Murgtal Bouldern im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Das Murgtal ist ein verstecktes Seitental am Walensee. Erstaunlicherweise hat es inzwischen eine fast 20-jährige Bouldergeschichte und bietet über 700 Boulderprobleme in allen Graden. Egal, ob Neuling an den Blöcken, knallharter Boulderfreak oder eher Genussboulderer, hier werden alle fündig. Der Autor hat sich die Mühe gemacht, im ersten Murgtal-Führer möglichst viele der bekannten Probleme zu beschreiben. Der fast wichtigere Teil der Arbeit bestand aber in der Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden, um Sperrungen zu verhindern und für Boulderer und Landbesitzer stimmige Regelungen zu finden. All diese Regeln sind im Führer detailliert beschrieben. Wer im Murgtal bouldern will, soll sich unbedingt daran halten. Eine davon betrifft das Parkieren: Wenn man schon mit dem Auto anreist, dann soll man bitte auf den beschriebenen Parkplätzen halten. Denn bisher haben alle Boulderer im Murgtal regelmässig gegen das geltende Parkverbot verstossen. Die Ortsgemeinde Murg plante eine rigorose Umsetzung des Parkverbots ab Sommer 2017. Die Autoren von bouldern.ch suchten den Dialog: Das erfreuliche Resultat sind vier offizielle Parkplätze in den erwähnten Sektoren. Falls diese Parkplatzregelung nicht funktionieren sollte, behält sich die Ortsgemeinde Murg vor, das alte Parkverbot durchzusetzen. Die Autoren bitten darum alle Murgtalbesucher: «Haltet euch an die Parkregelung, sodass wir im Murgtal weiterhin willkommen sind.»

Feedback