Verzasca Boulder Brione + Lavertezzo

Wenn die Blätter fallen, wird es still im Valle Verzasca. Die Badeterrassen entlang des Flusses sind verwaist, nur noch vereinzelte Wanderer ziehen ihre Spuren durch das raschelnde Laub auf den Wegen. Einzig rund um das Örtchen Brione herrscht dann ein buntes Treiben, und Anfeuerungsrufe wie «Geht scho!», «Allez!» oder «Stick it!» sind zu hören. Bereits seit einigen Jahren gilt Brione unter Boulderern als Synonym für feinsten Gneis, geniale Linien und höchste Schwierigkeiten, und so geben sich dort in der kalten Jahreshälfte die besten Boulderer der Welt ein Stelldichein. Am 12. Oktober präsentierten nun die Tessiner Macher der Boulderführer über Cresciano, Chironico und den Gotthardpass vor Ort den ersten Führer zum Bouldern im Verzascatal. Auf 160 Seiten versammelt das Buch 558 Linien vom dritten Fontainebleaugrad bis 8C+, allesamt in Schwarz-Weiss-Fotos eingezeichnet und mittels Piktogrammen charakterisiert. Sämtliche allgemeinen Infos sind auf Italienisch, Deutsch und Englisch enthalten. Ganz ohne Worte sorgt die üppige, durchgehend farbige und oft grossformatige Bebilderung mit tollen Actionfotos für kribbelnde Finger bei allen Boulderern. Denn nicht nur für die Profis, sondern auch für Hobbyboulderer ist in dem edel aufgemachten Büchlein reichlich Kletterbares zu finden.

Autor

Claudio Cameroni, Roberto Grizzi und Renzo Lodi

Quelle

Editore Ticino Boulder, 2019, Fr. 30.-

Feedback