Nutzen & Schützen Die Bergwelt erhalten und hautnah erleben

Die Bergwelt sportlich nutzen und gleichzeitig schützen - geht das? Wir finden: Ja. Beim Bergsport erlebt jeder die Natur und Landschaft unmittelbar. Und das, was man kennt und schätzt, das möchte man auch schützen.

Der SAC setzt sich für eine intakte Bergwelt ein, die Bergsportler hautnah erleben können. Dabei verfolgt er drei zentrale Anliegen: 

  • Naturverträglichen Bergsport und Naturerlebnis fördern
  • Freien Zugang erhalten
  • Unerschlossene Landschaften schützen

Verbandsbeschwerderecht

Natur- und Heimatschutz hat im SAC eine lange Tradition. Schon 1907 nahm er die „Erhaltung der Schönheiten des Alpengebirges“ als statutarischen Zweck auf. Mit der Einführung des Natur- und Heimatschutzgesetzes (NHG) 1966 erhielt der SAC die Anerkennung als beschwerdeberechtigte Organisation. Damit ist der SAC vor dem Gesetz auch eine Umweltorganisation.

«
Der SAC setzt das Verbandsbeschwerderecht mit Bedacht ein. Ganz nach dem Prinzip „Mitsprache vor Einsprache“.

Das Verbandsbeschwerderecht ermöglicht es Organisationen, mit rechtlichen Mitteln (Einsprachen und Beschwerden) gegen Projekte wie Bauvorhaben vorzugehen, welche aus ihrer Sicht gegen das Recht verstossen. Ziel ist eine ökologische Verbesserung oder auch Verhinderung solcher Projekte.

SAC-Richtlinien Umwelt und Raumentwicklung

In den Richtlinien positioniert sich der SAC zu einer Vielzahl von Umweltthemen. Der Inhalt ist für alle Organe des Zentralverbandes massgebend, während die Sektionen aufgerufen sind, die Richtlinien selbstständig oder gemeinsam mit dem Zentralverband umzusetzen.

Bergsport und Umwelt
Bergsport und Umwelt

Bergsport und Umwelt

Wir zeigen dir, wie du deiner Leidenschaft möglichst umweltverträglich nachgehen kannst.
Mehr erfahren
Freier Zugang
Freier Zugang

Freier Zugang

Wir setzen auf Selbstverantwortung und Sensibilisierung anstatt Verbote.
Mehr erfahren
Landschaftsschutz
Landschaftsschutz

Landschaftsschutz

Unerschlossene Landschaften ermöglichen authentische Naturerlebnisse. Dafür setzen wir uns ein. Damit auch unsere Enkel sie noch geniessen dürfen.
Mehr erfahren