Gletschernacht

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

Von Eduard Kagsel.

Die Nacht ist sternenklar und mild, Und keinen Laut vernimmt das Ohr. Rings ragt das Hochgebirge wild Und steil zum Firmament empor.

Wir lagern dicht am Gletscherrand, Vom Schutz des Steinwalls überragt, Auf einem schmalen Felsenband Und warten, bis der Morgen tagt.

Fernab im weiten Weltenraum Zieht klar und strahlend ein Planet.Und alles wie ein schöner Traum, Der, ach zu schnell, vorübergeht.

Feedback