Protokoll der 32. Generalversammlung

Hinweis: Dieser Artikel ist nur in einer Sprache verfügbar. In der Vergangenheit wurden die Jahresbücher nicht übersetzt.

der

der

32. Generalversammlung des S.A.C.

abgehalten am 13. September 1903 im Hotel „ Rose g ", Pontresina.

Die von über 500 Mitgliedern besuchte Generalversammlung wird morgens 91/.* Uhr durch den Festpräsidenten, Herrn Pfarrer Chr. Michel von Samaden, eröffnet.

I. Der Präsident begrüßt sämtliche Teilnehmer und heißt sie im Namen der Sektion Bernina S.A.C. und des Engadins überhaupt herzlich willkommen in unserem Tale.

Einen speziellen Willkommgruß spendet er 1. dem anwesenden Engadiner, Herrn Oberforstinspektor Dr. Coaz, Ehrenmitglied des S.A.C., welcher genau heute vor 53 Jahren die Erstbesteigung des Piz Bernina ausgeführt hat und 2. Herr Neuburger-Imhof, welcher vor 40 Jahren am Grllndungstage des S.A.C., in Olten, mit 34 andern Herren, wovon keine mehr leben, teilgenommen hatte.

II. Herr Dr. Boßhard, Zentralpräsident, erhält sodann das Wort zum Jahresbericht, den er mit Verlesung eines Télégrammes des ehemaligen Zentralsekretärs, Herrn Dr. Vodoz, eröffnet, in welchem Herr Dr. Vodoz dem S.A.C. seine besten Grüße entbietet. Die Generalversammlung erwidert dieselben ebenfalls telegraphisch unter Beifügung des Wunsches um baldige, vollständige Genesung von seinen am Piz Blas erlittenen Verletzungen.

Der sehr ausführliche und gediegene Jahresbericht wird unter Verdankung und Applaus genehmigt.

III. Der seitens des Herrn Dekan Herold als Referent des Zentralkomitees vorgebrachte Antrag des Zentralkomitees und der Delegiertenversammlung vom 12. dies, „ die Bezeichnung offizieller Klubgebiete für die Zukunft fallen zu lassen " wird ohne Diskussion zum Beschluß erhoben.

IV. Es folgt die Wahl der Sektion für die Zentralleitung und des Zentralpräsidenten für die Jahre 1904/1907. Herr Notar Denzler, Zentralsekretär, referiert diesbezüglich und beantragt namens des Zentralkomitees und der Delegiertenversammlung, die Leitung der Sektion Weißenstein zu übertragen und als Zentralpräses Herrn Oberrichter Dr. Rob. Schöpfer in Solothurn zu wählen.

Auch dieser Antrag wird ohne Diskussion angenommen. Herr Dr. Schöpfer erklärt namens der Sektion Weißenstein, daß die Wahl dankend angenommen werde.

V. Als Festsektion pro 1905 hat sich die Sektion Titlis angemeldet.

Das Zentralkomitee empfiehlt das in der Versammlung auch mündlich gestellte Gesuch durch den Zentralkassier, Herrn Sträuli, zur Annahme, worauf die Sektion Titlis als Festsektion, Engelberg als Festort und Herr Landammann Businger von Stans als Festpräsident bezeichnet werden.

VI. Nach Schluß des geschäftlichen Teils der Traktanden wird dem Zentralkomitee von Winterthur, dessen mustergültige vierjährige Leitung des S.A.C. mit dem 1. Januar 1904 zu Ende geht, von der Versammlung eine lebhafte Ovation der vollsten Anerkennung entgegengebracht.

VII. Herr Dekan Hosang in Pontresina hält hierauf einen Vortrag: „ Kulturgeschichtliche Notizen über das Engadin. "

Mit gespannter Aufmerksamkeit folgen die Anwesenden den Worten des Referenten und überschütten diesen am Schlüsse mit großem, rauschendem Beifall.

Die Versammlung wurde zirka 111la Uhr geschlossen.

Der Festsekretär:Der Festpräsident:

Claudio Saratz.Pfr. Ch. Michel.

Feedback