COVID-19

A partire dall’11 maggio, le capanne del CAS riapriranno e le gite di sezione saranno nuovamente possibili. Rimangono tuttavia in vigore delle restrizioni.

Disclaimer

Percorrere itinerari alpini esige una buona condizione, una preparazione seria e conoscenze tecniche nell’ambito dello sport di montagna. Chi percorre un itinerario descritto lo fa sotto la propria responsabilità. Per frequentare in sicurezza la montagna il CAS consiglia una formazione acquisita sotto la guida di esperti. Tutti i contenuti del Portale escursionistico del CAS sono presentati con la massima accuratezza. Il Club Alpino Svizzero CAS e gli autori non possono garantire però in alcun modo sull’attualità, la correttezza e la completezza delle informazioni messe a disposizione. Procedimenti di qualsiasi tipo contro il CAS o gli autori sono esclusi.

Bouquetins 3838 m Si prega di selezionare una disciplina

Pointe Barnes (3611 m), Petit Bouquetin (Sommet Sud, 3669 m), Sommet Central (3838 m), Faux Sommet (3824 m), Sommet Nord (3779 m).

Die Bouquetins (auch Dents des Bouquetins genannt) bilden eine wilde Kette mit vielen kleineren Gipfeln und Türmen, die durch einen langen Grat miteinander verbunden sind. Sie bilden einen eindrücklichen, stark gezackten Felswall, der wie der Rücken eines Sauriers aus den umliegenden Gletschern (Haut Glacier d'Arolla, Glacier des Bouquetins, Haut Glacier de Tsa de Tsan, Glacier du Mont Miné) herausragt. Der Berg teilt sich in drei Gruppen. Während die S-Gruppe und die N-Gruppe eher filigran wirken, stellt die Gruppe um den Sommet Central einen massiven Klotz dar. Der Kamm weist zunächst eine nach NNW verlaufende Strecke, danach eine leichte Biegung von SW nach NW auf. Die letzten zwei Erhebungen werden durch einen markanten Einschnitt voneinander getrennt. Dieser Pass heisst Col des Dents de Bouquetins (3671 m). NW des Sommet Nord befindet sich ein namenloser Pass (ca. 3445 m), von dem ein Rückzug über den Glacier du Mont Miné zur Cabane de Bertol möglich wird.

Die Felsflanken der Bouquetins sind locker und deshalb Steinschlag ausgesetzt. Die Bouquetins bestehen vor allem aus Gneis- und relativ schwachen Schieferschichten, die gegen NNW abfallen. Es besteht eine geringe Verwechslungsgefahr mit den anderen Bouquetins, die sich zwischen Grand Cornier und Pigne de la Lé (Val de Moiry und Val de Zinal) befinden.

Capanne nella regione

Feedback