Kaspar Hauser (1827-1883)

Remarque : Cet article est disponible dans une langue uniquement. Auparavant, les bulletins annuels n'étaient pas traduits.

Kaspar Hauser ( 1827-1883 ) Zu den schweizerischen Pionieren in der Zeit des klassischen Alpinismus gehört zweifellos auch Advokat und Landrat Kaspar Hauser, Glarus. Schon in jungen Jahren durchstreifte er als begeisterter Natur- und Bergfreund die heimatliche Alpenwelt. Als kühner und unternehmungslustiger Alpinist machte er sich zur Aufgabe, das Hochgebirge seines Heimatkantons zu erforschen. Dabei trieb ihn nicht persönlicher Ehrgeiz in die Berge, sondern sein Wissensdurst und sein Forschertrieb. Es lag ihm vor allem daran, die Topographie und Orographie des glarnerischen Hochgebirges und seiner benachbarten Gebiete zu vervollständigen. Während se ner relativ kurzen Bergsteigerlaufbahn gelangen ihm zahlreiche Erstbesteigungen im Tödi- und Claridengebiet sowie im Ponteglias. Der Gipfel des Vorder-Selbsanfts, den er ebenfalls als erster erreichte, wurde zu seinen Ehren « Hauserhorn » benannt. Hauser unternahm aber auch ausgedehnte Reisen im Bündnerland, im Gotthardmassiv und im Wallis. Hier führte er 1869 als erster vom Col d' Hautemma den Abstieg auf dem linken Arm des Glacier de Vuiboz auf das untere Plateau des Glaciers d' Arolla aus, bestieg in jenem Gebiet als erster die noch jungfräuliche 3544 m hohe La Loetteund stieg als erster vom Col Durant aus über den ganzen Hohwänggletscher bis zu seiner Sohle am Zmuttgletscher ab ( nach einem Tourenbericht von ihm ). Begleiter auf allen seinen Touren waren die Führer Heinrich und Rudolf Eimer von Elm. Die vielen von ihm verfassten Tourenberichte sind noch vorhanden.

Es war für Kaspar Hauser gegeben, die Bestrebungen zur Gründung eines Schweizerischen Alpenvereins lebhaft zu unterstützen. Mit Dr. Simler, Georg Sand u.a.m. gehört er zu den Initianten der Gründung des SAC. Hauser war aber auch Gründer der Sektion Tödi und stand mit einem Unterbruch von zwei Jahren während elf Jahren an deren Spitze. Er hatte auch die Ehre, die erste Vereinsversammlung des Gesamtclubs im September 1863 zu präsidieren.Mathias Jenni

Feedback