III. Sections

Hinweis: Dieser Artikel ist nur in einer Sprache verfügbar. In der Vergangenheit wurden die Jahresbücher nicht übersetzt.

III. Sections I. Aargau. ( Sektion Aarau. ) Präsident: Dr. Paul Liechti; Kassier: A. Imhof; Sekretär: H. Hunziker. 23 Mitglieder. Bergfahrten haben unternommen die Herren: D. Däublin: Wetterhorn; Dr. Fahrländer mit Gemahlin: Piz Nair und Piz Corvatsch; Dr. Liechti mit Schülern: Pizzo Centrale; Dr. Hi r z el: Rinderhorn, Aeggischhorn, Wildhorn; Prof. Dr. Wir z: Düssistock, Gross Scheerhorn; 3 Mitglieder bestiegen den Urirothstock, 6 den Monte Generoso.

II. Aargau. ( Sektion Zofingen ). Präsident: C. Offenhäuser; Kassier: H. Senn; Aktuar: C. Seiler. 43 Mitglieder. In den 8 Sitzungen der Sektion wurden Vorträge gehalten von den Herren H. Senn Ausflug in 's Clubgebiet 1875 und Besteigung des Tödi und des Urirothstocks; Pfarrer Bus s: Lenk und Wildhorn; C. Seiler: Wanderungen im Tessin und Wallis. Am Sektionsausflug auf den Napf betheiligten sich 7, an demjenigen auf den Pilatus 11 Mitglieder. Bergfahrten wurden unternommen von den Herren Pfarrer Bus s: Wildstrubel und Wildhorn; S. Metzger: Stätzerhorn, Hohstollen; A d. Ritz i e r: Pic de Tsallen, Buet und Cornettes de Bise; derselbe mit W. Zimmermann: Rothgrätli und Urirothstock; W. Kehaceck und H. S e im: Urirothstock, Hüfifirn, Tödi, Porta da Spescha,. Brunnigletscher; C. Seiler: Col de Torrent, le Mountet, Augstbordpass, Schwarzhorn, Pierre à Voir, Col des Etablons, Breneygletscher, Col de Fenêtre; Dr. Suter: Sandgrat. Ausserdem wurden zahlreiche kleinere Touren, wie Rawyl, Grimsel, Arolla und Bricolla,. Piz Mundaun, Faulhorn etc. ausgeführt. Am Clubfest in Freiburg war die Sektion durch ihren Präsidenten, bei der Einweihung des Eschersteines durch 2 Mitglieder vertreten. Im Einverständuiss mit dem Säli-Club in Olten hat die Sektion die Erstellung eines Panoramas vom Säli-Schlösschen an die Hand genommen.

lil. Appenzell A. Rh. ( Sektion Sentis. ) Präsident: Dekan Heim in Gais; Kassier: Steiger-Zölper in Herisau; Aktuar: C. Th. Zölper in Herisau. 50 Mitglieder. An der Hauptversammlung, welche am 25. Mai in Teufen abgehalten wurde, erstattete Hr. J. M. Meyer Bericht über seine 1875 mit den Herren Steiger-Zölper und Rob. Meyer im Wallis ausgeführten Bergfahrten. Einzeltouren haben unternommen die Herren A. Schi ess: Dent de Morcles, Chamossaire, Schilthorn; Dekan Heim: Piz Languard und Piz Umbrail, Stelvio ;: Dr. Schlüpfer: ( 1875 ) Piz Kesch, Sertigpass; ( 1876 ) Piz d' Err und Arosa-Weisshorn. 3 Mitglieder bestiegen den Monte Generoso; Sentis und andere Berge in der Nähe wurden häufig besucht. Sentisweg und Sentis-hütte befinden sich in gutem Zustande, doch bedarf der erstere einiger Verbesserung. Dem Feste des D. ( E. A. V.

in Bozen wohnte der Präsident der Sektion als Delegirter des S.A.C. bei, an der Einweihung des Eschersteines betheiligte sich die Sektion ziemlich zahlreich.

IV. Basel. ( Sektion Basel. ) Obmann: A. Hoffmann-Burckhardt; Kassier: J. Stehelin - Koch; Schreiber: Ed. Hoffmann* ). 105 Mitglieder. Vorträge hielten die Herren A. Gerber-Bärwart: Grande Sassière, Monte Rosa, Elbrus ( aus dem Touriste ); Dr. A. Roth: aus dem Atlas, Glion, eine Sommerfrische; Prof. Dr. Rüti-m e y e r: Alpenreisen, Altes und Neues, die französischen Pyrenäen; Berthollet: le village alpestre et savie; H. S u 1 z e r: Col de la Crocetta und Col de Nivolet; Dr. Christ: Alpenfloren; Dr. C. Meyer: Petrarca's Besteigung des Mont Ventoux und diejenige des Stockhorns von Rellianus, Relation seiner italienischen Reise 1876; Dr. Lichtenhahn: Alpine Kleinigkeiten; Dr. E. Burckhardt: Piz Roseg und Cresta Güzza, Monte della Disgrazia, Col del Monte Sissone, Piz Palü als Joch, Relation seiner Fahrten 1876; Bernoulli-Mat z i n g e r: Mont-Blanc ( aus dem FranzösischenA. Hoff mann-Bur ckhar dt: Rosegsattel ( aus dem Jahrbuch C.A.F. ); Prof. Schiess: Uebergang aus dem Erstfeld in 's Leutschechthal; Prof. Hag en bach: über die Aufnahme des Rhonegletschers; Ed. Hoffmann: Mönch und Jungfrau, Laquin- und RossbodenBei der Bestellung des Vorstandes, Okt. 28., lehnten die Herren Hoffmann-Burekhardt und Prof. Dr. Rütimeyer die Wiederwahl ab und an ihre Stellen wurden gewählt, als Obmann: Hr. A. Eaillard, als Statthalter: Dr. E. Burck-liardt.

542.Chronique.

pass ( aus dem Alp. Journ. ) Von den projektirten Vereinsausflügen kam nur einer zu Stande, derjenige auf den Belchen, an dem sich 27 Mitglieder der Sektion Basel und 15 der Sektion Bern betheiligten; 6 Mitglieder besuchten das Clubfest in Freiburg, 1 das Fest der Einweihung des Eschermonumentes. Fahrten haben unternommen die Herren Fz.B.ur c k har d t: Piz Languard, Fuorcla di Surlei; Dr. W. Bernoulli: Col de Durand, Riffelhorn, Joderhorn, Triftgrätli; Stall el i n- Stähelin: Pizzo Centrale; Ed. Bruckner: Hohstollen, Geissberg; Stehelin-Koch: Hohstollen, Glockhaus; E. Lit scher: Claridenstock, Kistenpass,. Porta da Spescha, Piz Segnes, Martinsloch, Panixerpass; E. Zu m b run n: geologische Untersuchungen im Siebengebirge; H. Sulzer: Fellijoch, Val Piora; Dr. L i c h t e n h a h n: Piz Tremoggia, Murettopass, Dis-graziajoch, Passo di Bondo, Coderapass; Nötzlin-Werthemann Aeggischhorn; Fa l k e i s e n: Männlichen und Lauberhorn; Dr. C. Meyer: Wanderungen in Bünden, Tessin und Italien ( Piz Mundaun, Valserberg, Passo del Uomo etc. ); Gerber-Bärwart: Piz Corvatsch; Berthollet: Urirothstock; Krayer-Rams b e r g e r: Claridenstock; Dr. O s e r: Faulhorn; Kommandant Brenner: Fuorcla di Surlei, Muottas Mirai,, Fex- und Roseggletscher; Burckhardt-Bischoff: Chamossaire. Pas de Cheville, Gl. de Ferpècle, Cols de Torrent und de Sorrebois, Meiden- und Augstbordpass, Gornergrat, Monte Moro, Griespass; Aug. Merian: Strahlegg, Wetterhorn, Eiger, Jungfrau; G emu se u s-Burkhardt: Sulegg und Faulhorn; Prof. Schiess: Diablons, lo Besso, Mountet, vom Erstfeld in' s Leut- schechthal; A. Hoffmann-Burckhardt: Jaun und Pays d' Enhaut, Oldenhorn, Gl. du Scex rouge; ProL Minnigerode ( 1875 ): Capütschin, Corvatsch, Sellapass, Cresta Güzzasattel, Piz Zupò, Diavolezza, Piz Julier, Piz Glüschaint, Piz Roseg ( 1876 ), Cresta Güzza, Piz Roseg ( beide Gipfel ), Becca di Nona, Tersiva, Pointe de la Seigne ( 1. Besteigung ), Grivola, Col de Lauzon, Col de Belleface, Alphubelpass, Adlerpass. Strahlhorn, Triftjoch, Torrenthorn, Col d' Hérens; Dr.E. Bu r ck hard t: Finsteraarjoch, Strahlegg, Petersgrat, Hockenhorn, Distel- und Lötschenlücke, Nesthorn, Gredetschwand und Gletscher, Baltschiederjoch, Aletschhorn, Finsteraarhorn, Mönchjoch, Schwarzhorn,.. Tschingelgletscher, Birghorn, Balmhorn; E. Hart mann: Hoh-Kasten, Sentis, Titlis.

V. Bern. ( Sektion Bern.)Präsident: R. Lindtf; Kassier :: A. Fehlbaum; Aktuar: Dr. H. Dübi. 166 Mitglieder. In den 12 ordentlichen Sitzungen wurden Vorträge gehalten von den Herren B e c k: Photographische Streifereien ( Korrespondenz ); G. St u d e r: Galenstock und Muttenhorn; A. Wäber: Grassenjoch; H. Lohn er t: Blümlis-alprothhorn; M. D é c h y: Monte Rosa vom Lysjoch aus ( Korrespondenz ); Dr. Dübi: Alpine Gefahren, Gr. Lobhorn; R. Du r h e i m: Grosslohner, Ahnengrat und Ebnefluh; Prof. Dr. B a c h m a n n: Mittheilungen aus der neuem Bildungsgeschichte unseres Landes und seiner Formen. Unter den Vereinsgeschäften, die neben den Vorträgen die ordentlichen Sitzungen in Anspruch nahmen, sind die Clubhüttenangelegenheit und die Verlegung der Bibliothek besonders hervorzuheben; für die letztere gelang es der Sektion, ein passendes Lokal im Gasthofe zum Bären ausfindig zu machen, welches zugleich jeweilen Mittwoch Abends als Lokal für die freien Vereinigungen der Mitglieder dient. Die erstere Angelegenheit fand ihre Erledigung durch das vom Centralcomite entworfene Reglement für Clubhütten. Von den projektirten 6 Sektionsausflügen scheiterten 4 hauptsächlich an der Ungunst des Wetters. Ausgeführt wurden nur der Laupenkehr am 23. April und die Zusammenkunft mit der Sektion Basel auf dem Beleben am 14. Mai, an der sich 15 Berner betheiligten. Grössere Einzelfahrten haben unternommen die Herren Gr. Stud er und R. Kernen: Falknis, Silvrettapass, Piz Lischanna, Fidpass ( zwischen Samnaun und Ischgl ), Madleinjöchl ( zwischen Ischgl und St. Anton ), Hoher Freschen, Triesthorn ( Niesenkette ); R. Lindt und W. .Brunner: Mönch von Norden; A. Wäber und F. Lindt: Mont Avril, Cols du Mont rouge et de Seülon, Pas de Chèvres; C. Stampf li: Cols du Mont rouge et de Seïlon, Pas de Chèvres; R. Stettier: Hohstollen, Titlis, Tour d' Aï; A. v. Ernst: Petersgrat, Monte Rosa, Adlerpass, Leckipass und Horn, Rheinwaldhorn von Val Malvaglia aus; A.J.ahn: Tschingelgletscher; Direktor Schuppli: Gsür, Dent d' Oche; Dr. Dübi: Griespass, Monte Prosa, Eiger, Gspaltenhorn ( Versuch ), Mittaghorn ( Versuch ), Wetterlücke, Baltschiederjoch, Weisshorn, Monte Rosa ( Versuch ), Schwarzhorn, Grosslohner, Grosses Lobhorn ( 1. Ersteigung ); A. Bétrix: Mont Brezon und Brévent, Dent de Jallouvre und Dent Blanche ( Savoyen ); II. Reiners: Matterhorn, Galenstock, Pizzo Centrale; A. Ringier:

Schwarzhorn, Triesthorn; A. Kip fer: Dammastock und Nägelisgrätli: H. K ö r b e r: Diechterlimmi; J. Cottier: Furtwangpass, Dammastock, Nägelisgrätli; B. Hall er und F. Wyss: Mont Avril, Col de Fenêtre, Becca di Nona, Col de Lauzon; F. Wyss und A. v. Steiger: Doldenhorn, Schreckhorn; F. Wyss: Mittaghorn ( Versuch ), Wetterlücke, Baltschiederjoch, Weisshorn, Monte Rosa ( Versuch ); H. Löhnert: Schwarzhorn, Gross Lohner, Pizzo Centrale, Ruchipass, Schilthorn; F.Lang-hans: Gross Lohner; L. Held: Piz Platter, Piz Mez, Cima di Flix, Piz d'Agnelli, Piz Suvretta, Piz Campo, Piz dell' Albigna, Cima di Bondasca, Piz di Casuile, Piz Forno, Piz Combolo, Piz Murter, Charte dell' Diavel. Ausser diesen wurden eine Menge kleinerer Bergfahrten in der Nähe und Ferne ausgeführt, wie Sentis, Stockhorn, Gantrist, Sigriswylerrothhorn, Gemmenalphorn und Niederhorn, Feuerstein, Schafmatt, Männlichen, Faulhorn, Elsighorn etc.

VI. Bern. ( Sektion Oberland. ) Präsident: E. v. Steiger, Pfarrer in Gsteig bei Interlaken; Kaesier: G. Wymann; Aktuar: H. Kern, Oberförster in Interlaken. 51 Mitglieder. Neben der persönlichen Erforschung der heimischen Gebirgswelt hat sich die Sektion die Anlegung einer alpinen mineralogischen und ornithologischen Sammlung zur Aufgabe gesetzt; die mineralogische Sammlung ist im Berichtsjahr auf 800 Nummern gestiegen und der Bau des neuen Schulhauses in Interlaken bietet Gelegenheit, dieselbe zweckmässig zu ordnen und zugänglich zu machen. Die Sitzungen, im Winter besser besucht als im Sommer, waren durch zahlreiche 35 Vorträge belebt; von den Sektionsausflügen kam nur einer zu Stande,«derjenige zum Hinterburgsee am Fusse des Oltschihorns und des Wildgersts; zahlreiche kleinere Ausflüge führten die Mitglieder in die Bergwelt von Grindelwald, Lauterbrunnen u. s. w. Das Wetterhorn wurde von Pfarrer Baumgartner in Brienz vom Urbachthal aus bestiegen; in Verbindung mit der Sektion Blümlisalp erstreben die Oberländer die Anlegung eines praktikabeln Weges zum Schafloch ( Eishöhle ) im Justisthal.

VII. Bern. ( SektionBlümlisalp. ) Präsident: R. Gerwer, Pfarrer in Thun; Kassier: W. Hopf; Sekretär: H. Trub. 58 Mitglieder, wovon 49 Mitglieder des S.A.C., 9 nur Mitglieder der Sektion sind. In den 12 ordentlichen und 2 ausserordentlichen Sitzungen wurden Vorträge gehalten von den Herren Pfarrer Gerwer: Lötschenpass, Baltschiederjoch, Schwarzhorn ( im Wallis ), Festbericht, Führerwesen im Oberland, Mont-Blanc ( aus dem Italienischen nach dell' Oro ), Morgenberghorn und Leissiggrat; A. Müller: Jungfrau; G. Schweizer: Aus dem Lande der Pyramiden; E. 111 e n: Bawyl im Winter; Oberst S ehr am li: Festbericht von Freiburg; Kittel: Dreispitz; A. Hopf: Humoristische Bummelfahrt über die Beatushöhle nach Interlaken; Markus v. Steiger: Schwalmeren. Im Einverständniss mit den Sektionen Oberland und Bern hat die Sektion Blümlisalp zum Unterhalt übernommen die Hütte am Dündengrat und die Weisshornhütte am Wetterhorn. Durch Ankauf der mineralogischen Sammlung aus dem Nachlasse des verstorbenen Stabshauptmanns Lehmann wurde der Anfang zu einer Sammlung gemacht, die durch Gipfelgesteine ergänzt und vermehrt werden soll. Die neugegründete Bibliothek wurde durch eine sehr verdankenswerthe Schenkung des Herrn Feller-Beckh erheblich bereichert. Von den 7 projektirten Sektionsausflügen fanden derjenige auf die Falkenfluh 9, der auf den Feuerstein 2, der über die Gamchilücke 3 und die Besteigung des Latreienfirsts und des Dreispitz 6 Theilnehmer; der Ausflug in die Stockhornkette und ein mit dem Jahresfest in Freiburg kombinirtes Projekt scheiterten an der Ungunst der Witterung. Den Schluss der Saison bildete ein Ausflug nach Beatenberg in Gesellschaft von Damen, an dem 30 Personen theilnahmen. Ausser zahlreichen Einzeltouren in die Voralpen ( Niesen, Stockhorn, Morgenberghorn, Sulegg, Niederhorn, Schilthorn, Tschuggen, Brienzer Rothhorn, Aermighorn, Hohthürligrat und Sefinenfurke, Hohgant, Stanzerhorn, Sigriswyler Rothhorn am 31. Dezember ) wurden Besteigungen ausgeführt von den Herren: E. und M. Müller und A. Hörner: Finsteraarhorn, Weisse Frau ( ohne Führer ); E. I t t e n: Doldenhorn; M. Müller und E. I t t en: Tschingelgletscher. An der ersten Besteigung des Grossen Lobhorns nahmen die Herren E. und M. Müller und M. v. Steiger Theil. Von anderen Kletterpartien verdienen Erwähnung die Besteigungen der Nünenen, der Spitzen Fluh und des Gumihorns.

VIII. Fribourg. ( Section du Moléson. ) Président: Bourgknecht L.; Vice-président: Menoud, notaireCaissier: Urbain Schaller; Secrétaire: Et. Fragnière. 87 membres.

La Section s' est associée aux Sociétés des sciences naturelles et d' utilité publique pour offrir pendant l' hiver au public fribourgeois, tous les 15 jours, une conférence scientifique ou littéraire. La plupart des séances de la section ont eu pour objet des affaires d' administration et l' organisation de la fête annuelle du S.A.C. à Fribourg: on en lira ailleurs le récit.

Une seule course de section a été faite au Mont Gibloux, par la série de crêtes qui s' étendent depuis le haut plateau de Sales entre les vallées de la Glane et de la Sarine.

M. le Conseiller d' Etat Thévaulaz a représenté la Section au banquet de l' Escalade à Genève, le 21 décembre 1875, et deux autres collègues l' ont représentée au banquet annuel de la Section des Diablerets en janvier 1876.

La bibliothèque s' est enrichie de quelques dons et achats, ainsi que des feuilles déjà parues du grand atlas topographique fédéral qui concernent le canton de Fribourg.

IX. Genève. ( Section genevoise. ) Président: Golaz-Kaiser; Vice-président: J. Brun; Secrétaire: Des Gouttes; Trésorier: Mazel; Bibliothécaire: Kündig; Econome: Cuendet. Autres membres du comité: Goëgg, Lacour, Eberhardt, Carey. 319 membres dont 41 nouveaux.

Quatorze séances en 1876, avec assistance moyenne de 50 membres: ce chiffre s' est deux fois élevé à 80. Travaux: M. le prof. Chaix: description pittoresque d' un voyage dans le Tyrol; D u r e t: récit de la course de la section au Grand St-Bernard le 15 janvier; J. Brun:

Montagues de l' Auvergne; prof. A. Favre: glaciers disparus; B e c k, photographed lettre racontant ses dernières ascensions, en particulier de la Ruinette; Brun, fils: récit de l' ascension du Diestel-Grat; G o la z -Kaiser: Rosa Blanche; Binet-Hentsch: le Vésuve; Inauguration de la cabane de l' Alvier; R o mie u x: Ruinette, Vallée de Bagnes, St-Bernard; Des Gouttes et Didier L.: récit de la fête de Fribourg; Briquet: fête de Pistoie; Galopin-Schaub: le Rothhorn de Brienz; L e c o u l t r e: les glaces polaires; De T r a z: le Buet.

Courses de section: au Grand St-Bernard, en janvier; aux Avents et à la Cape au Moine, en mai; aux Pitons, en septembre; au coteau de Boisy, en octobre.

Inauguration, le 7 septembre, du nouveau et beau local de la section, orné de tableaux donnés et de vitrines pour la bibliothèque et les collections: local ouvert tous les jours à tous les Clubistes de la Suisse et de l' étranger, sous la conduite d' un membre du comité.

La section a retravaillé et réédité ses règlements. Elle a contribué pour frs. 500, par voie de souscriptions volontaires, à munir du linge et des ustensiles nécessaires l' auberge du Lancet ( vallée de Bagnes ) que fait construire le guide Gillioz. Elle a fait une souscription libre de près de frs. 1400 pour l' ameublement de son nouveau local.

Un membre ( M. Briquet ) a pris part au congrès italien, et 20 au congrès international d' Annecy.

Excursions et ascensions individuelles: A. L o bar d: le Mont-Blanc; Henri Pasteur: l' Aiguille du Midi; H. de Saussure: le Cervin; B o u r r i t: la Jungfrau; Güttinger: Mont-Eose, Col d' Hérens, Sassenaire, Trift; Heiner: Mont-Blanc et Diablerets; C. Bastard: Dent du Midi; G arc in: Piz Languard; G o ë g g et R o m i e u x: la Ruinette, Col de Fenêtre et St-Bernard; E. Pricam: promenade photographique de Champéry à Sixt, par les Cols de Coux et de Golèze; Des Gouttes et Le Coin te: Col de Colon et Grand St-Bernard; Ern. Pic t et: Sassenaire, Col Bertol, Tête-Blanche, Col d' Hérens; Veyrassat: Sassenaire, Col de Colon et Grand St-Bernard; J. B run et son fils Albert ( sans guide ni porteur ): Mont-Miné, Tête-Blanche, Dollin, Epaule du Vizivi, Col d' Hérens, Mountet, Col du Grand Cornier; C. Long: le Plomb de Cantal, le Pic de Lers ( Pyrénées ); Alizier: Kirchstein et Volkstein ( frontières du Tyrol et de la Bavière ); Golaz-Kaiser: Chamossaire, Pointe de Granges et Cape au Moine; Albert Brun: les Diablons et Col du Tour ( sans guide ), Aiguille de la Za ( avec guide; 6e ascension, la lre par un SuisseF. Dur et: Pic d' Arzinol, Tête-Blanche, Cols Bertol et d' Hérens, Cape au Moine; W.L. Maunoir: Dent de Mordes, Diablerets, Col de Petersgrat, Mont-Rose, Leckipass, Adulajoch, Grande-Chartreuse et Grande-Lance de Domene ( 2813 m ), près Grenoble; Binet-Hen t seh: Alvier, Clausen, Lauberhorn, Vésuve; Mésam et Carey: Nufenen-Pass, Ofen-Pass, Fluela-Pass ( Grisons ); Kündig: Alphubel, Col d' Hérens, Tète-Blanche, Sassenaire, Buet; Eberhardt: Rothhorn de Brienz et Grammont; Galopin-Schaub: Napf, Pilate, Rothhorn de Brienz, Schynige-Platte, Faulhorn, Chalets de Steinberg; A. Annevelle et G. Held: Sentis par l' Unterwasser; E. G en eau: Pointe percée du Reposoir, Brévent; A. Petitpierre: Sanetsch, Chalets de Neuve ( Jura ); A. Freundler: Cape au Moine, Pic d' Arzinol, Sassenaire, Pigne d' Arolla, Col Bertol, Tête-Blanche, Col d' Hérens, Galenstock; H. Ferrand ( aussi membre du C.A.F., secrétaire de la section de l' Isère ): Pic de l' Aigle, Casque de Néron, Chamechaude, Roc Crotières, Aiguille de Gleysin, Pic de l' Etendard, Aiguille de Goléon, Cols du Mont-Cenis, du Mont-Iseran, du Palet, la Tournette, Grand Pic de Belledonne, Mont-Obion, Dent de Crolles, et autre encores dans l' Isère et contrées avoisinantes.

X. Glarus. ( Sektion Tödi. ) Präsident: J. Brunner; Kassier: B. H. Tschudy; Aktuar: Barth. Jenni. 89 Mitglieder. Die Sektion vereinigte sich im Jahr 1876 an zwei Hauptvei'sammlungen und einem gemeinschaftlichen Ausflug nach Mühlehorn; ihre Hauptangelegenheit war der Umbau der baufälligen Schirmhütte im Steinthäli am Ruchenglärnisch; ein Vorschlag, dieselbe höher hinauf in die Firnplanke zu verlegen, wurde abgelehnt. Leider wurde der von Herrn J. Becker zu allseitiger Zufriedenheit ausgeführte Neubau im September 1876 von unbekannter Hand böswillig beschädigt und theilweise seines Mobiliars beraubt. Für die Bibliothek die sich während des Berichtjahres mehrerer Schenkungen zu erfreuen hatte, erwarb die Sektion das von Herrn F. Becker in Bern angefertigte Relief des Quellgebietes der Linth ( 1: 50,000 ), der Verkauf des Panoramas vom Ruchenglärnisch, 1869 von Prof. Heim, auf Veranlassung der Sektion aufgenommen, wurde den Herren Meyer und Zeller in Glarus übertragen. Das vom Comité entworfene Distanzentableau für das Exkursionsgebiet wurde dem Itinerar einverleibt. Die Vermessungsarbeiten am Bifertengletscher wurden dieses Jahr ausgesetzt, sollen aber im nächsten wieder aufgenommen werden; das Führerreglement, von Herrn C. Hauser ausgearbeitet und vom Centralcomite 1876 eingeführt, hat sich trefflich bewährt. Die Sektionsausflüge wurden, allerdings bei schwacher Betheiligung, alle ausgeführt:

1. Tour, Chef der Präsident: Bifertenstock durch das Griesloch direkt vom Griesgletscher mit Abstieg nach der Ruchialp; 2. Tour, Chef Landrath Cham: Claridenstock; 3. Tour, Chef J. Becker: Buchi-glärnisch; 4. Tour, Chef B H. Tschudy, Kassier Gantstock; 5. Tour, Chef G. Freuler: Guppen-Ober-blegi-Stachelberg. Freie Fahrten haben unternommen die Herren Präsident Brunner: Pfannenstock und Hoher Thurm ( Versuch ); Trümpi-Blumer: von Val Frisal über las Cordas zum Muot de Robi über « flan Segn » ( 2572 ) nach Val Ladral und über den Cavirolasgletscher und die Alp Quadra nach Brigels, ferner Puntaiglasgletscher und Kistenpass.

XI. Graubünden. ( SektionEhätia. ) Präs.: F. v. Salis, Oberingenieur; Kassier: E. Zuan-Sand; Aktuar: Prof. Brügger. 97 Mitglieder. Es wurden 15 Sitzungen gehalten. Unter ihren Traktanden sind zu erwähnen: di s Berathung der Vorschläge über Auswahl und Umgrenzung der Freiberge in Graubünden und der Aus- Chronique.55$ führungsbestimmungen zum eidgen. Jagdgesetz; dei* Vorschlag zur finanziellen Unterstützung der Schirmhütten am Piz Lischanna, P. Linard und P. Bernina und zur Errichtung von zwei neuen Clubhütten im Berninagebiet ( Boval und Murtel ) und endlich die-Revision der Führertaxen für Graubünden* ).

Vorträge wurden gehalten von den Herren Oberst Hold: über die Errichtung von Freibergen; Forstinspektor Manni: bündnerische Jagdstatistik, 1875; Dr. Killias: Referate über J. von Trentinaglia' s des Rosanna- und Trisannagebietes und über das Profil Winterthur-Mont Blanc; Oberingenieur v. Salis: über das erratische Terrain der Lombardei die geologischen Profile des Gotthardtunnels und die-Rutschungen bei Horgen; Prof. C. Brügger: über Schratten- und Karrenfelder, die neueste Einführung; des Steinbocks, in Oesterreich, über den jetzigen Zustand des Cedernwaldes am Libanon und über Gletschermühlen und Riesentöpfe. Bei der Einweihung der Schirmhütte auf dem Alvier und des Escherdenkmals am Sentis war die Sektion durch Abgeordnete vertreten. Sektionsausflüge kamen nicht zu Stande; doch nahmen 3 Mitglieder Theil an der mühe- und gefahrvollen Tour zur Erforschung der Sterlerathernie in der Cuaschlucht im Avers. Von Einzeltouren sind za erwähnen Prof. Brügger's naturwissenschaftliche Streifzüge im Avers, Madris und Bregalga, Schanvick, Davos,. Sertig und Ducanthal, Stulser- und Albula-, Camo-gasker- und Oberhalbsteinthal.

* ) Führertaxen und Ausgangsstationen für alpine Excursionen in Grau blinden, Chur. Chr. Senti, 1876.

XII. Luzern, ( Sektion Pilatus. ) Präsident: C.Weber-Disteli; Kassier: O. Balthasar; Aktuar: C. Strübin. 70 Mitglieder. Es wurden vier Versammlungen gehalten; am Jahresfest in Freiburg war die Sektion durch einen Abgeordneten vertreten. Sektionsausflüge kamen nicht zu Stande; Einzelfahrten unternahmen die Herren X. Imfeid: Grosser Ruchen, Oberalpstock ( bei Nacht ), Griessstock; J. Lej eu ne: Hüfigletscher, Scheer-lorn, Griessgletscher; C. Strübin und C. Michel: Pilatus am 31. Dezember, Titlis; X. Schupfer und A. Schürmann: Grosse Windgälle, Schlossberg; O. Gelpke: Wasenhorn, Basòdino; E. Jung: Hoch-iönig, Grossglockner, Weisskugel, Ortler; C.Weber-Di s teli: Titlis; Ed. Köthelin: Urirothstock; O. Balthasar: Piz Lucendro, Hutstock, Ruchenglärnisch. Die Clubliütte am Hüfiälpeli ist in gutem Zustande und mit allem Nöthigen versehen.

XIII. Neuchâtel. ( Section de Neuchâtel. ) Président: Dr Borel-Laurer; Vice-président: Dr E. Henry; Secrétaire: J. Balmer; Trésorier: A. Barbey; Bibliothécaire: Ch. Petitpierre. 32 membres.

La section a tenu régulièrement séance chaque premier lundi du mois; les travaux ont été peu nombreux. La bibliothèque s' augmente rapidement.

Courses de section: Creux du Van, Chasseron, Tablettes de la Tourne, Chasserai et Prés-Vaillants.

Le mauvais temps a contrarié les courses individuelles: le rapport du Président de la section ne-mentionne que celle de 5 de ses collègues au Rawyl.

Les sections romandes continuent à faire chaque année une excursion commune. L' année dernière, la Pierre-à-Voir était l' objectif fixé, une pluie torrentielle arrêta les excursionnistes à moitié hauteur. Cette année c' est la section de Neuchâtel qui prend l' initiative, sur son propre territoire: l' objectif est le Chasseron.

XIV. St. Gallen. ( Sektion St. Gallen. ) Präsident Dr. F. von Tschudy; Kassier: Gr. Sand; Aktuar: Dr. O. v. Gonzenbach. 110 Mitglieder. Sektionsausflüge wurden ausgeführt auf den Alvier und die Rothe Wand.

Einzeltouren: E. Sch l e g e l- F e h r: Piz della Margna; Th. Borel und E. Kaufmann: Triftjoch, Alphubel mit Abstieg über den Kessjengletscher, Dom ( Mischabel ); C. R e c h s t e i n e r: Piz Segnes; A. K ä b i t z s c h: Titlis, Petersgrat, Piz Lucendro, Leckipass. Die Sektion war bemüht, den vom S.A.C. erhaltenen Auftrag zu erfüllen und das Escherdenkmal in würdigster Weise auszuführen. Nach Vollendung desselben veranstaltete sie eine solenne Einweihungsfeier, Sonntag 1. Oktober, welche sich zu einem unvergesslichen Vereins- und zugleich Volksfest gestaltete und an dem mehrere Mitglieder der Familie Escher und Abgeordnete der meisten Sektionen als Gäste der festgebenden Sektion theilnahmen* ). Der Escherstein ist ein ebenso grossartiges als durch seine Einfachheit imposantes Monument, würdig des Gefeierten.

XV. St. Gallen. ( Sektion Toggenburg. ) Präsident: J. Hagmann in Lichtensteig. 25 Mitglieder. Versamm- lungen wurden zwei gehalten, je eine im Frühling und im Herbst. Die Sektion beschäftigt sich mit der Herausgabe eines illustrirten Reisehandbuches für das Toggenburg und im Einvernehmen mit der Sektion Appenzell mit dem Unterhalt des Sentisweges und der Clubhütte auf der Thierwies am Sentis. Mehrere Mitglieder betheiligten sich an der Einweihung des Escher-monumentes.

XVI. St. Gallen. ( Sektion Alvier. ) Präs.: H. Hirzel, Pfarrer in Wartau; Kassier: Pfarrer Damur in Salez; Aktuar: Hauptmann Frei in Azmoos. 20 Mitglieder. Die Sektion war beschäftigt mit der Ausarbeitung eines Führerreglementes und mit der Erstellung und dem Unterhalt der Wege und der Schirmhütte auf dem Alvier; letztere wurde bei starker Betheiligung des-Clubs und der Bevölkerung der Umgegend am 30. Juli 1876 eingeweiht* ). Die Kosten der Hütte und der Wege wurden aufgebracht durch gesammelte Beiträge bis auf Fr. 400, die vom Centralcomite und von den Sektionen Uto und Alvier gedeckt wurden. Bei der Einweihung des Eschersteins betheiligten sich 4 Mitglieder. Durch Beiziehung des Bezirks Sargans hofft, die Sektion sich und ihr Arbeitsfeld erweitern zu können.

I. Valais. ( Section Monte-Rosa. ) Président: Gr. Lorétan; Vice-président: O. Wolf; Secrétaire: J. de Rivaz; Caissier: Raoul de Riedmatten; Bibliothécaire: R,. Ritz. 11 2 membres.

La section s' est sérieusement occupée d' une réglementation relative aux Cabanes, ainsi que d' une surveillance à exercer sur les guides et d' une certaine instruction à leur donner. Elle projette l' érection de nouvelles cabanes et demandera des subsides au comité central. Elle a décidé pour le printemps une excursion de section à la Bella-Tola par un nouveau chemin, l' Alpe Méretschy. Ascensions: Eaoul de Riedmatten: le Cervin; Ferdinand de Koten et Joseph de Rivaz: Rosa-Blanche, Bietschjoch, Bietschhorn, le Cervin, Weisshorn; Flavien de Torrente: Wildhorn; Antoine Galerini: Zabloz-Court.

.'XVIII .Vaud. ( Section des Diablerets. ) Président: C. Morf; Vice-président: G. Béraneck; Secrétaire: E. Dutoit; Caissier: L. Meyer; Bibliothécaire: H. de Constant. 230 membres.

La section a perdu par la mort ses deux membres honoraires: MM. Juste Olivier et J. Muret. Elle se propose d' élever en leur mémoire un modeste monument aux Plans de Frenières. La cabane d' Orny, l' objet principal de l' activité de la section en 1876, est con-:struite: l' inauguration se fera cet automne.

Quelques membres demeurant à Ste-Croix ont établi sur le Mont de Baulmes une magnifique table d' orien, indiquant les noms des sommets en vue: ce travail leur fait honneur.

Douze séances dans l' année, fréquentées par une moyenne de 30 à 40 membres. Travaux: Davall, insp.for .: la chute du Tauretunum; H. Secrétan, past.: Juste Olivier et la nature vaudoise; Favrat, prof .: les patois romans; A. L. Du toit: notice sur la Corse; S. Chavannes, insp.: les formations du gypse dans nos Alpes; G. Béraneck:le Tauretunum; H. de Constant: la cabane d' Orny; Javelle: le Grand-Paradis et la Grivola.

-La sous-section de Vevey a aussi tenu des séances mensuelles régulières. Travaux: J. Guex: Bourrit; H. Du four: le baromètre et l' hypsomètre; Dürr: ascension du Grand-Muveran par la Dent de Mordes; Javelle: la géologie des Alpes, les crevasses, Viollet-le-Duc et son ouvrage sur le Mont-Blanc. Deux courses de cette sous-section: aux Plans de Frenières et à la. Trevenensaz.

Excursions et ascensions individuelles: MM. Bœr-Monnet: Trevenensaz; J. Guex: Croix de fer, Chaux des Grands, Tzavône. Trevenensaz; Nie ollier: Balmhorn, Trevenensaz; Delajoux: Trevenensaz; Dürr: Fenêtre de Saleinaz, Col du Chardonnet, Cape au Moine; De Palézieux: Dent du Midi, Cape au Moine, Tour d' Aï; Cornaz: Dent du Midi; Doxat: Dent Valezette, Pointe d' Orny; H. Nicollier: Buet, Cape au Moine, Pic Linleux, Trevenensaz; Lederey: Trevenensaz, Cape au Moine, Tour d' Aï; Javelle: Verraux, Cape au Moine, Naye, Fenêtre de Saleinaz ( par les séracs du Géant ), Mont-Eose jusqu' au Sattel, Ryffelhorn, Untergabelhorn ( par l' Est, sans guide ), Strahlhorn ( sans guide ), Hörnli, Dent-Blanche, Tête-Blanche, Col de Valpelline, Grivola, Grand-Paradis ( de Cogne, par l' arête N.E. ), Col d' Argentière, Tour-Noir ( lre ascension ), Grand-Combin, Portalet ( lie ascension, sans guide ), Ravine Rousse, Col de Chardonnet, une des Aiguilles dorées ( sans guide ); Béraneck: Dent-du-Midi ( cime-de l' Est ), Dents de Mordes ( grande et petite ), Vanil Noir; G. Rochat: Argentine; Meyer: Diablerets, Glacier d' Orny; A. de Meuron: Diablerets, Oldenhorn? de Constant: Glacier d' Orny, Naye; E. Pellis; Diablerets, Muveran, Dent de Mordes, Dent-du-Midi; Corbaz: Diablerets, Buet, Naye; E. Du toit: Glacier des Bossons, Mer de Glace, Flégère; C. Morf: cime-de l' Est, Tour Sallières, Rocs Noirs de Zinal, d' Orny; L. P. Mermod, G. Mermod, L. Jaccard, O. Bornand: Dent de Brenlaire, Mont-Blanc ( arec un seul guide et un porteur ); O. Bornand: Uri-Rothstock; A. Soutter et Georges Schopfer: le Pleureur, Cols de l' Evêque et du Mont Colon, Ruinette, Pigna d' Arolla, Cols de Bertol et d' Hérens, Stockje.

XIX. Zürich. ( Sektion Uto. ) Präsident: Prof. Biedermann; Aktuar: E. Ochsner; Quästor: W. Dietrich, 250 Mitglieder. 12 Festtheilnehmer. Drei Sektionsausflüge: Schönboden, Stanzerhorn, Alvier ( zur Einweihung der Clubhütte ). Das Clubgebiet, obgleich nahegelegen, wurde sehr spärlich besucht: der Tödi von den Herren Schwarzer, Rosenmund und Haug^ der Kistenpass von Müller-Weg mann, der von da-und vo », der Umgebung von Elm werthvolle Skizzen heimbrachte, und von Prof. Heim. Dagegen wurden zahlreiche und zum Theil namhafte Touren ausserhalb des Clubgebietes ausgeführt: Escher-Hess: Titli«,. Sustenhorn, Triftgebiet; E. Ochsner: Urirothstock, Titlis, Kleines Spannort ( l. Besteigung ); Wirz: Titlis ;. M. Rosenmund: Urirothstock, Titlis. Grosses Spann- ort, Finsteraarhorn, Mönchjoch, Mürtschenstock; K. Siber und K. Näf: Mürtschenstock; Seyerlen: Triftgebiet und östliche Gipfel der Faulhornkette; Lav a ter: Oberalpstock, Düssistock, Grosse Windgelle, Kuchenkehle, Claridengrat; Dr. Pestalozzi: Düssistock, Claridenpass; Oberholzer: Claridenstock; Müller-Baumann: Claridenpass; Baurenfeind: Gotthardgebiet; K. Steiner: Titlis, Gotthardgebiet, Segnes, Flimserstein; Prof. Biedermann und Prof. Steiner: Scesa Piana. Steiner: Weissfluh. Baiher: Schiahorn, Weisshorn ( Schanfigg ), Zapportgletscher; Dr. Fries: Vrenelisgärtli, Lattenhorn, Tambohorn, Eheinquellhorn, Grande Sassière; Prof. Reinhard: Casanna, Griesshorn, Piz Buin, Jöri-Flesspass, Val Puntaiglas; Prof. Heim: geologische Excursionen, zum Theil mit Schülern, am Viznauerstock, Schilt, Kistenpass, Brunni- und Hüfigletscher, Piz Languard, Diavolezza, Roseggletscher; Herrn. Meyer; Meyenfelder Furka; Prof. U. Meyer: Urirothstock; Dr. Mayer und Ostertag: Urirothstock, Matterhorn ;Baumann-Zürrer: Mont Avril, Pointe de l' Evêque, Tête Blanche, Monte Rosa; Zeller-Hörner: Balmhorn, von Zinal über Durandgletscher, Col de Sorebois und Col de Torrent; U m 1 a u ft ( in Prag ): Petersgrat, Col de Fenêtre; Bräm: Petersgrat, Lötschenpass; v. Stengel ( in Zweibrücken ): Wetterlücke, Lötschengletscher und Lücke, Aletschgletscher, Aeggischhorn; Fr. Schinz: Laquinhorn; Dr. Balzer: Mönch; Fr. Schweizer: Tödi, Ortler, Monte Cevedale, Piz Kesch, Sertigpass; O. v. Pf is ter: Piz Buin, Valüllaspitze, Fluchthorn; Schwarzenbach-Kesselring: im Zillerthal: Löffler, Pfitscherjoch, Pusterthal, am Monte Cristallo: Col di Falzorego, Ancisapass; W u h r m a n n: Montafon und Patznaun, Weissseespitze: S a r p e: im Piémont, Mont Roux, Monte Viso; Prof. S t ocker: in den Westalpen, Genèvre, Col de da Traversette, am Monte Viso vorbei.

In den zahlreich besuchten, im Winter 1875/76 monatlichen, im Winter 1876 77 vierzehntägigen Winterversammlungen wurden 1876 folgende Vorträge gehalten: Prof. Meyer v. Knonau: Schweizerberge und Grenzen :E s c h er -Hess: Wanderungen im Triftgebiet; O c h sne r: Tödifahrt; Prof. Heim: Aufbau der Berge; Prof. Land oit: die Waldungen im Hochgebirge; O. v.Pfister: der Schwarzkopf im Vernelathal; Rosenmund: das Nesthorn; Baumann-Zürrer: vom Mont Avril bis Monte Rosa; O. v. Pfister: Wanderungen im Montafon und Patznaun; Ochs n e r: das Kleine Spannort; Dr. G oll: Einfluss der Gebirgsgegenden und des Alpenklimas auf die Gesundheit.

Auf dem Uetliberg hat die Sektion eine Orientirunga-tafel mit Panorama von Imfeid erstellt.

XX. Zürich. ( Sektion Bachtel. ) Gegründet den 4. März dieses Jahres.

Präsident: Dr. E. S. Fries, chir. med., aus Wald; Vize-Präsident: Fritz Lehmann aus Rüti; Aktuar: Pfarrer A. Seewe' r aus Wald; Quästor: Joh. Kuhn, Bankverwalter in Rüti. 39 Mitglieder, deren 12 bis dato zu der Sektion Uto gehörten.

N. B. Les chiffres qui accusent le nombre des membres de chaque section remontent tous au 31 décembre dernier, « auf celui de la section Bachtel.

36

J

IV. TREIZIÈME RÉSUMÉ SUCCINCT DES

Feedback