Alpine Journal Nr. 67-70

London 1880.

Von diesen vier Heften des Organes des englischen Alpenclub sind die beiden ersten, der Schluß des IX. Bandes, unter der Redaction des Herrn D.W. Freshfield, die beiden letzten unter derjenigen des Herrn W. A. B. Coolidge erschienen. Alle enthalten, wie gewohnt, neben den Sitzungsprotokollen des A. C, bibliographischen Notizen und Berichten und kleineren Mittheilungen verschiedener Art eine Reihe werthvoller Berichte über Bergfahrten in den Gebirgen Europas, Asiens und Amerikas, ein Verzeichniß der 1880 von Mitgliedern des A. C. gemachten neuen Touren und außerdem zwei Nekrologe, von denen der eine dem bekannten Maler und Schriftsteller Elijah Walton ( 1832-1880 ), der andere dem wackeren Grindelwaldner Führer Peter Rubi gewidmet ist, der am 18. Juli vorigen Jahres mit unserem unvergeßlichen Clubgenossen Dr. A. Haller am Lauteraarjoch verunglückt ist. Von den Berichten über Bergfahrten in den Alpen erwähnen wir: Ch. Pilkington's Besteigung des Meije ( Dauphiné ) ohne Führer, G. A. Passingham's Weißhorn von Zinal aus, die Matterhornbesteigungen W. Penhall's vom Zmuttgletscher aus und A. F. Mummery's über den Zmuttgrat ( mit Illustration ), G. Yeld's Touren in den südwestlichen Grajischen Alpen ( Albaron, Levanna etc. ), J. O. Maund's Üebergang von Baltschieder nach Lötschen über das Bietschhorn, J. F. Cullinan's Aiguille du Talèfre. Unser Clubgenosse M. Déchy führt uns in die Wildnisse des Sikkim ( Himalayan ), W. E. Simpson in die Bergwelt des nordöstlichen Afghanistan, Rev. H. F. Tozer auf den Argäus in Kleinasien und E. Whymper schildert im Lapidarstyle seines Tagebuches seine Besteigung des Chimborazo. In zahmeren Regionen bewegen sich die Berichte A. Cust's über seine Wanderungen im Val Maggia ( mit einer Ansicht des Val Bavona ), C. E. B. Watson's über den Winter im Engadin und D. W. Freshfields Wanderungen auf alten Pfaden der Berneroberländer und der Südtyroler Dolomitalpen und die Kreuz- und Querzüge desselben Verfassers in den Meeralpen. Der letzteren Arbeit sind eine Ansicht der Meeralpen, eine Kartenskizze und eine topographische Notiz beigegeben, in welcher die Cima di Mercantoura endgültig auf den ihr gebührenden untergeordneten Platz verwiesen und dafür der Argenterà ihr Rang als Königin der Meeralpen gesichert wird. Eine praktische Ergänzung zu der Behandlung dieses bis dahin stark vernachlässigten Gebietes bieten Herrn Coolidge's Notizen über Gasthäuser in den Cottischen und Meeralpen in No. 68. Von den neuen Touren berühren das Gebiet der Schweizeralpen: A. F. Mummery's Üebergang über den Col du Lion von Zermatt nach Breil, A. Caddick's und W. M. Conway's erste Ueberschreitung des Bälenfirnjochs von Saas nach St. Niklaus, Dr. E. H. Savage's Besteigung des Gabelhorns von Süd, W. A. B. Coolidge's Bestei- gung des Geißhorns ( Aletschgruppe ), W. Leaf's Anstieg zum Piz Tschierva über den westlichen Grat und A. Cust's Pässe in den Lepontinischen Alpen, Passo del Forno von Lebendun nach Binn, Thälijoch vom Hohsandgletscher zu den Tosafällen, Passo di Cavagnoli, Passo di Formazzora, Passo di Bavona und Passo di Vallegia zwischen Val Bedretto, Bavona und Formazza. Herrn Stafford Anderson's Ueberschreitung des Jungthal-und des Gässijoches ist schon an anderer Stelle dieses Jahrbuches berührt worden, ebenso Herrn B. Waine-wright's erste Besteigung des Piz Bernina vom Tschiervagletscher aus.A. W.

Feedback