19. Jahresbericht der Bibliothekkommission

Hinweis: Dieser Artikel ist nur in einer Sprache verfügbar. In der Vergangenheit wurden die Jahresbücher nicht übersetzt.

der

der

Bibliothekkommission der S.A.C.

auf den 31. Dezember 1909.

Die verschiedenen Sitzungen, welche die Kommission im Laufe des Jahres abhielt, waren in erster Linie der Anschaffung alpiner Schriften gewidmet. Neben einzelnen Lücken in der neueren Literatur zeigen sich immer noch solche aus der altern Literatur, die zum großen Teil schwierig zu erwerben ist. Wir benutzten daher gerne u.a. einen vom Antiquariate Barnard in Manchester herausgegebenen Katalog, welcher die Gelegenheit bot, eine Kollektion wichtiger, älterer Bücher zu relativ billigen Preisen zu erwerben. Unter diesen Büchern befinden sich einige hervorragende Prachtwerke, illustriert mit vorzüglichen Bildern, beispielsweise sei ferner eine Übersetzung von Tschudis „ Thierleben " ins Französische und von Javelles Werken ins Englische erwähnt. Die neuen Eingänge sind in der „ Alpina ", Jahrgang 1909, pag. 164, 176, 191, notiert; die letzten Anschaffungen werden im Jahrgang 1910 veröffentlicht werden.

Nunmehr ist im Katalogsaal der Stadtbibliothek Zürich auch ein alphabetischer Handkatalog mit Titelausschnitten aufgelegt, in welchem j eweils die Neuanschaffungen sofort angebracht werden können.

Sodann hat die Kommission beschlossen, die Bibliothek, welche bereits einen ansehnlichen Bestand aufweist, gegen Feuerschaden zu versichern. Nach einer bei Bibliotheken üblichen Berechnung ergibt sich eine Versicherungssumme von Fr. 15,000. Es wird nächstens mit der Schweiz. Mobiliarversicherungsgesellschaft ein Vertrag auf 5 Jahre abgeschlossen werden, nach welchem die Prämie per Jahr, zu lh %o berechnet, Fr. 7. 50 betragen wird.

Im Laufe des Jahres ist von der Bibliothek-Verwaltung ein handschriftlicher Katalog erstellt worden, der alle der Bibliothek des S.A.C. gehörenden Panoramen enthält und in verschiedenen Rubriken eine übersichtliche Zusammenstellung derselben nach ihren wesentlichen Merkmalen enthält.

Der Zuwachs im abgelaufenen Jahre betrug:

Bände Broschüren Berichte Blätter Karten durch Kauf132717 durch Geschenke und Tausch 5711179 1891834—9 Über die Benützung der Bibliothek ist zu bemerken: An Mitglieder des S.A.C. wurden ausgeliehen 375 Bände, davon nach auswärts 129 Bände.

Aus der Bibliothek des S.A.C. wurden ausgeliehen 501 Bände.

Es sei auch an diesem Orte der Stadtbibliothek Zürich für die wertvolle und zeitraubende Arbeit, welche sie der Bibliothek des S.A.C. widmet, der aufrichtigste Dank ausgesprochen.

Für die Bibliothek-Kommission:

Der Präsident:

Dr. E. Walder.

Neunzehnte Jahresrechnung der Kommission für die

Bibliothek des S. A.. C.

auf 31. Dezember 1909. Vom Quästor: Dr. F. G. Stebler in Zürich.

Einnahmen.

Beitrag der Zentralkasse des C. Fr 1000. Fr. 1000. Ausgaben.

I. Anschaffung von BüchernFr. 780. 56 II. Buchbinder „ 107. 82 III. Verschiedenes „ 46. 83 Fr. 935. 21 Abrechnung.

EinnahmenFr. 1000. Abzüglich: Passivsaldo per 31. Dezember 1908. „ 125. 87Fr. 874. 13 Ausgaben„ 935.21 Vorschuß des Quästors Fr. 61.08 Der Präsident: Répond.

Feedback