Blöcke

Hinweis: Dieser Artikel ist nur in einer Sprache verfügbar. In der Vergangenheit wurden die Jahresbücher nicht übersetzt.

e ) Beim Abbremsen grosser werdende und breitgedrückte Lawine mit aus-schiessenden Schneeraketen.

f ) Ein Dorf heimsuchende Staublawine, an den Häusern explodierend und sich in Äste teilend. Ausschiessende Schneeraketen, die in der Luft ( nach Art der « Gratstäuber » ) oder beim Aufschlage platzen.

Blöcke.

Von Wilhelm Jost.

« Dieser elende Schutt! » stösst der im Aufstieg zur Lauteraarhütte unter einem schweren Rucksacke keuchende Wanderer hervor, « und endlos dehnt er sich aus! » « Ich möchte meine Knöchel und Fussgelenke für grössere Taten heil behalten und nicht mit geschundenen Knien an den Berg kommen », pflichtet sein Kamerad bei, indem er einen bewundernden Blick dem Gipfelgrat des Gross Lauteraarhorns zuwirft. « Warum doch hat die Natur zwischen die Herrlichkeiten der schönsten Berge und den Blumengarten der .sonnig Aar'diese ekle Abfallgrube gelegt, als müsste die köstlichste Bergwanderung durch diesen Bussgang gesühnt werden? » « Vorstadtpoesie, erbärmliche! » murrt der Kamerad und stolpert, von der beendeten Fahrt über luftige Gräte und gleissenden Firn noch glückselig und benommen, über den Moränenschutt hinunter.

Wochenlang hat uns das Trümmerfeld auf dem Unteraargletscher festgehalten. Wir haben es hundertmal durchschritten, hinauf und hinab, hinüber und herüber, und die Schuhe bis zur Brandsohle durchgescheuert. Es war unser Arbeitsfeld; wir hatten keine Gipfelträume.

War es das Nachklingen des furchtbaren Weltgeschehens, das in diese Einsamkeit hineindrang, war es eine ungestillte Sehnsucht nach Menschen? Wir wissen es nicht. Aber nach und nach wurden all die Blöcke um uns lebendig. Dicke lagen da, Geruhsame und Satte mit mächtigen Welt-anschauungsbäuchen, Hagere und Ausgemergelte mit scharfen Profilen, Gries-grämige, zur Seite Geschobene, Hungerige mit darbendem Blicke, Kern-gesunde in straffer Haltung und Verwitterte, in sich Zusammengesunkene. Sieh dort den Hochroten, der sich aufbläht wie ein Volksredner, und den Dunkelfarbigen, der ihm feindliche Blicke zuwirft! Wie nahe beieinander sie stehen, wie verlogen nahe! Und viele, die Allzuvielen, liegen stumpf und platt um sie herum. Aber da der Gewaltige! Er hat sich auf seine Brüder hinauf-gewälzt und drückt sie erbarmungslos in den Grund hinein, eine ganze Sippe, ein Volk. Er überragt alles, er ist masslos und furchtbar. Aber zwei, drei Wässerlein spülen die unter ihm liegenden Trümmer seiner Kameraden weg. Es wird hohl unter ihm. Er wird fallen. Wann wird er rollen? Wie viele wird er in seinem Falle zu Staub zermalmen?

Andere wieder legen sich wie Brücken über die Spalten und nehmen die ganze Last des Hinüber und Herüber auf sich. Nicht jede Brücke ist tragfähig. Manche hat sich zuviel zugetraut, bricht unter der Last zusammen. Andere haben zu wenig sichere Widerlager an den Spaltenrändern, sie kippen. Es braucht viel, um sichere Brücke zu sein!

Die meisten stehen solide auf gutem Boden — zwar: zu Zeiten und bei Gelegenheit gleitet jeder ein Geringes — andere wackeln oder stehen am äussersten Rande von Schrund oder Bachschlucht. Nicht wenige kommen ins rutschen, kollern, werden von Freunden im Sturze aufgehalten oder erfallen in der Tiefe. Einige schauen sich vom äussersten Rande des Abgrundes, aber selbstsicher, mit gierigen Augen die Stürze an.

Siehst du dort den Hochmütigen, dahinter den Schleicher, den Lumpenhund, den Frömmler, den —?

Aber alle, so verschieden sie sich auch gebärden mögen, liegen auf dem Rücken des gleichen gewaltigen Eisstromes, der sie sachte, sachte abwärts führt. Keiner kann stillehalten; keiner kann zurück, hinauf. Immer neue rücken nach. Unentrinnbar sind sie derselben Schicksalsgemeinschaft eingefügt. Unweigerlich stürzen sie zuletzt über die Eiswand in das nasse Grab der milchigen Wasser des Grimselsees.

t Im Namen dessen, der die Welt gezwungen zwängt.

Der dem Leibe Leben leiht und Saft und Samen, Dem alle, hoch und niedrig, knechtisch Untertan, Götter und Menschen; der nach seinem finstern Plan Der Sterne Lauf bestimmt und der Gedanken Gang. » ( Spitteler, Olympischer Frühling. )

Feedback