Das Ehrenamt als Herausforderung

«Willst du froh und glücklich leben, lass kein Ehren­amt dir geben!» Unter Missachtung dieses Zitats von Wilhelm Busch haben Nicole, Christelle und Yvan die Herausforderung des Ehrenamts angenommen. Vor drei Jahren absolvierten sie den Tourenleiterkurs Winter 1 und haben nun schon zahlreiche Touren geleitet. Sophie Dorsaz hat sie beim Rollenwechsel begleitet S. 32).

Ehrenamtliches Engagement ist das Rückgrat des SAC. 6500 Tourenleitende führen in 110 Sektionen Touren oder verwandte Aktivitäten durch. Ohne Ehrenamt undenkbar! Nicole, Christelle und Yvan lernten im Tourenleiterkurs das Handwerk, angeleitet von erfahrenen Bergführerinnen und Bergführern. Heute investieren die drei viel Freizeit in die Durchführung sowie die Vor- und Nachbereitung von Sektionstouren. Im Tourenleiterkurs wurden sie auf ihre Aufgabe gut vorbereitet. So ist die grosse Verantwortung tragbar, die eine Leitertätigkeit mit sich bringt.

In den kommenden Jahren wird die Tourenleiterausbildung den neusten Erkenntnissen der Bergsportausbildung angepasst. Die Ausbildung wird gestrafft und das Themengebiet «Führen und Entscheiden» vertieft behandelt. Das Gestalten der verschiedenen Kurse gleicht einer Gratkletterei zwischen begrenzten Zeitressourcen und der Fülle von Ausbildungsinhalten, die vermittelt werden müssen.

Ich danke den dreien und allen Tourenleitenden für ihr Engagement. Unser Kurskader schliesse ich in diesen Dank genauso ein wie die Mitarbeitenden der ­Geschäftsstelle, die im Hintergrund das reibungslose Funktionieren unseres Ausbildungsprogramms gewährleisten.

Eingangszitat hin oder her, ich wünsche ­Christelle, Yvan und Nicole stellvertretend für alle Tourenleitenden des Verbands viele frohe und glückliche Stunden in ihrem Ehrenamt!

Feedback