank in Winterthur1,179. 95 Wie oben 26,179. 95 Der Centralkassier des S.A.C.: W. Streuli, jgr.

Vorstehende Rechnungen wurden vom Centralkomitee geprüft und richtig befunden.

Winterthur, den 12. Februar 1902.

Für das Centralkomitee, Der Präsident:Der Sekretär:

Dr. Boßhard.Dr. Vodoz.

Vorstehende Rechnungen wurden von den unterzeichneten Revisoren geprüft und richtig befunden.

Winterthur, den 13. Februar 1902.

Sandoz. Alfred Hurter.

Feedback